Apple im Oktober angeblich mit neuen MacBooks

Notebook Nachdem Apple erst in dieser Woche einige neue iPod-Modelle vorgestellt hat, brodelt die Gerüchteküche bereits wieder. Demnach will das Unternehmen vermutlich am 14. Oktober eine neue Generation der MacBooks vorstellen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ich bin auf alle Fälle bespannt, was dieses Jahr noch neues erscheinen wird. Meine Vermutung : Ein MacBook Air mit mehr Leistung und größerer Festplatte, ein MacBook aus Aluminium und neu designte MacBook Pros. Dazu vielleicht noch ein MacBook Touch als Mac Tablet! Zur Zeit bin ich ganz zufrieden mit meinen Rechnern (iMac 24" + MBA) aber neue Geräte sind immer willkommen :-D.
 
@DesertFOX: jo, ich bin ähnlicher Meinung: leistungsfähigeres MacBook Air: Alu MacBooks und vllt auch mit Multitouch: Macbook Pro mit der "neuen" Tastatur, etwas breiterem Bildschirm -> vollständiger Numblock: Vllt ein neues Macbook "iTablet" xD naja jedenfalls denke ich schon das Apple spätestens nächstes Jahr ein Tablet-Pc mit Multitouch rausbringt.
Zur News: Ich denke nicht, das Apple auf die Intel-CPU's verzichtet. War nicht vor ein paar Monaten hier die News, dass Apple und Intel den Vertrag verlängert haben ? Oder war das Samsung?
 
Na, dann bin ich mal gespannt. So ein MacBook würde mich als Win-User schon einmal reizen - Cracken könnte ich mir zwar OSX, aber das wäre mir letztendlich zu viel Aufwand, da mir ein ganzer Laptop lieber wäre.
 
@cH40z-Lord: Zum Thema Cracken - kommt eher drauf an, was dein jetziges Notebook an Innereien ausweißt. Sind es Standard Sachen (also Intel statt AMD CPU) kannst du es leicht im Netz bekommen ... mit einem eigenen EFI-Emu sogar eine originale Upgrade DVD aus dem Laden kaufen. Bei den Kext muss man auch nichts selber machen, entweder es klappt auf anhieb oder man bekommt sie einfach im Netz... Ob das alles allerdings Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt geschrieben. Und das habe ich, ehm, verloren... ^^
 
Danke für den netten Hinweis. Zur Zeit habe ich aber einen Desktop-PC mit nem Core2Duo - nehme mir aber auch öfters den uralt-Laptop von meiner Mutter mit einem AMD-CPU, da sie den sowieso nicht braucht, zum herumspielen. Mal schauen was die Zukunft so bringt =)
 
@cH40z-Lord: ... hab Leopard neben XP und Vista auf meinem Stani-PC - keine Probleme, funzt alles, wenn auch manches mit patchen. Man muss aber kein Über-Nerd sein um das hinzubiegen. Und unter X-Bench seh ich auch nicht schlechter aus als n echter Mac - insofern... jeder wie er will und Geld hat :)
 
Vielleicht auch einfach 2 neue Farben....schweinchen Rosa und Emo Dunklegrau *lol*
 
nette Sache mit dem gläsernden TP finde ich
 
@Freshphil: Jam, besonders wenn es Risse bekommen oder springen tut ^^
 
Nen neues MBP wäre angebracht.
 
@John Dorian: So sch**sse schauen die aktuelle auch ned aus und Multitouchpad ist auch schon drin. Was stoert ist wohl nur die Unterbringung des Lichtsensors. Ehrlich gesagt muss nicht alles bei Apple nun aussehen wie ein macBook Air - so schoen ist gebuerstetes Aluminium auch wieder nicht - persoenl. Meinung)
 
12 Zoll MBP mit guter Leistung und großer HDD
ist überfällig!
Wäre dabei!
 
@Muthafunka: Wird aber wahrscheinlich niemals kommen.
 
millionär müsste man sein - apple wird die dinger nicht verschenken. für den selben preis gibts sicherlich etliche alternative möglichkeiten
 
@jim_panse: Ich gönne mir alle zwei Jahre nen neues MBP oder alle vier Jahre nen neuen Mac Pro. Die Dinger kannst du ja auch viel besser wieder verkaufen als die Windows Dinger.
 
@jim_panse: Die neuen/aktuellen geraete werden immer soviel kosten, wie die alten/vorherigen Geräte neu (released) gekostet haben... Man muss kein Millionaer sein, um zu verstehen, dass man so auch vielleicht mir einem gerät aus der vorvorherigen Generation gut liebaeugeln kann. Und eine Alternative habe ich zu dem Preis noch nicht gesehen. MfG Fraser
 
Waren nicht mal alle 6 Monate realistisch als Apple-Realease-Daten? Zumindest war es bisher meist so, dass alle 6 Monate etwas ueberarbeitest oder gar neues kam. Dan waere es laut Artikel August (wo die ersten geruechte richtig Fuss fassten) gewesen. Also Ende Februar kam das MacBook Air raus, im Maerz gab es eine Ueberholung (Refurbished) des MacBook Pro, im April MacBooks (2 Gbyte Standard und mehr HDD) und im July kamen die MacBook Pros mit u.a. Multitouchpad raus. MfG Fraser
 
was für eine langweilige Kaffeesatzleserei. soll die news jetzt künstlich animieren sich auf ein mac produkt zu freunen? ....noja, zum glück bin ich mac resistent...
 
@Lord eAgle: Ja, klar, weil WinFuture auch dazu animieren werden wuerde, dass DU einen Mac dir nun sofort kaufen sollst. Denk mal nach, was du schreibst. Es ist eine News, nichts weiter und dazu noch eine News ueber ein Geruecht (wieder) nichts weiter...
 
das man die apple produkte wie imac oder macbook für relativ viel geld wieder verkaufen kann stimmt nur bedingt.

vor kurzem ein macbook in der bucht gesehen,
welches normalerweise 999 Euro in den läden kostet.

dort ging es für knapp 750 Euro weg,
es war nur ca. 2-3 Monate alt.

der preisverfall bei apple ist auch nicht übel.
 
Ich erwarte mir nun aber auch solche Produkt-Gerüchte-Nachrichten von anderen namhaften Herstellern wie Sony oder Panasonic. Ansonsten ist das hier nichts anderes als die allseits bekannte und penetrante Gratis-Dauerschleichwerbung für Apple.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Eigentlich hast du schon recht, aber leider ist beispielsweise bei Sony, im Computergeschäft der Wurm drin (ein Kollege arbeitet dort). Nur die Fotokameras gehen wie warme Brötchen weg. Was aber super wäre, wenn es eben mehr "Gerüchtenews" von Sun, Cisco, Samsung etc. gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich