Neue Maus-Tastatur-Kombinationen von Microsoft

Peripherie & Multimedia Microsoft hat jetzt wie erwartet eine ganze Reihe neuer Peripheriegeräte vorgestellt. Dazu gehören auch zwei Maus-Tastatur-Kombinationen, zu denen bereits vorab Informationen ins Internet gelangt waren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die tastaturen von ms sind zwar sehr ergonimisch und günstig aber das design gefällt mir leider nicht so gut. apple und razer haben neue schöne tastaturen.
bei vielschreiber ist es aber am besten mit ner guten alten cherry hehe joke
 
@cell85: So eine Tastatur mit dem Design hätte direkt zum Marktstart von Vista verfügbar sein sollen. Apple hingegen würde glaube ich direkt alles auf einen Schlag machen. ____ Mir gefällt das Design von Logitech besser
 
Die Tastatur die bei dem Wireless Media Desktop 1000 dabei ist besitze ich, und kann sie nur weiterempfehlen.
Sehr bequem und nützlich!
 
@Dr. Acula: Hab auch schon alles mögliche durch und nun bin ich auch beim Microsoft Produkt hängengeblieben.
Ich besitze das Microsoft Wireless Comfort Key mit Laser Mouse 6000 und bin höhst zufrieden.Auch die Mouse ist super zum zocken.Und die Batterien halten bei mir auch 3 Monate oder länger auch wenn es sehr viel benutzt wird.
Hatte da mit den Logitech Mäusen bez. den integrierten Akkus immer Probleme mit andauerndem Laden.
Bei dem jetzigen oben gesagten von Microsoft gehen in Key und Mouse jeweils 2x AA rein und wenn man vernünftige Akkus hat halten die ewig.
 
warum denn immer so hässlich schwarz? habe selbst eine schwarze tastatur und im Dunkeln ists ne Krankheit. Na gut. Ergonomisch sind sie, das stimmt.

Vom Design her fand ich die alten besser, aber da kann man sich drüber streiten: http://ecx.images-amazon.com/images/I/413RBPZPFJL._SS400_.jpg
 
@pedaa: Im Dunklen würde ich aber eine G15 benutzen.
 
@pedaa: ... weil schwarz farblich zu den meisten heutigen PCs passt.
 
@pedaa: 1. im komplett dunklen zu arbeiten ist schädlich für die Augen und 2. 10 Fingers schreiben lernen wirkt hier wunder, da man dann nicht mehr auf die Tastatur gucken muss :)
 
@Conos: \"1. im komplett dunklen zu arbeiten ist schädlich für die Augen\" - das ist Quatsch, es ist anstrengender und die Augen ermüden eher, aber schädlich ist es nicht.
 
Dritter Absatz: "Durch spezielle Tasten soll zudem ein leises Tippen."
 
Also ich habe festgestellt das ich bei einer schwarzen Tastatur eher das Licht einschalte. Im Büro nicht schlimm, zuhause aber gerade in der Herbstzeit ein äergerniss. Wie ist das bei Euch?
 
@Maik1000: http://www.neuber.com/schreibtrainer/ Wenn man sich Mühe gibt, kannst du in 2 Wochen flüssig (natürlich noch nicht mit 400 Anschlägen das ist klar) mit 10 Fingern blind Schreiben. Also ich war nach 2 Wochen so bei 230 Anschlägen.
 
Gibt's auch mal wieder was mit dem Präfix "Wired" ? Eine gute kabelgebundene Maus und eine gute kabelgebundene Tastatur... sowas wie das Comfort Curve Keyboard oder die Wheel Mouse Optical. Beides günstige, schlichte und robuste Geräte.
 
Wer außer Anfängern schaut schon dauernd auf die Tastatur? Die muss sich gut anfühlen, einen genau definierten Tasten-Anschlag haben, so das man ganz genau fühlt, wann genau der Tastenanschlag zum entsprechenden Tasten-Signal führt und klar strukturiert sein, dies trifft auf diese Microsoft Tastaturen keinesfalls zu, so das diese durchfallen. Die Microsoft Tastaturen erfüllen ja noch nicht mal die Mindestvoraussetzungen für anständig bedienbare Funktionstasten auf Desktop Tastaturen, also die Funktionstastenblöcke klar abgesetzt und die "F" Tasten in Viererblöcken, den nur Anfänger wollen dauernd auf die Tastatur starren. Trotzdem muss natürlich eine funktionelle Tastatur nicht altbacken wirken, hässlich oder klobig sein, das sich dies alles vereinen lässt, zeigt z.B. das Cherry "Orca" Set.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen