Microsoft zeigt Mobil-Version von Live Mesh in Aktion

Internet & Webdienste Microsoft arbeitet derzeit mit Live Mesh an einer Synchronisationsplattform, die die Daten der Nutzer künftig auf einer Vielzahl von Endgeräten synchron halten soll. Von der bisher verfügbaren Betaversion werden aber nur Windows-PCs unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
[ironie]oh man das ist ja mal so der hammer, endlich wird es ein sync-tool geben.[/ironie] wehe wenn ich dann meinen pda nicht auch mit meinem handy synchronisieren kann.
 
Nichts was man nicht mit einem popeligen Sync-Tool, Medienbibliothek und Samba bzw NFS hinbekommt. Wo ist jetzt der Clou? Dass man alles in einer einzigen Anwendung monopolisieren will?
 
@CypherDelic: wieso wundert es mich nicht, dass gleich geflennt wird,wenn microsoft sowas auf den markt bringt, es aber immer super mega geil was weiß ich was ist,wenn apple sowas macht...
 
@Shoran: wusstest du denn nicht? apple hat das internet, den sync mit mobilen endgeräten und mp3playern, das internet, das erste handy mit touchscreen, die maus, den desktop uuuuund den mp3player erfunden. die anderen machen alles nacht. das ist so eine frechheit. ich muss jetzt einen apfel essen gehen um die blindheit der pc/windowsnutzer zu verdauen.
 
@theoh: Eh du hast das Universum vergessen
 
@CypherDelic: Der Clou ist, dass das jetzt auch die Leute benutzen können die entweder keine Lust haben sich dieses Endlosgefrickel inkl. Manpageverschlingerei anzutun oder es nicht können. Ich würd mich dabei selber zur ersten Gruppe zählen. Bevor ich mir die Finger wundtippe um sowas hinzubekommen verwende ich lieber soclh eine Lösung wie Live-Mesh. Dummerweise gibts da noch ein Problem. Siehe [o3]
 
@theoh: apple hat auch chuck norris geschaffen... :D
 
Von dieser "zentralen Speicherung" von quasi Allem wird mir echt übel. Lasst mir doch einfach meine Daten. Wozu soll ich die im Internet speichern? Und dann noch auf MS-Servern oder gar auf denen von Google? Ich glaub es geht los. Warum entwickelt MS nicht mal eine Software mir der man seinen eigenen Live-Mesh-Server erstellen kann. Als Add-On zum Windows Home Server wäre das doch ne ganz nette Sache, und die Daten bleiben da wo sie hingehören. Bei mir.
 
@DennisMoore: Ich dachte du stehst so auf Microsoft?! Vertraust du denen jetzt oder nicht?
 
ist ja nen Ding. Die Screenshots sehen ja genau aus wie die, die Long Zheng auf istartedsomething.com und flickr.com veröffentlich hat. Nur entzerrt. Und ohne Erwähnung seines Names obwohl das die CC-Lizenz, unter der sie veröffentlicht wurden, verlangt. Ganz großes Tennis, winfuture!
Der Originalartikel findet sich unter http://www.istartedsomething.com/20080903/live-mesh-windows-mobile-client-teased/
 
@neos: Du solltest genauer hinschauen, die Bilder sind unterschiedlich. Zwar stellen sie das gleiche Motiv dar, aber aus anderen Blickwinkeln. Stell Dir vor, es können tatsächlich mehrere Leute die gleiche Sache fotografieren - zumal es nur abfotografierte Beamer-Bilder sind. Und man muss nicht die Lizenzform übernehmen, die jemand anderes für ähnliche Motive vorher schon mal gewählt hatte.
 
@timurlenk: Schon einmal mit Photoshop gearbeitet? Das sind entzerrte Bilder, jeder der das schon einmal gemacht hat, wird das merken, da beispielsweise das Windows-Fenster im zweiten Shot verzerrt ist: Alle Seiten sind korrekt, lediglich die obere hängt nach unten - so fotografieren, dass dies passiert, ist schwer bis unmöglich. Das Bild vom Palm ist auch nicht korrekt entzerrt, es ist etwas gestreckt - wäre dies ein Originalbild, wäre es von schräg oben gemacht worden. Ich denke unter der Decke der Halle war der Fotograf aber nicht.

Zudem ist die Chance, dass jemand 1. genau die gleichen Stellen fotografiert wie Long, 2. mit der gleichen Kamera (sieh dir mal die Farben oder Bildqualität an und vergleich beide), und das auch noch zu genau dem selben Zeitpunkt (Cursor-Position auf dem zweiten Bild) schon seeeehr unwahrscheinlich...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!