Betreiber von Warez-Server handelt milde Strafe aus

Recht, Politik & EU In den USA wurde der Betreiber einer Warez-Seite zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Die Strafe wurde ohne Gerichtsverfahren ausgehandelt. Ihm drohten laut Gesetz maximal fünf Jahre Haft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage ist doch was er den Behörden als Gegenleistung geboten hat , Daten Namen Strukturen anderer Warezgruppen ? das fehlt in der News.
 
@~LN~: du hast gerade selbst die "lösung" geschrieben^^
 
@~LN~: na umsonst werden die sich nicht drauf eingelassen haben. Und auch nicht gegen ein Versprechen, dass er in Zukunft die Software legal kaufen wird :P
 
@RomanGV1: test
 
@~LN~: test2
 
Ich wette der sack hat andere verpfiffen... das is das was ich am wenigsten leiden kann, wenn er zu unfähig is seine daten zu verschleiern, dann sollen nicht andere dafür büßen müssen..
 
Tja mit freier OpenSource Software wär' das nicht passiert! Ist doch albern, sich irgendwelchen völlig unnötigen Bedrohungen auszusetzen, für irgendwelche alberne Warez-Software, für die sich altenativ meist bessere freie OpenSource-Software finden lässt, die obendrein für einen angstfreies Leben, also gesteigerte Lebensqualität dank freier OpenSource sorgt.
 
@Fusselbär: Das sehen offenbar nicht alle wie du da man lieber ein richtiges Programm crackt anstatt diese vermeintlich bessere Software zu nehmen. Allein das Brüllen solcher Slogans reicht einfach nicht.
 
@~LN~ Die andere Frage ist, ob jeder Warez-Sauger die Funktionen beispielsweise eines Photoshop CS3 ausnutzt. Die meisten müssen aus Dummheit immer das teuerste haben, bei 99% aller Funktionen haben die nicht mal 'n Plan was das überhaupt ist. Und dafür kassieren sie irgendwann völlig sinnlos Strafen. Fusselbär hat schon recht, es ist eine Frage der Einstellung ob man lieber mit einem geklauten Hummer H2 zum Bäcker um die Ecke fährt oder ob man das legal erworbene Fahrrad nimmt, was für diesen Zweck wesentlich schneller und effizienter ist.
 
@bilbao: (-)... deine persönlichen Beleidigungen kannst du dir getrost sparen. Wer nicht sachlich diskutieren kann (und das kann ~LN~ weit besser als du), hat hier nichts verloren
 
Da hat Zwutz nicht ganz Unrecht. Natürlich gibt es für jede "Buyware" auch ne Freeware. Aber wieso nutzt man Windows und nicht andere kostenlose Betriebssystem? Na weil's für die Masse gemacht ist. Weil's viel einfacher ist. Weil's "Standard" ist. Weil der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Capiche? :)
 
@Fusselbär: "Neben weit verbreiteten Programmen waren auf dem Server auch hochspezialisierte Anwendungen zu finden, darunter EnSight Gold," ... Manchmal ... nee, eigentlich oft ... reicht OpenSource Software nicht aus. Obwohl ich bei EnSight auch bezweifel dass das wirklich jemand von den Brüdern produktv nutzt. Eine andere Sache ist wiederum die Aufmachung von diversen "Alternativen" zu kommerziellen Programmen. Viele OpenSource-Entwickler haben immer noch nicht mirbekommen, dass man nicht nur in der Funktion mit BuyWare mithalten muß, sondern auch im Benutzerinterface.
 
@~LN~:

Es geht ja um einen exclusiven Zugriff auf diesen Warez-Server. Wieviel die Nutzer für den Zugang geblecht haben, weiß man nich, selbst wenn der Betreiber diesen seinen Freunden und Bekannten und Familienangehörigen für lau überlassen hat, würde es ja nciht ausschließen, dass einige dieser Menschen damit gehandelt haben.

Ich weiß warum der Typ nicht OpenSource gewählt hat. Er dachte: Mit OpenSource kann man kein Geld machen! :D
 
Das geht ebend nur mit Nachdenken, es sei denn das hat man getan und soll fürn Hungerlohn arbeiten. Typische Symptom-Nachricht! Ich find die 3 Jahre Bewährung in Ordnung. Ich wette er würd wirklich lieber richtig Geld verdienen, aber in Amerika isses kein dutz rosiger als hier. Demnächst steckt das System all das in den Knast was es selber produziert hat, so solls doch nicht sein. Mich persönlich würds jetzt aber auch nicht weiter stören wenn er gleich den nächsten Server aufmacht oder Scharen das Nachmachen... bleibt ja Knastfrei.
 
Is ja auch nicht wirklich schlimm, denn würden die Leute einfach ihr Fahrrad nehmen, hätten die Konzerne ja auch keinen müden Taler mehr.

Ich finde aber, dass der Vergleich arg hinkt, den einen echten Hummer kann ich mir nicht einfach beliebig oft duplizieren, wenn mein virtueller Hummer geklaut ist, fehlt er trotzdem niemandem. Und ob Fahrrad oder Hummer spielt für die virtuelle Umwelt auch keine Bedeutung, denn wenn sie kränkelt wird halt formatiert.
 
Find es immer wieder schön zu sehen das sich die Leute über solche Themen aufregen und auch noch in der Öffentlichkeit diskutieren.
Wenn jemand glaubt das das nun irgend jemanden abschrecken wir sich Daten runterzuladen, dann ist das gelacht. Seit es Computer gibt, existiert immer eine Scene die solche Server betreibt. Das es weniger werden ist auch lachhaft, denn mit der heutigen Hardware war und ist es noch nie so einfach einen solchen Server zu machen. Die Frage die wir uns alle mal stellen sollte ist: Wer rechtfertigt eigentlich diese enormen Preise ( Windows Server 2003 Standard Edition D = 650 Euro ) die man für Original Software berappen muss. Da wenn man sich einwenig mit Server OS auskennt einem schnell mal klar wird das zwischen Windows NT / 2000 / 2003 Server, eigentlich nur einige spielereien eingebaut wurden, aber im grossen ist es ein und das selbe und man kann heute ohnen grosse Probs ein XP Netzwerk mit einem alten 2000 Server betteiben. Nun ist man aber wegen gewissen Programmen gezwungen das neue OS zu kaufen und somit sehr viel Geld auszugeben das man eigentlich gar nicht müsste. So wie die Cracker die Software knacken, produzieren die sogenanten "legalen " Softwarehäuser absichtlich Programme die auf alten OS nicht mehr laufen nur um massiv Geld verdienen zu können. Dies sollte eigentlich genauso beschtraft werden.

Und noch was zu Open Source. Grundsätzlich bin ich mit den Meinungen hier sehr einig. Doch woher kommt den Open Source? Glaub ihr im ernst, das jemand in seinem Keller einfach so auf den Gedanken kommt ein Programm zu machen das es auf dieser Welt noch nciht gibt und dass dan auch noch Gratis an alle abzugeben? Wenn er nicht schon im Lotto gewonnen hat, dann würde er das sicher nicht machen.

Nun also meine Frage, wer von euch kennt eine Open Source Software ( jetzt nicht vom Namen sondern von der Funktion ) die etwas kann was sonst noch keine andere auf dieser Welt kann? Open Source sind meist einfach erstellte kopien von einem Gewerblichen Programm die einfach nur neu geschreiben worden sind, damit keine Gleichung mit der Kommerziellen Software mehr besteht. Ob das immer so legal ist lassen wir mal im Raum stehen.
 
@planche:
1. hättest du ahnung von servern würdest du nicht so einen unsinn von dir geben
2. linux
 
@planche: Die Preise für die Software rechtfertigt die Akzeptanz am Markt. Windows Server sind nicht für 0815-User gedacht, sondern primär für Firmen. Und diesen Firmen dürften 650 Euro am Popo vorbeigehen, besonders wenn man die Software buchhalterisch abschreiben kann. Außerdem muß man die 650 Euro auf die 3-4 Jahre umrechnen in denen die Software im Unternehmen läuft. Und das sich technisch einiger zwischen Windows NT und Windows Server 2003 getan hat ist offensichtlich, zumindest für Leute die Ahnung von Servern haben.
 
@DennisMoore: meine rede in langform
 
m4rtin: Wenn du ne Ahnung von LINUX hättest, würdest du planche nicht angreifen :-(
 
@beeelion: wenn du ahnung vom internet hättest, würdest du den blauen pfeil benutzen
 
Hallo Ihr alle,

es ist doch sehr verwunderlich, wie sich einige Mitglieder dieses Forums ofmals leider auch unterhalb der Gürtellinie beharken. Leute das muss doch wirklich nicht sein. Seid doch nett zueinander - auch wenn der eine oder andere ´mal Schrott von verzapft.

 
@Optik: Ack

Leider scheint das Winfuture Kultur zu sein. 1.) Jeder User ist allwissend 2.) Die anderen User haben immer Unrecht 3.) Hat jemand vor dir geschrieben , mach ihn erstmal nieder egal ob du richtig liegst oder nicht 4.) Zwinge jeden anderen deine Willen und deinen Standpunkt auf .......
 
@Optik: Und leider ist das ja auch so schön anonym hier, jeder kann unkontrolliert sein Halbwissen rauspusten wie er will. Im richtigen Leben sind das dann mutmaßlich meist pickelige Halbwüchige ohne Freundin, die auf offener Straße die Zähne nicht auseinander kriegen.
 
@rallef: Gut, dass wir drüber geredet haben, wie nutzlos persönliche Beleidigungen sind.
 
@rallef: Gut, dass wir drüber geredet haben, wie nutzlos persönliche Beleidigungen sind.

€dit: Sry - der Antwortbutton - ja ich weiß :-)
 
ach ist ja eh egal, solche user wie m4rtin gibtes eh wie sand am meer. ob sie nun was wissen oder nicht es fängt schon beim nicknamen an. ich darf mich wenigstens trauen meinen real name zu verwenden und muss nicht wie kleine kiddis diese "ultra moderne " schreibweise von msn verwenden um mir nen nick zu machen ( m4rtin = heisst ja eigenltich martin.
 
@planche: omg wo wurde denn hier beleidigt. ich habe nur deine unkenntnis deutlich gemacht. dein post stellt einfach dar, dass DU keine ahnung von dem hast wovon du in diesem speziellen fall redest. DennisMoore hat ja noch die ausführliche Erläuterung geschrieben warum du eben FALSCH liegst. akzeptiere es einfach aber nerv mich nicht mit irgendwelchen neunmalklugen kiddie-vergleichen. und hallo? martin ist mein real life name. wo ist das problem? und was hat eine 4 statt ein a mit msn zu tun? also versuch dich mal im fachlichen bereich zu profilieren und nicht mich über meinen nickname zu denunzieren.

edit: schau, ich hab' sogar extra für dich mein profil aktualisiert, nun brauch niemand mehr nachdenken wofür denn diese '4' stehen könnte... (dass das ironie ist sag' ich lieber noch extra dazu)
 
fuckin' snitch
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte