Windows Mobile 7: Auch Microsoft plant AppStore

Windows Phone Mit der zweiten iPhone-Generation hat Apple einen neuen Dienst gestartet, der den zentralen Download von neuen Anwendungen für das Smartphone ermöglicht. Dieser so genannte AppStore beinhaltet neben kostenpflichtiger auch kostenlose Software. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schon krass wie Apple die etablierten Handyhersteller vorgeführt hat. Kaum kommt Apple mit einem Touchscreen-Handy, sprießen Touschreen-Handys von anderen Herstellern nur so aus dem Boden, und einfache Bedienung wird plötzlich Top-Priorität. Da kommt Apple _endlich_ mit einer einfachen Möglichkeit, Programme fürs Handy herunterzuladen und aktuell zu halten - und plötzlich ziehen alle anderen nach. Man kann von Apple halten was man will - aber eines haben sie drauf: Produkte zu gestalten, die INTUITIV ZU BEDIENEN SIND. Wenn ich das iPhone alleine von der Bedienung her mit anderen Handys vergleiche, das sind Unterschiede wie Tag und Nacht.
 
@el3ktro: Es kommt nicht von Ungefähr, dass Apple das erste Maus-bedienbare Betriebssystem erschuf und MacOSX so leicht zu bedienen ist, dass selbst Windows-Umsteiger damit ohne große Einarbeitungszeit klarkommen... Und das iPhone hat tatsächlich an Marktgröße erreicht, die man z.B. als Konkurrent nicht gerade ignorieren kann...
 
@Astorek: Die Maus wurde nicht von Apple erfunden. Auch das Betriebssystem baut nur auf einer OS-Lösung auf - soviel Innovation ist nicht in dem Laden. Die machen halt bloss alles zu Gold was den Namen apple trägt.
 
@CaptHowdy: Nicht die Maus, aber das erste grafisch orientierte Betriebssystem wurde (zumindest laut O-Ton meines Lehrers) von Apple entworfen und markttauglich gemacht...
 
@el3ktro: naja aber MMS und Videoaufnahme haben se nicht erfunden, sonst hätten sie es wohl in ihr neues iPhone implementiert...
 
@el3ktro: Apple hat die Maus nicht erfunden sondern als erstes für sein Betriebssystem Angeboten und eingeführt.
 
@Astotrek: Dann musst du deinem Leher aber mal korrigieren. Das erste OS mit GUI bzw dem WIMP Konzept wurde von Xerox erschaffen.

Hier kannst de ja mal nachlesen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Xerox
 
@el3ktro: Stimmt schon, Apple hat viele Dinge vielleicht nicht unbedingt erfunden, aber oft ist es die Firma Apple, die neue Technologien nimmt, konsequent zu Ende denkt und zu einem guten, funktionierenden, intuitiven Produkt verarbeitet. Nicht umsonst ist Apple wiederholt mit ABSTAND auf Platz 1 der Kundenzufriedenheitsliste von Computerherstellern (85 von 100 Punkten)
 
@el3ktro: Touchscreen Handys gab es schon lange vor dem iPhone, sie waren nur nicht so populär - und nur mit einem Stift zu bedienen. Aber eines muss man Apple ja lassen: Auch wenn Sie nur auf bestehendem Aufsetzen, was dabei herauskommt, ist ein sehr ausgefeiltes Produkt, das mit Qualität, Design und Bedienbarkeit glänzt.
 
@cim9: Genau das meine ich ja. Natürlich gabs Touchscreen-Handys schon (lange) vor dem iPhone - nur hat es einfach nie so richtig gut funktioniert, das man sogar AUSSCHLIEßLICH uf einen Touchscreen setzen könnte. Der Touchscreen z.B. im M600i war/ist einfach furchtbar - kein Vergleich mit dem Touchscreen im iPhone.
 
@el3ktro: Wo findet man den die Kundenzufriedensheitsliste? Würde mich wirklich interessieren.
 
@el3ktro:
Einen "AppStore" hat Windows übrigens schon seit XP, nennt sich Windows Marketplace. Innovativ ist dabei nur das Umsetzen auf eine Mobilplattform.

Und ein Handy, das komplett aus Touchscreen bestand hatte ich schon vor fünf Jahren (SonyEricsson P800), dieses habe ich zu 90% Prozent übrigens nur mit dem Finger bedient. Das Gerät musste ich neulich als Ersatz für mein defektes Handy nutzen, funktioniert alles tadellos.
Ericsson hatte Jahre vorher auch schon Touch-Modelle auf dem Markt.
 
@el3ktro: Mhh, ich würde das etwas anders formulieren...Apple schafft es immer wieder, bestehendes mit etwas Design aufzupeppen, es bunt und verspielt zu machen und es der Masse für DIE Innovation zu verkaufen und die hippen Konsumjunkies kaufen es dann...Thema iPhone und nur Touchscreen...was hat man gemacht...man nam sich den GUI der bereits exsistierenden Touchscreengeräte und hat alles grafisch etwas aufgepeppt und es für Maulwurfhaptiker (also alles etwas größer, Buttons und so) gemacht damit man es mit den Wurschtfingern bedienen kann...nun, mag sein, dass die meisten ein Windows Mobile Gerät nur mit dem Stift bedienen können (wobei das wirklich nicht zwingend ist, man kann es getrost mit den Fingern bedienen, beim Schreiben auf dem Bildschirm (bei MS Transcriber, gibts glaube bei Apple nicht nur so eine virtuelle Tastaur) ist man mit dem Stift um längen schneller) so ist es eben nicht notwendig, aber selbst wenn, dann hab ich lieber mehr Platz auf dem Screen für Inhalt anstatt es mit GUI zu verschwenden...
 
Schade, "nur" für WM7... Ich dachte schon, Windowsuser könnten jetzt auch auf sowas ähnliches wie einen Paketmanager zugreifen... Nichtsdestotrotz an MS: Besser spät als nie :) . Die haben ja mit dem IE schon einmal die Erfahrung machen müssen, was passieren kann, wenn man einen Trend verschläft...
 
@Astorek: es gibt für windows betriebssysteme seit eh und je einen "marketplace" - so neu ist die idee auch wieder nicht. zumal der marketplace von apple NICHT mit dem von MS vergleichbar sein wird. warum? weil man bei apple diesen braucht um neue SW zu installieren, bei windows mobile nicht.
 
Mich würde mal interessieren wieviel Microsoft an den Apple Teilen verdient:) Active Sync und das Touchscreen Patent reicht doch schon weit... Der Appstore ist tatsächlich eine sehr Sinnvolle Sache. Ich denke die Zukunft hat erst begonnen. Mein IPhone gebe ich jedenfalls nie mehr her...:)
 
Wieso müssen die schon wieder was nachahmen?? ^^
 
@tk69: Weil sie es nicht anderst gelernt haben, Microsoft hat auch angst vor neuem die denken sich las mal die anderen machen wenn es gut ist machen wir es nach wir sind eh bekannter und toller. Ich frag mich nur ob es wieder so ne schlechte kopie wird wie Windows.
 
@tk69: Weil es aus Sicht des Anbieters eine geniale Lösung ist, Anwendungen bereitzustellen, den Kunden die Nutzung sehr einfach zu ermöglichen und trotzdem die Kontrolle zu behalten. Aus Sicht des Kunden ist dabei allerdings nicht alles nur von Vorteil... Und von Apple kann man halten, was man will, aber der Appstore ist sehr gelungen!
 
Noch läuft mein PDA Vertrag bis nächstes Jahr. Dann ist schluss mit Windows Mobile für mich. Ich bin mit Windows Mobile sehr unzufrieden. Da kann mit einem 10€ Handy mehr vernünftig machen wie mit dieser Abartigkeit. Was ich dann benutze weiß ich nocht nicht, aber Windows Mobile steht gaaaaanz unten auf meiner Liste.
 
@kinterra: Also, ich persönlich kann das nicht nachvollziehen. Habe einen PDA mit Windows Mobile (2003, gebraucht für 50€) und möchte es nichtmehr missen. Der große Vorteil bei WM ist, im Internet findet man (entsprechende Portale vorausgesetzt) fast jede Software, die auf einem PDA Sinn macht... Kannst du evtl. ein paar Beispiele nennen, was du mit einem 10€-Handy machen kannst, was unter WM nicht geht? Ich kann es mir, ehrlich gesagt, gerade kaum vorstellen...
 
@kinterra: Ich nutze Windows Mobile seit 3 Jahren und ich hab noch kein besseres Handy-OS gesehen. Vor allem kein so individuell anpassbares. Das du Probleme hast, kann nur an pfuschiger Hardware liegen oder das du Programme nachnstalliert hast, die einfach unsauber laufen. Ich kenne das. Beim TCM Player in allen anderen Versionen als 0.81 fliegt mir auch das Windows um die Ohren ... Das liegt aber nicht am Windows sondern an der Fremdsoftware. Da verhält es sich genau wie am PC: Windows nackt rennt sauber. Mit gewissen Tools nur noch langsam oder gar nicht mehr.

Zur News: ist doch ne feoen Sache und auch wenn die Idee geklaut ist - na und? Schon mal Autos miteinander vergleichen, wer da wem was klaut oder es nachmacht? Gute Sachen setzen sich eben durch und werden kopiert. Das war schon immer so und ist doch gut für den Kunden. Man muss auch nicht immer das Rad neu erfinden (3€ ins Phrasensschwein)
 
@kinterra: Das mußt Du uns wirklich mal begründen! Unter Windows Mobile geht ja nun wirklich fast alles - zwar nicht immer ganz gut oder schnell, aber irgendwie geht es. Dafür wird fast alles unterstützt, was an Programmen oder Funktionalitäten möglich ist. Welches andersartige 10&$8364:-Handy könnte da mithalten?!
 
@cobe1505: Es macht aber ein gutes Betriebssystem aus wenn es einem eben NICHT "um die Ohren fliegt" wenn eine einzelne Anwendung Mist baut. Ein gutes BS sollte soetwas abschirmen, so das nur diese eine Anwendung abstürzt, aber nicht der ganze Rest gleich mit.
 
@el3ktro: Naja um die Ohren fliegen war etwas übertrieben. Aber es hat schon sehr gezickt und minutenlang ging nicht mehr viel. Ich hab dem Spuk (nach dem das 3x passiert war) durch einen Softreset und anschließende Deinstallation ein Ende gemacht. Windows Mob ist schon sehr stabil (die 6er, die 6.1er kenne ich nicht)
 
Die von Microsoft sind ja mal wieder extrem schnell. Also ipkg update && ipkg upgrade kann mein Handy schon seit ueber einem Jahr.
 
ach, wer hat schon den luxus und linux auf dem handy?!! M$ zahlt ja risige subwentionen und macht hersteller abhängig (die wollen ja alle was vom kuchen) wie auch im pc markt, so auch im mobile-segment. aber ausgereift ist das noch lange nicht! als langjähriger unix/linux benutzer bin ich immer wieder erstaunt, an was für funktionen win-mobile nutzer freude zeigen. das hatte ich wirklich schon seid jahren z.b. auf meinem zaurus oder auf anderen linux-kistchen. natürlich ist ein stabileres system nicht immer für jedermann einfach zu installieren (verlangt wohl auch niemand)... dafür läuft das system dann jahre lang! ist doch auch was :-)
wer behauptet, windows mobile sei ausgereift... *reusper*... den lass ich gerne in dem glauben :) jedoch: wenns nicht M$ wäre, würde man das wohl in garantie zurück geben wollen, oder?! aber irgendwie lernen M$ solche Dinge zu ignorieren - eine interessante entwicklung, wie ich finde.
 
@nadaisda: *lol* hier gehts gar nicht um Linux. Die PISA Studie hat anscheinend recht, einige hier sind der lebende Beweis für mangelndes Textverständnis. Und wenn wir schon beim Thema sind, Android wird sowas von faaaad, gibt scho erste Screenshots (vom HTC Dream) auf www.engadget.com
 
@ m.schmidler: Ich persönlich tippe auch mehr auf Openmoko. :) Aber mal schauen was aus Android, LiMo und Konsorten wird.
 
Apple hat "leider" nichts erfunden. ABER Apple hat es "weiterentwickelt", so dass man die Technologien auch benützen kann. Apple hat keine Maus, kein GUI, kein Computer, kein iPod und auch kein Multitouchscreen erfunden, aber Sie haben diese Technologien aufgekauft und kontinuierlich weiterentwickelt. Oder wollt ihr immer noch mit Kommandozeilen, Berichte schreiben?!? Was hat Apple bewirkt: Benutzerfreundliches GUI, eine gute Bedienung mit der Maus, Farbe, USB, Fire Wire, CD-Laufwerk, LED, Durchbruch mit der Laptop-Kamera, Standart von AAC, MPEG 4, RAW etc. Also Ihr seht, trotz das Apple "nur" ein kleiner Fisch im Haibecken ist, hat die Firma schon viel bewirkt und viel zu heutigen technischen Standarts beigetragen. Lg. Alex
 
@alexkeller: also ich sehe nur ein paar gerüchte... nen paar dinge stimmen... aber weisst du warum fireWire nicht groß geworden ist? weil Apple für eine FW-Schnittstelle 1Doller haben wollte... man sagt deswegen auch, apple hat die bessere schnittstelle kaputt gemacht :) genauso wie Apple sicherlich nicht die LED erfunden noch weiterentwickelt hat... und was "farbe" angeht, glauben wirklich die heutigen Apple-jünger das Apple die Farbe entwickelt hat??? :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum