Firefox-Macher erfreut über Konkurrenz von Google

Browser Obwohl Google der wichtigste Unterstützer des freien Browsers Mozilla Firefox ist, will der Suchmaschinenbetreiber noch heute einen eigenen Browser veröffentlichen. Wer nun aber denkt, Mozilla würde die Konkurrenz des eigenen Hauptsponsors fürchten, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja abwarten wie wie sich Microsoft sich dazu äußert
 
@oma420: Die werden dann zwei IE Kuchen versenden. :-)
 
@spiderman111: Ich glaub eher nicht. An Opera versenden sie doch auch keine Kuchen! :-|
 
Recht hat er der gute Mann. Aber ob das nun seine Meinung ist oder er nur so wegen der Partnerschaft mit Google denkt, sei mal daingestellt :-D
 
@T!tr0: Eben, was sollen die auch anderes sagen, käme etwas blöd, wenn sie es sich mit ihrem größten Geldgeber verscherzen.
 
ich denke mal mit Partnerschaft...:)
 
@oma420: Genau! Microsoft und Google sind ja auch soooo gut miteinander "befreundet"...
 
jaja eben, aber so ich Microsoft kenne, haben die sich schon längst was neues ausgedacht... :-), die lassen das nicht so einfach durch...
das ist immer so eine Geschichte wie Java und C$ ^^
 
@oma420: Du meinst, dass C Sharp (Winfuture zensiert leider das Zeichen) viel von Java übernommen hat und einiges verbessert hat, wie Java viel von C++ übernommen und verbessert hat, wie C++ viel von Smalltalk übernommen und verbessert hat?
 
Also ich hätte es lieber gesehen, Google würde sich voll hinter Firefox stellen. Firefox wird langfristig Mühe haben, sich gegen Google und Microsoft zu behaupten. Die beiden Mitbewerber haben viel mehr finanzielle Mittel und Geschäftsmöglichkeiten zur Verfügung. Von mir aus ein Firefox mit Google-Skin oder Google-Oberfläche. So wie es Openoffice.org und die Version von Sun gibt.
 
@jackattack:
Ich glaube nicht, dass der Google Browser in nächster Zeit eine ernsthafte Konkurrenz zu Fx wird. Dafür lässt sich der Fx einfach viel zu gut an die Bedürfnisse des Benutzers anpassen, als dass er sofort auf den nächsten Zug aufspringt und seinen Browser wechselt. Wir haben doch alle gesehen wie lange es bei Fx gedauert hat. Obwohl dies ein erstklassiger Browser ist ging die Entwicklung auch nicht sprunghaft. Stückchenweise erkämpft sich der Fx Marktanteile.
Opera ist auch kein schlechter Browser und wird trotzdem nur von einer Minderheit benutzt. Damit Chrome erfolgreich wird muss sich Google diesmal mehr einfallen lassen als einfach nur sein Logo drunter zu setzen.
Außerdem ist das Image von Google als "Datenkrake" nicht gerade förderlich für den Chrome.
Und was soll Google mit einem Fx mit ihrem Skin? Die wollen mitmischen in allem was iwie mit dem Web zu tun hat.
 
@jackattack:
Wie sagt man so schön - zu viele Köche verderben den Brei :) Ich bezweifel das Google beim FF solch gravierende Änderungen in so kurzer Zeit hätte durchsetzen können. Nun haben sie wenigstens ihre eigene "Baustelle" an der sie ihren Ideen freien lauf lassen können. Was das ausprobieren und umsetzen neuer und teils auch unkonventioneller Ideen angeht ist Google in Punkto Schnelligkeit vielen anderen weit voraus - da wäre FF nur eine Bremse gewesen.

Letztendlich wird es sicher eine Bereicherung für den Browsermarkt und hoffentlich einige Dinge vorantreiben - letztendlich profitieren immer alle ein wenig voneinander. Welchen Browser man letztendlich nutzt bleibt ja jedem selbst überlassen.
 
@jackattack: Also ich sage es so wie es ist. Der besser wird überleben :) IE ist zurzeit gut und es wird dran gebastelt wie verrückt, aber wenn es keine Konkurenz gäbe, wäre das alles ganz anders.
Ich finde das die ansätze mit den Sanbox Tabs schonmal ziemlich interessant. Aber auch die weiter verbesserung zur Java verarbeitung. ich hoffe sehr das auch bei Chrome schnell vernünftige Addons wie Noscript und Adblock erscheinen. Da er ja Opensource ist, liegt es ja eigentlich nur an der Fangemeinde ^^
 
http://www.google.com/googlebooks/chrome/index.html
 
@yobu.:
nicht schlecht, wie es sich alles so schnell entwochkelt..
 
absolute ablehnung! Google will die Weltmacht! Jeder kann sich ausmahlen, was die jetzt schon alles mitloggen. Frage nicht nach sonnenschein, was abgeht mit dem eigenen Browser!
 
@notme: Du musst ihn ja nicht testen und FF benutzen. Ist auch opensource und daher gut überschaubar. Opera ist aber auch ein schöner Browser.
 
@notme: Ich sehe in Google eine moderne Bedrohung für unser Privatleben. Dieser Browser bestätigt dies mal wieder. Da Google sofort und ohne Umwege sehen kann, was wir im Internet treiben und tun. Ich weiß, dass es Open Source ist, aber was soll Google daran hindern nicht trotzdem was zu senden oder zu archivieren? Wenn man genau hinschaut, was Google alles gratis anbietet, dann sieht man den Zusammenhang, diese enorme Bedrohung. Peace.
 
@DARK-THREAT:

Was Google daran hindern soll etwas zu senden oder zu archivieren ist dass Leute den Sourcecode anpassen können wie sie wollen.
Da ist nicht wirklich Spielraum.
 
@notme: dann "mahl" mal weiter, du mit deinen weltuntergangstheorien... :P
 
@ pewbeng: Die Suchmaschine speichert jede Suchanfrage, G-Earth und G-Maps merkt sich auch, wo du schaust. Die Accounts von G-Mail werden regelmäßig Durchgeschut bzw auch die Mails. G-Desktop durchsucht dein Rechner auf ALLE Datein. Aber der Browser wird "freundlich" sein? Das glabt ihr doch selber nicht? Ich werde weiterhin kein Google Produkt nutzen, außer Pagerank (wegen meiner page). Google wird immer seine Macht ausnutzen, die Frage ist: Wie wird das alles enden? Peace.
 
Früher sind Bekloppte mit Pappschildern durch Städte geirrt und haben den Weltuntergang angekündigt, heute nutzt man Kommentarfunktionen.

edit: Es wird natürlich damit enden, dass Google dich als Batterie missbraucht, was sonst?
 
@DARK-THREAT: Die Dienste die du genannt hast, müssen sich ja wohl oder übel mit Googleservern verbinden, da ihre Daten dort liegen, was dort gespeichert wird kann ja keiner nachvollziehen. Das kannst du aber doch nicht mit einem Browser vergleichen. Der verbindet sich erst mit Google, wenn du es eingibst bzw. dich ein Werbebanner dorthin verbindet (der macht das aber in einem anderem Browser auch). Wenn Google jetzt etwas einbaut, was dauerhaft mit Googleservern kommuniziert, wäre das in kürzester Zeit entdeckt, da Open Source. Das Risiko wird Google nicht eingehen, denn das wäre Imageverlust. Aber wie in der anderen News schon gesagt, du hast das Prinzip von OS nicht verstanden. KEIN PEACE (wie mich das Wort aufregt, iss aber ne andere Sache^^)
 
@ OttoNormalUser: Hat Google ein gutes Image? Überrascht mich, dass es so imernoch ist, nachdem so viel bekannt geworden ist. Google hat sich mit Sicherheit etwas einfallen lassen, damit man den User kontrollieren/überprüfen kann. Da ist Open Source ken Hindernis, wenn dan im Nachheinein und woanders Daten gespeichert werden. Zudem Google sich bestimmt bemüht, dass man deren Produkte nutzt, bzw zwingt Google die einem sogar fast auf (Haken bitte entfernen). Ich bin nunmal der Meinung, dass Google eine der gefährlichsten Konzernen der Welt ist. Und wenn viele Leute so naiv sind, und sich Google anvertrauen, wird noch vieles passieren. Warum wird Google nie kritiesiert? Peace.
 
@DARK-THREAT: In Anbetracht von Google verblassen natürlich Zentralbanken, Öl- und Waffenkonzerne... Wen kümmern Kriege und verhungernde Kindern, wenn Google weiss, dass "free porno" öfters abgerufen wurde als "britney spears - glatze". Kritisiert wird Google doch oft genug, lies dir mal die Kommentare unter jeder Google news durch. Microsoft wird&$8217:s freuen, früher waren sie das Opfer. Btw. wurde bis heute gar nichts bekannt... außer natürlich: die unzähligen Mitarbeiter, die ALLE nur DEINE eMails wieder und wieder lesen.
 
@DARK-THREAT : Und Dank deines dümmlichen Peace, was du in all deinen Avataren benutzt und durch alle Foren und News Seiten ziehst, bist DU sofort wieder zuerkennen :-P Gib mal "dark threat peace" bei Google ein, sie verfolgen dich längst und wissen das du ihre Produkte meidest......^^
 
http://www.youtube.com/watch?v=p2amWvKDhls Peace.
 
@DARK-THREAT: ... die einzige Bedrohung die ich sehe, ist deine Google-Manie ...
 
Tja, wenn sich Fanboys mal eine Scheibe davon abschneiden könnten... die wünschen der Konkurrenz ja meist den Untergang... Die Leute sollten froh über die Vielfalt sein, man denke nur mal als Intel-Fan, was ohne AMD los wäre...
 
hat schon jemand einen download link ?
 
@MaxFragg: Release heute 21 Uhr.
 
http://www.google.com/chrome - aber wie gesagt, erst ab 21Uhr.
 
@MaxFragg:
Hier läuft momentan ein Stream bei dem sie viel über den Chrome erzählen
http://google.client.shareholder.com/Visitors/event/build2/MediaPresentation.cfm?MediaID=33101&Player=1&rand=1220376604823$
 
@MaxFragg: Download schon verfügbar - surfe gerade mit Chrome und muss sagen: Ganz nice... Obwohl die Oberfläche gewöhnungsbedürftig ist. Läuft schnell und sauber - klasse! Aber hab das erste mal seit Jahren ein Pop-Up gesehen :-O
 
das was ich mich hier frage, ihr diskutiert drüber dass google soviel mitlogt und so... für meinen teil ist mir das egal solang ich nicht mit dingen in verbindung komme die mich belasten können, da können di ruhig wissen wie oft ich mir in google earth die strassen von NY anguck oder dass ich täglich auf winfuture news lese...
zudem diskutiert ihr dass der browser aus dem hause google die spoinage application des jahrhunderts ist, allerdings... wer benütz eig von euch die google toolbar? über die wurde bisher ja noch nicht geflamed... in meinen augen würd es für google mehr sin machen die spionage durch eine toolbar zu verrichten, da diese ja sowahl bei IE, FF, und opera (bin mir hier aba nicht sicher) auch installiert werden kann... zudem auch bei vielen anderen applications wie zb Open Office auch gleich mitinstalliert wird, wenn man sie nicht weg klickt....
 
@W4RH4WK: man kann den schon laden http://www.google.com/chrome

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.