Internet Explorer 8: Oberfläche geht vor Performance

Browser Bei der Entwicklung des Internet Explorer 8 konzentrierte sich Microsoft voll und ganz auf die Benutzeroberfläche und weniger auf die Performance, erklärte Stephane Kimmerlin von Microsofts Marketing-Abteilung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ganz ehrlich: Verglichen mit den flexibel anpassbaren Oberflächen des Firefox und Opera (wobei Erstgenanntes zahlreiche PlugIns nachhelfen) oder der Optik an sich ist IE der \\\"weniger schönste\\\" Browser. Die Geschwindigkeit geht mMn. schon seit IE7 in Ordnung. Ich persönlich finde, MS hat die Prioritäten richtig gesetzt... EDIT: V.a. unter XP sieht der IE7 wirklich alles andere als hübsch aus...
 
@Astorek: Ich finde es einerseits wichtig, das der Browser schnell ist ABER er darf auch nich grottenschlecht aussehen. Hier gilt, das richtige Maß zwischen beidem zu finden! Ich finde FF hat das mit Version 3 schon ziemlich gut getroffen. An das IE Design wird man mich wahrscheinlich nie gewöhnen können...
 
@Astorek: ich find den IE auch ober-ugly - wer lässt sich bei MS nur immer diese Oberflächen einfallen. Nutze privat nur Firefox unter Vista und OSX. Durch die Plugins für mich unschlagbar. Und was die Performance angeht... solange ichs nicht subjektiv spüre, ist mir egal ob irgend n Test sagt, dass Browser X 10ms länger gebraucht hat für irgend n Kack...
 
@Astorek: SoSo, geht also in Ordnung? seh Dir mal das an: http://www.ohne-host.de/transparenz/ , ich hab das mal eben gemacht :) (Scrollbalken benutzen und beim IE einschlafen ^^).
 
@Texer: Merke da keinen Unterschied, sollte es da einen geben? Sogar mit einem IE6 in einer VM merk ich da nix.
 
@Astorek: Nur so als Tipp: Plugins gibt's für den IE auch zuhauf aber das scheint so ziemlich kein FF-Priester zu wissen. Oder alle verdrängen es nur, um den FF besser darstehen zu lassen.
 
Also mir persönlich ist die Geschwindigkeit eines Browsers wichtiger als wie ne super-tolle GUI
 
@Daniel88: Für mich persönlich nicht, allerdings habe ich da auch schon von anderen Erfahrungen gehört. Ist mir eigentlich auch egal. Es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten es hinzugkriegen.
 
@Daniel88: naja, das Auge isst mit. Wichtiger wären aber Plugins womit man sich den IE leichter anpassen ließe auf die persönlichen Vorlieben, allerdings nutze ich den IE so gut wie garnicht also kann ich zur derzeitigen Geschwindigkeit auch keine Aussage machen.
 
@Daniel88: lynx- oder w3m-Surfer? :D (Wer den Witz nicht verstanden hat: Einfach mal in Wikipedia "w3m" oder "lynx" eingeben)
 
@Daniel88: Richtig, ich gehe ja schliesslich ins Internet um Internetseiten zu öffnen. Wenn die sich schnell öffnen finde ich das prima. Wenn eine GUI gut funktioniert braucht man sie nicht zu ändern.
 
@Daniel88: richtig, ich öffne den Browser, um mir die Inhalte anzusehen und nicht den Browser!
 
seit firefox3 ist mir die oerformance auch sehr wichtig ... ich könnt durchdrehen wenn ich zum kumpel gehe und der sich nicht von seinem ie6 trennen kann ^^
 
@mwr87: In IE6 kann man wenigstens noch die Toolbar und Toolbar-Icons anpassen.
 
@mwr87: der firefox 3 lädt bei mir auf nem C2D unter vista x64 fast doppelt so lange wie der IE7. auf meinem pentium M mit XP ist schon fast 3x so lange, und von dem pentium III M wollen wir erst garnicht reden. da spaar ich die sekundenbruchteile, die mich die javaenginge kostet in der startzeit mehrfahc wieder ein.
 
@LoD14: Also Firefox 3 lädt bei mir Seiten um länger schneller als der IE7. Ich habe für Firefox lediglich das AdBlock-Plugin drin, sonst sind beide Browser auf Standard. Und ich habe einen Athlon XP 2500+ sowie 1GB DDR-RAM.
 
@ElDaRoN: firefox lädt = der tut länger zum starten bruachen. sonst hät ich lädt seiten geschrieben.
 
@LoD14: Achso. Dann sag doch Startzeit. ^^ Jedenfalls: Da der IE7 im Seitenaufbau bei mir viel länger dauert (Ich rede von spürbar, sprich halbe Sekunden und mehr), habe ich diese Startzeit locker wieder raus. Klar, es liegt auch an den besuchten Seiten, aber ich stellte mal (für mich) fest: Je mehr Grafiken eine Seite hat, desto länger braucht der IE7.
 
@LoD14: Beim IE musst Du die ganze Bootzeit von Windows als Ladezeit des IE rechnen, dabei wird nämlich der IE geladen und nicht beim klick auf das "e". ,-)
 
@Fusselbär: MILCHMÄDCHENRECHNUNG!!!! Denn Windows muss ja auch erst geladen sein um einen Alternativbrowser starten zu können! Warum schaffen denn Opera oder Kameleon annehmbare Ladezeiten? Es ist und bleibt ein Firefox-Problem und kein IE Problem, auch wenn du das gerne hättest! Der Grund hierfür ist auch ganz einfach, denn anstatt sich der Bs-Spezifischen GUI zu bedienen setzt man lieber auf XUL, was zwar Plattform übergreifend ist, aber eben Performance und beim ersten Start Ladezeit kostet.
 
@Fusselbär: das ist übrigens nicht richtig. zumindest XP hantiert zwar, wie du richtig sagst, die ganze zeit mim IE im hintergrund rum, zb zum anzeigen von aktiven inhalten in ordnern, allerdings ist das entkoppelt vom IE7. du konntest zb früher im IE6 einfach ne FTP adresse eingeben und es ging der normale explorer auf in dem ie fenster. seit IE7 geht das nicht mehr,weil die trident vom IE7 eigenständig arbeit. wie das jetzt mit vista aussieht weis cih net ad hock.
 
@OttONormalUser: Auch der Firefox lässt sich auf Windows "preoloaden". Hiermit: https://sourceforge.net/projects/ffpreloader/ mit dem ffpreloader lässt sich der Firefox auf Windows in den Speicher laden, beim klick auf das Firefox Icon passiert dann auf Windows vergleichbares, wie beim IE. Ich persönlich finde es aber nicht notwendig, Browser starte ich sowieso nicht alle paar Minuten, den rufe ich einmal auf und gut ist.
 
@Fusselbär: Nochmal, Opera oder Kameleon braucht man auch nicht preloaden, die schaffen das so. Außerdem was soll mir das bringen, außer das der Systemstart dann länger dauert? Die Zeit ist so oder so weg. Der Vergleich mit dem IE hinkt, stellt Vergleiche an wenn MS ihn irgendwann vom System entkoppelt hat und nicht vorher. Es muss mit anderen Alternativbrowsern verglichen werden, und da sieht Fx gewaltig schlecht aus.
 
also mir kommt es nicht drauf an ob ich 2 sekunden länger warten muss oder der browser sich mit tollen skins versehen läßt. die handhabung muss passen, und mehr nicht.
 
@milchkuh: dann gehörst Du zu den glücklichen Leuten, die den Webbrowser NICHT zum Arbeiten benötigen.
 
@Krupp: doch, ich brauche den ie zum arbeiten. den ganzen tag lang. ich habe es auch schon mit dem ff probiert, aber keine merklichen unterschiede bemerkt. mit liegt der ie einfach besser, wahrscheinlich rein aus gewohnheit.
 
Die Benutzeroberfläche vom IE 6 gefällt mir eigentlich von den Microsoft-Browsern am besten. Wäre schön wenn man die als klassic-Skin auswählen könnte. Bei den neueren Versionen sind die Buttons so klein und an verschiedenen Stellen verteilt. Das Menü ist auch verschwunden. Ich persönlich finde das Design von Firefox wesentlich anwenderfreundlicher.
 
joar, soll vorkommen, dass usability vor performance kommt. zumal die "performance" hier teilweise nur bruchteile von sekunden ausmacht. ich finds richtig, dass er eher kompfortabel gemacht wird, die 0,5 sekunden, die die seite länger lädt, kann ich grade noch so verkraften. da warte ich häufiger länger auf die bahn.
 
@LoD14: nur wenn du eine Seite hast die sich öfters mal neu läd werden aus 0,5s plötzlich 5sec etc. Ich finde auf jedenfall sollte man Performance nicht vernachlässigen und die Benchmarks lassen die IE's ja wirklich alt aussehen. Aber viel Wichtiger ist das der IE8 voll Standardkonform wird
 
@LoD14: Dafür brauchst du dann bestimmt wieder 10 sekunden (wenn nicht viel länger) länger um eine bestimmte Funktion zu finden die irgendwo versteckt wurde.
 
@chrisrohde: ja genau, ich such die eingabeleiste und dann die enter taste auf der tastatur -.- @darkalucard: und selbst 5 sekunden sind nur 0,006% eines tages. die kann ich so grade noch verkrafen. zumal ja jede seite vollgestopft mit JS ist :)
 
@LoD14: Jepp. Haste mal das Diagramm mit den Javascript Laufzeiten gesehen? Haben sie extra so angefertigt, dass es so aussieht als ob der IE im Gegensatz zu anderen Browsern ewig lange brauchen würde ^^
 
@LoD14: ich habe aber höhere Anforderungen an einen Browser als nur seiten öffnen, ich möchte z.B. seiten auf einem bestimmten drucker drucken weil ich z.b. einen farb, einen pdf und einen sw-laserdrucker habe, hierzu erwarte ich ein einfaches datei-drucken menü und nicht ein winziges ikon das irgendwo versteckt wurde.
 
@chrisrohde: dafür benutzt du menüs??? ja gut, selbst schuld, das macht ja auch keiner wirklich. probier mal STRG+P. ist deutlich schneller und kompfortabler...
 
@LoD14: ok, strp+p würde in diesem fall auch gehen, aber dann gibt es noch andere dinge wie die \"druckvorschau\" oder \"seite einrichten\" ...
 
Hatte auch schonmal Chrome getestet. Dass das normale surfen jetzt soviel besser ist, naja.....
Wirklich nett wird's aber z.B. auf Seiten wie map24 usw...
IE und Firefox ruckeln da rum wie blöde. Ich hab das nie als schlimm empfunden, war eben nur eine "online-map", das es aber auch wirklich flüssig geht zeigte mir chrome...
Dennoch, wurde das Ding aufgrund meiner persönlichen Überzeugung zum Datenschutz wieder entfernt. Ich hoffe nur, dass Chrome einfach ein Gegengewicht wird, so dass man auch beim IE und FF wieder mehr auf Performance achtet....

 
Chrome FTW!!!!!11eins
 
Hm... also wenn sich bei mir eine Seite nur langsam öffnet, dann liegt es meistens an eingebetteter Werbung, Links zu Statistik-Zahlen, grauenhaftem HTML, überladenen Seiten mit Bannern im MegaByte-Bereich... das Laden von z.B. eBay.de, winfuture.de, stern.de o.ä. Seiten dauert dank ISDN mit jedem Browser gleich lang. Guter Schutz vor übermäßig viel Werbung, Phishin-Versuchen, eingebundenem Schadcode etc. ist mir persönlich deutlich wichtiger als eine Engine, welche die Seite 0,2 Sekunden schneller laden kann. Wie das Teil am Ende ausschaut ist mir aber ebenfalls egal. Sicherheit > Zuverlässigkeit > geringe Systemlast > Optik > Geschwindigkeit wäre meine Rangfolge
 
Ich finds schon witzig dass sich einige Leute in einigen Foren über längere Laufzeiten bei JavaScript aufregen und 1-2 Tage vorher noch damit geprahlt haben dass sie fast jede Seite in die Blockliste von NoScript eingetragen haben. Zum Thema: MS war schon immer dafür bekannt dass sie sehr viel Wert auf eine gute Oberfläche und Bedienung legen. Ich finds super, dass sie das auch beim IE8 beibehalten wollen. Das ist für mich ein guter und wichtiger Grund MS-Software einzusetzen.
 
@DennisMoore: Naja, ich würde sagen: Da scheiden sich die Geister! Für mich gehört da auch die Gebrauchstauglichkeit zu und da ist MS nun NICHT für bekannt.
Ein altes aber immer noch sehr schönes Beispiel, dass man zum Beenden START klicken muss. :)
 
@DennisMoore: Jetzt magst Du bestimmt mal den vermeintlichen Zusammenhang von nicht im Browser darzustellender Werbung und Verzögerung beim Seitenladen näher erläutern? Natürlich muss man auf Webseiten mit vielen eingebunden Werbe-Spam-Servern die Verbindungsanzahl hochsetzen, wenn man nicht auf jeden einzelnen Werbe-Spam-Server warten möchte, aber das ist unabhängig von Werbe-Spam-Filterung im Webbrowser notwendig.
 
@Proton: Warum ist "Starte eine Operation - Beenden" unlogisch? Aber selbst wenn, unter Vista steht ja nicht mehr Start dran.
 
@Fusselbär: Ich habe weder von Adblock noch von Werbung gesprochen, sondern von NoScript. Du solltest keine Verbindung herstellen wo keine ist. NoScript nimmt man auch noch für andere Zwecke als fürs Blocken von Skripteinblendungen. Manch eine paranoide Seele schaltet es sogar ganz ab. Von wegen der Sicherheit. @Proton: Vista hat keinen Start-Button mehr.
 
@Proton: Wieso denn? "Start" stimmt doch :)
Du musst ja de shutdown.exe STARTEN, damit dein PC heruntergefahren wird ^^
 
@DennisMoore: Ich hatte eigentlich erwartet, dass Du weißt, das JavaScript für Werbe-Spam benutzt wird. Blockt man solche Scripte, ist man auch den Werbe-Spam los, der durch solche Scripte ausgelöst wird. Dadurch hat ein Browser auch weniger zu tun, das Ergebnis sollte nicht nur eine übersichtlichere Webseite sein, mit weniger Ablenkungen vom eigentlichen Inhalt, sondern auch eine flottere Sörf-Geschwindigkeit.
 
@ Lofote:@ Black-Luster: Wir reden hier doch von ganz normalen Benutzer, also von Leuten die ein funktionales und keine strukturelles mentales Modell von einem Betriebssystem haben. Unter dem Aspekt der intuitiven Bedienung, also von Leuten die kein näheres Verständnis für Betriebssysteme haben, ist die Möglichkeit des Beenden hinter dem Knopf "START" schlicht und ergreifend deplatziert.
@DennisMoore: Ich weiß, ist halt ein Designfehler, der sich den Leuten (normalerweise) direkt erschließt. Damit haben sie in Vista einen Riesenschnitzer ausgemerzt, aber es gibt noch viele andere.
 
@Fusselbär: Und ich hätte erwartet dass du JavaScript nicht nur auf Werbefenster und deren Einblendungen reduzierst. Ohne JavaScript fehlt sehr viel Interaktivität auf Webseiten. Viele Menüsysteme basieren z.B. darauf. AJAX läuft IMHO auch nicht ohne. Es ist also keineswegs nur ein lästiges Übel. So,und jetzt bitte wieder BTT. Hier wird ja schon wieder sowas von abgeschwiffen ^^
 
@DennisMoore: Finde ich nicht, das wir vom Topic Deines Urspungspost abgeschweift sind. Natürlich kann es durchaus sinnvoll sein, nicht blindlings JavaScripte zu blockieren, falls man einige der JavaScript Features der jeweiligen Webseite noch nutzen möchte. Das javascript/winfuture.js hier auf Winfuture sollte man vielleicht nicht abblocken, wird z.B. für die Sternchenwertung des jeweiligen Artikels benötigt, während ich aber für mich persönlich ganz genau null Nutzen sehen kann z.B. die Ausführung eines der Scripte von ivwbox zuzulassen. Scripte sind heutzutage ein ganz wichtiger Faktor für Geschwindigkeit oder Langsamkeit einer Webseite, da nützt zum einen eine gute JavaScript-Engine im Browser aber auch das wählerische selektieren der Scripte, so, das z.B. der geneigte Nutzer nach seinen eigenen Ansprüchen selbst entscheidet, welche Scripte er zur Ausführung auf seiner Kiste zulässt.
 
Ich weiß nicht was dieses ganze Oberflächengehoppse soll. Jahrelang wurde mit IE6 gearbeitet, dann entwickeln die IE7 mit einer neuen Oberfläche, okay, geht in Ordnung, aber jetzt nach so kurzer Zeit schon wieder umgewöhnen? Was bringt denn diese dauernde Menü-(Button-)Verschieberei? Gar Nichts! Das eine findet man besser, aber dafür anderes wieder nicht. Ich persönlich finde Menüs sowieso besser als Buttons. Wenn ich auf das Ansicht-Menü klicke, dann finde ich da auch alles, was mit der Ansicht bzw. Darstellung der Seite zu tun hat. Und das ist intuitiv! Zumal die ganzen Buttons sowieso Anzeigefläche blockieren, es sei denn man macht die winzig klein. ______ @chrisrohde: Man sieht das ja am Firefox 3: Intuitiv dank Menüs und trotzdem nett anzusehen dank Buttons und Rundungen im Design. Ich würde mich ja noch auf ein Button-Menü einlassen, sprich ich klicke auf den Button und es erscheint entweder ein altbewährtes Menü oder eine weitere Buttonreihe, dann würde wenigstens die Funktionalität gewahrt bleiben.
 
@ElDaRoN: Eben, das Menü ist eine bewährte Funktion. Es braucht nicht viel Platz, es ist intuitiv und man findet alles darin. Manch einer ist vom IE auf Firefox umgestiegen weil er sich damit besser zurechtgefunden hat.
 
@ElDaRoN: ähhm aber das Ihr einfach "ALT" drücken könnt und die Menus wieder habt ist hoffentlich bekannt. Die Menuleiste kann man auch unter view->toolbars wieder dauerhaft anzeigen lassen.
Der non-IT user braucht sie halt nicht ständig also weg damit. ich kann die designentscheidung nachvollziehen... braucht nur Platz
 
\"...Kimmerlin ist der Meinung, dass ein Vergleich erst Sinn macht, wenn die finale Version des Internet Explorer 8 veröffentlicht wird....\" Google Chrome ist im Moment ja auch noch im Beta-Stadium, aber wie sieht es mit der V8-JavaScript-Engine aus, ist die bereits Final?
 
@TheRock: nein, http://en.wikipedia.org/wiki/V8_JavaScript_engine
 
komisch. benutz selten den ie. aber mir kam der trotzdem immer schneller vor beim seitenaufbau. aber egal
 
@hjo: Mir auch, wir sind wahrscheinlich nicht so sensibel, das wir die Millisekunden Unterschiede so merken wie alle anderen hier :-D
 
Na dann gute Nacht, IE. Gerade in puncto Geschwindigkeit hat er gegenüber Firefox 3 massiven Nachholbedarf. Wenn ausdrücklich nicht Wert auf die Performance gelegt wird, muss man sich um diese Software ernsthaft Sorgen machen.
 
Guten Tag, gestatten? Wir sind Microsoft: Unser Ziel ist Oberflächlichkeit. Uns kommt es nicht darauf an wie schnell die Technik dem User das gewünschte Ergebnis liefert, sondern viel mehr darum den Benutzer mit Simplizität dumm zu halten damit er alles andere als zu kompliziert empfindet. Schönen Tag noch.
 
Internet Explorer 8: Oberfläche geht vor Performance... gab es sowas nicht schonmal? 8) Windows Vista: Oberfläche geht vor Performance! Scheint wohl neuer Standard bei MS zu werden. -.-
 
"dass ein Vergleich erst Sinn macht"... SINN ERGIBT, verflucht noch eins! (übrigens gefiel mir der IE 5 bisher am besten von der Oberfläche her...)
 
Ganz im Ernst, dann ist die JavaScript Engine halt langsamer. Zeigt mri bitte eine Seite, bei der man das spürt. Wenn mein Virenscanner ein Update oder einen geplanten Test startet wird auch alles langsamer. Also ich habe in letzter Zeit nicht eine Seite aufgesucht, die so komplexe JScripts hat, dass es einen Unterschied machen würde, ob ein Browser 10mal so lange braucht.
 
Das Ding hat keine Zukunft, genauso wie Vista oder wie das heisst. Aufgeblähte lahmer Müll. Zu unrentabel für Firmen. Weg damit.
 
@Sesamstrassentier: Na wieder Märchenstunde um 9 gewesen? Bist du wenigstens gleich eingeschlafen oder hat dich der böse IE vom bösen MS Imperium noch lange wach gehalten?
 
@OttONormalUser: Simme ihm zu! Wie heißt das nochmal ?? achja dieses Vista! Weg damit Is Grütze
 
@Sesamstrassentier:

merkwürdiger weise erfreut sich Windows und der IE aber immernoch größter beliebtheit, wobei der IE ja wirklich federn lassen musste aber der IE8 scheint ja mal wirklich gut zu werden (ich werde aber sicherlich beim Opera bleiben, der ist dir vermutlich auch zu aufgeblasen, andere finden das ganz nützlich wenn alles wichtige/sinnvolle gleich drin ist worüber sich eben streiten lässst, zum Glück hat ja jeder die wahl was er einsetzt!)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles