Dell denkt über Verkauf von Produktionsstätten nach

Wirtschaft & Firmen In der vergangenen Woche haben wir darüber berichtet, dass Dell wegen eines zu aggressiven Preiskampfes mit deutlichen Umsatzrückgängen zu kämpfen hatte. Nun zieht das Unternehmen anscheinend die Konsequenzen daraus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch Chinesen wollen mehr Geld verdienen,
 
Ich bin treuer Dell Kunde..
Ich hoffe nur dass die Qualität nicht darunter leiden wird.. :(
 
@warsheep: welche qualität? :P bei meinem notebook war bereits 2 mal der akku defekt und 1 mal das display, innerhalb von 6 monaten. wenigstens der service ist in ordnung :]
 
@warsheep: Das Gleiche habe ich auch gerade gedacht ... Kaufe auch seit Jahren Dell. Ich halte es für Problematisch, wenn man die Produktion verkaufen würde. So verliert man wichtige Einflussfaktoren im Bereich Innovation, Qualität und Preisbildung. Hoffe das Dell das nicht passiert... Wäre schade drum...
 
"dabei ist sogar davon die Rede, dass das Unternehmen alle Produktionsstätten veräußert" .... und wo produziert Dell dann? :)
 
@pkon: Dell produziert dann nicht mehr selbst sondern lässt bei anderen Herstellern produzieren.
 
Frag mich, wieso die die Werke verkaufen sollen? Machen immernoch Gewinn...
 
ja alles weg und wenns wieder läuft, dann mit dem erzielten gewinn neue produktionsstätten errichten. und wenns dann mal wieder etwas unglücklich läuft, wird halt wieder verkauft
 
Für einen Euro nehm ich eine, vieleicht auch zwei!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen