AMD senkt erneut die Preise für seine Prozessoren

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD hat erneut die Preise für seine Prozessoren-Produktpalette reduziert. Vor allem die Spitzenmodelle der jeweiligen Baugruppen sind ab sofort teils deutlich billiger zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollln mal nicht nur die Preise reduzieren, sondern auch mal deren Bezeichnungen deutlich verbessern. Ich kann ja nicht einmal mehr alle CPUs ausseinanderhalten. -.- Blödes Namenswirrwarr.
 
@HardAttax: wieso das denn? is doch einfach... erste zahl gibt die serie an (z.b. 9 für x4 und 8 für x3) zweite zahl die leistung... mehr muste nicht wissen... die 3. zahl ist im zusammenhang mit den b2/b3 stepping entstanden... aber nicht weiter von bedeutung!
 
@HardAttax: Also ich blick da durch. Weiß nicht was du fürn Problem hast...
 
@HardAttax: Stellt euch doch mal nicht so dämlich an! Selbst mir als EDV-Admin fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Früher war das alles eindeutig zu erkennen, auch für den Laien. Damals wußte jeder was mit bezeichnungen wie 486-DX2-50 anzufangen oder konnte die Leistungswerte des Prozessors entsprechend der Bezeichnung herleiten. Die heutigen Bezeichnungen sind für Laien einfach nur krytische Werte.
 
@tommy1977: Takt und Cachegröße sagen wenig über die Leistungsfähigkeit einer CPU aus. Es besteht also keine Notwendigkeit, diese Werte dem Kunden direkt mitzuteilen (im Datenblatt muss es natürlich stehen). Die relative Leistungsfähigkeit der CPUs untereinander ist viel interessanter und die wird mit dem Schema ja ausgedrückt. Was ich mir noch wünschen würde, ist, dass der Stromverbrauch deutlicher in die Bezeichnung einfließt.
 
@tommy1977: Geht aber. Ich bin kein EDV Admin (bin auch erst 16 Jahre alt ^^) und kann teilweise trotzdem noch den Überblick behalten. Und selbst wenn ich es mal nicht wissen sollte. Heute gibt es ein "besserees" Internet als früher. www.google.de, Bezeichnung rein, entder drücken, durchlesen. Kommen zwar ganz oben eh immer Händler die was verkaufen wollen, aber da stehen auch alle Informationen die man braucht. Was will man mehr?
 
Weis jemand wann AMD neue Prozessoren einführt ?
 
@Kaldoran: Für den Servermarkt kommt der Shanghai noch dieses Jahr (ich tippe auf Oktober/November). Für den Desktop-Markt steht der Deneb an. Angeblich soll der auch noch dieses Jahr kommen.
 
@Kaldoran: Danke! Hoffentlich hällt AMD den Zeitplan für den Deneb Prozessor ein, denn spätestens Anfang 2009 will ich wieder aufrüsten.
 
@Kaldoran: Der Deneb soll dieses Jahr noch mit dem Shanghai kommen und nächstes Jahr kommt dann der Deneb FX.

Ich freu mich auch schon auf den Deneb und dann im März gleich noch eine AM3 Platine kaufen :) dann sollte alles passen.
 
@Kaldoran: AMD führt die Prozessoren ein? Oh Gott, ich dachte die bringen die Dinger auf den Markt.
 
@skyscraper: Markteinführung
 
deuten sich zeichen fuer die 45nm reihe an?
 
Irgendwann kriegt man noch Geld dazu wenn man einen AMD Prozessor bestellt. Dauert gar nicht mehr lange ... Der neue Phenom X4 blabla, jetzt für -50 Dollar bei Abnahme von 1000 Stück *lol*
 
@DennisMoore: Bei den Personalkosten in Dresden mühelos zu realisieren :-)
 
Ich will mir ein Athlon 64 x2 black edition kaufen.Ist dieser brisbane basiert?
 
@Yugialex: Ja, der 5000+ und der 5400+ sind beide Brisbane G2 Prozessoren.
 
[re:2] War ja klar.
 
@Yugialex: Was war klar? Nicht zufrieden mit Brisbane? Wegen den Temperatursensoren?
 
@Yugialex: Warte mal noch bis 9.9. dann kommt die neue X2 6500 Black Edition! Basiert auf Phenom Kernen und soll 3MB anstatt 2MB lvl3 Cache haben.
Scheint also ein halber Deneb zu sein... Im Standardtakt (2,3Ghz) kann er es mit dem Athlon64 x2 6000+ (3,0Ghz) aufnehmen. http://www.pcgameshardware.de/m,preisvergleich/a361555.html
AMD Athlon X2 6500 Black Edition, 2x 2.30GHz, 2x 512kB Cache, 3MB shared L3-Cache, boxed (AD6500WCGHBOX)

Bin mal auf erste tests gespannt...
 
@FloW3184: Ein halber Deneb wärs erst, wenn er in 45nm gefertigt wäre. Dem ist aber nicht so.
 
@Yugialex: "Halber Deneb" war auf "nur" 2 Kerne und 3 statt 6MB lvl3 Cache bezogen :) Die jetzigen Phenoms in 65nm haben nämlich alle nur 2MB lvl3 Cache -> Scheinbar neue Architektur. -Wenn der im Test 2,8Ghz packt, isser gekauft!
 
@FloW3184: Ach...so meintest du das. Ja. Scheint ne neue Maske bei der Fertigung zu geben. Achja, ich bezweifle das er 2,8 schafft __- warte lieber auf die richtigen Denebs und gib dich mit K8 und einem 5400+ BE @ 3,2 GHz zufrieden. Das reicht locker.
 
ach ja, AMD/ ATi.... a neverending story. Die können nicht ohneeineinder und erst recht nicht miteinander. Mal sehen wie lange die sich noch über wasser halten können. Ein C2D E8400 kostet auch nur 150&$8364: wobei ich die Intel CPU klar vorziehen würde. Zusmmen mit einen X48 Chipsatz gibts kaum noch etwas besseres :)
 
@crusher²:

anscheinend können die doch ganz gut miteinander, besonders ATI Grafikkarten haben stark davon profitiert! ansonsten ist das ja auch mehr Geschmackssache der eine zieht Intel der andere AMD vor
 
Bald gibts Lüfter ohne und gegen Aufpreis von 12 Euro mit CPU.
 
Ist auch mein Reden, Intel ist stabiler und besser.
Die Zeiten von damals sind für AMD längst ausgelaufen.
Früher war AMD Nummer 1 und nun ist der Intel.
Und Intel entwickelt sich rasch weiter, weil die genau wissen, worauf es ankommt.
Nicht so sehr auf MHz, sondern auf die Kerne der CPU´s und dem Takt.
AMD machte und macht bis heute immer Schwierigkeit.
Entweder blieb mal das System stehen, aufgrund der Treiber oder aber er war so schnell, das die ganze Partition auf einmal weg war.
Ich schreibe es auf Erfahrung, weil ich mal eine richtiger AMD Freak war.
Nun hat sich das geändert, weil ich eben ein stabiles System haben möchte ohne jeglichen Ärger!
 
@Phoenix0870: "Nicht so sehr auf MHz, sondern auf die Kerne der CPU´s und dem Takt." Erklär mir mal den Unterschied zwischen MHz und Takt. Und dann überleg mal wer damit angefangen hat, die Effizienz zu erhöhen statt weiter an der Taktschraube zu drehen und wer den ersten Mehrkernprozessor hatte (für die Pedanten: in der x86-Welt). "Entweder blieb mal das System stehen, aufgrund der Treiber" Und von wem kamen die Treiber? Von AMD? Oder doch eher von NVIDIA? "oder aber er war so schnell, das die ganze Partition auf einmal weg war" Und woran lag das (so es denn überhaupt stimmt)? An der CPU? Oder vll. doch eher am Betriebssystem?
 
@Phoenix0870: Zitat: "Nicht so sehr auf MHz, sondern auf die Kerne der CPU´s und dem Takt." . Der TAKT wird in MHz bzw GHz angegeben. Du wiedersprichst dir selbst bzw dein Satz macht keinen Sinn! Schon mal auf die Idee gekommen mit Memtest86+ den RAM zu testen? Wenn der Test nur noch Fehler anzeigt bei jedem Riegel kannste darauf gehen das dein Mainbord buggy ist.
 
@Phoenix0870: musst du nicht längst im bett sein? oder gehst du nachts auf die trollschule?
 
Puuuhh...ihr seid heute aber ganz schön Ironieresistent.
 
@TiKu:

die Probleme lagen an Phoenix0870, so buggy war ja nichtmal Win9x das da mal eben eine ganze Partition verschwindet
 
@Phoenix0870: ach herje! Du wirfst da aber mit scheinbar ganz schön schwierigen Begriffen um dich! AMD hat noch nie auf den MHz Wahn gesetzt, die waren seinerzeit richtig gut weil sie eine ordentliche Architektur hatten, die effizient arbeitete und dabei wenig Verlustleistung hervorbrachte, während man bei Intel damals bei den Extreme Editions kaum noch wussste wohin mit der ganzen abwärme. Ich weiß noch genau wie damals Intels Roadmap ausgesehen hatte: maximal 2 Kerne bis 2010 und 10GHz Takt. Die haben jedoch schnell begriffen dass deren CPU Architektur ein riesigs Problem darstellt. so haben sie damals schon die Hyper Treading Technologie bei den Letzten Pentium 4 CPUs eingeführt um so zumindest Theorethisch mit AMD konkurieren zu können. Dann jedoch wars lange still und der P4 war endgültig an seine Grenzen gekommen was Wirtschaftlichkeit und Effizienz anbelangt. Intel kam schließlich mit dem C2D. Die Kehrtwende war eingeleutet und AMD verlor immer mehr an Kunden. Intel hat sich bereits auf dem 45nm Gebiet breit gemacht während AMD noch nicht einmal wirklich von Serienreife sprechen kann. Auch sind die zukünftigen Pläne von intel Höchst interressant. So wird der Core i7 bis zu 8 Kerne haben und zusätzlich noch Hyper Threading wodurch er insgesammt 16 Theorethische Kerne besitzen wird und somit bei entsprechenden Applikationen bis zu 16 Threads gleichzeitig bearbeiten kann. Intel hat wohl auch deutlich davon Profitiert dass Apple nun auch Intel CPUs verbaut... das war mal ein kleiner exkurs in die Prozessorwelt.
 
Also ich war eigentlich immer AMD Fan aber anscheinend schafft es AMD nicht mehr ein Produkt zu liefern das zumindest gleich gut ist wie ne aktuelle oder kommende Intel CPU. Von daher so leid es mir tut wird meine nächste CPU wohl von Intel stammen und evtl. die Graka auch :)
 
@root_tux_linux:
wie definierst du gut? gut im sinne von "wer hat den schnellsten und größten" oder wer bietet gute leistung zu einem akzeptablen preis? ich hab zwar momentan auch nen intel e8xxx drin weil die einfach super stromsparend sind, aber insbesondere im bereich von kleinen mediacenter pcs bieten die amds mehr als genug leistung und das zu einem wirklich fairen preis. das a und o ist für mich aber immer noch eine gute kompatiblität von cpu und chipsatz.
 
@root_tux_linux: Gut im Sinne von Leistung und Entwicklung! Das trifft aber erst bei der kommenden Generation zu. Ich hielt Intel eigentlich immer für "schlecht" weil Intel alte Technologie verkauft. Also sprich FSB, keine nativ Quadcore, keine MMU etc und immer nur cache erhöht hat o.ä. um AMD zu schlagen. Die Core i7 hört sich aber verdammt gut. Endlich neue Technologie (QPI (Konkurrenz zu HyperTransport), nativ Quad, Turbomodus, HyperThreading (Ja, HT ist alt das wissen wir), MMU) und extrem viel mehr Performance als ein Phenom etc. Intel hat Quasi den Sprung geschafft den AMD schon mit dem Athlon 64 machte nur das Intel AMD exterm im Fortschritt überholt hat mit der Core i7. Das ist auch der Grund warum ich von AMD auf Intel umsteigen werde. Klar für ein HTPC o.ä. reicht ne günstige AMD CPU. Ich brauch halt die Power. Jemehr desto besser. Mit meinem Athlon 64 X2 6000+ ist das kompilieren von grossen Paketen wie z.B. Qt, OpenOffice o.ä. nervig. Das Rendern und berechnen von z.B. Fluid Simulationen genau so. :)
 
@root_tux_linux: Intel reizt die vorhandenen Technologien generell erstmal aus bevor etwas komplett neues gemacht wird. So bleiben die Forschungs und Entwicklungskosten auf einem Level, auf dem sie mit den Erlösen auch finanziert werden können. z.B. nativer QuadCore gut und schön. Aber wozu, wenn man mit einfachen mitteln erstmal 2x2 Cores zusammenkleben kann? Leistungsmäßig spielt das im Moment keine Rolle, es bringt nur höheren Entwicklungsaufwand und mehr Probleme mit sich.
 
@DennisMoore: Also FSB und Northbridge sind ja wohl seit Jahren veraltet, trotzdem hat Intel die immer und immer weiter genutzt.
 
@root_tux_linux:

im Highend bereich liegt Intel Leistungsmässig vorn, ansonsten sind die CPU aber vergleichbar und das zum Top Preis, braucht ja nicht jeder eine Highend CPU aber AMD kann ja nicht immer vorn liegen, jetzt ist halt mal wieder Intel an der Reihe
 
also ich find AMD etz auch immer noch gut hab den 6000+ x2 drinne mit 4gig ram und vista 64 und hab seit ich ihn gekauft hab keine probleme weder mit treiber noch sonstigem hatte auch so nur amds in meinem gehäuse stecken und bin zufrieden damit
es gibt halt immer schwarze schafe bei den CPUs mein bruda z.b hat mit seinem quad core intel nur probleme aba naja jedem das seine
ich hoff amd bleibt noch paar jahre bestehn denn auf only intel hab ich keine lust und kein geld
 
@punisha2611: Ich bin mit meinem Phenom X4 sehr zufrieden... extrem schnell, stabil und garnicht so heiss wie überall herumgeschrien wird. Dagegen finde ich es schade, dass ich wieder Pech mit der Grafikkarte hatte... bisher ist mir noch jede Grafikkarte kaputtgegangen die ich gekauft habe: Meine GeForce 6600GT, meine X1950 Pro und meine HD4850. Ich sage nur: Verdammte Grafikspeicher! Immerhin meine gute alte Radeon 9600 Pro funktioniert perfekt, mit der hatte ich noch nie Probleme. Habe an ihr sogar drei Kondensatoren umgelötet, damit mein Kühler draufpasst und die geht immernoch ab wie neu.
 
@all: Das war klar das der preis für die CPU die ich aufjedenfall kaufen will nicht gesenkt wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte