Bayern fordert Herstellungsverbot für Killerspiele

PC-Spiele Der bayrische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat im Rahmen eines Expertengesprächs erneut ein Verbot so genannter "Killerspiele" gefordert. "Ich halte den derzeitigen Jugendschutz bei Computerspielen für völlig unzureichend", erklärte Herrmann. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da habt Ihr aber schön die Äußerungen weggelassen. Wer etwas mehr lesen möchte, geht mal auf Onlinekosten.de
 
@karstenschilder: hahaha ein richtig schönes pwnd sagt der Gamer da. "Was die Chinesen können können wir auch" bezüglich Internetzensierung. Also sorry wer den Typ da noch ernst nimmt ist einfach nur noch dumm. EDIT: Also Uhl nicht du Karstenschilder
 
@karstenschilder: Danke für den Tipp! -> "Zudem gehöre kein Bildschirmgerät in ein Kinderzimmer. "Zuviel Medienkonsum macht dick, dumm und möglicherweise auch aggressiv", erklärte Pfeiffer. " MUHAHA, Ihr seit alle Dick, Dumm und Aggressiv!! LOLPENG
 
@Winfuture: Da habt Ihr aber Die Bildzeitung im Niveau noch weit UNTERtroffen und Halbwahrheiten verbreitet! 1.In der Berichterstattung heißt es u.a. "..Bayern und ANDERE CDU/CSU-GIERTE LÄNDER...". 2.aktuelle Studie, in diesem Zusammenhang auch erwähnt:"...Untersuchung mit 1400 Hauptschülern in Bayern ergab,dass die Gewaltbereitschaft über die Jahre mit zunehmenden Konsum von medialer Gewalt (also nicht nur Spiele aber auch ! ) steigt..." 3. Universität Tübingen, Prof. Psych. Günter Huber (nicht verwandt mit Hubers in Bayern):"... Spiele sind kein Auslöser aber Miverursacher..." und "...etliche Kinder haben schon mit 6 oder 7 Jahren Killerspiele gespielt..." Er bezog sich auf die Studie. 4. Prof Christian Pfeiffer/Kriminologisches Institut Niedersachsen/Leiter teilt diese Ansichten. Er meint u.a. "... es reicht nicht, die Aufkleber (Altershinweis) zu vergrößern..". -Das sollen alles Spinner sein ? -5. Übrigens: Die sogennannte freiwillige Selbstkontrolle wird von der deutschen Unterhaltungsindustrie (USK) selbst durchgeführt und nicht von unabhängigen Gremien. Ist fast so ähnlich, wie wenn Wölfe sich freiwillig selbst kontrollieren, daß kein Wolf Schafe angreift. Entschuldigung für die Länge des Kommentars, aber es muß auch mal der einseitigen, unvollständigen Newsdarstellungen hier widersprochen werden. Habt Mut: Laßt diese Kritik stehen und nicht gleich wieder löschen! Noch eine Frage ? Warum ist das Wort U _ N _ I_ O _ N nicht in Kommentaren erlaubt. Könnte da sonst einer CDU oder CSU ausschreiben?Lächerlich! Typisches Beispiel von Zensur und der Einführung von Unwörtern als Zensurmittel.
 
@uechel: 1.) schonmal überlegt, warum die studie gerade an 1400 HAUPTSCHÜLERN durchgeführt wurde?_____2.) "...Spiele sind kein Auslöser aber Miverursacher..." zu deutsch: "spiele sind keine auslöser, aber mitauslöser"... klingt für mich paradox... sie können fördernd wirken..._____3.) "...etliche Kinder haben schon mit 6 oder 7 Jahren Killerspiele gespielt..." und weil ein paar eltern so rücksichtslos sind/waren, sol ichn un drunetr leiden? das wäre ja wie, wenn du und ich nun alle mit der bahn fahren müssten, weil eine paar leute zu doof sind, auf einer allee geradeaus zu fahren und dabei sich um ein baum wickeln..._____4.) "...es reicht nicht, die Aufkleber (Altershinweis) zu vergrößern..." was denn dann?... ist doch wohl jeder durchschnittliche mensch in der lage, zu lesen und hinweise wie "ab 18 / keine jugendfreigabe"zu verstehen...
 
@uechel: gebe dir recht was die Berichterstattuing betrifft. Aber was muss das für eine tolle Studie sein. Wieso nur Hauptschüler? Sind die Aggressiver, oder zocken die mehr? ich bezweifele es stark. Und wenn sie Aggressiver sind, dann eher, weil ihre Perspektiven niedriger sind, als von den anderen.
 
@ klein-m , karstenschilder und @ TobiTobsen und die, die noch nachfolgen ! Ich habe keine Meinung zu "Gewalt"-Spielen abgegeben. Das habe ich hier bei meiner kritischen Einstellung dazu sowieso aufgegeben, weil, wer sich kritisch äußert hier, gleich massenweise eins "auf den Deckel" bekommt. Ich habe oben, bitte richtig lesen und beachten, die Art der Berichterstattung / Verfassen der News kritisiert, die unvollständig und daher, wenn man empfindlich ist, auch tendiös ist. Also bitte in diesem Punkt nicht mit mir über "Killer"-Spiele diskutieren sondern über die o.a. News darüber.
 
@TobiTobsen: Ich denke mal, er hat die Propaganda voll geschluckt. "Spiele sind kein Auslöser aber Miverursacher" -> heisst konkret: Medien fördern die Gewalt, die Ursache liegt aber wo anders. Wäre es nicht besser, die Ursache anzugehen?
 
@WinFuture noch mal: Der Mut zu einer Antwort wäre klasse!Warum ist das Wort U _ N _ I_ O _ N nicht in Kommentaren erlaubt. Könnte da sonst einer Europäische U_n_i_o_n, Afrikanische U_ n_i_o_n, U_n_i_o_n Südamerikanischer Nationen, Benelux-Wirtschaftsu_n_i_o_n, Montanu_n_i_o_n oder -oh graus und wie furchtbar!- CDU oder CSU ausschreiben? Lächerlich! Typisches Beispiel von Zensur und der Einführung von Unwörtern als Zensurmittel. Und doch schon umgangen. Bitte mal Mut zur Antwort hier und nicht gleich löschen!
 
@uechel: dass du das wort "u.n.i.o.n" nicht schreiben kannst, hat nichts mit zensur zu tun, sondern mit der funktionsweise der seite...
 
@klein-m : ??? Sei mir bitte nicht böse, aber das verstehe ich nicht ganz. Vielleicht habe ich da eine Wissenslücke, die man / Du schliessen könntest. Würde mich dann auch bezogen auf die Verwendung U_N_I_O_N ggf. entschuldigen. Aber die übrige Kritik zur News bleibt gültig.
 
@uechel: U N I O N wird in SQL benutzt, deswegen glaube ich ist hier blockiert um SQL Injections zu verhindern
 
@uechel: so genau kann ich dir das auch nicht sagen... auf jedenfall hat es was mit der art und weise zu tun, wie die seite umgesetzt wurde... innerhalb des seitenquelltextes gibt es auch ein "befehl" der "u.n.i.o.n" (ohne ".") lautet... der verhindert irgendwie, dass du das wort schreiben kannst... (alles ganz einfach erklärt)
 
@woot und klein-m: Ok ! Ich will das dann mal so verstehen, daß es quasi ein technisches / programmiertechnisches Problem ist und keine "Zensur". Mut zur Lücke : Das wußte ich so nicht! Danke für die Info!
 
@klein-M: " sol ichn un drunetr leiden?"

warum leidest du dann? weil du im spiel niemanden mehr töten kannst,darfst?

ich würde mal langsam zum Psychiater gehen
 
@marekxp: warum sollte ich zum psychiater gehen? nicht jeder spielt wie du "oma else fährt zum bauernhof" oder "mutter karin geht in die kaufhalle"... ist doch wohl meine entscheidung spiele wie rainbow 6 / swat 3 / stalker oder duke nukem zu spielen! wo ist da das verwerfliche dran? du bist viellicht ein held... keine ahnung habe aber fresse aufreissen... glaubst woh lauch den politikerkram den die über die "killerspiele" labern...
 
Wer sowas verlangt verbrennt auch Bücher. Muss doch jedem Käufer selber überlassen werden ob er so Spiele kauft oder nicht. Die Überprüfung des Alters des Käufers muss halt besser funktionieren, aber gleich verbieten ist falsch.
 
@Tomato_DeluXe: Bin ganz deiner Meinung
 
@Tomato_DeluXe: Das kann man so nicht sagen. Beim Alkohol-,Zigaretten- und Waffenverbot hat ja auch einen Sinn...und das Jugendliche selten mit Alkohol normal umgehen können,zeigt ja nur,dass solche Gesetze Sinn machen. Der Staat hat auch so etwas wie eine Fürsorgepflicht und wenn viele Eltern nicht in der Lage sind,selbst zu regulieren,muss der Staat eben eingreifen. Nach deiner Argumentation wäre es auch ok,wenn Leute Waffen kaufen...is ja deren Sachen,was sie damit machen.
 
@rotzfresh
Schön wie du da Äpfel mit Birnen vergleichst.
Du stelltst "legale Drogen", Waffen und Unterhalungsmedien auf eine Stufe. komisch...
 
@rotzfrech: Wieso hat der Staat denn eine Fürsorgepflicht für Erwachsene Menschen? Also ich finds net so toll, wenn ein kleiner kreis von Menschen darüber entscheidet, was gut für mich ist und was nicht, dass kann ich selbst, da brauch ich keinen Staat. Bald entscheiden die noch was ich essen darf und was nicht ?!? Und bei jugendlichen seh ich da eigentlich auch das Problem bei den Eltern. Ein kind das unter Aufsicht an einen Rechner geht wird nicht dazu kommen "Killerspiele" zu zocken... Das einzigste Problem sind doch die Läden die völlig kontrolllos Spiele an Jugendliche verkaufen. Aber selbst das kann man ja umgehen indem man die indizierten/verbotenen Spiele einfach im Netz saugt. Da können die hier in de verbieten was sie wollen ^^ Den einzigen Schaden tragen dann die deutschen Spielehersteller, sehr sehr schade....
 
@rothfresh: Du hast, im übertragenen Sinne, Recht. Der Staat hat Fürsorge-, Aufsichts- und noch ne Menge anderer Pflichten. Schließlich ist es ein Sozialstaat. Und darunter fallen auch Erwachsene und nicht nur Kinder. Allerdings sind von 100 Kommentarer hier oder anderswo auf das Thema Killerspiele bezogen, gut 90 nur polemisch und emotional gefärbte Entengrüze. In so fern, geht mir das hier alles auch am Hintern vorbei. Habt Spaß beim auskot*en und aufregen :)
 
@deReen: Der Staat sagt dir doch sowieso was gut und was schlecht für dich ist und kontrolliert was du machst/machen kannst/darfst, das fängt bei Kleindrogen wie Gras usw. an die verboten werden genauso wie Waffen, Feuerwerke bestimmter Klasse etc. und geht über ein "Du darfst hier nicht Grillen" zu ganz anderen Sachen, da wird das eine noch dazu auch nicht soo furchterregend sein.
Und was du Essen kannst sagen Sie dir schon lange, indem Sie manche "wohlschmeckende" Sachen einfach nicht anbieten oder als giftig/unhygienisch einstufen und du so in 98% aller Märkte keine richtig guten Lebensmittel und andere Spezialitäten finden kannst (und dich mit dem Zeugs nach "Deutschem Reinheitsgebot" etc. zufriedenstellen musst) die es in anderen Osteuropäischen Ländern problemlos gibt xD
 
@Tomato_DeluXe: "Wer sowas verlangt verbrennt auch Bücher". Bist Du Dir eigentlich darüber im Klaren, welchen Vergleich Du hier abziehst? Bücherverbrennungen wurden im Nationasozialismus gemacht, weil sie den Doktrin der Nationalsozialsten widersprachen bzw. von deren Kritikern stammen. Die Verbrennung sollte so ein Regime unterstützen, daß Millionen von Kriegstoten und Verbrechenstoten verschuldete. Sie sind ein krasses Beispiel für Größenwahn, Diktatur und Kultur- und Menschenverachtung. Das stellst Du auf eine Ebene mit Kritik zu "Gewalt-"Spielen. Sind diese für Dich ein so hohes Kulturgut? Entweder fehlt da bei Dir Wissen oder Du bist tatsächlich so verquer.
 
@uechel: Wars das mit der tränengeschwängerten Heuchelei ? Oder möchtest du noch irgendwas ablassen im Bezug auf Pädophile oder so?
Komm mal in der Gegenwart an, mit so Nazi Geplänkel holst du keinen mehr ab. Diese chronische Empörung und Betroffenheit geht nicht nur mir auf den Sack.
 
@uechel: Ob es dir gefällt oder nicht aber "Shooter" sowie andere Spiele, speziell auch Sachen wie "Mario", "Pacman" etc. gehören zur Kultur, genauso wie Gemälde und Bildhauerische arbeiten, Musik, Filme und Bücher. Sie erfreuen sich teils auch größerer Beliebtheit. Ob es sich nun um ein "hohes Kulturgut" handelt bleibt offen, aber bei manchen Büchern und Gemälden kann man da genauso seine Zweifel haben...
 
@deReen: Der Staat hat eine Fürsorgepflicht auch gegenüber Erwachsenen. Vieles, was der Staat so tut (auch vieles von dem, was er leider unterläßt), hat mit dieser Fürsorgepflicht zu tun. Die meisten Gesetze (nicht alle) gehen auf diese Fürsorgepflicht zurück. Warum sollte sonst die Polizei kommen, wenn an Dir Körperverletzung begangen wurde? Warum steht Körperverletzung überhaupt im StGB? Wir könnten uns doch selber wehren, Rache und Genugtuung üben! Anarchie! Dann mischt sich der Staat in nichts mehr ein, allerdings auch da nicht, wo Du es dann doch sinnvoll findest (falls Dir mal Deiner Meinung nach ein Unrecht geschieht). Obwohl, Anarchie hätte für Euch sooo erwachsene Gamer natürlich auch etwas reizvolles: Das hohle Geballer könntet Ihr dann im richtigen Leben AUSLEBEN. Ob Ihr das ÜBERLEBT, wird sich dann zeigen. Ich bin auch für ein generelles Verbot von Killerspielen, zumindest von solchen, wie in der News beschrieben. Es kann tatsächlich einfach nicht wahr sein, daß man mehr Punkte kriegt, je gemeiner, bestialischer oder sonstwie man einen Menschen qüalt. Spielst Du so etwas etwa? Grüße
 
@Tomato_DeluXe: "... Wars das mit der tränengeschwängerten Heuchelei ? Oder möchtest du noch irgendwas ablassen im Bezug auf Pädophile oder so? Komm mal in der Gegenwart an, mit so Nazi Geplänkel holst du keinen mehr ab. Diese chronische Empörung und Betroffenheit geht nicht nur mir auf den Sack..." So eine unsachliche Argumentation und Wortwahl, beweist wohl hinreichend, daß es nicht nur am mangelnden Wissen sondern tatsächlich am verqueren Geist liegt, um es höflich auszudrücken. Und es ist ein Beleg für mich, welch Geistes Kind Du und andere Spieler solcher Spiele sind. "...geht nicht nur mir auf den Sack...", sprichst Du jetzt auch schon für Volkes Stimme oder für alle Spieler dieses Genre ? Für mich und einige andere kritische Personen (siehe auch Stellungnahmen gegen diese Spiele anderer hier) jedenfalls nicht.
 
Gehört also nicht in Erwachsenenhände. Also selten so gelacht. Also Papa Bayern weiss wohl ganz genau was für mich richtig ist und was nicht. Gut zu wissen dann kann ich ja mein Hirn komplett ausschalten wenn alte klapprige Politiker das für mich übernehmen. Find ich richtig nett.
 
@Motverge: genau so seh ich das auch! wenn deutschland weiter von so blauäugigen möchtegern "politikern" regiert wird, gehts sowieso nicht mehr lang.

ich kann "sogenannte Killerspiele" nicht mehr hören!!
 
@castelgandolfo:__-"Im realen Leben hätte wohl keiner den Schneid, so mit dir zur reden"__- Doch, sicher sehr viele. __-"Ich hoffe, du bist nicht immer so arrogant."__- Was hat das mit arrogant zu tun, wenn mich jemand versucht zu bevormunden? Mag sein, dass mein Postings so rüberkommt, aber niemand hat das Recht einem anderen vorzuschreiben wie er sein Leben zu gestalten hat. Solanger dieser andere niemandem Schaden zufügt. Und auf Computerpixel zu schiessen, fällt nicht darunter. Und wenn dann solche Aussagen kommen von Leuten, die noch nicht einmal richtig im Leben stehen, sich (wahrscheinlich) mit der Thematik gar nicht richtig auseinandergesetzt haben, nach dem Motto "Ich bin gegen Gewalt, also darf niemand mehr Ego-Shooter spielen", dann habe ich da, sorry, nur wenig Verständnis für. Discovery hätte mal begründen sollen, aufgrund welcher Erfahrung und welchen Wissens sie derart plakative Aussagen trifft. Dass sie sich aus der Community zurückzieht weil sie ein wenig "hart" (mir hat man schon Schlimmeres an den Kopf geworfen) angegangen wurde, zeigt doch nur die mangelnde Kritikfähigkeit, bzw. mangelndes Selbstbewusstsein. Ich bin ürbigens generell gegen jegliche staatliche Bevormundung erwachsener Bürger.
 
@tuon: Du sagst: "Ich bin ürbigens generell gegen jegliche staatliche Bevormundung erwachsener Bürger". Hhmm, dann bist Du also gegen jegliche Gesetze? Nichts anderes ist nämlich ein Gesetz. Staatliche Bevormundung. Kann es niemals sein, daß Dir so ein Gesetz auch mal zugute kommt? Wenn (echte) Gewalttaten geahndet werden, wird der Gewalttäter auch bevormundet! Ich denke eher, daß Du sagen wolltest, daß Du gegen staatliche Bevormundung bist, wenn sie Dir persönlich nicht in den Kram passt. Kommt sie Dir gelegen (wenn der Rüpel, der Dich mit Fäusten niedergeschlagen hat, zu Knast und Schmerzensgeld verurteilt wird), hast Du sicher nichts dagegen, obwohl der Schläger dabei auch durchaus bevormundet wird. Er darf halt nicht so draufhauen, wie er gerade möchte. Grüße
 
__-"Hhmm, dann bist Du also gegen jegliche Gesetze? Nichts anderes ist nämlich ein Gesetz. Staatliche Bevormundung."__- Wenn du das so siehst, bitte schön. Das habe ich zwar nicht geschrieben, auch betrachte ich nicht ein per se ein Gesetz als Bevormundung, aber mei, wenn du meinst du musst kleinkarierte Vergleiche ziehen, die gar keine sind ... nunja
 
Und auf Schmerzensgeld habe ich auch noch nie jemanden verklagt. Ich kläre meine Konflikte lieber selber.
 
Und wieder einmal wird es nur den "Killerspielen" zugeschoben, dass gewisse Elternteile und herrschende Gesetze versagen. Natürlich sollten solche Spiele nicht in die Hände von Kindern gelangen, aber daran sind wohl die sogennanten Herrsteller am wenigsten schuld.
 
GG Artikel 5, Absatz 1 : "Eine Zensur findet nicht statt".

Mann, wenn ich sowas lese, dann kommt´s einem echt hoch... kaum gibt´s ´ne Chance sich mit irgendwas zu profilieren, tauchen solche Leute wie Hermann wie die Heuschrecken aus dem Nichts auf. Selbst in Bayern sollte die Tätikeit des Denkens doch keine Schmerzen auslösen - oder etwa doch?! Keine Ahnung... ich kann es nicht beurteilen, weil ich (zum Glück) kein Bayer bin. :/
 
@Mordy: Herrmann (CSU) ist ein Feind von Grund- und Bürgerrechten, der ist z.B. gegen die vom Grundgesetz garantierte Versammlungsfreiheit und gegen das Verbot der Zensur im Grundgesetz. Würde mich nicht wirklich wundern, wenn der sich bei dieser Populisten-Aktion wider die im Grundgesetz verankerten Grundrechte z.B. bei diesem wirren "Joseph-Fall" Pfeifer Unterstützung suchen würde um auf Dummenfang für Stimmenfang zu gehen.
 
Und ich fordere Verbote für Trachten und Feste auf denen sie getragen werden, weil sie Menschen dazu bringen in der Vergangenheit zu verweilen statt sich gen Zukunft zu orientieren. Das können wir und in Zeiten der Globalisierung nicht leisten. Außerdem fordere ich das Verbot des Oktoberfestes. Nicht nur weil Jugendliche dort Komasaufen betreiben können, sondern auch weil es immer ein Ort der exzessiven, äußerst realistischen Gewaltdarstellung war und ist.
 
@DennisMoore: genau... ausserdem fordere ich auch noch das verbot von schützenfesten, samt krönung des/der schützenkönigs/königin... damit wird doch den kindern auf dem lande doch schon von klein an der umgang mit waffen schmackhaft gemacht... und immer diese blöde argumentation, dass usnere jugend durch die "kilelrspiele" gewaltbereiter wäre als die jugend der 50er (halbstarken)... da mussten die ganzen ss-kz-leiterim umkehrschluss ja die übelsten hardcore-snuff-games gezockt haben...
 
@klein-m: Dann verbietet noch das Jagen als exzessive Form von Gewaltverherrlichung bei dem man Lebewesen foltert und umbringt, den Militärdienst, bei dem man beigebracht bekommt ein Kaltblütiger Mörder zu sein und sein Hirn auszuschalten um Befehle zu befolgen (oder wenigstens die Pflicht das zu tun) und den Alkohol insgesamt als Quelle unglaublicher Aggressivität und Verursacher von Unfällen und man hat den Kreis voll... dann sind die in Bayern auch zufrieden... oder etwa nicht? xD
 
@ D3xter: Gute Vorschläge, allerdings müssten die Minister dann ebenfalls auf das Ein oder Andere verzichten was ihnen am Herzen liegt, was natürlich absolut inakzeptabel ist.
 
@Zebrahead: zum beispiel arme bären vernichten...
 
Lasst ihn doch reden. Es sind halt bald wieder Wahlen in Bayern ...
 
Wann werden die Bayern und ihre unqualifizierte hetzerische Polemik verboten? Was man hier wieder betreibt ist die Manipulation der Nichtwissenden inkompetenten Bürger, die jenigen, die nen Führer brauchen... also im Sinne von Herdentier, einer der sagt was gut oder schlecht oder generell zu tun oder zu lassen ist. Wenn wir Killerspiele verbieten, will ich aber auch kein Oktoberfest mehr in Bayern sehen, weil da viele gewalttätige Übergriffe, sexuelle Nötigung usw. stattfinden. Wenn Verbote, dann konsequent durch alle Bereiche, auch in Bayern...
 
Ich peröhnlich finde ja auch das die Erzeugung und Freilandhaltung bayerischer Innenminister unter Strafe gestellt werden sollte. Die Verbreitung einer allgemeinen Hysterie und Aufhetzung aller geistig Minderbemittelten kann nicht der Allgemeinheit zugute kommen.
 
Ich kann diesen Schwachsin nicht mehr hören (lesen). Beim Alkohol bei Kindern gehen sie in die Geschäften und testen die Verkäufer ob er Alkohol an Kinder verkauft. Macht er dieses bekommt er eine Anzeige. Bei "Killerspielen" wollen sie gleich die Herstellung verbieten. Warum verbieten sie nicht den Alkohol, es sterben mehr Menschen an Alkohol als an Killerspielen.
 
@stephan7099: Neeneenee, das geht aber ja nun mal gar nicht! Ich bin weit jenseits des Volljährigkeitsalters, und ich trinke zu einem guten Killerspiel auch gerne mal ein gutes Bier (oder 2, oder 3 oder so). Das willst du mir doch wohl nicht auch noch nehmen, oder? Sonst bleibt einem ja langsam nichts mehr übrig, als draußen Amok zu laufen. /Ironie Off
 
@DON: nein nein Don, das will ich doch natürlich auch nicht wirklich. Ich mit meinen fast 36 Jahre trink auch mal ein Bierchen dabei. Ich wollte damit nur sagen, wie unterschiedlich das Ganze behandelt wird, obwohl bei beiden Sachen es sich um Kinder oder Jugendliche handelt die Alk oder Killerspiele nicht haben dürfen.
 
@stephan7099: Das war von mir auch wirklich scherzhaft gemeint, ich bin zu 100% deiner Meinung.
 
@stephan7099:
Sie sollten einfach mal den Verkauf besser regulieren, Missbrauch unter höheren Strafen stellen oder einfach das Produkt etwas teurer machen damit es ein Genussmittel bleibt und nicht die Volksdroge Nummer 1 bleibt.
Bei den meisten Verkehrstoten war Alkohol im Spiel. Über 40.000 Tote gibt es jährlich in Deutschland die auf Grund von Alkoholmißbrauch sterben, und 22 Prozent der 12-17jährigen tranken bereits 2007 wöchentlich Alkohol - Tendenz steigend. Aber der Alkohol ist ja des deutschen bester Freund - da wagt sich kein Politiker dran. Immer schön auf die Minderheiten stürzen wo wenig gegenwehr erwartet wird.
 
Gehört nicht in Erwachsenenhände? Als würd ich mir von einer CSU Ratte vorschreiben lassen was ich als erwachsener machen darf.
 
@Wanderduene: Von wem dann? Von einem NPD-Schwein?
 
@JudgeThread: sicher nicht. die sind beide gleich schlimm
 
Typisch Politiker, keine Ahnung von der Materie haben, aber hauptsache dummes und vor allem populäres Zeug raus hauen, tsss, einfach lächerlich, wie die heutigen Politiker denken und schwafeln, ich könnte nicht soviel KOTZEN, wie ich Essen könnte (oder war der Spruch anders herum ^^ !). Ich Frage mich wozu gibt es die FSK und die Eltern ? Eine Mitschuld haben nicht die Zocker sondern die Politiker, die Eltern, mehr nicht, so einfach ist das.
 
@Psychodelik: in 4 wochen sind wahlen(in bayern)....ganz klar, dass davor noch solche Äußerungen der Pateien kommen. JEDER (wahlberechtigte), sollte anstatt hier rumzuheulen, entsprechende Konsequenzen ziehen und gewisse Personen/Pateien bei der Wahl ignorieren.
 
Ich vordere ein Brot Verbot!
Bäckereien sollten kein Brot mehr verkaufen dürfen, da jeder Amokläufer Brot zum Frühstück hatte und dies sicher darauf zurück zu führen ist, das Brot zu schwerer Psychose führt...
 
@mizuchi: http://verbietetbrot.de
 
@mizuchi: Sarkasmus wird dir dein Hobby nicht retten...
 
"Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen droht gegenüber Gewalt abzustumpfen und durch sinkende schulische Leistungen für unsere Gesellschaft verloren zu gehen" Dann fordere ich ebenso ein Verbot für Aggro-Hiphop und natürlich ein Verbot für Film und Fernsehen. Ich frage mich manchmal wirklich, ob solche Leute wie der Herr Herrmann und Konsorte je auch nur einen Screenshot eines "Killerspieles" gesehen hat... Im Ernst, ich würde mal gerne ein Spiel sehen, wo "Menschenverachtende, grausame Gewalttätigkeiten..." dinr sind, "bei denen der Spieler auch noch Pluspunkte dafür erhält, dass er seine Gegner auf möglichst grausame Weise zu Tode quält" Ich kenn jedenfalls kein solches Spiel. Vielleicht sollte man eher mal in Sachen *Aufklärung* nachdenken. Denn man muss sich nicht wundern, dass 14jährige Kiddies Amok laufen, wenn sie von Papa, Mama, Bruder, Onkel ein Spiel bekommen, wo ganz klar "AB 18!!!" drauf steht, nur weil sie selber keine Ahnung von dem Spiel haben. Diese ganze Killerspiel-Debatte ist mal wieder der Beweis dafür, dass Politiker doch nach ihrer Leistung bezahlt werden sollten
 
@slurp:
Ne lass das lieber mal mit dem Vorschlag nach Leistung zu bezahlen... überleg mal sonst würden noch News kommen wie "Politiker zu tode gehungert" oder "Politiker immer schlanker"
 
@slurp: das würde dann aber mit dem stichwort diäten erhöhung konform gehen... LOL
 
zum glück verreck.... die alten säcke bald hoffentlich recht schnell und hoffentlich macht es die neue generation die mehr von den neuen medien usw. verstehen besser! PS: man hat ja schon oft gesagt China ist ein Pilot Project und was dort funktioniert wird auch hier eingeführt und da ist Zensur nur der Anfang!
 
@BadMax: bei unserem glück werden die herrschaften noch sehr.. seeehr lange unter uns weilen (wobei ich hier niemandem auch nur im entferntesten den tod wünschen würde, damit das klargestellt ist!)
 
@BadMax: werden die jugendlichen sicher auch mal von dir denken, wenn Du alt bist.
 
@forum: wenn ich mal sowas verzapfe und den leuten das denken abnehme und alles nur wegen meiner dummen veralteten Einstellung dann habe/hätte ich es auch nicht besser verdient!!
 
@BadMax: "Whatever the price of the Chinese Revolution, it has obviously succeeded not only in producing more efficient and dedicated administration, but also in fostering high morale and community of purpose. The social experiment in China under Chairman Mao's leadership is one of the most important and successful in human history."

__-David Rockefeller, statement about Mao Tse-tung in The New York Times, August 10, 1973 __ siehe http://tinyurl.com/5bto4l
 
Was mir an dieser News missfällt, ist die wieder mal auf BILD-Niveau gesenkte Überschrift: "Bayern fordert ...". Nicht Bayern fordert, sondern nur ein einziger armer alter Mann. Nicht _ganz Bayern_. Aber wieder eine vortreffliche Steilvorlage für Bayernhetze ...
 
@JudgeThread: reißerische Überschrift=mehr klicks=mehr geld für wf.
 
@JudgeThread: Naja ich denke die meisten Wissen das nicht die Bürger von Bayern gemeint sind. Die meisten wissen auch das Beckstein und Co. mit Bayern gemeint sind wenn es um Killerspiele geht.
 
@JudgeThread: Nun ja das ist ja typisc WF - das weiss man - und sollte man übersehen! :-) ... oder aber hier nimmer herkommen. ICH komme immer weniger hier her! nutzte immer mehr Computerbase und Golem...

WF ist ja vielleicht von der Bild gekauft LOL vielleicht kommt das daher? oder aber..... :-)
 
@JudgeThread: Der bayrische Innenminister ist ein gewählter Vertreter aller Bayern, der für innere Angelegenheiten zusändig ist. Damit lässt sich der Sachverhalt ganz gut auf alle Bayern abschieben. Sicherlich sind im nachhinein nicht alle damit einverstanden, was ihr netter Herr Vertreter dort von sich gibt, aber wen stört das schon, kein Politiker hält sich an seine Wahlkampfaussagen.
 
@JudgeThread: "Bayern fordert" ist doch korrekt geschrieben, denn wer sonst, als die Bayern, haben diese Leute zu ihren "Volksvertretern" ernannt?
 
Bei der letzten Landtagswahl gab es eine Wahlbeteiligung von 57%. 60,7% davon wählten die CSU. Milchmädchenrechnung meinerseits: ich unterstelle jetzt mal, dass die Nichtwähler nicht die CSU gewählt hätten. Folglich hätte die CSU nur eine Anhängerschaft von nur 35% der Bevölkerung. Ich zähle mich zu den anderen 65% - und bin deswegen sehr empfindlich, wenn _alle_ Bayern als CSU-Wähler gesehen werden. Aber die nächste Landtagswahl steht ja an. Es darf - meiner Meinung nach - keine erneute "absolute Mehrheit" mehr geben! Aber wie schon Hans Söllner vor vielen Jahren sang: "Jeden Fehler den machma glei dreimoi, aber lerna derma nix. Zefix."
 
Ich bin auch absolut gegen Killerspiele. Kann nicht wahr sein, dass man ein Spiel kaufen kann, mit dem man einen Mitmenschen killen kann. ... Aber ich glaube, das meint dieser Herrmann nicht :)...
 
@Lofote: Nein, ein "Brettspiel" ist nicht sowas wie Schach bei den 7 Zwergen :)
 
@Lofote: du bist auch einer diesen menschnen mit manischer sozialer shizofränie. geh mal bitte zur behandlung.
 
@Lofote: Vor allem Spiele in grossen Verpackungen oder gar Sondereditionen wie z.B. Steelbox-Edition sind Waffen, die gerne auch von Profikillern verwendet werden. Nicht zu vergessen sind die zweckentfremdeten Ninja-Wurf-CDs
 
@thedarknes: also ich hab seinen subtext verstanden
 
@Lofote: Aha also neben mir sitzt ein Mensch ich Spiele ein Spiel und aus dem anderen Computer kommt dann ein reales Messer raus und schlachtet den Mensch neben mir ab? Ich glaube du solltest mal zum Psychologen .
 
@Lofote: Ein Spiel von wo man seinen Mitmenschen killen kann ?

Ich spiel jetzt so games seit Ende der 90er, Quake etc. und habs immer sehr genossen. Deswegen kann ich mich nicht erinnern auch nur einen einzigen "Mitmenschen" gekillt zu haben seit dem. *grübel*

Wer keinen Unterschied zwischen einem grafisch dargestelltem etwas (Player Model) in einem Spiel und einem echten Menschen nicht auseinander halten kann, der tut mir leid und sollte auch die Finger vom Fernseh lassen. Abgesehen davon das es täglich mehr "reale" Gewalt in den Nachrichten etc. gibt, obs da ein Spiel jetzt macht ? Andere Länder kommen damit auch klar, kann mich nicht erinnern das ich das so extrem in sagen wir den Niederlanden mal gehört hätte. Und die haben weder Zensur bei Fernseh, Film, Spiel oder was auch immer.

Aber Deutschland muss das rosa Tuch drum haben damit wir allen unsere Gewalt, die ja im Menschen "nicht" *LOL* eh nunmal drinsteckt, auf einmal wie bei einem Zauber verlieren. Und morgen früh singt das Eichhörnchen "Alles Frieder auf dieser Erde".

Ich bin sicherlich dafür das die Kontrolle beim Erwerb solcher Spiele definitiv so weit wie möglich gegenüber Jugendlichen limitiert wird, und wenns dann halt erst ab 18 zu bekommen ist fände ich das schon ok. Weil die meisten freuen sich drauf endlich 18 zu werden. Nur in unserem Land bringt das nicht mehr viel, weil alles was mal früher mit 18 man endlich durfte, darf man eh net mehr.

Aber alles verbieten, davon wird der Brei auch nicht lecker.
 
@thedarkness, overdriverdh21 und vor allem Wolfseye: Ihr habt Lofote nicht die Bohne verstanden. Wolfseye, du Ärmster, hättest dir echt nicht so nen Wolf tippen müssen... So, ich latsch jetzt mal mit meinem CoD4-SteelBook nach draußen, mal sehen, wen ich alles so erwische. =)
 
@DON666: vergiss die Ninja-DVDs nicht
 
@ thedarknes: Was ist denn "shizofränie" ? Kann man gegen solche Wort-Erfindungen auch behandelt werden?
 
@Lofote: (+) ,-)
 
__________________SEHR GEEHRTER HERR HERRMANN ____-AM 28- SEPT: IST ABRECHNUNG DANACH SIND SIE NICHT MEHR AMT:

 
Ich glaube ich wäre in der Lage mich mit Politikern der CSU gleichzusetzen wenn ich mein Hirn ausschalte .
 
@thedarknes: Der hat ja auch mehr als eindeutig darum gebettelt die CSU abzuwählen. Den die als "Killerspieler" diffamierten Bürger sind zahlreich, sind Wähler, oder sollte ich "CSU-Killerwähler" sagen? :-)
 
""Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen droht gegenüber Gewalt abzustumpfen und durch sinkende schulische Leistungen für unsere Gesellschaft verloren zu gehen", so Herrmann. "

FALSCH nicht die Spiele sind schuld sondern der Mangelnde Einsatz der Eltern in der Erziehung! - Sowie das Sozialeumfeld!
Man man man es sit ja immer so einfach die Verantwortung abzugegeben und das Gehirn auszuschalten!
 
@ChinaOel: korekt gesprochen wir werden imer mehr mischvolk und die sitten werden härter auf der straße was immer vergessen wird, wir haben in der scheiss brd immer mehr alleinerziehende mütter ab 18 ohne bildung oder sonst was die kinder kommen mittlerweile schon ab 2-3 jahren in die ganztagsbetreuung damit die mutter für scheiss geld arbeiten kann. wir haben ein ein so großes soziales wie finazielles problem in unserem land dass kann man nur noch mit einem reisigen schnitt wieder in ordnung und der wird komen und nicht sozial ablaufen für viele menschen hier.

die mütter können ihre kinder nicht mehr erziehen weil sie ja schon selber keine soziale kompetenz haben und die stecher sich aus der verantwortung ziehen. ein kind wo in diesem kreislauf auswächst wird laut studien nur mittelschule oder garnix haben das haben bereits studien der ui göttingen ergeben.
 
@thedarknes: Kann es sein das du selbst ein Opfer davon geworden bist? Du wagst es hier von schlechter Bildung der immer jünger werdenden Mütter zu sprichen, aber,hats du dir mal dein Schriftbild angesehen?
 
@thedarknes: Ich finde es lustig, dass du von mangelnder Bildung und sozialen Mißständen redest, deinen Kontent dann allerdings derart wortgewant schmückst, dass es aussieht wie aus einer Broschüre "Tourrete-Syndrom für Anfänger", oder auch "wie mache ich meinen Comment zu einem Paradebeispiel des fortlaufenden Themas".
 
Und wer beschützt die Kinder vor den hohlen Sendungen im Fernsehen, in denen die menschlichen Beziehungen bis zum sexistisch äußersten deformiert werden, wer von der Sex-Werbung im Videotext bei den Privatsendern? (Gerichtsverhandlungen, Soaps, Talk-Shows, Shows, etc.).

Der Bulle von Tölz aus Bayern gehört auch verboten, der ist zu dick und erschreckend für die Kinder :-D

Zudem, was fällt eigentlich unter "Killerspiele"? Doch nicht auch sowas wie Zelda? Hab letztens bei Chip gelesen, dass z.B. Das damalige Gameboyspiel Zelda zu sexistisch sei, weil auf dem zweifarbigen Bildschirm eine Badenixe ihr Bikinioberteil verloren hat, und die MOnster hat man für Kondome gehalten :-D

Gott, was für eine verloregene... Naja.
 
@Nereus: nicht zu vergessen das killerspiel schlechthin: Minesweeper... Wo man als eingeschüchteter Entschärfungsspezialist brutal auf ein Minenfeld gezerrt und in die Luft gesprengt wird... Natürlich auch im Kontext enthalten Super Mario wegen Verherrlichung von Brutalität (harmlose Lebewesen mit Feuerbällen auszulöschen) und Drogenexzessen (Pilze fressen um "Superkräfte" zu bekommen. jaja, schon klar)
 
Ich fordere ein Verbot des Biergenuss in der Öffentlichkeit. Es kann nicht angehen das Kinder und Jugendliche zusehen wie sich Erwachsene hemmungslos besaufen und dies nach ahmen.
 
Das ist unsere Welt und wer sie nicht wahr haben will soll auf eine Einsame Insel ziehen Herr Innenminister ! Mann solle sich lieber um die Gründe Kümmern das Menschen erst überhaupt auf die Idee kommen Sowas zu Zocken , aber typisch Politik immer nur gegen die Krankheit nie Vorbeugung zu lassen ( Kostet ja alles Geld Ihre Diäten) ???????
 
@tomcat1980: Mann solle sich lieber um die Gründe Kümmern das Menschen erst überhaupt auf die Idee kommen Sowas zu Zocken ____-

Weils Spass macht und schmeckt. Aber wie man an sowas rangeht, das entscheidet ob man zum Psycho wird oder nicht. Und da sind wir beim guten alten Thema Eltern. ...

@Eltern: Wenn ihr nicht aufpassen könnt was eure Kinder spielen dann solltet ihr euch mal fraggen wieviel ihr von der Freizeit eurer Kinder wirklich wisst oder euch dran interessiert.
 
Naja vielleicht meinte er auch die beigaben bei killerspielen.Bei der Special Edition eines Killerspiels.Da liegen dann auch anweisungen zum Massenmord bei.so ne art handzettel oder auch anweisungen zum Bau der Atombombe!!!! :D
 
"[...] bei denen der Spieler auch noch Pluspunkte dafür erhält, dass er seine Gegner auf möglichst grausame Weise zu Tode quält". Derartige Spiele sind bereits verboten (siehe z.B. Manhunt). Hier beklagt sich der Innenmenister über eine Gesetzeslücke, die gar nicht existier. Außerdem gibt es noch die PEGI und USK, die durchaus ihren Sinn haben. Das ist imho ausreichend. Einige Eltern müssten sich ggf. mal mehr um ihre Kinder kümmern, das ist das Problem.
 
Ich weis nicht was ich davon halten solle, ich selbst spiele schon Jahrelang Ego-Shotter und eigentlich frage ich mich immer wieder was den Reiz an solch einem Spiel wirklich ausmacht.

Ist es wirklich das Töten, oder ist es wie viele Spieler immer wieder argumentieren einfach der Sportliche Aspekt?

Ich denke mal es ist irgendwas dazwischen, daher man lebt sicherlich auch das menschliche Aggressionspotential in Spielen aus. Dort kann man einfach Sachen machen, die im normalen Leben keiner machen würde. Das ist sicherlich ein Reiz am Spiel, genauso wie Action Filme wo man es "Cool" findet wenn es richtig Ballert. Sicherlich ist auch der Sport ein Faktor, wobei sich das "Messen" mit anderen eigentlich auch nichts anderes ist wie ein menschlicher Makel. Aber ich finde es besser wenn man gewisse Urmenschlichen Instinkte in solche Virtuelle Bahnen lenkt, damit schadet man niemanden. Sicherlich gibt es auch Leute die ein Spiel, Film oder von mir aus auch den Schützenverein als Katalysator verwenden, sich also so richtig in die Sache reinsteigern und irgendwann das einfache geballere im Spiel oder im Schützenverein nicht mehr reicht um die Gewalt im Inneren zu befriedigen.

Das Spiel ist aber sicherlich nicht Schuld daran, sondern einfach die Person selbst oder das Umfeld. Warum es Menschen mit Geisteskrankheiten gibt, ist immer noch ein Phänomen, aber was ist daran Schuld?

Auf der anderen Seite kann ich die Politiker verstehen, die in Ihrem einfachen Denken bestrebt sind was gutes zu tun. Dabei sehen diese einfach nur das Brutale Spiel, und mal ehrlich, es gibt wirklich viele Spiele bei denen Splatter einfach ganz oben steht. Warum wird sowas gespielt? Sicherlich weil das Gesplatter vorallem in der männlichen Welt irgendwie "Geil" ist, daher kann ich schon nachvollziehen warum man sich von diesem "Urinstinkten" differenzieren will. Eine logische Begründung für Splattergames gibt es nun mal nicht, genau das sehen die Politiker und wollen es halt verbieten. Brauchen tut solche Spiele eigentlich auch niemand, aber genau genommen braucht auch niemand ein Ationfilm, ein Horrorroman oder eine Ballerbude ala Schützenverein.

Das Problem unsere Gesellschaft löst ein Verbot jedoch nicht, daher ist das Herummanipulieren an diesem System seitens der Politiker einfach nur ein Zeichen dafür wie Hilflos diese eigentlich sind. Einem Biebeltreuenchristenwähler wie diese in Bayern zu hauf zu finden sind kann man mit so etwas natürlich Prima ködern, um mehr gehts bei der Sache leider nicht und die Gewalttäter bleiben das was sie sind - Arme Seelen die irgendwann austicken.
 
@rAcHe kLoS: mal wirklich ein beitrag mit sinn, verstand, verständnis.. ich bin überrascht und erfreut (+)
 
@rAcHe kLoS: Dem hab ich nix mehr hinzu zufügen. Ganz meine Meinung (+)
 
@rAcHe kLoS: Wenn jetzt noch die Rechtschreibung ansatzweise stimmig wäre, dann wäre es sogar vorzeigefähig. :-)
 
@Knochenbrecher: ihr findet auch immer irgendwas zum meckern, oder?
 
@slurp: Sorry, gegen ein paar Fehler hat niemand etwas. Nobody is perfect. Aber wenn man vor lauter Fehler beim Lesen blind wird, dann geht das mal nun gar nicht.
 
@forum : Alte haben gewöhnlich vergessen, daß sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, daß sie alt sind, und Junge begreifen nie, daß sie alt werden können.
(Kurt Tucholsky).
 
@augenarzt: Sie sollten mal begreifen was ein Blauer Pfeil ist .
 
@overdriverdh21: Bitte den Verstand einschalten: @forum hat er getippt, also wo soll da bitte der blaue Pfeil sein? Es ist keine Antwort auf einen spezifischen Beitrag...
 
@Hirschgoulasch69: Ich hoffe das ist Ironie^^ ( Naja ich schreibe auf einen Blatt Papier "PC schalte dich ein" und mein PC startet :) ) aber hey es gibt ein Member der auch Forum heißt .
 
@Hirschgoulasch69: o16 re2
 
@JudgeThread: Ich stehe gerade auf den Schlauch .
 
@overdriverdh21: ich denke, da sollte der kommentar ursprünglich hin
 
@forum : Alte haben gewöhnlich vergessen, daß sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, daß sie alt sind, und Junge begreifen nie, daß sie alt werden können.
(Kurt Tucholsky).
 
@augenarzt: Sie sollten mal begreifen was ein Blauer Pfeil ist .
 
@augenarzt: sie sollten nicht vergessen, dass sie schon einmal auf "GO!" geklickt haben :p
 
@JudgeThread: "Reply!" mein Herr :)
 
glaube die solltn sich mal um andre sachen kümmern die wichtiger sind...inet pornografie etc...
 
@semtex87: Porno ist doch geil , vielleicht sollten die mal Hip Hop/RAP verbieten bei diesen Hirnlosen Anhängern und den Kranken "Musiker" ich setze bewusst Musiker in Anführungszeichen weil es in meinen Augen keine sind .
 
@semtex87: Blödsinn. Was ist an Pornographie verwerflich? Hier gilt genau dasselbe wie bei den Games: Der Zugang sollte vernünftig reglementiert werden, nicht jedoch die Herstellung an sich oder der Vertrieb an erwachsene Menschen.
 
@overdriverdh21: Bitte, verwechsele Hip Hop nicht mit Rap und vor allem nicht alles unter einem Kamm scheren. Aggrorap mit dumpfen Texten kann ich auch nicht leiden. Rap ist per Definition ein Bestandteil des Hip Hop. http://tinyurl.com/5a4re2 und vor allem http://tinyurl.com/66wjkb als Kritik.
 
@Hirschgoulasch69: Eine Musikrichtung definiert sich durch ihre Massen und da nun mal dieser Hirnlose Teil den größten Teil ausmacht so kann man das getrost sagen .
 
@ Hirschgoulasch69: Nur mal so am Rande. Heißt das nicht "über einen Kamm scheren?"
 
@Knochenbrecher: mag sein, ich schere mich selber und das ohne Kamm, vielleicht deswegen der Irrtum...
 
@overdriverdh21: ich definiere Hip Hop nicht durch die Massen, ich weiß, was Hip Hop ist und wenn ich eine Kultur nicht genau kenne, definiere ich sie auch nicht durch irgendwelche Massen sondern halte entweder meine Fresse oder lerne genaueres, bevor ich meine Meinung öffentlich kundtu (klingt das kantonesisch?).
 
@overdriverdh21: es ist übrigens eine propagandische Strategie, den "hirnlosen Teil" eher öffentlich zu verbreiten, damit die Öffentlichkeit genau so ein Bild von Hip Hop hat wie du. Der wahre Hip Hop ist nicht so öffentlich und das will er auch garnicht, die Leute sollen ihn selber finden. Realness. Scheiss auf TV, scheiss auf Jugendmagazine.
 
@Hirschgoulasch69: Aber wenn ich doch eine Musik Richtung vor so einen Untergang bewahren will tue ich doch etwas aktiv dafür und lasse es eben nicht versauern . Ich meine wenn man doch so ein großes Interesse daran hat sich gegen den großen und schlechten Teil zu distanzieren wäre es doch logisch frontal dagegen zu Propagieren oder etwa nicht von nichts kommt nun mal nichts . Ich würde jedes Vorurteil zurücknehmen wenn ich mal etwas stark konstruktives sehen würde das der verpönte Image korrigiert wird z.B. es zu verbieten das so welche Leute den Namen Hip Hop/RAP für ihre Lieder/Texte benutzen dürfen.
 
@semtex87: Die Medienberichterstattung ist doch eh alles erlogen, besonders bei den Öffentlich Rechtlichen. Genau dort wird auch HipHop als die superassimusik deklariert, ebenso wie Computerspieler dort als Hirnlose Amokläufer deklariert werden. Selbst wenn sie dann mal ein paar Dokus mit Spielern zeigen werden diese so mit ihren Aussagen und den Bildern die man von denen sieht aus den Kontext gezogen und woanders reingeschoben das es schon zum himmel stinkt. Wer erinnert sich nicht an den CoD spieler der über ein Kommentar im Teamspeak lachte und dabei dann gezeigt wurde, und das stammte noch nichtmals von den Spieler, wie in CoD in eine Leiche mehrmals geschossen wurde. Sowas ist übelste Propaganda und sollte verboten werden. Kommentar von Frontal21: "Das ist normal das sowas gemacht wird". Was noch besser war war der HotCoffeemod in GTA3. Laut Frontal ging es dort um Vergewaltigung mit den Sound "Rape Me". Wer weiss was der HotCoffeemod ist wird sich darüber kaputtlachen, die die es nicht wissen sind übelst schockiert.
 
"Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen droht gegenüber Gewalt abzustumpfen und durch sinkende schulische Leistungen für unsere Gesellschaft verloren zu gehen", so Herrmann. __ Das ist doch Politikum, manche (!) WOLLEN es so, denn nur ein schlecht gebildetes und abgestumpftes Volk kauft Scheisse und lässt sich für dumm verkaufen von der "Demokratie".
 
Wenn ich mir das ganze so anschaue dann fällt mir immer wieder eins auf alle Politiker die ein Verbot von "Killerspielen" fordern gehören entweder der CDU oder der CSU an (Pfeifer ist bei der CSU). Nun wer wählt denn heutezutage die CDU/CSU meistens die Generation 50+, von diesen Leuten kennen sich glaube ich zumindest nicht viele mit "Killerspielen" aus. Die einzigen Informationen über solche Spiele beziehen diese Leute aus dem Fernsehn (danke ARD-Panorama und ZDF-Frontal 21, für die tollen lehreichen Berichte, wir erinnern uns :D). Diese Leute glauben dann natürlich das diese Spiele wirklich so schlimm sind wie sie von den Medien dargestellt werden. Deshalb wählen sie dann auch die CDU/CSU, damit solche Spiele verboten werden. Also ALLES NUR WAHLKAMPF!!! Außerdem glaube ich nicht das schoneinmal ein Dr. Christian Pfeiffer oder ein Günther Beckstein jemals in ihrem Leben auch nur eines dieser "Killerspiele" schon einmal selber gespielt haben. Somit haben sie auch nicht das Recht darüber urteilen zu können, ganz nach dem Motto: WENN MAN KEINE AHNUNG HAT, EINFACH MAL FRESSE HALTEN!!! Allerdings trifft meiner Meinung nach dieser Spruch auf fast alle Politiker in Deutschland zu. Denn wie ich immer sage: In anderen Ländern kommen die Verbrecher ins Gefängnis, in Deutschland aber kommen sie in den Bundestag!!!

MfG. [IS]d3k@rt811!!!
 
@dekart811: Kurios fand ich auch, das das GEE-Magazin Politiker aller Fraktionen dazu einlud, mal Stellung zum Thema Killer-/Gewaltspiele zu nehmen. Alle waren vertreten, bis auf einen bestimmten Herren aus der CDU. Warum wohl?
 
@dekart811: Selten so einen Blödsinn gelesen! Pfeiffer bei der CSU??? Da kann man mal sehen wie du (und andere) sich ihre Wirklichkeit aus Vorurteilen etc. selbst zusammen zimmern. Prof. Pfeiffer ist seit 1969 SPD Mitglied, Kriminologe mit Schwerpunkt Jugendgewalt. Und du kannst dir sicher sein, das Pfeiffer schon mal selber bei Killerspielen Hand angelegt hat. 2.) Und nur weil man etwas noch nicht selber konsumiert hat, hat mein KEIN Recht darüber zu urteilen und muss die Fresse halten??! Nur weil ich zB. nicht rauche und kein Heroin nehme DARF ich darüber nicht urteilen und muss die Fresse halten? Vielleicht reicht manchmal auch umfassende Information, oder etwa nicht? ... Und dann der übliche platte Spruch von dir gegen "fast alle Politiker". Einige davon sind korrupt aber viele sind durchaus kluge Leute mit Verantwortungsgefühl. Zumindest erwarte ich von den meisten nicht so ein engstirniges, von Vorurteilen geprägtes (ich sage nur das übliche Panorama & Frontal gedisse) Zeug wie von dir. .... Nichts desto Trotz bleibt natürlich IM Herrmanns Äußerungen nichts weiter als Wahlkampf Geklingel zur LW in Bayern.
 
Bücher wie Dramen und Krimis: Geschichtsunterricht, muss ja dann auch verboten werden, alles sehr brutal! ^^

Mal im ernst: "Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen droht gegenüber Gewalt abzustumpfen und durch sinkende schulische Leistungen für unsere Gesellschaft verloren zu gehen."

Ist das heutzutage noch ein Wunder?! Das ist eine Frage der sozialen Einstellung von Eltern und Staat und nicht der Umgang mit Medien!

Heutzutage wird doch ein großteil der Kinder und Jugendlichen alleingelassen und können teilweise von nur wenig oder garkeiner Unterstützung in jedlicher hinsicht ausgehen.

Spiele sind leider heute das Mittel um von der eigenen Inkompetenz abzulenken.

Wer hält schon schon gerne selbst den Kopf hin? Am wenigsten der Staat.
 
Ich fordere im Rahmen eines Expertengesprächs erneut ein Verbot von so genannten
"Politiker". "Ich halte den derzeitigen Schutz der Bevölkerung vor Politiker für völlig unzureichend".

Ich fordere vor allem ein "ausdrückliches Verbot von Schwachsinn und dummen,
weltfremden Meinungsäußerungen. Bei Zuwiederhandlung empfindliche Kürzung der
Diäten". Meiner Meinung nach ist die Selbstverherlichung, Arroganz und Bevormundung seitens der Politik kaum mehr zu ertragen.
 
Freiheit für die gummibärchen __-> Tüten-Verbot! ^^
 
Ich dachte das Sommerloch wäre schon zuende :D
 
@TobiTobsen: es sind wahlen in bayern
 
Ein lächerlicher Dummschwätzer. der mit Sicherheit selber noch nicht ein "Killerspiel" gezockt hat und sein "Fachwissen" von höhren Sagen hat. Bedenklich ist nur, das der Trend zur Zensur immer größer wird.
 
Gibt es in diesem Land nicht schwerwiegendere Probleme zu lösen, als solchem populistischen Gewäsch auch nur eine Sekunde Aufmerksamkeit zu schenken? Immer wieder dieses Gebetsmühlenartige Hervorquellen dieses "Killerspiele"-Schwachsinns, zum Kotzen, dieser primitive Stimmenfang.
 
@S.I.C.: Danke genau meine Meinung, das ist doch nur Bauernfängerei, als wenn es nicht Sachen geben würde über die man sich wirklich Gedanken machen sollte. Stattdessen wird uns vorgekaut was und wann zu tun haben. Deutschlands Regierung ist inzwischen nur noch zu einem Kontrollorgan für alles geworden anstatt zu Lenken und zu Steuern.
 
Meinungsfreiheit hin oder her, seit wann darf ein Laie, den das Thema nichts angeht und der keine Ahnung hat, Entscheidungen für andere treffen? Das ist keine Demokratie, das ist eine Diktatur.
 
@Kirill: Siehe oben inzwischen hat man das Gefühl das Politiker nur noch zum Regulieren bezahlt werden. Aktives Regieren ist nichtmehr, es werden nur noch reaktive, populistische Entscheidungen getroffen.
 
POLITIKER DEUTSCHLANDS: WENN MAN KEINE AHNUNG HAT - EINFACH MAL FRESSE HALTEN
 
@McNoise: Shift happens...
 
Die das fordernden Personen wurden wohl in ihrer Kindheit durch die "Killermärchen" (Hänsel und Gretel, Schneewittchen, Rotkäppchen, usw....." fehlgeleitet, sodass heute ihrer Entscheidungen wohl darauf zurückzuführen sind. Wenn Herstellung von Killerspielen verboten werden soll, müssten vorher fast alle Märchen verboten werden, fast alle Fernseh- und Kinofilme, fast alle Bücher, - denn fast überall wird gemordet. Polizei und Bundeswehr müssen ebenfalls abgeschafft werden. Oh traurige Welt. Vor Langeweile werden dann wohl sehr viel mehr Gewalttaten geschehen. __ Und die die Kirche könnte man ja auch nicht mehr gehen, da diese ebenfalls abgeschafft werden müsste, und ebenso die Bibel und alle Religionen, da die früheren Glaubenskriege und deren Ausläufer bis heute mehr Gewalt vereinen, als alle Killerspiele zusammen !
 
Ich finds Lustig wie die CSU an die Sache herangeht. Meinen die, in Zeiten von Globalisierung und Internet tatsächlich Verbieten zu können das solche Spiele gespielt werden? Als mündiger Bürger dem sein Hobby vorenthalten wird, würde ich anfangen auf Importe oder gleich auf das Internet zuzugreifen. Obwohl ich absolut kein Freund von illegalen Downloads bin. Ein Verbot für die Herstellung halte ich ebenfalls für Bullshit. Auch wenn die Spieleindustrie vielleicht nicht der größte Anteil am BIP hat, so ist es doch ein Wirtschaftszweig. Wieso verbietet die CSU keine Brauereien? Es soll auch mündige Alkoholiker geben die geschützt werden müssen! Was ist mit Gewaltvideos? Oder dem Samstagabend Blockbuster auf Pro7? Da stehen paar Konservative Menschen in einem Raum unterhalten sich über die schlimme Jugend und machen natürlich gleich einen Gegner aus...die Spiele. Ich will wieder Politiker die ihren Verstand benutzen, anstatt mit blödsinnigen Themen auf Stimmenfang zu gehen. Z.b. würde ich mal bedenken wieso Lehrmittelfreiheit nicht gleich Lehrmittelfreiheit ist. Und wieso sozialschwachte Familien in der Gesellschaft allgemein wenig Chancen haben. Oder Wieso Kitas nicht eröffnen können, weil die Kinder da zu Laut sein könnten
 
@ThreeM: wahre worte mein lieber.. wahre worte
 
@ThreeM: (+) Zustimmung!
 
@ThreeM: Wenn diese Spiele die Cashcow in diesem Segment wäre, würde sich kein CDU/CSUler dagegen aussprechen. Auf PRO7 wird damit Geld verdient (Werbeblöcke) und schon hört man nichts mehr von diesen Personen.
 
@ThreeM: dir kann man nur zustimmen, ist genau meine meinung! (+)
 
Die Reaktionen auf diese News waren vorhersehbar. Ein überlautes Geheul und Hasskommentare gegen Menschen mit politischer Verantwortung. So ist das - immer macht mal weiter so, werdet ausfällig und unsachlich, das wird euch gaaanz doll weiterhelfen.
 
@castelgandolfo: Und? Was willst du uns damit sagen? Dass diese "Politiker" rational und richtig handeln? Dass das kein purer Wahlkampf und Populismus ist? Dass man sich als erwachsener Mensch von der Politik an allen Ecken und Enden bevormunden lassen muss? Das wird dir gaaanz doll weiterhelfen.
 
@castelgandolfo: hier wird nicht gewettert, weil die person "politische verantwortung" besitzt, sondern, weil das völliger b'ullshit ist, der da geredet wird... das sind 2 paar schuhe, die du schleunigst mal unterscheiden solltest... diverse diktatoren hatten auch "politische verantowrtung"... und ist das nun ein indiz für korrektheit?_______kurz und zusammenfassend für dich: seit wann ist "politische verantwortung" ein beweis für korrektheit?
 
@castelgandolfo: Sicherlich sind einige Kommentare hier ein bisschen zu direkt, aber von Hasskommentaren zu sprechen, ist doch arg übertrieben, meinst du nicht? Deine Kommentare in dieser Diskussion waren zudem bisher eher unterirdisch. Mir kommt es so vor als suchtest du um jeden Preis Aufmerksamkeit. Niemand möchte dir deine Meinung nehmen, nur könntest du einfach mal anfangen zu argumentieren, anstatt nur zu flamen.
 
@wunnebummel: Reduziert man deinen Beitrag um die Unterstellungen, bleibt nur noch die Hälfte übrig. Immerhin deutlich besser als so manch deiner Kollegen. Du kannst ja mal gucken, es gab schon einen Haufen anderer Diskussionen zum Thema, da wirst du auch Beiträge von mir finden, die Argumente enthalten. Ich hab keinen Bock, es immer und immer wieder zu schreiben. Verstehst du sicher. @DON666 Abgesehen von Politikern: Ich vermisse nicht nur bei dir ein Hinterfragen der eigenen Position. Warum könnten Politiker sowas fordern - abgesehen vom Wahlkampf? Warum pflichten Experten bei? Anstatt zu wettern, kannst auch du mal zugeben, dass nicht jedes Spiel sein muss, weil es auch eindeutig menschen- und lebensverachtende Sachen gibt. @klein-m: Wir leben in einer Demokratie und nicht in einer Diktatur.
 
@castelgandolfo: Schon daran gedacht das alle anderen hier auch keine Lust mehr haben ihre Argumente zu präsendieren und immer und immer wieder niederzuschreiben und du es deshalb als Hasspost siehst? So schnell kann man seine Eigenes Argument gegen sich selbst gerichtet sehen
 
Jetzt fehlt nur noch ein "Killerspiel" in dem der Spieler die Aufgabe hat die Landesregierung der Bayern zu ...sagen wir mal beeinflussen um es harmlos auszudrücken. Wie wäre es mit einem Counterstrike Bayern Mod oder so ähnlich...
 
klasse! wenn wir schon dabei sind, gehört auch ab sofort verboten: politessen, beamtenwillkür, unsichtbare geldmach blitzer auf den strassen, das finanzamt, 1-euro jobs, profitgeile manager, korrupte politiker, u.s.w. ...das alles sind dinge, die mich über die ganzen jahre exrem aggressiv gemacht haben. ich hoffe, das ich deswegen nicht irgendwann total ausraste! ich kann mich kaum noch kontrollieren... :)
 
@durandal68: ...und hugh jackman!
 
@slurp: aber hugh jackman ist wolverine!
 
@Zebrahead: Danke, wenigstens einer hats geschnallt :)
 
gibt es eigentlich einen dieser politiker die so spiele mal angespielt haben, nur um zu wissen wie es funktioniert aussieht usw? oder lesen die alles aus der BILD? also ich glaub wenn die selbst das mal gespielt haben müsste denen auch klar sein, das die spiele nichts für das bildungssystem kann ... und wenn dann müsste das bildungssystem angeglichen werden und nicht andersrum... die welt ändert sich eben... wir leben nicht mehr in der ddr... das ist vergangenheit... mensch politiker mach die AUGEN AUF!!!

aus frust zock ich jetzt direkt mal ne runde^^
 
letztendlich wird dann sowieso importiert oder heruntergeladen, wenn der das durchsetzt!
 
@Achim_Rittner: Oder einfach mal Urlaub in Österreich machen, und nen Stapel Spiele mitnehmen. (Oder man ist auf der Durchfahrt nach Italien.)
 
Na endlich eine gute Nachricht.
 
Déja-Vu? Hmm.. also den politikern ist ja offensichtlich sehr langweilig zzt.. anstatt dass die sich mal um richtige probleme derr welt kümmern. und solche leute werden für nichts auch noch von mir bezahlt.. naja egal.. dann kauf ichs mir halt in CZ, österreich england oder sondst wo :) also kein grund zu sorge ^^
 
"Menschenverachtende, grausame Gewalttätigkeiten, bei denen der Spieler auch noch Pluspunkte dafür erhält, dass er seine Gegner auf möglichst grausame Weise zu Tode quält, gehören weder in Kinder- noch in Erwachsenenhände" - deshalb sind diese auch indiziert und bereits verboten! Wie übrigens alle Spiele, bei denen Gewalt, Pornographie oder politische Radikalität den absoluten Spielverlauf gestalten.
 
@der_da: WORD 2 u
 
EPIC LOL:
"Menschenverachtende, grausame Gewalttätigkeiten, bei denen der Spieler auch noch Pluspunkte dafür erhält, dass er seine Gegner auf möglichst grausame Weise zu Tode quält, gehören weder in Kinder- noch in Erwachsenenhände"_______________________ Realitätsverweigernde und blindäugige Hinterwäldler wie Sie gehören nicht in eine derartige politische Postion. Einfach nur über etwas herzuziehen ohne die geringste Ahnung davon zu haben ist äußerst ungerechtfertigt. Solche Spiele wird es immer geben und wer will, wird sie sich auch immer wieder besorgen können. Punkt, Ende.
 
Ohh man, kommt schon wieder so ein sch$$$$, mir reichts, ich geh jetzt zur CSU-Stelle in meiner nähe, glotz die Typen ne Stunde gelangweilt an und lache sie danach aus und geh wieder, ich erzähl euch, wie es dann war.... XD
 
@Kill Bill: Bitte mit Fotos. Dann auch eine Website dazu erstellen wie nutzlos sie dort Rumstanden und angefangen haben zu heulen weil sie nicht wussten was sie mit ihrer Zeit anfangen sollten.
 
Naja, es zeichnet einen Spieleentwickler meiner Meinung nach nicht aus, wenn ihm nichts besseres einfällt als nen noch realistischeren Shooter zu produzieren, andererseits: Wo zieht man die Grenze? Wenn Bei Spore z.B. meine Kreatur aufgefressen wird, ist das dann nicht auch Gewalt? Meiner Meinung nach sollte man lieber an der Erziehungspolitik arbeiten, anstatt hier große Töne zu spucken. Ich bin echt kein Fan von Ballerspielen, aber Leute, die sowas spielen gefärden ja niemanden, im Gegensatz zu den autofahrenden und randalierenden Alkohol- und Tabakkonsumenten auf dem Oktoberfest, um mal ein Beispiel für wirklich denkwürdige Dinge zu geben über die sich in Bayern keiner beklagt sondern sogar fördert.
 
Die du**** Bayern wieder nur knete im Kopf!
 
@James10: Ja danke! Kannst Du das bitte auf die Person beschränken, die diesen Blödsinn abgelassen hat?
 
Der Duden sagt dazu folgendes:

Bayern:

Kleines zänkisches Bergvolk am Rande der Alpen.

Mehr muss man dazu nicht sagen!
 
@snoopi: Seltsam - in meinem Duden steht das nicht. Besitzt Du überhaupt einen? Mal ganz abgesehen davon, dass Hof, Coburg, Aschaffenburg etc. nicht wirklich am Rande der Alpen liegen ... :p
 
@JudgeDread: Nicht ganz. In Hof, Coburg, Aschaffenburg leben Franken, keine Bajuwaren.
 
@ JudgeThread: wer keine Ahnung hat sollte es doch lieber sein lassen mit dem Kommentieren :P Echt peinlich was du schreibst...
 
@ noComment & Flanders: Franken gehört (leider) zu Bayern. Klingt komisch, ist aber so. Peinlich, gell?
 
@JudgeThread: snoopi sprach von den Bayern als Volk (Bergvolk) und nicht vom Land Bayern (Freistaat). Deshalb mein Einwand.
 
Macht hier keinen Wind. Die Lobby wird es so oder so verhindern. Also ist die Dikussion darum auch irgendwie sinnlos.
 
da ich auch ma meinen Senf dazu geben will:

http://www.ixer.eu/gamingisnotacrime.html
 
hm hab mir das nu mal nicht alles durchgelesen aber ich denke der gute mann meint spiele wie "MANHUNT" dieses spiel ist wirklich das allerletzte was ich bis jetzt erlebt habe und ich hab wirklich viel gesehn.spiele seit knapp 13 jahren counterstrike und andere shooter und kann nur sagen das ich bei den spielen ein paar zigaretten mehr rauche als wenn ich vorm tv sitzen würde, bin dafür aber viel entspannter danach.hab mir damals manhunt gekauft ohne wirklich zu wissen was ich da kaufe.dieses spiel ist zu recht verboten und solche spiele brauch auch die welt nicht und sollten von mir aus sogar bestraft werden.versteh bis heute nicht wie manhunt in den handel kommen konnte.weitere so krasse beispiele fallen mir jetzt nicht ein.
MfG
 
Ist Discovery jetzt weg oder nicht?
 
@AEA: Soll ich dir dein Mädchen sein :)
 
@overdriverdh21: Was wie meinst? War er ein Mädchen?! ^^
 
@AEA: Nö. Der nächste Start ist momentan für den 12. Februar 2009 vorgesehen. :)
 
@noComment: kommt er da zurück?
 
@AEA: Der, den du meinst? k. A.
 
Ich finde, diese Politiker gehören weggesperrt, da sie eine Gefahr für die Gesellschaft sind. Sie können anscheinend nicht mehr zwischen Realität und Fiktion unterscheiden. Erst ab diesem Punkt droht nämlich Gefahr.
 
Baut eine große Mauer um Bayern und gebt denen ihr "eigenes" Land. Dann können die dort machen was sie wollen. Aber solange sie zu Deutschland gehören, sollten sie auch im Sinne von Deutschland handeln und endlich mal den Stock aus dem Arsch ziehen...
 
gewahlt liegt in der natur des menschens von anbeginn der zeit des menschen töten wir nur leider hat sich unser soziales umfeld mit der zeit verändert so das wir keine gewahlt mehr benötigen die jenigen die mehr zur gewahlt tendieren, liegt an dem umfeld in dem sie leben und nicht an den Killernspieler wie die verklemmten Politiker immer sagen.

1. Sie sollten zuerst in den schulen schauen wie es da drunter und drüber geht und nicht immer ein sünden bock suchen wie "killerspiele" den die meiste zeit unsere entwicklung halten wir uns in der schule auf und da liegt auch meistens der Knack punkt.

2. Famielerer stand: wenn wir schon auf einer schule sind wo gewahlt zum alltag gehört und zudem ein schlechtes eltern haus leben wo uns noch mehr gewahlt geboten wird ist es mit naher zeit abzusehen das wir in der u-bahn alte menschen überfallen weil wir es ja nicht anders kennen.

ánd the last but no least killerspiele machen nicht aggressive wie oft den noch wieviel menschen müssten dann ausrasten und auf der strasse amok laufen schämt euch ihr politiker.
 
Was so alles herhalten muss, um den Wähler vom ungeliebten Rauchverbot abzulenken.
 
1. Was ist ein Killerspiel____...
2. Wenn wir egoshooter verbieten wollen, was kommt dann als nächstes?
werden zuerst sämtliche Aktionfilme verboten?
dann alle Gesellschaftlich relevanten Filme, welche die Probleme unserer Gesellschaft aufnehmen
und zum schluss die Nachrichten, nirgends wird so nebensächlich über den Tod und Gewalt berichtet wie dort!

Das Problem sind keien Spiele, das Problem ist unsere Gesellschaft, die Eltern der Kinder sind in der Pflicht, ein 8 oder 10 Jähriger Junge hat einfach nicht stundenlang alleine vor dem PC zu sitzen....

Nichts ist leichter als sich einen Sündenbock für die Probleme mit unserer Gesellschaft und deren Jugend zu suchen! (da sind die Bayern ja ganz groß drin, nirgends gibt es weniger Kindergärten oder betreuungsangebot als in Bayern!

 
ICH FORDERE DIE SCHON LANGE ÜBERFÄLLIGE ABERKENNUNG DES FREISTAATS BAYERN ZUR BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND.
 
@Bobbie25: Und durch welches Land soll die Lücke, die Bayern hinterlässt, geschlossen werden? Legoland? Ausserdem würde dadurch eine Bundestrojanerfreie Zone entstehen.
 
@Bobbie25: Aber bitte ohne die nördlichen 3 Regierungsbezirke, die lassen wir schön in Deutschland :)
 
visumspflicht für alle bayern die ins bundesgebiet fahren möchten^
 
Also ich muss sagen, ich finde Reportagen aus dem Kongo schlimmer als sämtliche brutalste Killerspiele. Naja man könnte ja mal die Leute dort fragen ob sie Counterstrike gespielt haben bevor sie Leute ermordet haben. Nein aber Scherz beseite, das ist einfach nur lächerlich, in den 20iger Jahren gab es auch keine Killerspiele und trozdem haben "wir" tausende unschuldige Menschen umgebracht, einfach so...
 
@maximus3: Ist wohl der Clou an der ganzen Sache... Im antiken Rom gab es auch Counterstrike, darum auch die Gladiatorenkämpfe. LOLPENG. Ich schließe mich Deiner Meinung an, dass im Fernsehen weitaus schlimmere Dinge gesendet werden als das, was in Videospielen zu shen ist. Verdummung und Abstumpfung durch Videospiel. Wieder LOLPENG. MTV alleine reicht schon aus. Kochsendungen geben den Rest schon vor der 20.000 sten Soap nach Feierabend. Kriegsberichterstattung tut den rest. Zu guter letzt...ach ne über WF (schon allein wegen der schlechten Berichterstattung in diesem Artikel), Bild und Chip schreib ich besser nichts.
 
Also ich komme zwar auch aus Bayern aber für solche Politiker muss man sich schämen.

Ich finds einfach lächerlich was die da von sich geben und zur Zeit alles für Ideen "durchdrücken" möchten.

Die Aussage mit der Indizierung ist ja der größte Witz.

> Durch die Indizierung sind die Spiele nicht mehr Bekannt und der Absatz bricht ein...

In welchem Jahrhundert lebt dieser Mensch ? Früher ohne Internet hat man das vielleicht machen können.

Heute kann sich jeder Jugendliche im Internet die Indizierungslisten anschauen und dann wird es ja erst interessant sich gerade diese Titel zu holen.

Und dank unsern Nachbarn wie Österreich die das alles ein wenig lockerer sehen (zum Glück) auch z.B Mod Chips sind die Artikel 1-2 Tage nach bestellung in den Kinderhänden.

 
Tja an Ihren Spielen erkennt man den Zustand einer Gesellschaft. Verbiete sie oder vertusche Sie und schon wieder sehen ein paar weniger wie es um die Gesellschaft bestellt ist. Ist wie den Dreck unter den Teppich zu kehren bevor die lieben Verwandten kommen. Das Problem sind eher weniger Video- oder Computerspiele. Denn mal ganz ehrlich so ein richtig krankes Spiel erfindet sich nicht von selbst, sondern da sitzt ein kranker Verstand davor. Was mich persönlich ankotzt ist der Opportunismus der dahinter steckt. Es ist mal wieder das große Sommerloch da und von daher darf mal wieder einer Grütze verzapfen, der sonst bitte besser Dieter Nuhrs Spruch auch für sich gelten lassen sollte ...Ansonsten kommen solche Aussagen zu Tage, welche wieder einmal nur Monokausalitäten suggerieren wollen und bestenfalls einen analen Bezug haben. Jeden Sommer der selbe Müll...ob er nun von der U_N_I_O_N kommt oder von sonst so einem Trottel, ist dabei vollkommen egal. Entscheidend ist dabei auch nicht die Tatsache, dass eine Fürsorgepflicht des Staates besteht, sondern vielmehr eine Beschneidung der freien Entscheidung eines jeden einzelnen stattfindet. Dieses Recht wird einfach, wie so viele andere Rechte auch, einfach mit Füßen getreten und in Unrecht verwandelt indem man einer Sache oder einem Recht seine Legitimität einfach durch ein Verbot entgegenwirkt und es dadurch kriminalisiert. (An dieser Stelle ein Lob an WF für die miese und unvollständige Berichterstattung. Nennt euch lieber bald Bildfuture oder einfach Chipfuture.) Mit dieser Vorgehensweise löst man aber keine Probleme, man kaschiert diese nur und der letztendliche Schritt in die richtige Richtung wäre eher gerade den "repräsentativen Hauptschülern" eine Perspektive zu bieten. Nicht, wie bei der U_N_I_O_N durchaus üblich, einfach mal wieder das Bildungssystem kaputtmachen. Sinnvoller wäre es auch den Bildungsbereich wieder wegzubringen von der 4 Klassengesellschaft. Sinnvoller wäre es Arbeitsplätze zu schaffen und es nicht toll finden wen durch den Zusammenschluß von Commerzbraut und Dresdner Braut mal eben 9000 Arbeitsplätze in den Wind geschossen werden. Da wäre mehr mit geholfen als mit diesem Sch... Opportunismus und der Selbstprofilierungssucht!
 
Lieber Minister, sie haben völlig Recht, wir sollten Sie nicht in unserer Phantasie erschießen, Köpfen, Ihnen die Arme und Beine ausreißen und Ihnen "Baise da Burgeausie" in den Leib schnitzen, nein nein, sowas gehört natürlich verboten, aber mit den Millionenschwärmen zähnefletchender Sklaven, die sich dann endlich mal mit der Realität befasst haben, die man wie eine Mauer der Isolation um sie herum gebaut hat, damit müssen Sie dann selber fertig werden. Wenn Sie mich persönlich Fragen: Ich mags am liebsten echt und ich würd mir dies Schauspiel gerne ansehen, was nämlich passiert wenn man den Killern ihre Spiele wegnimmt. Zu Ihrer Info: Der Schuldige Ihres Gefasels ist ein systemimmanenter Mangel, nämlich der an Ethik.
 
bavaria: we oawn youar int0arnetz and youar kill0argames...
 
Und ich fordere die sofortige Auflösung des Freistaates Bayern...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles