EU-Kommission will Preise für Auslands-SMS senken

Handys & Smartphones Bereits im vergangenen Jahr hat die EU-Kommission beschlossen, die Preise für Kurznachrichten und Gespräche aus dem Ausland zu senken. Nun sollen die Preise erneut fallen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann wird ja die Auslands-SMS billiger sein als die Inlands-SMS^^
Bei den meisten Vertragstarifen kostet eine SMS immernoch 19ct!
 
@JasonLA: Selber schuld wer so einen Vertrag akzeptiert. Sogar bei meinem Prepaid-Anbieter kostet ne SMS grad noch 9 Cent. Normalerweise müßten die SMS bei Verträgen nochmal billiger sein.
 
@JasonLA: Ich denke diese Preisregelungen treffen ja auch eher auf Neuverträge zu oder?
 
@JasonLA: bei Pre-paid gibts aber kein Handy und keine Datenvolumenpakete. Ansonsten kostet ne SMS bei jedem Vertrag 19ct
 
@JasonLA: Gerade Vertragstarife sind da noch sehr teuer. Der Preiskampf der Discounter ist an den großen Mobilfunkern (jedenfalls mit ihren Vertragsangeboten) spurlos vorbeigegangen. Naja mir egal. Ich hab 200 Freisms mtl. das genügt mir allemal.
 
@Lost_echo: Bei mir sinds 100, die reichen auch. Ich würde auch sofort zu prepaid wechseln, wenn hier die Daten nicht so teuer wären... Bei O2 zahl ich für 200mb 10€/Monat
 
@Lost_Echo: Lass mich raten, du bist bei O2 und hast online bestellt ^^ Wenn die EU das beschlossen bekommt stehen die Chancen gut dass auch die Inlandspreise fallen (bei Verträgen)
 
@RegularReader: Jop, hab noch den alten genion Vertrag für 10€/Monat + 100 frei-SMS + 10€/Monat für 200mb wegerm Touch Diamond
 
@JasonLA: Selber Schuld wer so ein Doofen Vertrag akzeptiert . Ich für meinen teil brauche kein SMS , nachrichten werden kostenlos per Email versendet .
 
@overdriverdh21: dann schlag mir einen besseren vor, womit ich ein Diamond + Datenvolumen oder Flatrate für 20€/Monat bekomme, bei dem die SMS billiger sind!
 
Preissenkungen sind an und für sich ja zu begrüßen. Ich frag mich aber wie die Provider die entstehenden Umsatzeinbußen abfrangen wollen. Verzichten werden sie auf Umsatz und Gewinn ganz sicher nicht. Da machen sie andere Dinge schon eher teurer.
 
@DennisMoore: Also es sind wirklich auch nur Umsatzeinbußen, weil für SMS bezahlen die Anbieter selber ja nichts bzw. fast nichts. Von mir aus können sie die Internetdienste verteuern, geht mir (momentan zumindest) noch am Allerwertesten vorbei. Aber die Prepaidfirmen haben die SMS ja auch für 9ct und kommen damit aus, wieso sollten es die großen Firmen dann nicht auch schaffen?
 
@DennisMoore: 3x darfst Du raten.Und dann wird auch darüber hier gemeckert.
 
@gonzohuerth: Gaaaanz schlechter Vergleich. Die "Grossen" haben auch wesentlich mehr Kunden am Netz, die Infrastruktur und und und. Die kleine Nischenprepaids kaufen Kontingente, und das mit minimalstem tecnnischen und personellem Aufwand.
 
@gonzohuerth: Es geht ja nicht um "damit auskommen" sondern um Umsatzzahlen, Gewinne und deren Steigerung. Die Aktionäre freuen sich über etwas mehr Rendite. Auskommen würde jeder Anbieter wahrscheinlich auch mit 5 Cent/SMS.
 
die verfolgen ein ziel. günsigere sms, dann wird mehr gesendet... und jede sms durch dritte überprüft.... in der hoffnung, dass die achse des bösen jetzt terrorattacken per sms plant.
 
Keiner wird gezwungen, SMS aus dem Ausland zu verschicken. Machen es viele, akzeptieren sie die Preise. So einfach ist das. Hier vertritt man aber offenabr seine eigenen Interessen. Es gibt durchaus wesentlich wichtigere Probleme, als Preise für Urlaubs-SMS. EU=Kommandowirtschaft. Hat man das nicht der DDR vorgeworfen?
 
@mcbit: EU ist für Wettbewerb, in der DDR war Wettbewerb verboten. Da ich mir sicher bin, dass du das weisst, ist dein Beitrag ein reiner Troll Kommentar.
 
@John-C: Hm, aber irgendwie funktioniert der Wettbewerb nicht, oder? Warum muss dann erzwungen werden, dass die Preise sinken? Und wie verträgt sich das mit "die wollen Werttbewerb"? Und welche Firma wird daran behindert, in den Wettbewerb zu treten und billigere Auslands-SMS-Preise zu bieten? Und wie solle eine Obergrenze bei SMS den Wettbewerb beflügeln? Wettbewerb heißt, Politik hält sich raus. Wenn sich die SMS-Preise eben in dieser Höhe bewegen, hat der Wettbewerb resp. der Markt sich so entwickelt. Dein diametraler Vergleich betreffs Wettbewerb dürfte daher ins Leere gelaufen sein, da allein das Einmischen der EU-Kommission in diesen Markt den Wettbewerb behindert (daher auch meinen bezug zur DDR) . Denn Wettbewerb im Mobilfunktbereich gibt es doch, und der Wettbewerb hat erreicht, dass es eben diese SMS-Preise gibt, denn es gibt offenbar eine große Nachfrage nach teuren Auslands-SMS, sonst würden die Leute es sein lassen, und die Firmen würden die Preise senken. Was die EU aber versucht, ist per Order de Mufti eine Obergrenze festzulegen. Warum bemüht man sich in dem Maße nicht darum, Mietobergrenzen festzulegen, oder Obergrenzen für den Spritpreis oder Lebensmittel oder ähnliche lebenswichtige Sachen. Sowas nebensächliches wie SMS-Preise aus dem Ausland zu reglementieren ist doch wohl der Gipfel der Sinnlosigkeit und beweist, wie überflüssig dieses EU-Kontrukt eigentlich ist.
 
@mcbit: Keiner wird gezwungen, Lebensmittel zu kaufen. Keiner wird gezwungen, mit dem Auto oder der Bahn zur Arbeit zu fahren. Keiner wird gezwungen, GEZ zu zahlen.
 
@ Mino: Und warum dann ausgerechnet bei Auslands-SMS regulieren? Was ist daran nun soooooo wichtig? Und Lebensmittel findest Du nicht wichtig?
 
@mcbit: In einer freien Marktwirtschaft braucht man Gremien die einschreiten. Der Markt kann sich eben nicht vollständig selber regeln. Wenn man ihm freie Hand geben würde, würde es bald nur ein paar Große geben die miteiander Verbunden sind ^^
Das mit der DDR zu vergleichen die die Gesammte Wirtschaft verstaatlicht hat ist schon ziemlich dreist.
Ausserdem nur weil man sich um den SMS Versand kümmert, heißt das nicht das man nicht nebenbei an wirklichen Problemem arbeitet. Sowas läuft nebeneinander. Aber das Energiemonopol zu zerschlagen wird schwieriger...
 
@TobiTobsen : Ja, in eienr SOZIALEN Marktwirtschaft greift die Legislative regulierend in wirtschaftliche Bereiche ein, die für die Existens unabdingbar sind. Warum das nun Auslands-SMS sein sollen. ist mir schleierhaft. darauf wollte ich hinaus. Das Indenvordergrundstellen dieser Aktion (genau wie beim Roaming) zeigt mir aber eindeutig, dass man sich eben nicht wirklich um Bereiche kümmert, die der eigentlichen sozialen Existens zu Grunde liegen.
Und für mich besteht da kein Unterschied, ob Regierungen nun Privatunternehmen vorschreiben, welche Preise sie nehmen dürfen oder eine Firma verstaatlicht ist (es gab in der DDR auch Privatunternehmen, ob Du es glaubst oder nicht, ist aber so).
 
Meine Fresse: Sich nen dicken Urlaub leisten können und dann auch noch SMS und Roaming für lau verlangen. Tz, ich würd gern mal überhaupt nen Urlaub bezahlen können, ich als, qualifizierter Niedriglöhner. Geh zur Schule haben sie gesagt..... Mach was aus deinem Leben haben sie gesagt ..... xD. Böse Kommandawirtschaft schlägt den ohnehin schon überdrüssigen wieder ein Schnäppchen heraus.
 
@CypherDelic: Los geh die Linken wählen und dann aber ruhe hier :)
 
@CypherDelic: Wenn ich im Januar mit meiner Doktorarbeit fertig bin reise ich erstmal 6 Wochen durch Indochina, kann ich mir sogar als Arbeitsloser dann leisten.
 
Luxus muss billiger werden, Grundversorgung unbezahlbar. Hurra, immer weiter so. I break together.
 
@CypherDelic: Das hast Du schön ausgedrückt. Wenns ein Forum wär, würde ich das glatt siggen:-)
 
@CypherDelic: Was ist Grundversorgung? Lebensmittel: Problematisch. Da haben viele Faktoren (5) dafür gesorgt das die Preise steigen und steigen. Die Problematik kann nur Global gelöst werden. Ausserdem soviel kosten Lebensmittel in Deutschland garnicht. Nur sind es die Leute heutzutage nicht mehr gewöhnt viel für Lebnsmittel auszugeben. Nur noch Billig kommt in die Tüte, das rechnet sich auch zum Teil mit ein. Öl?: Das wird schwer, solnage man in abhängikeit von instabilen Ländern ist und um dieser Abhämgigkeit zu entkommen mit einem Lupenreinen Demokratischem Staat wie Russland paktiert na ja... Ausserdem muss man um die Energiepreise zu senken ein defakto Energiemonopol zerschlagen. Ein babay das man erst mit der EU geboren hat. Das wird auch ziemlich schwer. Ich denke aber das wird noch kommen. Da sind in der EU zurzeit viele Bemühungen hin. Aber wie gesagt nicht ganz einfach. Mieten?: Ich finde die Mieten zurzeit sind garnicht sooo Hoch
 
@CypherDelic: "Was ist Grundversorgung?" - Also eines weiß ich, Auslands-SMS gehören definitv nicht dazu. Und Du sagst es, die Leute kaufen Billig-Lebensmittel, teils, weil sich ihre Löhne verringert haben, teils, weil (ungesunde) Lebensmittel industriell hergestellt, nunmal billig sind. Herkömmliche Lebensmittel werden heutzutage verteuert als ÖKO verkauft. Du findest Mieten nicht hoch? Erklär mal, was bei einem Haus, 60 jahre alt, abgeschrieben, auf dem keine Kredite lasten und mit einer sehr schmalen Verwaltung 7Euro qm kostet - wohlgemerkt jede einzelne Wohnung. Du kennst den Begriff "Mietspiegel"? Da steigen die Mieten automatisch ca alle 2-3 Jahre. In D sind die Durchschnittslöhne gesunken, aber nicht die Mieten - das bedeutet Kaufkraftverlust. Um davon abzulenken, spielt man diese Spielchen mit Roaming, SMS u.ä. Von mir aus kann die SMS im Ausland 20 Euro kosten, wenn ich im Urlaub bin, schreibe ich einfach keine und ich telefonier auch sehr selten im Ausland (Ich schicke lieber ne Postkarte, hat mehr Stil). Nicht, weil ich nicht Urlaub mache, sondern weils mir einfach zu teuer ist. Ich renne aber nicht los und fordere eine Kommission auf, da einzuwirken. Es ist mir schlicht und ergreifend egal, weils nich twichtig ist. Solange es genug Leute gibt, die Telefonieren und Simsen, was das Zeug hält, um dann hunderte von Euro an Telefonrechnungen zu bezahlen, ist es einfach nicht zu teuer. Das es aber Menschen gibt, in Deutschland, die es sich nicht Leisten können, sich gesund zu ernähren, das ist wirklich eine Schande. Ich finde übrigens auch Mercedes zu teuer oder BMW, wann kommt eine Kommission und regelt das?
Dazu kommt, das in Bereiche, wo sich gar kein Markt bilden kann (Strom, Gas) einfach 4 Großen Firmen gewährt wird, Preise abzusprechen und sich das Gebiet der BRD untereinander aufzuteilen und 3stellige Gewinn-Mio zu verzeichnen, OHNE dass der Kunde hier einwirken kann.
Was das Öl betrifft, man hat sich seit zig Jahren immer weiter in die Abhängigkeit von Öl begeben, das fängt beim verbrennungsmotorbetriebenen Auto an und hört beim Kunststoff (zu großen Teilen aus Öl) nicht auf. Es hat Alternativen gegeben, aber die Lobby (Auto) war stark. Tut mir leid, aber ich halte diesen plötzlichen Aktionismus betreffs fossiler Brennstoffe für ein Eingeständniss verfehlter Energiepolitik, und zwar der letzten 40 Jahre. Aber wenn man bedenkt, in was Öl eigentlich alles drin steckt, könnte man versucht sein , zu sagen - ja Öl ist überlebenswichtig für eine westliche Volkswirtschaft. Aber Auslands-SMS sicherlichst nicht. Amen
 
Die sollten lieber dafür sorgen das es nix extra kostet wenn man im Ausland angerufen wird oder eine SMS bekommt.
 
@cathal: Ankommende Anrufe sperren, fertig. Wo Problem?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles