Hoher Schaden: Jugendlicher fälschte Kreditkarten

Recht, Politik & EU In den USA hat sich ein Jugendlicher des Betruges in mehreren Fällen für schuldig bekannt. Seine Aktivitäten im Internet richteten einen Gesamtschaden in Höhe von rund 300.000 Dollar an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mit 15? Respekt! Dürfen Kinder unter 16 Jahren in Amerika arbeiten? Wusst ich garnicht. Ich glaube, der Junge hat sich seine berufliche Zukunft schon gesichert, es gibt mit Sicherheit einige Firmen, die ihn mit Kusshänden nehmen würden.
 
@Sponger: So überragend war die Leistung auch nicht. Ein Kartenlesegerät ist leicht käuflich zu erwerben und Tutorials gibt es genug im Internet. Also keine geistige Eigenleistung, die einem Unternehmen wichtig wäre ^^
 
@Sponger: muss da C zustimmen. gibt sicher irgendwo son kit zu kaufen wo ziemlich jeder des ding benutzen kann. wenn dann wär interessant wie er des mit den firmen gemacht hat, aber sonst halt n scriptkiddy^^
 
@schumischumi: entnimmst du woher? Meinst du jeder Hacker und 18 isn Scriptkiddie? Meinst du, nur weil es möglich ist sich Hacking-Scripts irgendwo aus dem Netz zu ziehen macht das jeder so? (in einem Gewissen Maß ist das ja normal, muss ja nicht das Rad neu erfinden) Es gibt auch noch Leute die selbst Hand anlegen.. und da hat das Alter nur eine Untergeordnete Rolle. Klar gibts viele "dumme" Kinder..aber es sind alnge nicht alle so. Und ich würd hier nicht sagen dass es ein Scriptkiddie gewesen sein muss. Vielleicht hat ers auch einfach drauf? Aber nein ein 15jähriger darf ja nich mehr drauf ham als ein Profi..
 
@samin: wowowow jetzt mal langsam. aus den informationen aus dem text ist nicht zu schliessen, dass es sich um einen technisch höchst aufwendigen coup gehandelt hat. sondern rein, dass er n creditkartenschreiber/leser verwendet hat. ausserdem gibt der text nix her dass der typ n profi is. daher geh ich vom standard 15 jährigen + kriminelles potential aus. dh. er geht den einfachsten weg um schnell an geld zu kommen! wenn du textquellen findest die des wiederlegen, tuts mir natürlich leid.___edit: hier noch auszug aus wikipedia "Ein Skriptkiddie (von „Skript“ und „Kid“) ist jemand, der leicht bedienbare, vorgefertigte Programme benutzt, um unerlaubt in fremde Computer- und Netzwerksysteme einzudringen... ", wenn man die definition auf den speziellen fall portiert, ist meine bezeichnung durchaus korrekt :p
 
@Sponger: Also ich wüsste nicht, welche Firma an einen Jungen Interesse haben sollte, der nur durch seine übertriebende kriminelle Energie glänzt. Seine Strafaten sind ja kein Ausdruck eines besonderen Könnens, nur maßloser Skrupellosigkeit (welches dann vielleicht bestenfalls bei der Mafia gut ankommen würde). Dem Knilch sollten Sie mal ganz schnell klar machen wo er sich derzeitig befindet. Da fragt man sich doch echt wo seine Eltern derweil waren, als Sie ihrem Sohn Null Erziehung haben genießen lassen.
 
Pardon, aber ich bin der Meinung: Wenn schon jemand so dreist ist, und den Kartenautomaten in der Fastfood-Filiale gegen ein illegales Kartenlesegerät auszutauschen (ich gehe jetzt - wie in DE - einfach mal davon aus, dass diese Geräte verboten sind - ich lass mich nat. gerne aufklären, falls das nicht so ist :) ), muss er eine nicht gerade stille Stimme der Kriminellen Energie gehört haben, die in ihm steckt...
 
tja die pros fangen eben schon im kinderzimmer an. ist in der bildenden kunst so, also warum nicht auch in der e-kriminalität
 
Na hoffentlich vergessen die nicht, Ihn nach der Methode zu fragen, um die Technik dagegen schützen zu können.
 
@LastSamuraj: die methode is hinreichend bekannt, wird ja von banken etc. auch verwendet um die karten zu beschreiben. wirkich schützen kann man sich nur indem man seine karte nicht aus der hand gibt bzw ultra vorsichtig is am automaten. bin schon gespannt wanns mich erwischt wenn ich um 3 indafrüh besoffen vor nem manipulierten automaten steh^^
 
@LastSamuraj: Shit, dieses Szenario ist mir ebenfalls bekannt ^^
 
@LastSamuraj: dann mal weniger besoffen sein .... dann passiert es nicht ....
 
Das liegt bestimmt an den "Killerspielen" :D
 
Oder auch dem Klimawandel!
 
@entropy: oder an Vista. :-)
 
@entropy: eindeutig Sonnenflecken.
 
RAUBKOPIERER sind es!
 
Verbietet Bot! 50% aller Leute, die Kreditkarten fälschten, haben 24 Stunden vor der Tat Brot gegessen...
 
@entropy: an Rockmusik und Comics denkt heutzutage wohl keiner mehr?
 
@entropy: Quatsch ohne eine freies Betriebssystem wäre es nie soweit gekommen. Die GPL ist schuld und würde man Linux verbieten, würde man solchen Hackern den Boden unter den Füßen wegziehen und alles wäre leichter kontrollier- und überwachbar. Scheiss betriebsoffene Quellen. Mit Vista, wäre das jedenfalls nicht passiert. UAC hätte die verdächtigen Machenschaften des Jugendlichen jedenfalls direkt ans FBI gemeldet (oder die Daten zusätzlich Microsoft zur Verfügung gestellt)oder bei dem Kopieren der Kreditkarten das Urheberrecht angemahnt, so dass der Jugendliche auch überhaupt in Kenntnis darüber gesetzt wird, dass das was er vorhat nicht etwa ein Feature oder ein Bug der Kreditkartenunternehmen, sondern Illegal, ist. Böser Junge, so jetzt gehst du noch einmal brav aufs Klo, nicht über Los, ziehst keine 5592 Dollar ein und gehst direkt ins Gefängnis. Tja sei froh, dass du nicht in Texas lebst, du Staatsfeind.
 
@entropy: Mwahaha, in Britanien wäre das Radio dran Schuld^^
 
Die spinnen, die Römer.
 
Solche leute braucht das Land!
 
Erinnert mich an "Catch me if you can" ^^
 
@Keitaro_Oe: Nur, dass es da um mehrere Millionen US-Dollar ging und das zu einer Zeit, wo eine Dollar noch viel wert war. MfG Fraser BTW: wurde er auch nicht jahrelang und dann noch laenderuebergreifend gejagt. Also "Catch Me If You Can" (bzw. das Original) ist schon ein ganz anderes Kaliber, als so ein 'Trickbetrug"...
 
Ehem das Mindestalter für Arbeiten ist auch hier in Deutschland mit 15 erlaubt, zwischen 15 und 18 zählt man nicht mehr als Kind sondern Jugendlicher. Du kannst also mit 15 schon einen kleinen Ferienjob machen.
 
@rAcHe kLoS: Kannst schon mit 13 Jahren arbeiten... In den USA kann man bestimmt mit 16 arbeiten, wenn da zum Teil schon nen Führerschein machen darf...
 
@rAcHe kLoS: Ja, solange die Arbeitszeiten auch geregelt sind ... eben nach dem Jugendgesetz. Denn bis 18 darf man nicht einfach drauf losarbeiten (u.a. die 20 Uhr Regelung). MfG Fraser
 
@DasFragezeichen: Verwechsle da mal nichts. Immerhin darfst du auch erst (wie auch in UK) erst mit 21 Alkohol tringen. Und Fahren (mit einer ab 21 Jahre alten Person auf dem Beifahrersitz darst du uebrigens schon mit 14)... MfG Fraser
 
Seit wann ist eine Gesamtschaden von 300.000 US$ hoch? Oder bezieht sich das auf den Bezugspunkt "für einen armen aber gewitzten Jugendlichen"? Weil für ein Kreditkartenunternehmen waere der Betrag eher in der Sparte "Peanuts" anzusiedeln... MfG Fraser EDIT: Da das Gericht erst eine angemessene Strafe ausspreczhen will, gehe ich davon aus, dass der Jugendliche 'mit Nichten' 300.000 Bucks zahlen muss... :D
 
@Fraser: Vielleicht kann er bei MS Getränke anliefern für 5$ die Stunde, die suchen immer nach Einsparpotentialen? xD
 
300.000 Dollar Schaden mit einer Kreditkarte? Lächerlich, schafft meine Frau
in 24h.
 
@skyscraper: rofl, der war gut [++] :D
 
@skyscraper: roofl der ist echt gut xD
 
Perth liegt in Western Australia und mit Amiland hat das mal garnix zu tun....

aber das nur nebenbei....

http://news.softpedia.com/news/15-Year-Old-Incriminated-for-250-000-Fraud-Attempt-93092.shtml
http://www.stuff.co.nz/stuff/4682193a28.html
http://www.itexaminer.com/teen-tech-wiz-kid-admits-300000-fraud.aspx
http://www.watoday.com.au/wa-news/whiz-kids-300000-computer-scam-20080903-48qc.html

und die Schadenssumme liegt laut den news zwischen 300.000 und 365.000
 
@themaxx32000: Und was ist bitteschön mit Perth/NY, das, ähem, zufälligerweise ganz in der Nähe von Amsterdam, Rotterdam, Rome, Frankfort, Manheim, Minden, Springfield und Troy liegt?
 
@DON666: blöd nur das der Fall am 4.9. hier in Australien durch die News ging... -> Weil der Junge nämlich aus Australien kommt :)
 
@themaxx32000: Okay, dann nehme ich meine implizierte Aussage zurück.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles