China: PCs mit illegalem Windows werden konfisziert

Microsoft Die Regierung der chinesischen Millionen-Metropole Shanghai will zusammen mit Microsoft ab sofort massiv gegen die illegale Vorinstallation von Windows auf neuen Computern vorgehen. Dies kündigten die Partner gemeinsam an. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zurecht. Wird ja auch mal Zeit dass gegen die chinesischen Raubkopierer härter durchgegriffen wird.
 
@RegularReader: Das man gegen Händler vorgeht ist richtig. Das Problem wird aber damit nicht gelöst. Die Leute haben nicht das Geld für einen PC mit Vista, also werden die Händler Linux installieren, dann VMWare drauf, das Vista saugen die Leute dann aus dem INet. So wird es kommen, und gegen eine Milliarde Leute kann man rechtlich nicht vorgehen.
 
Linux, dann VMware und dann Windows saugen? Der macht 0 Sinn.
Und sie haben kein Geld für einen PC mit Vista? Aber einen PC der für Vista reicht können sie sich leisten?
 
Es geht um die Lizenz, nicht um die Hardware!
 
Ich frage mich, ob man China überhaupt noch sowas wie die legale Nutzung von Windows beibringen kann. Ich habe zugegebenermaßen mein Wissen nur über Zeitungen, Internet & Co., aber soweit ich weiß soll China als DAS Raubkopierland schlechthin gelten, es soll dort angeblich mehr als doppelt soviele Plagiate wie Originale geben...
 
@Astorek: Is ja kein Wunder, die baun ja eh alles nach. Früher fand man die Chinesen mit ihren Fotoapparaten noch lustig, heute kopiern die so gut wie alle westlichen Produkte vom Auto bis zum Prozessor alles wird kopiert. Da is halt Windows keine Ausnahme. Urheberrechts - und Patentrechtsverletzung gibs wohl als Wort bei denen gar nich. Ich find die Aktion von Microsoft gut, was jeder privat auf seinen Rechner spielt, is ihm überlassen. Aber Pcs im Handel mit Raubkopien zu bestücken is echt ma DREIST².
 
dann wird es China bald fast keine Rechner mehr geben :)
 
@ide: sehe ich auch so, nach dieser Aktion steht China wieder am Anfang der PC Revolution....! Ist zu hoffen dass sich dort nach diesem PC klau Linux durchsetzen wird:)
 
ich verstehe die chinesen, wenn man keine 30€ im jahr verdient und sich denn für 300€ son betriebssystem kaufen soll würde ich auch raubkopieren
 
@namronia: Die Wanderarbeiter die kaum was verdienen haben aber auch kein Computer. Die tragen dann bestenfalls gefälschte Adidas-Hosen. Wer sich dort ein Computer kauft macht dies weil er Geld hat und es ausgeben will um sich sozial besser darzustellen. Dort gilt man als Erfolgreich wenn man sich ein Auto und ein Computer leisten kann. Außerdem ist es ja nicht so das die WinXP-Lizenzen so viel Geld kosten würden - grade in Ländern wie China.
 
@namronia: glaubst du noch an den Weihnachtsmann? wer kopieren will findet immer eine Ausrede, Microsoft ist denen mit den Preisen deutlich entgegengekommen meines Wissens( Foren etc.)

kann mich nur @Mudder anschließen
 
@namronia: Die Vista Home Basic hat MS kürzlich erst auf 49 Euro gesenkt und die Premium auf 86 Euro.
 
@namronia: "würde" :) http://images.google.at/images?hl=de&q=namronia&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wi Du wirft ja sogar mit alten Betas umher, verteilst sie und so weiter...aber ja...natürlich ist das alles legal :)
 
Sehe ich auch so wie Mudder
 
@namronia: ich nicht ! ist ja nich so das windows das einzige BS ist.
sollen die doch linux nehmen wenn die kohle fehlt
 
Soso und das soll die Chinesen jetzt dazu bringen Windows legal zu erwerben? Wieviel Einkommen hat so ein Chinese eigentlich im Durchschnitt? Schonmal von Kaufkraft gehört liebe Microsoft Manager, liebe chinesische Regierung? So ein Stück-Hardware ist ja auch ohne OS schon teuer genug. Hat der Chinese in den Ketten die Möglichkeit einen PC ohne Windows zu bekommen?? Wenn ich mich nicht richtig täusche ist dank es Coups zwischen Regierung und Microsoft Windows ZWANG. Jaja da können sie mit den Armen fuchteln und ganz China durchsuchen, ändern werden sie nichts.
 
