Microsoft kündigt neue Virtualisierungsprodukte an

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat heute zwei neue Virtualisierungs-Produkte angekündigt. Damit will sich das Unternehmen in diesem Bereich stärker positionieren und Konkurrenten wie VMware die Stirn bieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das nenne ich ja mal was positives... den Hyper-V-Server hole ich mir dann bei Veröffentlichung gleich mal, dann kann ich die Virtualisierungsfunktionen meines Phenoms richtig ausnützen :D
 
@3-R4Z0R: zu schnell geantwortet, bitte löschen
 
Was soll denn da/damit virtualisiert werden?
 
@ViXPa: Ähm, Server?
 
@eppic[re:1]: OK, aber welche/wessen Server? Sollten wir wohl besser eher *nichtöffentlich* in WF klären?
 
Solange man sich so Engstirnig und Ignorant gegenüber Nutzerwünschen zeigt wie bei der Fehlenden Linuxunterstützung für Virtual-PC sollen die lieber nicht von Konkurenz zu VM-Ware reden.
 
@Maik1000: google mal...bei mir läuft linux mit den offiziellen gasterweiterungen von MS problemlos unter virtual pc und virtual server (sind die gleichen gasterweiterungen). nur weil es net gleich bei der installation dabei ist mußte net gleich über MS herziehen
 
@Maik1000: Ist es nicht logisch das Microsoft ihre Produkte auf der eigenen Infrastruktur testet und freigibt? Die haben doch ein Abkommen mit Novell. Vielleicht sollten die mal ihr Linux in Virtual PC testen und freigeben. Übrigens heißt nicht freigegeben nicht, dass es nicht trotzdem läuft.
 
@Maik1000: Linux läuft doch problemlos, nur will MS keinen Support für nicht funktionierende Linux-VMs liefern. Kann man wohl verstehen.
 
Keine Chance, Microsoft hat das Rennen für sich gestartet, als es schon eigentlich gelaufen ist. Ob die Wissenschaft (allen voran der Linux-Kernel), oder Sun, oder VMware, oder Xen oder sonstige, alle haben was brauchbares, oder gar exczllentes, zur Benutzung kostenfrei auf den Markt gebracht. Ein schlechtes Produkt, ein Riesenhype, ein neuer Name, ein neuer Closed-Source, für eine öffentliche Technologie. Ich möchte die ganze Industrie und Wirtschaft bitten, jetzt endlich eure Serverfarmen mit Virtualisierung auszustatten, den jetzt gibts endlich sichere superschnelle Virtualisierung vom Marktführer zum Schnäppchenpreis, jawoll, denn wenns schief geht, scheisst drauf kein Schaden ist größer als Microsofts Portokasse. xD Wie abartig. Nein wartet, im Beigeschmack: köstlich.

 
@CypherDelic: Brav getrollt. Aber was hat Wissenschaft damit zu tun? Warst vielleicht etwas verwirrt beim Schreiben. Übrigens gehörten die Virtualisierungsprodukte von MS mit zu den ersten kostenlosen und brauchbaren Produkten. Aber wenn ich Dein zweites Posting lese, dann brauche ich DIR eigentlich gar nichts erklären. Ich würde auch nicht sagen :'Bah, hör auf, versuch doch mal positiv zu denken.', sondern eher :'Versuch doch überhaupt mal zu denken'.
 
Außerdem bekommen Großkunden Rabatt und deren Top-Manager kostenlose Getränke für 1-Jahr an die Haustür geliefert (Coca-Cola-Produktpalette) und Dank Kontakten zur hessischen CDU jetzt auch Bahncard-1000. Mir sagen alle immer: Bah, hör auf, versuch doch mal positiv zu denken.OK: Dafür kann ich jetzt preisgünstiger am Schalter Fahrkarten kaufen, ist doch billiger geworden. Keine Bange: Zur Not sind die Energiepreise an allem Schuld und wo sich keiner nen Führerschein gschweige denn ein Auto oder Sprit kaufen kann, gibts genug Geld für Fahrscheine. Back to topic: Da lohnt sich ja wieder richtig die MCVSA-Zertifizierungskurse für paar tausend Schleifen zu buchen. Ob Bills Traum von der Weltherrschaft noch zu seinen Lebzeiten in Erfüllung aufgeht oder Google längst auch sein Gehirn manipuliert erfahrt ihr nach der Werbung... Umsatz: etliche Milliarden, Gewinn: etliche Millionen, Lohnerhöhung für Arbeitnehmer: unbezahlbar. - Es gibt Dinge die kann man nicht kaufen, für alles andere gibt es Teurokrat - Ihre Unternehmensberatung. - Sie sahen einen Werbespot gefördert von der 8undesheilanstalt für Politik zur Förderung der Bildungslage. xS
 
@CypherDelic: Uiuiuiuiui... Miese Kindheit gehabt?
 
@CypherDelic: Ich glaub das Beste was dir passieren kann ist, wenn man dich auf einen anderen Planeten beamt. So viel Wut und Ärger ... tztztz.
 
@DennisMoore: Um Gottes Willen, im vereinigten westlichen Weltraum wär auch nichts anders. xD
 
Wunderbar. Eine umsonste Hypervisorvirtualisierung, die sich auf jeden einfache bedienen lassen wird. Klasse!
 
@Kirill: Hat VMware doch schon lange.. den ESXi server.. Finde ich einfach super!
 
Na da bin ich aber mal gespannt ob der Standalone Hypervisor mittlerweile auch USB-Geräte an VMs koppeln kann. Das ist im Moment noch ein absoluter No-Go-Punkt für Hyper-V auf Windows Server 2008. Besonders dann, wenn man Server virtualisieren will wo Produkte drauf laufen, die einen USB-Stecker als Lizenzdevice verwenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen