Microsoft & Google kooperieren: IE6 jetzt fit für Gmail

Internet & Webdienste Google will Unternehmen die Nutzung seines kostenlosen Webmail-Diensts Gmail (in Deutschland "Google Mail") mit einem ungewöhnlichen Schritt einfacher machen - das Angebot wird für den Internet Explorer 6.0 aufbereitet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt supporten die immernoch diesen Browser der älter als meine Cousine is ._.
 
@Screenzocker13: ja uiii toll! Und das willst du jetzt vergleichen oder wie?? N Browser älter als ne Cousine. Was weißt du denn schon von damals? Ich persönlich bin froh das ich schon damals in den 90 ern gelebt habe, hatte da leider noch kein Netz! Finde es viel besser als das Netz was es heute gibt. Noch keine Web 2.0 Netzwerke, noch keine Kiddies, noch kein klickbunti Flash! Ich denke damit spreche ich auch vielen aus dem Herzen. Das Internet ist nicht mehr dasselbe von damals.
naja wenistens gibbet das Usenet noch, n Begriff den wahrscheinlich viel viele Web 2.0 Teenies garnicht mehr kennen ...
 
@legalxpuser: ehm, nixe kapische oder was?? schön und gut das du grau und steinalt bist, aber lesen und verstehen bzw. richtig interpretieren ist auch ne feine sache. Selbst wenn er noch jung ist(und vllt sogar erst in diesem jahrtauend geboren), du warst auch mal jung. soll er jetzt in der ecke verrecken oder verfaulen, nur weil du ja dein ach so tolles internet nicht mehr so vorfindest wie einst? Dann bleib bei deinem Usenet und werde glücklich. Jeder ist erst jung und wird dann mit der Zeit erwachsen. und die Zeiten ändern sich eben. wenn du es nicht respektieren willst, dann tolerier es wenigstens. *kopfschüttel*
 
@larusso : Ich tolerier es ja, aber man kann doch eine Software nicht verteufeln, mit der Begründung, dass sie älter wäre wie n Mensch! Nix kapiere ???? Kann ich ja auch sagen, wer will schon Vista, das is ja älter als n Kind was jetzt schon 1 Jahr alt ist oder so!
 
wie passend .... zwei superspietzel machen gemeinsamme sache .... "ironie"
 
@hoppla: was ist ein superspietzel?
 
@ CruZad3r: Ich glaub das sind Nudeln. *bauchstreichel*
 
Ich verstehe die Leute nicht, die Google kritisieren warum deren Dienste nicht auf dem IE 6 läuft 0o . Windows 9x/ME sind sowieso veraltet, und auf Win2000 laufen zumindest noch die Alternativen Firefox und Opera (und natürlich Chrome *g*). Ich persönlich hätte mir durch die Kooperation einen (optionalen) IE 7 für Win2000 gewünscht, anstatt einen Dienst für so alte "Clients" aufzubereiten...
 
@Astorek: Wenn die IT-Chefs in vielen Unternehmen endlich aufrüsten würden, was aus Sicherheitsgründen ohnehin schon lange überfällig wäre, und IE7 oder ein vergleichbares aktuelles Konkurrenzprodukt aufspielen würden, dann wäre die Sache kein Problem.
 
Soviel zu dem bösen Google Chrome und zu den bisher auch so harmlosen IE6 ! Mal schauen ob das BSI jetzt auch gleich eine wilde Warnung für den IE6 heraus gibt !
 
@NIKODEMUS: Allmählich wird das Thema ermüdend, weil man es hundertfach in diversen Foren findet: Die BSI warnt schon länger beim IE6, davon abgesehen warnt das BSI v.a. im Bereich Datenschutz. Der IE6 sendet keine Daten an Microsoft, während Chrome jede eingegebene URL an Google sendet.
 
@NIKODEMUS: Sry aber ich find es gut das BSI eine Warung heraus gebracht hatt. Immernoch wissen viele Menschen nicht, sich mit dem Thema-Internetsicherheit umzugehen und Chrome ist nunmal eine Beta. Aber diese Beta wurde der öffentlichkeit als Fertiges Produkt aufbereitet .... ergo ein Sicherheitsrisiko. Da steht man mit einem Internetexplorer oder Firefox mit ihren ständigen Updates sicherer. Das ausgerechnet der Daten-Sammler-Staat auf die Sammelwut von Chrome hinweist, ist zwar Ironie aber ist halt eine Tatsache.

Mir wäre nicht so wohl wenn irgendjemand anhand eines besuches von nem Sexshop oder ein Weinshop plötzlich lauter Schnapsflashen mit umherrfliegenden Dildos als Werbung erscheint ... denn um nichts anderes geht es ja google ... Werbe-Fläche zu verkaufen.

Ich kann echt nicht verstehen wieso sich so wenig daran stören dass eine Maschiene meine Mails bei google Mail lesen könnte.

Dann könnt ich genauso ein Tag der offenen Tür bei mir feiern ...
 
@Astorek: Solange das BSI (Schäuble & Co) ähnliche Datenspeicherungen anstreben..., macht das für mich keinen Unterschied.., mit welchem Browser ich im Internet unterwegs bin!
 
@Astorek: dass chrome jede url an google sendet liegt einzig allein an "google suggest", welches dir vorschläge bereits während dem tippen gibt. auch firefox 3 hat so eine funktion im suchfeld, wems nicht gefällt kanns ja deaktivieren. problematisch find ICH nur die eindeutige ID des browsers ...
 
@krusty: Und diese ID kann man entfernen ! (UnChrome - AbelsSoft)
 
@NIKODEMUS: Allerdings mit einigem Aufwand. Kein Vergleich zum Firefox, dem man nur ein Häckchen abnehmen muss (ist das Häckchen standardmäßig überhaupt gesetzt im FF? Weiß ich grad nichtmehr, im FF 2 war der Haken definitiv per Default aus...). Und mal ehrlich: Welcher 0-8-15-User tut das, wenn er nicht gerade mit dem PC aufgewachsen ist? Chrome wird ja (leider) von allen möglichen Werbeträgern (sogar im Radio) beworben... Überflüssig zu sagen dass für Google Chrome ganz andere Zielgruppen anspricht wie Mozilla (Gut, Mozilla will auch den 0-8-15-User, aber da mangels halt am Marketing und an Geld...)
 
Ich freue mich über jede zusammenarbeit der grossen. Allerdings sollte man ehr daran Arbeiten den IE6 für tot zu erklären als ihn noch zu supporten.
 
@Kalimann: Dazu müssten erst einmal Landes- sowie Bundesbehörden und Unternehmen ihre Betriebssysteme aktualisieren.
 
@Kalimann: sie sollten zumindest die ie7 engine portieren oder was auch immer dafür verantwortlich ist - könnense ja als ie 6.5 für win2k rausbringen - ich denke mal der grund warum viele Firmen ie6 nutzen ist, dass viel noch win2k haben.
 
ich mache den firmen absolut keinen vorwurf
 
ist aber gar nicht abwegig.. in der basf ist auch noch der ie6 der standardbrowser und ich rede hier vom weltgrösstem chemiekonzern.. :-)
 
Finde ich gar nicht gut. So fällt zumindest für einige Unternehmen nochmal ein Grund weg endlich den IE6 rauszuschmeißen. Anders als durch viel Druck geht das ja wohl nicht. Gäbe es keinen Druck würden die den IE6 in 20 Jahren wahrscheinlich immer noch verwenden. Es ist klar das eine Umstellung z.B. des Intranets Geld kostet, aber es hat doch auch Vorteile. Unser Intranet war anfangs auch IE6-only, mittlerweile ist es 100%-W3C-Konform und wir haben mittels AJAX jetzt einige wirkliche praktische Komfort-Funktionen, die mit dem IE6 gar nicht möglich gewesen wären.
 
wer braucht schon IE6, wer braucht schon Gmail, wenn es bessere alternativen gibt :) mfg
 
cool. ein Grund weniger umzusteigen und endlich vom IE6 wegzukommen. Bravo. :D
 
das wäre doch mal ein grund in alte versionen eine timebomb funktion einzubauen von sagen wir mal 2 oder 3 jahre damit solche sicherheitslücken garnicht erst entstehen. man muss echt leute zwingen sonst wird das nichts. basf und der rest soll nicht stolz sein wenn die noch den 6er nutzen! also in meinen augen eine echt schlechte edv dort!
 
@stadtschreiber:
Denkst du die Ändern das nicht weil sie zu Faul sind? In kleinen Unternehmen ist eine Umstellung kein Problem. Doch giebt es ein großen Unternehmen meistens sehr viele kleine WebAnwendungen etc. die auf Basis IE6 entwurfen wurden. Eine Umstellung ist daher meist schwere zu Realisieren. Mit der Zeit erfolgt natürlich eine Umstellung nur ist das leichter gesagt als getan. Da ich als Admin in einem großen Unternehmen tätig bin kann ich nur sagen wie es bei uns aussieht und hier wird meisten der IE6 für Anwendungen benutzt und der FF fürs Internet. Das hat alles seine Gründe ^^
 
@MysticEmpires:

immer die selben billigen ausreden! solange wie der nachfolger schon draußen ist hat man echt mehr als genug zeit gehabt dies mal anzupassen. ich als admin schaffe das in meiner unternehmung ja auch!
 
@stadtschreiber: Arbeiten in deinem Unternehmen an EINEM Standort auch mehr als 50000 Menschen?
 
@ MysticEmpires: und schon angefangen, oder schon 2 Jahre am planen? :)
 
Wer möchte denn unbedingt mit dem IE arbeiten? Der IE 6 ist ein Hinterweltler, der IE 7 vom Design grausig. Gibt genug und gute Alternativen.
 
MS sollte den IE6 nicht mehr durch solche Aktionen pushen, sondern eher bei jedem Start des IE6 einen Hinweis bringen, dass es nicht mehr die aktuellste Version ist und ein Upgrade anbieten.
 
Omfg unternehmen die Gmail benützen?
danke nein...
 
Und nochmal für alle zum mitschreiben, der IE7 is grausig, dann lieber noch IE6 oder FF! So sieht meine Mischung aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr