Frankreich: Provider gegen Pflicht für Filesharing-Filter

Filesharing Der drittgrößte französische Provider "Free" hat seinen Widerstand gegen ein geplantes Gesetz angekündigt, dass Internet-Anbieter zur Filterung des Datenverkehrs über Filesharing-Plattformen verpflichten soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja die machen auch was die wollen
 
"Aus einer Art Steuer auf Internet-Zugänge ließen sich dann entsprechende Tantiemen zahlen, so Niel." sag ich immer wieder... 5-10€ auf die DSL Rechnung aufschlagen und mit diesen dann Downloads jedlicher Art, egal woher, bezahlen... Aber wie war das? Nehmt es von den Lebenden, von den Toten bekommt ihr nichts mehr...
 
@slurp: das mit der Flatrate kann so nicht funktionieren. Wo bleibt der Anreiz für Unternehmen, neues Material zu produzieren?
 
@vbtricks: Naja man könnte ja schauen, was heruntergeladen wird, und beliebtere Sachen bekommen anteilsmäßig mehr Geld. Somit hätte die Musikindustrie vielleicht auch mal wieder nen grund ordentliche Musik zu veröffentlichen, wenn sie sich nicht auf ihre getürkten Charts verlassen können.
 
Ich find die Idee gut das der Konzern in die Verantwortung genommen wird , denn die Aussagen es sollen Steuern dafür genimmen werden sind wieder Kosten für uns und ich würde nicht gerne für die zahlen die meinen moderne Piraterie sein völlig normal.
 
@tomcat1980: *OMG*, benutz mal Satzzeichen, ich hab kein Wort verstanden!!!
 
topic: gut dass die provider sich wehren, aber wie is ne andere sache....off-topic: is der sarkozy nich der präsident vom franzenland?
 
@ayz: Jup, Fehler im Text!! Sarkozy ist Präsident, François Fillon is der Premierminister, der bei den Froschfressern aber nicht viel zu sagen hat :)
 
Nebenbei will ich darauf hinweisen dass Nicolas Sarkozy nicht Premierminister ist sondern Staatspräsident, Premierminister in Frankreich ist Francois Fillon.
 
@HPie: Was soll's? Ist halt auch nur ein Franzose. :-)
 
((wenn wir schon mal dabei sind möchte ich gerne Steuern für die Luft, welche eingeatmet wird erheben. Denn dort wo mehrere Menschen leben wird mehr geatmet und die nehmen denen die Luft weg, die sie wirklich brauchen.)) Was ist mit denen die nichts runterladen, zahlen die dann auch diese Steuern? Ich zahle doch nicht für andere mit, nur weil die sich illegalen Firlefanz runterziehen. Wir d ja immer besser... Gema, GEZ... alles Abzockervereine... Und das alles nur, weil z.B. die Musikindustrie einfach nur zu dämlich waren entsprechende Produkte anzubieten. Ich lade mir z.B. auch Mp3's aus dem Webradio, da gibts nen super Dienst für. Zahlste einmal 40€ fürs Jahr und hast Musik von mehreren 100 € auf Deiner Platte. Bei der Menge an DL's kostet dann ein Lied nur 0,000005 Cent grob gerechnet... aber ich schweife mal wieder ab ^^
 
Hola, versstehe die ganze Aufregung nicht: eine vergleichbare Funktion ist doch schon längst in MS-VISTA enthalten!
Erst "DRM" und jetzt eben "heimliche Filesharing-Bremse": ein Schelm wer Böses denkt und annimmt, dass die Industrie von MS deswegen nicht zur Kasse gebeten wurde!
Downloads bei Emule dauern mit dem System VISTA teilweise tagelang, weil aus unerklärlichen Gründen dauernd der Server gewechselt wird und
nach releativ kurzer Zeit. ohne sonstige Aktivität des Rechners, das
Programm einfriert. Um den Download dann fortsetzen zu können, muss
der Rechner neu gestartet und die Limits bei Emule neu eingestellt werden- und man stellt sich wieder hinten an. Zufall und kein System?!?
Habe spasseshalber 2 Rechner, einmal mit XP und einmal mit VISTA, paralell mit einem speziellen Download bei EMule gefahren: die geschil-derte Besónderheit ttrat nur beim VISTA-System auf: über XP war der
Download innerhalb weinger Stunden abgeschlossen!
 
@Der Hausmann: eindeutig zufall. die vista/eMule verschwörungstheorie ist lächerlich, mehr nicht ...
 
@Der Hausmann: Uhhh da haben wieder die illuminaten die Finger im Spiel, meinst du nicht das das schon längst eine Entrüstungswelle hervorherufen hätte?...Nur weil du nicht in der Lage bist eMule (am besten noch Version 0.2x und Leechermod) unter Vista richtig zu konfigurieren heisst das noch langenicht das es da ne Verschwörung gibts. Besonders da eMule in den neueren Versionen die nach Vistas marktstart kamen massiv umgebaut wurden, Stichwort Obfuskation (verschlüsseln der Datenpakete).
Achja Grundfehler: du darfst nicht 2 Mulis am gleichen DSL Anschluss/PC laufen lassen, das lehnen die andere Clients im netzwerk ab und blacklisten dich.
 
Sarkozy will die Verschärfung doch nur, weil er Angst hat, dass jemand die CD seiner Frau unerlaubt herunterlädt. :\
 
eine reine Frechheit was da in Frankreich abläuft!
 
Ist doch klar das sich die Provider wehren.

Wenn das Internet gefiltert wird, kann nichts mehr illegales heruntergeladen werden.
So würden Provider viele Kunden verlieren bzw würden sie kleinere Zugänge kaufen also keine 16000er Zugänge mehr die sich dann nicht mehr lohnen
 
Globale Internetsteuer (Kulturflatrate) Alles kein Problem aber vorher will ich die Sauerstffverbrauchssteuer für alle Unternehmen, bevor sie ein Kohlestoffatom dranhängen, sich daran reich fresse und unsere Luft in Flaschen unter der Erde hörten, damit sich die Natur garnicht mehr wehren kann. Sarkozy sollte den Schwachsinn besser vergessen und sich um seine löblicheren Ziele kümmern, aber diese sind ja nur dessen Vorwand. Frankreich ist garnicht so weit entfernt, eine Frechheit was in der Realität so abläuft. :)
 
Solche Filter sind technisch unmöglich, man kann Inhalte immer verschlüsseln oder verschleiern und dann bringen Filter absolut gar nichts. Soe sind höchstens geeignet, bestimmte Inhalte zu zensieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!