CPU-Power: Hochvakuum belebt Mooresches Gesetz

Forschung & Wissenschaft Wissenschaftler der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig haben die Grundlage für die Entwicklung einer neuen Chip-Generation gelegt. Mit dem neuen Fertigungsprozess soll das Mooresche Gesetz weiter Gültigkeit haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Pfund pro Quadratzoll" (=PSI): von den Ami's bin ich's ja gewöhnt, aber PTB ??? Schon mal was von METRISCHEN Einheiten und ISO-Normen gehört ??
 
@mf2105: tja... weiss nicht obs bei deinem Post schon da stand, aber es stehen doch Hektopascal daneben?
 
Naja eine WISSENSCHAFTLICHE Neuerung ist das nicht. Mehr ein technologische... Pumpen - mehrstufig mit allem Gedöhns - sind was total normales...
 
@mf2105: Hab ich, deswegen steht es ja in Hektopascal daneben.
 
@mf2105: schon mal was von "PLENKEN" gehört? :) Ausserdem Hektopascal steht in der ISO Norm.
 
@mf2105: "(..)Wissenschaftler der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig(..)"
Lesen bildet!
 
@mf2105: Huh, die entwickeln sowas hier bei mir um die Ecke? ^^ Und ich dachte schon, eine Demo-Platine für die Marsmission in den Händen halten wäre ein Highlight. Sogar der Chef der Ex-Firma Miro (früher Grafikkarten, Bildschirme etc. gebaut) läuft mir ab und zu über den Weg. Man ist die Welt klein :(
 
@NEWSLESER: Ja, Braunschweig ist halt ein Dorf! Aber lustig, dass sich der Artikel auf's Moore'sche Gesetz bezieht, wo doch Intel auch einen (wichtigen :)) Sitz in BS hat...
 
Es ist wirklich unglaublich, was so manche Leute heute tun. Für uns normalsterbliche ist es kaum noch nachvollziehbar, wie das alles funzt. Es tuts halt einfach. Bin ja gespannt, was diese neue Technologie an Prozessoren bringt! Ah btw, google Add's Vakuumservice... sehr clever -.-
 
@silentius: ....und ich bin immer noch von der universalfernbedienung fasziniert^^
 
ich wusste, daß sich jemand schreiend auf Zoll und Pfund stürzt X.D
 
@Silencio: Wieso auch nicht, bei uns hier sind es keine gebräuchlichen Einheiten. Da aber Pascal danaben stehen, weiss ich nicht wieso :)
 
@gonzo: Weils eine Übersetzung aus dem Englischen ist und es umrechnungstechnisch nicht gerade prickeld ist :D
 
@Silencio: Umrechnungstechnisch ist es doch völlig egal, weil Hektopascal daneben stehen?
 
Wenn die Entwicklung so weiter geht überholen wir alle Science Fiction Filme in der Theorie :D
 
@Michael11: das haben wir doch schon. schliesslich nutzen wir keine kochtöpfe und bügeleisen (mehr) für die navigation unserer raumfähren ^^
 
Ray Kurzweil hat so Recht!
 
Fortschritt gibts für die Menschheit eh nurnoch in der IT, dafür dort aber zu jedem Preis. Meiner Meinung wird sich das Verfahren auch in ferner Zukunft nicht durchsetzen. Für den Privatanwender ist bei heutigen Prozessoren doch schon die Grenze der Notwendigkeit weit überschritten. Quantencomputer sind im kommen und selbst GPU-Hersteller werden den Prozessorherstellern die Show stehlen. Aus Ökonomischer Sicht wird es immer unrentabler die Fertigungsstrukturen weiterhin zu verkleinern. Ein Prozessor ist ein Prozessor, egal wieviel Cores er hat, somit kann man Moore auch bestätigen ohne Milliarden in Forschung von immer kleineren Fertigungsstrukturen zu stecken. Gern wird auch übersehen, dass kleinere Fertigungsstrukture zwar weniger Energie verbrauchen bzw. weniger Hitze entwickeln, jedoch die Temperaturtolleranz immer weiter sinkt und der CPU schneller verdampft. Ergo je kleiner die Fertigungsstruktur umso anfälliger. Also mein Dank geht jetzt vor allem an diese "Bundesanstalt", die diesen Namen zu recht trägt. Oder soll ich dem Steuerzahlen danken der es finanziert hat?
 
@CypherDelic: es gibt nicht nur prozessoren für die diese nanostrukturen von bedeutung sind.
elektronik kann weitaus mehr als schwarze kekse für spielzeug zu produzieren.
mal nur so als stichwort in den raum geworfen: , medizielektronik mit sensoren, aktuatoren nanofabs.
 
@CypherDelic: Dein Beitrag ist komprimierter Bullsh*t! Fortschritt nur in IT? Und was ist mit Medizin, Bionik, Chemie und Technik im allgemeinen Sinne? Ohne Forschung und Wissenschaft säßest du noch heute in der Steinzeit und würdest ein Vierkantholz als Rad bezeichnen. "...Aus Ökonomischer Sicht wird es immer unrentabler die Fertigungsstrukturen weiterhin zu verkleinern..." Blödsinn! Je kleiner die Kerne sind, um so mehr passen auf einen Waver und um so billiger wird die Produktion. Was ist daran nicht Ökonimisch? "...jedoch die Temperaturtolleranz immer weiter sinkt und der CPU schneller verdampft. Ergo je kleiner die Fertigungsstruktur umso anfälliger..." und schon wieder blödsinn. Seit Pentium 4 Northwood hat intel einen schutz gegen überhitzung implementiert um so ein duchbrennen zu verhindern. Des weiteren ist es das einzig vernünftige Steuergelder in Forschung zu stecken. nur so kann der Standort Deutschland weiterhin interessant bleiben. Oder warum meinst du, sind ausgerechnet hier so viele große unternehmen angesiedelt, und betreiben ausgerechnet hier ihre Forschungs und Entwicklungsarbeit?
 
@CypherDelic: I say old bean! I must express my astonishment of your claim!
 
"So kommt es wegen leichter Verunreinigungen mit einzelnen Atomen zu Leckströmen" ... Kann man sich schon gar nicht mehr vorstellen wie winzigklein das alles ist. Ich staune immer wieder wenn ich sowas lese.
 
@DennisMoore: Also, wenn man sich so beeindruckt von diesen "unvorstellbare kleinen" Abmessungen zeigt, dann zeigt man damit vorallem, dass man kein ordentliches Verhältnis zu den typischen, natürlichen Größenordnungen hat, mit denen man als Mensch so zu tun hat. Die Fähigkeit auf atomaren Dimensionen zu arbeiten ist prinzipiell absolut kein technisch überwältigender Umstand, tatsächlich heißt das "erst", dass sich die Technik der Technik, die im menschlichen Kröper steckt annähert. Ein gutes Beispiel dafür ist das menschliche Gehör: Die Hörgrenze entspricht Schwingungswegen von Luftmoleküen in der Größenordnung von etwa 10^-12 m - das ist ziemlich genau die Größenordnung von Atomdurchmessern. Damit kann das menschliche Ohr bis zum Schmerzempfinden tatsächliche SECHS Zehnerpotenzen wahrnehmen! Ein von Menschen geschaffenes Messinstrument dieses Empfindlichkeitsbereiches ist meines Wissens bis heute praktisch nicht existent. DAS ist beeindruckend und zeigt, dass wir trotz allen Fortschritts gerade erst ganz am Anfang stehen.
 
@oohaaa: Finds trotzdem beeindruckend wenn man als Chiphersteller darauf achten muß, dass man kein unnötiges/falsches Atom auf der Leiterbahn sitzen hat. Dein Geschwätz über Luftmoleküle beeindruckt mich da weit weniger, auch wenn das wohl durchaus beeindruckende Zahlen sind.
 
@DennisMoore: ... ähem, Geschwätz?
 
@ooohaaa: wo is eigentlich dein problem? du schwätzt rum.
 
Das kommt davon, wenn man wieder an der Reinigungsfirma spart.
 
@Bösa Bär: Ja, die wischen die Atome nicht gründlich genug weg ^^
 
Nur mal so zur Info, bei dem Abstand Lesekopf einer Festplatte bis zur Platte ist man schon lange bei 20 nm! Wollen immer viele nicht glauben, aber ist schon lange so! Ok ist auch was anderes, aber man sieht das solche kleinen Abstände realisierbar sind! Zum Vergleich die menscheliche DNA hat einen Durchmesser von 2 nm! ALso garnicht mehr soo viel kleiner!
 
@legalxpuser: klar sind auch bei chips kleinere abstände technisch möglich, doch wie auch oben im text steht, ergeben sich daraus (noch) zu große probleme mit leckströmen, welche von der oben genannten, ich nenns jetzt mal technologie, vermindert werden. btw: vll fertigt man chips in zukunft ja im universum^^
 
@SouThPaRk1991: Sie werden schon jetzt im Universum gefertigt, da jeder uns bekannte Raum dazu gehört. Was du meinst ist das sie im All gefertigt werden, dass wird aber wohl kaum der Fall sein solange die Transportkosten so exorbitant hoch sind und das wird auch in absehbarer Zeit so bleiben.
 
@eidgenosse: war ja auch nicht ganz ernst gemeint : )
 
Ist nichts neues, hatte ich alles schon im WUK-Unterricht.
 
@Hondo: das hast du beim chinesisch kochen gelernt? *scherz*
 
Im All fliegen Wasserstoffatome rum und die Strahlung ist sicherlich nicht sehr gut für die kleinen Strukturen.
 
ich finde die sollten mal irgendwann aufhören dass es zum beispiel in 5 jahren so ist dass jeder genau das gleiche system hat weil es nix schnelleres gibt und immer billiger wird... *träum*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles