GPU-Fehler: Aktionärin reicht Klage gegen Nvidia ein

Recht, Politik & EU Der Hersteller von Grafikchips Nvidia wurde von einer Aktionärin verklagt. Hintergrund sind die Probleme mit den Lötstellen seiner GPUs. Die Klägerin Nancy Miller wirft dem Unternehmen nun Täuschung und Missinformation vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmmm...wenn die Aktie um 6 auf 12,98 Dollar fiel und jetzt "nur noch" bei 19,81 Dollar liegt, hat sie sich dann nicht erholt ???
 
@BigBoernie: Ja, finde das auch kurios :-/ Vieleicht ist das nur ein Wertdreher?
 
@BigBoernie: Nein - Fehler seitens "Fenster der Zukunft". -> liegt nun bei 10.98 US-Dollar (oder 7.78 Euro)... MfG Fraser
 
(OT): ich glaube es heisst eher Zukunft der Fenster ^^
 
"Daraufhin fiel die Aktie allein am Folgetag um nahezu 6 Dollar auf 12,98 Dollar, was insgesamt einem Wertverlust Nvidias von rund 3 Milliarden Dollar entsprach. Inzwischen liegt der Kurs sogar nur noch bei 19,81 Dollar."

Die Formulierung des letzten Satzes finde ich widersprüchlich. Die Aktie ist also auf einen Kurswert von 12,98 gefallen. Und nun liegt der Kurswert bei 19.81, dass sind doch dann fast 7 Doller mehr, sprich er ist auf einen höheren Wert gestiegen als vor der öffentlichen Bekanntgabe von Produktionsfehlern? Inwiefern kann man denn dann sagen "liegt der Kurs sogar NUR noch bei..."
 
"Inzwischen liegt der Kurs sogar nur noch bei 19,81 Dollar. "

hat sich wohl ein fehler eingeschlichen, liegt momentan bei 10,97 USD
 
@all: bei denn amis ist mehr manchmal weniger
 
@hjo: Die ersten Folgen vom LHC machen sich so langsam bemerkbar!!!!!
 
@Ijob: Schlechter Beitrag
 
Krass! Eine Aktionärin klagt und die Opfer, also die Käufer der betreffenden Nvidia Produkte leiden still unter lautem Lüfterrauschen vor sich hin, ohne Geld zu sehen. Da habe ich ja wohl noch richtig Glück gehabt, das die zwei XFX Nvidia Grafikkarten sich jeweils innerhalb weniger Stunden selbst zerstörten und ich die Dinger beim Händler wieder relativ kostenneutral (außer Fahrtkosten) zum Entsorgen abgeben konnte. Das war aber auch ein ganz übles XFX-Modell mit Lüfter-Fehlkonstruktion, die reihenweise "wie die Fliegen gestorben sind", wie ich dann später in diversen Foren las.
 
@Fusselbär: Hab gerade eine XFX Alpha Dog 8800 GT im Rechner. Sauheiss der Scheiss. Die Lüfterkonstruktion ist weit weg vom Refrenzstandard und bringt null zusätzliche Kühlung. Die Rams werden überhaupt nicht gekühlt und die Abwärme schön ins Gehäuse geblasen. Naja, sie war günstig mit 89 Euro. Da muss ich mich am Ende wohl auch nicht wundern.
 
@Fusselbär: Die Aktionäre sind Geschäftspartner von nVidia. Die stellen schließlich Geld zur Verfügung mit dem nVidia wirtschaften soll. Und darum müssen die Aktionäre auch umfassend informiert werden, gerade bei solchen Problemen. Hat IMHO mit dem Endkunden überhaupt gar nichts zu tun. Sind zwei verschiedene Schienen.
 
man bin ich froh, dass ich die aktie damals nicht gekauft habe. Das wollte ich eigetnlich aufgrund guter Bewertungen. Tja sowas kann jeder AG passieren
 
@S+efan: Kommt immer darauf an zu welchem Tageskurs du die Aktie "damals" erworben hättest. So rein ohne Angabe des damaligen Kaufpreises, ist deine Aussage absolut wertlos und kalorienarm weil nicht nachvollziehbar! Denn hättest du Sie "damlas" zB. für 5 Dollar haben können - dann wären "heute" 9,81 (oder wie bei @meek angemerkt 10,97) immer noch ein satter Gewinn! Nur mal so zur Info.
 
Endlich klagt einmal jemand, dachte schon die können machen was die wollen. Armut!
 
Sollte wohl wahrscheinlich "9,81" heißen, oder? Das die Aktie zwischenzeitlich wieder ein wenig gestiegen ist ist doch Tagesgeschäft . Morgen kann Sie dann ganz plötzlich auf 9,xx fallen und dann übermorgen genauso plötzlich auf 10 oder 11 Dollar steigen - je nachdem wie viele gerade kaufen oder verkaufen - bis sich das Papier halt wieder beruhigt und auf einen stabilen Mittelwert einpendelt sobald die kurzfristigen Turbolenzen vorbei sind.
 
Die Aktie liegt grade bei 10,82USD (Quelle: http://www.finanzen.net/aktien/NVIDIA-Aktie) Merke grade an der Historie dass die Aktie seit gut 1.1.2008 langsam fällt und seit dem 3.7 von 12,20USD auf gut 8,60USD gefallen war.
Also was heißt dass nun kaufe lieber Mircosoft oder ATI Aktien da ist man meistens gewinner (jedenfalls bei Microsoft).
 
@terpe100: falscher ansatz, genau so verpulfert jeder mensch sein geld an der börse....

Man muss genau dann Anfangen zu kaufen, wenn eine Aktie am Boden ist. Sicher kommen hier einige wirtschaftliche Punkte dazu, ob und wie lange es dauert bis sich Nvidia wieder erfangt, aber fakt ist das ich mit etwas Ausdauer bei Nvidia Aktien schönen Gewinn machen kann...

Kaufe nie Aktien wenn sie schon hoch oben sind, nur wenn sie am Boden sind sollst du zuschlagen :-)
 
@terpe100: Mit ATI Aktien soll man meistens Gewinner sein? Na das muß sich erst noch rausstellen. Wenn schon IT, dann würd ich Apple-Aktien nehmen oder Intel. Der Grafikkartenmarkt schwankt zu sehr. Apple ist schon seit Jahren stabil und wenn neue Produkte kommen, steigen die Aktien (fast) garantiert. Stell dir mal vor du hättest Apple-Aktien vor der Ankündigung des iPhones gekauft *träum*... Hätte ich gewußt wie viele Deppen diese Handys kaufen, wär ich auch eingestiegen. Aber mit so nem Hype hab ich leider nicht gerechnet.
 
@ DennisMoore: Apple war auch schon mehrmals dicht an der Pleite. So sicher sind die Aktien nicht.
 
ja also cih will auch nur noch des mein lappi kaput geht ... "nexoc" hat zwar bisher keine fall zugegeben aber mein Gerät war schon mal vor der bekannt mache des fehlers in rep wegen der Graka ... kp was nu geht .... finde des seitens mvidia auch kacke des keine preisgabe an die kleineren Händler gemacht werden ...
 
Der Fehler war bei der Asus V1 Serie schon im Herbst letzten Jahres bekannt und seitens Asus und Nvidia hatte sich nichts geregt...
Von daher ist es recht zu sagen, dass man früher davon wusste. Keine Frage
 
Wie die Leute sich immer selbst verklagen müssen... gibt immer wieder Idioten.
Ist ja schlimmer als bei der Telekom klage.
Naja irgendwie muss man ja reich werden...
 
Ich denke wenn man sich auf den Aktienmarkt einlaesst, muss man mit sowas rechnen! Die interessiert nur ihr eigenes Kapital, was da alles hinten dran h'ngt ist denen Schei**egal. AGs sind schon eine sehr gruselige Angelegenheit. Zumindest fuer Mitarbeiter
 
@neo325: Ja, und ich bin mir sicher dass du auch keine Zinsen auf Spareinlagen von deiner Bank haben willst *rolleyes*. Ich versteh die schon. Die buttern richtig Kohle in ein Unternehmen durch den Kauf der Aktien und möchten dafür natürlich auch etwas zurückbekommen. Immherhin ist es ein Risiko Aktien zu kaufen. Und je höher das Risiko, desto höher muß die Rendite sein.
 
Die Spinnen die Amerikaner. Mein Gott wer Aktien handelt ist doch selber schuld. Alle geben sie das Streichhölzchen weiter und der der sich die Finger verbrennt, der heult rum wie ein kleines Baby und schlägt wild um sich.
 
@CypherDelic: sehe ich auch so... die börse ist eine H*re... wenn ich beim pferderennen geld verliere, weil mein pferd nicht gewonnen hat, soll ich dann den veranstalter oder jockey verklagen?
 
Fehler gab es schon immer in GPUs + CPUs,finde es richtig das diese Frau klagt, den wenn ich etwas kaufe gehe ich davon aus das es zu 100% richtig funktioniert, und genau das ist das Problem, es müssen immer schneller neue Teile auf den Markt und so werden Fehler übersehen. mfg
 
@SOLDIER: Fehler passieren einfach. Solange Nvidia einen anständigen Support bietet und die fehlerhaften Grafikkarten auf Garantie austauscht sehe ich kein Problem.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen