Preisabsprachen: E-Mails belasten Nvidia und ATI

Recht, Politik & EU Im Rahmen eines Zivilprozesses gegen die Grafikprozessor-Hersteller Nvidia und ATI (jetzt AMD) sind offenbar Beweise für illegale Preisabsprachen aufgetaucht. E-Mails von Managern sollen diesen Vorwurf der Kläger belegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was die kleine bei EBAY machem (Ey Kumpel, treib mal den Preis hoch) ist bei Firmen gaaaaanz böse. Nein, ich will Preisabsprachen nicht verteidigen. Obwohl ich wieder versucht bin zu sagen, keiner wird gezwungen, teure Grafikkarten zu kaufen. Wenn der Markt stagniert (was vor allem die Gamerindustrie zu spüren bekommen würde), wäre ganz schnell Ruhe im Absprachenkarton.
 
@mcbit: ... und wenn der Kumpel nicht will, hat man ja noch den Zweit-Account ^^
 
@mcbit: Wo ist denn das Problem? intel Grafik hat ja auch nur die halbe Rechenleistung. Also halber Preis, nochmal halbieren für die 50% der Onboard-Grafikkarten die abgeschaltet wurden und dann ist das doch nicht so unfair. Naja, danach gerechnet bezahlt man für ATI auch zu viel. XD
 
@mcbit: Muss ja keiner kaufen... Schon klar, und wenn sich dann die Lebensmittel- oder Stromhersteller darauf einigen die Preise künstlich hochzuhalten, sind die Käufer eigentlich auch dran Schuld, weil, muss ja keiner Brot und Wasser kaufen.
 
@mcbit: Also komm was ist das denn für eine Aussage? Dann könnten wir ja die Wirtschaft machen lassen. Nur frage ich mich wie lange die Leute es aushalten nichts zu kaufen. Z.B. neue Prozessoren oder im Allgemeinen Hardware. Ich denke nicht allzulange. Die Industrie hätte den längeren Atem und würde danach schliesslich richtig abkassieren. Kartelle sind nunmal eine schlechte Sache.
 
@ishc: richtig, dann kaufen wir Bier und Döner :-)
 
@ishc: Wow, soweit sind wir in unserer Gesellschaft schon, wir kennen den Unterschied zwischen Lebensmitteln und einer Grafikkarte nicht. @TobiTobsen: Ein Boykott solcher Firmen (Transparenz vorausgestzt) würde natürlich etwas bewirken. s geht ja nicht darum, dass nicht nur keine Hardware gekauft würde, ohne Hitech-GrKa auch keine dementsprechenden Spiele. Der Druck würde also von ganz woanders kommen. Wenn es Leute gibt, die sich alle nase lang wegen eines neuen Spiels eine neue Grafikkarte kaufen müssen, müssen sie mit dem Preis leben. mein letzter Rechner ist 6 jahre alt geworden, ich hätte ihn immernoch, wenn er noch zu retten gewesen wäre. Kafrtelle sind scheiße, richtig. Aber in solchen Fällen haben die Kunden eine echte Machtposition. Wenn ich aber sehe, dass es Leute gibt, die kaufen für 500!!! Euro eine Grafikkarte und regen sich dann über den Preis auf, dafür habe ich kein Verständnis. Auf meine Frage, warum er dann kauft, na weil das neue Spiel damit mit xXx Fps laufen würde, und das bei voller Auflösung. Wer dort seine proiritäten hat, soll sich ruhig abzocken lassen. BTW, wenn es Preisabsprachen gibt, ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass es keinen Markt gibt. Von daher ist juristische Vorgehensweise nicht direkt falsch, obwohl jier 2 MArktteilnehmer freiwillig entschieden haben, am Markt nicht mehr teilzunehmen.
 
@DominiqueHilse: welcher intelgrafikchip hat die halbe leistung von welcher ati/nvidia gpu? was ist die helfte von wieviel? intel kann im grafik/gamer sektor nirgens mithalten. nichtmal 1cent würd ich für ne intel-gpu ausgeben.
 
Verstehe nicht wie solche Mails an die Oberfläche kommen können. Haben die denn wirklich so wenig Hirn im Kopf? Sowas verschlüsselt man oder schickt es von anonymen Konten zu anonymen Konten. Ich wette die haben Klartext benutzt, das Firmenmailsystem und auch ignoriert dass es offensichtlich eine Mailarchivierung gibt.
 
@DennisMoore: Ich vermute mal, weil es Manager sind, und darum null Plan von PCs und deren Möglichkeiten haben, bzw. net mal von den Dingen, die ihre Firma herstellt.
 
@DennisMoore: das rall ich allerdings auch nicht, wie man so etwas über email verschicken kann, sind doch unternehmen zur speicherung ihrer korrespondenz verpflichtet. allerdings steht darin ja nicht, dass die preise stabil bleiben sollen
 
@DennisMoore: Und aus diesem Grund (weil alles irgendwie rauskommt) sind 90% aller Verschwörungstheorien schlichtweg Hirngespinste.
 
@candamir: __-"weil alles irgendwie rauskommt"__- DAS ist aber ein ziemlich schwerer Irrtum!
 
... da das beschriebene Prozedere wohl noch zu eigenständigen ATI-Zeiten stattgefunden hat, interessieren mich die möglichen Auswirkungen für AMD! Im Augenblick jedenfalls braucht sich sicher kein Mensch Gedanken darüber machen, ob Nvidia und AMD/ATI die Preise untereinander aushandeln ...
 
@Thaquanwyn: Das gleiche als ob es noch ATI wäre. Eine Geldstrafe.
 
Sowas mit E-Mails verschicjken ist mehr als dumm. Ich würde sowas nur schriftlich über auf dem Postweg mit Postfächern machen.
 
@steiner005: Am besten mit Brieftaube... dem Postboten sollte man nicht vertrauen...könnte ja ein Spitzel sein.... wobei...Brieftauben kann man ja auch manipulieren...Mist!
 
@steiner005: Schriftlich? Damit sie dann was in der Hand haben? Nein. Einfach mal ein Abendessen beim Italiener veranstalten und dann aufm PDA oder so die Zahlen abstimmen. Den PDA könnte man dann verschlüsseln oder im Notfall zerstören.
 
Na dann sollen auch die 2 Burschen dafür gerade stehen. Schließlich haben die das verzapft. Bin mal gespannt was da rauskommt.
 
@schestex: Die haben aber im Namen/Auftrag ihrer Firma gehandelt, und somit ist die Firma dran. Die kann dann wiederum die beiden Typen verklagen.
 
Super, hier wird nun diskutiert, wie sie es hätten "besser" machen sollen. Daumen hoch! Die sichtbare Spitze des Eisbergs ist schon nervenaufreibend genug. Vielleicht bewerb ich mich direkt bei den Gangstern unserer Elite: "Hey Jungs, ich hab viele Ideen wie man euch beim Bereichern nicht packen kann", oje.
 
@CypherDelic: Du willst also Rechtsanwalt oder Rechtsberater für eine Firma werden?
 
geil ! sehr geil, daß das raus kommt... hjab ich mir schon vor jahren gedacht so anno 2000 rum.. 98' war ich bei Schadt Comutertechnik und hab die ganze Preispolitik mit verfolgen können wo die Voodoo raus kam und die Riva 64 gab, ich hab damals ne Miro-Highscore gehabt mit fetten 6 MB :) als dann 3DFX.org oder so, gekillt wurde von der Industrie und das ganze Nvidia und ATI-zeugs los ging hab ich dann mit verfolgt.. liebe grüße Blacky
 
@blackcrack: Vielen Dank für die Leidensgeschichte. Erzähl mehr! Ist interessant. Habe ich mir schon immer gewünscht.
 
@blackcrack: was genau willst du uns damit eigentlich sagen?
 
@blackcrack: 3DFX hat sich eher selber gekillt. Schlampige Treiber, Leistungsversprechen die nie eingehalten wurden, schlechte Spielekompatibilität (z.B. bei Wechsel von Voodoo auf Voodoo2) usw usf.
 
Wen wunderts denn noch. Überall werden offensichtliche Preisabsprachen gemacht.
Gas, Strom, Krafstoff, Auto, Telefon und und und. Aber keiner tut was. Und die paar mal im Jahr wo einer aufgegriffen wird ist lächerlich. Ist doch üblich. Aber nicht gerecht. Wenn man die News löschen würde, dann wäre das Resultat das Selbe. Traurig aber wahr. LEUTE verbündet Euch und kauft nur noch Grupentickets mit den Leuten wo auch in der Schlange stehen und auch nur ein Ticket kaufen wollen. lol
 
@schauinsland: Und was sagt uns das? Ein richtiger Markt wird ausgerechnet von denen zu verhindern versucht, die ihn am laufenden Band verlangen. Ironie?
 
Haha, trifft doch die richtigen Ballerspielheinis! Niederhalten, abzocken!
Äh, verzeiht mir...
 
@Luxo: Hoho ! Und du glaubst etwa nur für EGO-Shooter brauch man fette Grakas?
 
@tuon: War nur so mein erster Gedanke und nicht ganz ernst gemeint. Ich brauche selber für professionelles 3D die guten Quadro-Karten...
 
ist mir doch egal, solange trotzdem GPUs immer billiger werden kanns uns Consumern doch egal sein, ich meine es gab noch nie sogute P/L-Karten wie aktuell,
habe für meine 7600Gt damals 160€ bezahlt und die war jetzt garantiert im Verhältnis zu den High-End Karten damals nid so schnell!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links