@CypherDelic: Microsoft wird die Preise so gestalten, dass ein PC mit Windows für einen großen Teil der Chinesen erschwinglich ist. Du glaubst doch wohl nicht wirklich dass ein Vista Ultimate Retail dort auch 500 Euro kosten würde, oder? Ich denke mal die Preise richten sich nach dem Druchschnittseinkommen der Zielgruppe und nicht nach den Preisen in den USA oder Europa. Übrigens gibts nicht nur arme Chinesen, sondern auch Stinkreiche.
 
@CypherDelic: Vermeintliche Armut ist keine Ausrede um Luxusgüter zu klauen.
 
@~LN~: Und Unwissenheit und Dummheit ist keine Ausrede, um blöde Kommentare zu posten! Definiere mal "vermeintliche Armut" und "Luxusgüter".
 
@biaxident: ownst du dich gerade mit deinem post selbst, oder trügt der schein?
 
@CypherDelic: Das Durchschnittseinkommen eines Chinesen ist ein Bruchteil von dem unserem. Aber da sind auch die ganzen Bauern und Wanderarbeiter drinne. Damit kannst du also nicht viel anfangen. Tatsächlich kostet ein Laptop in China umgerechnet ca. 100-200 Euro weniger als bei uns, mit Windows Original, und jede andere Software die man haben will umsonst illegal kopiert "Service" (so übel schnell wie in China bekommt man nirgends Raubkopien von irgendwelche Programmen, egal wie teuer, egal ob Key oder Zwangsaktivierung, bei der Installation "existiert" so eine abfrage nichtmals. Alles weggecrackt. Aber alles auf chinesisch oder englisch.) Richtig billig sind Laptops und diverse andere Elektroartikel nur in Taiwan oder Hong-Kong. Da kriegt man alles quasi hinterher geschmissen.
 
Würd mich nicht wundern, wenn dort ein Linux auch als illegales Windows gewertet wird, verletzt schließlich Microsofts Patente im erheblichem Maße... Naja, wenn nicht dann werden die Chnesen wohl bald großflächig umsteigen, hab ich auch nix gegen. Schuss ins eigene Knie.
 
@CypherDelic: Dazu müßte Linux erstmal attraktiver werden, genug einfach(!) zu bedienende Software haben und mehr Hardware unterstützen. Solange man für jeden Furz im System rumfummeln muß wird das nie was, weder in China noch in Europa. Linux ist immer noch ein System für PC-Versierte und -Interessierte und nicht für den User der einfach etwas machen will ohne Manuals zu wälzen und sich mit Skripten rumzuschlagen. Ubuntu ist zwar auf einem guten Weg endlich ein benutzbares Linux aufzubauen, aber auch da dauert es noch ne ganze Weile bis es annehmbar läuft.
 
@CypherDelic: Ist das jetzt die neue Ausrede weil MS angeblich nur Patente verletzt müssen die Chinesen klauen ?
 
@CypherDelic: Was MS in der Vergangenheit auch immer gegen die Konkurrenz getan hat, aber SOWAS würde ganz sicher ans Licht kommen. Denke, dass ein PC-Besitzer, der Linux produktiv(!) nutzt, auch das Wissen besitzt, was sowas auslösen würde und wie er es der Öffentlichkeit trotz Staatsfirewall präsentieren könnte... Sowas würden wir innerhalb kürzester Zeit bei Golem, Heise und - mit einem Tag Verspätung :D - bei WF lesen. @~LN~: Wenn du Microsoft und Linux in einem Satz liest, muss bei dir wohl schon die Galle hochkommen, anders kann ich mir dein Verhalten nicht erklären... Lies nochmal den Kommentar von CypherDelic durch: Er sagte, das Linux Patente von Microsoft verstößt, nicht umgekehrt.
 
Ähem, danke. Wer auf die Konsole steht, der kann natürlich alles im System rumfummeln, aber MÜSSEN tuts man nicht, dass beweisen die neusten Derivate, dieses Vorurteil ist doch schon längst überholt. Bah ey: Wenn dir eine Windows-Software die Registrierung zerschiesst oder das Dateisystem korrumpiert will ich dich mal sehen wie du dich ohne CHKDSK, FDISK und REGEDIT durch die Reparatur klickst. Das ist natürlich KEIN SYSTEMRUMGEFUMMEL. Man ohne Eingabeaufforderung könnte der Windows-User doch nichtmal mehr nen Ping absetzen. Denk mal nach: Es ist leichter simplen Bullshit intuitiv zu GUIfizieren als das Zentrum der Macht einer wissenschaftlichen Höchstleistung. Wenn ich dir nen Bausatz für ein Auto gebe, kannst du dich auch "durchklicken", aber was machst du wenn du den Bausatz für die Autofabrik bekommst, klick dich durch, die Autos sind natürlich Müllkarren und schuld ist natürlich die Autofabrik, nicht die eigene Blödheit beim Zusammenbau. Wer unbedingt den Einheitsbrei schlucken will und sich lieber Vorgaben machen lässt als sein Individuum zu entfalten, der ist bei Linux einfach falsch. Und dennoch sitzen die Gaffer bei mir zuhause: "Ist das Vista, wieviel haste bezahlt, kannste mir das auch machen?" - Ja klar, wenn was in meiner Alpha-Version nicht läuft muss ich auch mal die Konsole öffnen, wenn die entsprechende GUI grad nicht will. Ich musste sowieso noch nie WEGEN einer Linux-Beschränktheit im System rumfummeln, sondern IMMER wegen Herstellern, die aus Treibern ein Staatsgeheimnis machen. Man, Man, mir kommt manchmal echt die Galle hoch.
 
Am Besten würde MS einfach die Daten verschlüsseln wenn ein illegales OS erkannt wird. Das würd den Kopierern den Spass verderben und Händler würden schneller auffliegen wenn plötzlich Kunden nicht mehr auf ihre Daten zugreifen könnten.
 
@Tomato_DeluXe: Das wäre ja echt der Hammer, eine bodenlose Unverschämtheit und böte Raum für abertausende Klagen. Denn Microsoft gehört nur Windows. Meine Dokumente, Musik, Programme (bzw. die Lizenzen dazu), etc. gehören mir.
 
@Tomato_DeluXe: Zu kurz gedacht. Was ist mit Firmen, die von einem Händler gefälschte XP-Lizenzen erwerben, ohne dass die Firma davon weiß? Sowas könnte die ganze Existenz der Firma ruinieren...
 
@DennisMoore: Dan mach dir ne kopie bevor der rechner floeten geht...ich kann auch kein auto klauen und dann sagen "Das koennen sie mir jetzt nicht mehr wegnehmen ich hab "MEIN" wekzeug im kofferraum"...
 
@Astorek: Dann muss der haendler fuer den schaden aufkommen wenn er nicht beweisen kann das er den kaufer ueber die illigalitaet des BS informiert hat...MS kann nix dafuer wenn andere mit ihrem produkt mist bauen...wenn du was illegal runterlaedst und erwischt wirst ist ja auch nicht MS schuld weil sie das passene windows dazu verkauft haben...warum soll MS jetzt also nicht illegale nutzer drankriegen duerfen...???...es heisst nicht umsonst mit gegangen mit gefangen...die ausrede "Ich wusste ja garnicht das das illegal wa (HEUL)..." zieht hier nicht...damit wuerde dann naemlich JEDER durchkommen der ein illegales BS besitzt...auch die, die es bewusst gedownloadet und installiert haben...sie muessen dann nur sagen die platte is von ebay und Win war schon drauf...
 
@TomTom Tombody: Um deinen äußerst dämlichen Vergleich mal ins rechte Licht zu rücken: Wenn dir jemand das Auto zurecht wieder wegnismmt, muß er dir schon DEIN Werkzeug aus dem Kofferraum wiedergeben, denn das ist Deins und gehört nicht zum Auto.
 
@Tomtom Tombody: Weil eine Firma mit einem Rechner arbeitet, dessen Platte von Ebay ersteigert wurde und auch exakt das Windows weiterbenutzt wird, was auf der Platte ist... Sorry für meine direkte Art, aber merkst du, wie dämlich das ist? So ein Chef hätte es sicherlich nicht anders verdient, ist aber auch keinesfalls die Praxis... Schonmal eine Serveredition von Windows in ihrer vollen Pracht gesehen? Ich rede von Firmen, deren Infrastruktur auf Windows aufgebaut ist. Da sorgen bspw. zwei Server dafür, dass 30 Client-PCs koordiniert werden können. Wenn plötzlich beide Server gleichzeitig ihren Dienst einstellen würden (weil sie vom gleichen Händler gekauft wurden, zwar mit zwei unterschiedlichen Serials, aber trotzdem beide illegal und ohne Wissen der Firma), steht die ganze Firma. Ich unterstelle dir einfach mal, dass du noch nie einen Netzplan gesehen hast... Angenommen, MS würde sowas tatsächlich machen, würde selbst der verblendetste Windows-Administrator auf die Konkurrenz wechseln. Den Schaden, den ein Unternehmen mit einem Tag Nichtstun erhält, ist enorm, gefährdet Arbeitsplätze und der Händler kann (nach langen Ermittlungen, die ja auch finanziert werden müssen - dumm, wenn im Hintergrund keine Firma steht) den Schaden nicht bezahlen oder ist längst über alle Berge... EDIT: Offtopic: Wie es aussieht, hat WF grade Probleme, wenn Kommentare editiert werden...
 
Die chinesische Regierung braucht doch einfach paar PC für irgendwelche Gemeinden. Nun hat sie paar Tausend Stück konfisziert und verteilt die an die Gemeinden oder an Korrupte Beamte...nur so ne Vermutung.

Und was Microsoft angeht....ich glaub wirklich ne Situationsverbeserung für ihr Geschäft ist das nicht. Der eine Teil wird Windows kaufen( eher klein), der andere Alternativen nutzen( eher klein) und der Rest sich das ganze weiterhin ilegal beschaffen.

 
@Nussschale: das gleiche wollte ich auch schreiben, bin dann aber auf deinen post gestoßen... :-)
 
kann eine vorinstallation illegal sein?
 
@hjo: soll wohl eine fangfrage sein?
 
@hjo: Das kommt drauf an. Wenn das System schon vollständig (mitsamt geklautem/generiertem Key) installiert ist, dann ja. Handelt es sich allerdings um die Art von Preinstallation, die beim ersten Start nach einem gültigen Key verlangt, wäre das wohl okay, solange der Verkäufer keinen geklauten Key mitliefert. Dann muß sich halt der Käufer eine Lizenz "besorgen", auf welchem Wege er das tut, liegt dann ja nicht mehr in der Verantwortung des Händlers.
 
Das ist eine reine Publicity-Aktion und bewirkt gar nichts. China will nur sein Image im Westen verbessern, deshalb werden die Vorzeigemetropolen ein wenig 'gereinigt'. In Kolumbien wird auch ab und zu mal 'ne Tonne Shit verbrannt, natürlich nur wenn die TV-Kameras laufen. Eine Stunde später geht alles weiter wie zuvor.
 
Das wird eine Herausforderung für die Behörden. Ich habe vor zwei Jahren in Shanghai versucht ein legales chinesisches Windows zu kaufen, das war nicht möglich. Die Händler haben mich nur verständnisslos angeschaut. Nicht weil sie mich nicht verstanden hätten, meine chinesische Frau hat das schon richtig übersetzt, sondern weil es das einfach nicht gibt. Ausnahme sind neue Systeme wie Laptops, denen Windows beiliegt. So musste ich also eine chinesische "Spezialversion" kaufen, Dragon Windows XP für umgerechnet 50cent. Auf der CD befindet ein chinesisches XP als Ghost image mit gültigem Lizenzschlüssel (SPs und Updazes lassen sich problemlos installieren). Zum Ausgleich dafür habe ich noch eine ungenutzte deutsche XP Version hier rumliegen, die meiner Frau halt nicht so viel nutzt, da das chinesische Sprachpaket auf einem deutschen XP nicht mit jeder chinesischen Software kompatibel ist.
 
Ja hofffentlich wird denen mal Einhalt geboten.

Das ganze Volk ist nur bedacht zu kopieren und zu stehlen. ( Siehe Messen ect)

Und ob so ein Chinese nur 30 Euro im Monat hat oder nicht ist völlig Banane.

Wenn diese untere Schicht in China keine Kohle hat, sollte sie wieder vorest aufs Rechenbrett setzen. Immerhin einfach in der Bedienung, und lizenztechnisch dürfte es kaum Probleme geben.

Ich kann mir auch kein 911er Turbo stehlen. Und wenn mich jemand fragt: Sage ich ihm das ich den anderweitig nicht zusammen sparen könne, also muss ich den klauen.

 
och ja - mach nur weiter so MS. schließlich wird der einsatz von "Red Flag Linux" von den/der gleichen chinesischen behörden/regierung/en protegiert, gefördert und dessen installation empfohlen (noch) - wer in ein paar jahren der wirklich große verlierer dieser aktion sein wird steht damit eigentlich schon zweifelsfrei fest. spätestens dann wenn es den chinesischen behörden/regierung/en einfach mal viel zu blöd und nervig wird sich mit MS's wünschen und gier-gelüsten auseinanderzusetzen (alles was es dazu braucht ist das missfallen eines einzigen hohen funktionärs mit ausgeprägten "patriotischen" gefühlen) und dann einfach per gesetz vorschreibt das der einsatz von "Red Hat" pflicht ist (was durchaus im bereich des mehr als nur möglichen ist) und alles andere hart bestraft wird! untermauern kann man die sache wenn man weiß das. . . . [QUOTE] . . . . Seit 2004 arbeiten China, Südkorea und Japan gemeinsam an Plänen um Red Flag Linux zu einer bedeutenden Windows-Alternative zu machen. Laut Medienberichten sollen sich unter anderem die Unternehmen NTT Data, Matsushita Electric, NEC, Hitachi und Fujitsu an den Plänen für die Entwicklung und Nutzung von Open-Source-Software beteiligen. Begründet wurde diese Suche nach einem Ersatz für Windows mit der unerwünschten Abhängigkeit von US-amerikanischen Firmen wie Microsoft, sowie Bedenken beim Schutz vor Angriffen durch Computerviren. Ein Sprecher des japanischen Handelsministeriums ließ beispielsweise verlauten, dass man ein Open-Source-Betriebssystem entwickeln wolle, da man verstanden habe, dass „eine Marktbeherrschung durch ein einziges Unternehmen nicht gut ist“. Für Linux sprach zudem dessen Stabilität. . . . . [QUOTE] . . . . somit ist abzusehen das WINDOWS u./bzw. MS allgemein, im asiatischen raum in einer nicht allzu fernen zukunft weitestgehend geschichte sein - und nur mehr eine randerscheinung unter vielen darstellen wird! denn eines muss man über die chinesen (im besonderen) und die asiaten (im allgemeinen) mittlerweile gelernt haben - wenn die sich mal in eine sache fest gebissen haben - dann wird es auch umgesetzt und durchgedrückt. koste es was es wolle! individualität und die privaten bedürfnisse des einzelnen werden bei ihnen nicht so hoch bewertet und eingestuft wie bei uns - weshalb "von oben" angeordnete änderungen und umstellungen wesentlich schneller von statten gehen als in der westlichen welt (meist ohne großartigen proteste und widerreden gegen die anordnungen von regierungen). nur begreifen das die happelmänner hier im westen nicht so ganz!
 
@bilbao: ...langsam wird's aber langweilig mit Dir: am besten Du haust Dich wieder hin u. überlässt anderen die Materie.
 
@bilbao: Linux hat in China keinerlei Bedeutung, allenfalls in unbedeutenden Nischen. Auch red flag Linux nicht. Niemand will dort Linux, niemand nutzt es, wie eigentlich überall sonst auch in der Welt....
 
@bilbao: Wenn die Hampelmänner es nicht begreifen, wieso gehts dann on-and-on, trotz Demos, trotz riesen Palawa jeden Tag?? Genau alle HASSEN Linux, sowas Rückschrittiges will doch niemand, die Leute stehen einfach auf den Thrill beim Raubmordkopieren, gibts nen schöneren Volkssport mit dem man seine Verachtung gegen die Industrie ausdrücken kann?? xD
 
Wenn jemand Linux will, bloß weil er Microsoft leid ist, dann brauch man ihm nur zu sagen ... "Dein Vorhaben erfordert eine neue Denkweise" und schon haben Sie kein Bock mehr. "Eh, ne am Wochenende hab ich keine Zeit mir von dir Linux erklären zu lassen, da bin ich schon auf Party".....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles