Windows Codename "7": Microsoft geht ins Detail

Windows 7 Microsoft will bei der Arbeit an Windows Codename "7" einen der Schwerpunkte auf die Leistungs- fähigkeit des Betriebssystems legen. Wie Steven Sinofsky, einer der Entwicklungschefs, verlauten ließ, sollen alle an der Entwicklung beteiligten Teams ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das was sie hier machen wollen hätte man schon bei allen vor Versionen tun sollen.
Dann wäre der Aufwand wohl jetzt nicht so hoch oder enorm.
 
@schestex: Genau! Bei Vista nur an Sicherheit gedacht und Leistung versaut. Machen sie nun den Fehler und basteln nur an der Leistung?
 
Leistung versaut? bei mir ist Vista mittlerweile genauso schnell wie XP...
 
@ magguz: Und es hat ja nur über ein Jahr und ein Service Pack gebraucht, um das zu erreichen...
 
@ Der_Heimwerkerkönig: Das haben Windows-BSe so an sich...
 
@magguz: Wenn sie bei Win7 so viel Leistung noch rausholen, dann haben sie's bei Vista verbockt! Vista 1-2 Jahre später, dann hätten sie sich Win7 und viel Stress sparen können.
 
@leopard: 6 Jahre Entwicklungszeit, da wurden sehr viele Rufe nach einen Nachfolger laut.
 
@leopard: joa wenn vista später rausgekommen wäre, wäre es besser geworden... da gebe ich dir recht... nur das Problem ist, dann wäre XP noch länger alleine draußen gewesen... dh noch weniger leute wollen sich davon trennen...
 
@ Der_Heimwerkerkönig: Windows XP hat 2 Service Packs gebraucht um gescheit zu laufen. Und selbst dann hatte es noch viele Macken. Vista ist in meinen Augen schon vor dem SP1 tadellos gelaufen.
 
@schestex: Der Kunde hat aber lange Jahre Produkte nach Features gekauft und nicht nach Leistung. Es wurden Produkte gekauft, wenn sie viele, neue Sachen boten. Dass man zwangsläufig regelmässig neue Hardware brauchte, wurde einfach hingenommen. Schau Dir Linux an, dort gilt das Gleiche. Heutige Distributionen sind viel ressourcenhungriger als die vor ein paar Jahren - aber dafür können sie auch viel mehr. Der Kunde bekommt eben was er verlangt. Und wenn er jetzt Geschwindigkeit will, dann bekommt er eben diese.
 
@schestex: Ich kann dieses ständige rumgeheule hinsichtlich der Vista-Performance einfach nicht mehr hören. Dieser Logik folgend müsste doch WIN 95 das ideale BS sein, weile es kaum Ressourcen braucht.
Aber mal ernsthaft, da es sich bei VISTA nunmal um ein Customer-Produkt handelt, ist es von vorneherein mit vielen Funktionen ausgestattet, die kaum einer braucht. Wer ein wenig Ahnung hat, sollte sich WIN Server 2008 installieren. Da ist erst einmal nichts dabei und man muss jede funktion, die man meint zu brauchen hinzuschalten. Dafür hat man aber auch ein sparsames und stabiles BS.
Ich selbst bin übrigens überzeugter VISTA-Nutzer (sowohl 32-Bit als auch 64-bit). Hatte nie Probleme mit der Performance....
 
@schestex: Bist du wirklich so naiv und glaubst, dass es diese Abteilung nur bei der Entwicklung von Windows 7 gibt?
 
@davidsung: Dir ist klar, dass Vistas Entwicklungszeit nicht 6, sondern lediglich rund 2 Jahre betrug?
 
@Ensign Joe: Es sind 6 Jahre vergangen zwischen der Veröffentlichung von XP und Vista. Ob die Microsoftler während dieser Zeit mehrfach verschiedene Nachfolger zu XP entwickelt und wieder verworfen haben, oder einfach nur in der Nase nach Rotz gebohrt haben, ist dabei völlig irrelevant. Es sind 6 Jahre vergangen, alles andere interessiert die Wirtschaft nicht. Vor allem hatten all diese vermeintlichen Nachfolger eine gemeinsamkeit: der Codename war immer Longhorn. Was folglich bedeutet, es war im Prinzip immer ein und das selbe und der traurige Rest der dann Ende 2007 von den großspurigen Ankündigungen u. Versprechungen übrig geblieben ist, heist: Windows Vista.
 
@tekstep: Ende 2007? Hä? Also seit Januar 2007 war Vista als Haupt OS installiert. Im Somer 2006 war die Beta 2 gekommen. Mitreden wollen, aber jetzt schon keine Ahnung mehr? Peace.
 
@DARK-THREAT: Och, vielmals entschulding, ich erbitte untertänigst und treugehorsamst nochmals um gnade das mir dieser kleine verschreiberling basiert ist. So, und jetzt geh zu Papi und fragst ob er mit dir wieder hinaus geht um im Sandhaufen mit dir zu spielen. Oder du lernst das man auch freundlicher auf solche Fehler hinweisen kann.
 
@tekstep: und ich wette du bist noch nicht einmal 20 und machst hier einen auf alt... es ist nicht cool jemanden auf diese art und weise runter zu machen
 
@magguz: ich bin 27, wenn es dich wirklich interessiert. Aber alleine an der Aussage: "es ist nicht cool" gehe ich davon aus das du noch nicht mal 16 bist und nach kurzen Blick in dein Profil wo du mit deinen Rechnerkomponenten "protzt", würde ich bei dir jetzt eher Richtung 14 Jahre gehen.
 
naja du hast es ja nötig leute mit deinen kindischen Sprüchen wie "bist nicht mal 16" nieder zu machen, geistig wäre dir selbst ein 14 jähriger weit überlegen :) schlechte Argumente und dann so beleidigen... ____ ach ja, hättest du was anständiges gelernt, (ich meine Schule und Uni, also das was du nur ausm Fernseher kennst) könntest du auch mit deinem Rechner "protzen" :) ... und was meine Ausdrucksweise betreffend "ist nicht cool" angeht, wollte ich nur auf deinem Niveau reden, ich hatte bedenken das du es sonst nicht verstehst...
 
ich bin der meinung das dieser Steven Sinofsky seine arbeit wirklich richtig gut versteht. es würde mich nicht wundern wenn windows 7 ein voller erfolg werden würde wie windows xp. das was hier so in letzter zeit von ms kommt ist wirklich spitze ich drücke den herrschaften die daumen mögen sie uns alle glücklich machen :)
 
@pHo3n!x: Ja du hast recht, bisher hört es sich wirklich vielversprechend an. Aber das war bei Vista genauso, obwohl da das Geschrei größer ist als die Fehler, die beschrien werden. Ich werde mich erst weiter dazu äußern, wenn es denn mal draussen ist, oder ich ne Beta in die Finger bekommen habe.
 
@pHo3n!x: Dann hoffe ich das dies hinsichtlich der Updates von Vista auch so ist.
Bin bisher damit zufrieden aber noch lange nicht so zufrieden wie mit XP. Es gibt halt auch nach dem SP1 immer noch die eine oder andere Kinderkrankheit.

Was mich besonders nervt das man immer nach Möglichkeiten suchen muß um seine alte Software (Programme wie Spiele) zum laufen zu bekommen.

Das liegt aber nicht nur an MS sondern auch an einigen Softwareherstellern.

Hoffe aber das S7 dann in 1-2 Jahren nicht so Preis intensiv ist. Es nervt dann schon wenn man mitgehen will immer ein neues BSys zu kaufen.
 
@gonzohuerth: Du musst allerdings auch bedenken, das Vista zwei Anläufe gebraucht hatte. Und der erste war (meiner Meinung nach) der besser. Der wurde aber 2004 begraben und es wurd von Null auf neu beginnen (auf den Windows 2003 Kernel). MfG Fraser BTW: Warten wir mal ab, was aus Windows 7 wird...
 
@pHo3n!x:
Hallo an Alle,

jetzt mal ehrlich, WinXP war ein gutes OS, aber das Geschrei als es auf den Markt kam war doch genau so groß wie es jetzt bei Vista ist!
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass alle meine Kumpel die Nase gerümpft hatten als ich XP Prof. in der Beta 2 auf dem Rechner hatte.
Ich war damals hochzufrieden, bin ich heute mit Vista ehrlich gesagt nicht.
In meinen Augen ist es egal was MS macht, auf Grund der Anzahl an Usern kann man es nie Allen Recht machen, also wird es bei MS nie ein OS geben, dass alle User zufrieden stellt. Das Entscheidende ist, dass MS endlich mal zielgruppenspezifische Software auf den Markt bringen sollte, modularer Aufbau und jeder User kann sich die Teile auf den Rechner laden die er will!
Wenn ein User denkt sich seine Kiste vollzumüllen, dann darf er sich eben nicht beschweren, aber zurzeit ist Vista ein OS, welches einfach zu groß, zu behäbig und einfach zu unflexibel ist. Daher kommen bei vielen Usern ohne Hintergrundwissen eben dann Performanceprobs.
Daher ist der einzig richtige Weg ein OS modular zu entwickeln und den User entscheiden zu lassen.

Ich hoffe MS sieht das endlich ein und geht diesen Weg.

Grüße bluetigger68
 
@bluetigger68: kann ich nur zustimmen. einige meiner kumpels haben mich wie einen pestkranken angesehen als ich von win2000 auf xp umgestiegen bin. aber genau die selben, sehen mich seit meinem umstieg auf vista wieder schief an. allerdings bin ich mit meinem vista zufrieden. ich glaube das brauchen einfach einige windowsnutzer. erstmal über das neue schimpfen. ich kenn kein os was 100% läuft. wenn ich da nur an unsere macs im büro denke...
 
Sorry, aber dieser Artikel ist nichts weiter als heiße Luft. Es wird überhaupt nichts konkretisiert, sondern nur über Denkansätze diskutiert. Im Endeffekt wird alles über Bord geworfen, um ein einigermaßen lauffähiges System auf den Markt zu bringen. Dies war bei Microsoft Produkten bisher immer der Fall und da wird sich in Zukunft auch nichts ändern. Man nehme einen veralteten Kernel auf NT-Basis, patche daran herum und baue eine klickibunti GUI, damit alles schön aussieht. Nur mit einer schönen Verpackung kann man müll teuer verkaufen.....
 
@kfedder: Das trifft den Punkt!
 
@kfedder: ja ein neuer kernel muss her, aber bei midori soll er ja da sein.
 
@kfedder: finde ich jetzt nicht... steht doch überall das sie daran am arbeiten sind und es auch überwachen... willst du jetzt schon die technik dahinter erklärt bekommen oder verstehe ich dich gerade falsch?
 
@urbanskater: Midori wird meiner Meinung nach genauso im Sande verlaufen wie die anderen Projekte, die nie von M$ veröffentlicht wurden. Die Taktik von Microsoft ist doch, so wenig finanzielle Resourcen wie möglich in die Entwicklung von neuen Technologien zu setzen. Dazu würde auch ein neuer Kern für Windows zählen, denn ein neuer Kern würde massive Inkompatibilitäten nach sich ziehen. Statt diesen Schritt zu gehen, wie es Apple damals getan hat, frickelt man weiter an einer völlig veralteten Technologie herum. Meiner Meinung nach wäre bei der Einführung von XP schon der Zeitpunkt gewesen, sowohl den 9x-Kern, als auch den NT-Kern völlig über Bord zu werfen und ganz neue Ansätze zu suchen. Stattdessen hat man nach XP 5 Jahre rumgewerkelt und NICHTS vernünftiges auf die Reihe gebracht, außer ein halbfertiges Vista, welches nur ein aufgeblähtes XP ist.
 
@kfedder: Interessant wie manche hier einen Softwarekonzern durchschaut haben.
 
@[Elite-|-Killer]: Es gibt halt Leute, die sich beruflich mit Softwareentwicklung befassen. Und, damit man Software entwickeln kann, muss man auch das dazugehörige Architektur des Betriebssystems verstehen. Softwareentwicklung ist mehr als mit VB ein Programm zusammen zu klicken. Im übrigen scheinst du auch so ein Spielkind zu sein, das von nichts eine Ahnung hat. Das schließe ich aus deinem Nick.
 
@kfedder: Kann man dich auch auf Comedy Channel bewundern? Also Humor hast du alle mal :-)
 
@kfedder: Nun ja mit Habwahrheiten kann man sich auch in den Mittelpunkt stellen, Voraussetzung dafür ist, dass niemanden dabei ist, der die Lügen durchschaut. In Bezug auf VISTA sind 6 Milliarden Etwicklungsinvestitionen kein Pappenstil und der Kernel ist auch nicht der gleiche wie bei XP. ______________Sind nur Gedankenansätze die mich an deinem Beitrag stutzig gemacht haben. Besonders wenn du von dir behauptest, selbst in der Softwareentwicklung tätig zu sein, erstaunt es mich doch sehr, dass du so viele Gedankenfehler machst......, aber schon gut, jeder darf hier sein Bestes geben!
 
@kfedder: Wer Microsoft schon mit "M$" abkürzt, ist bei mir eh schon unten durch, da kein neutrales Ergebniss zu erwarten ist. Ich nenne Linux doch auch nicht "Kotstulle". Peace.
 
@kfedder: Du hast die Autoindustrie vergessen, die sollten das Rad auch neu erfinden! Schließlich basieren deren Entwicklungen auch Erfindungen die schon aus der Steinzeit sind! Schönes Wochende wünsche ich allen. :-)
 
@kfedder: Errare humanum est. Zumindestens aus meiner Sicht. Hängt natürlich von der Definition eines Spielkinds ab, denn in gewisser Weise stimmts schon, sonst würde ich die falsche Ausbildung machen, aber ich würde mich von dem Begriff Spielkind in dem Kontext wie es gemeint war eher distanzieren. Aber Hauptsache man wurde erst mal persönlich. Tatsache ist nämlich irgendwo schon, dass ich beruflich doch auch recht viel mit Betriebssystem der Firma Microsoft (und u.a. auch Red Hat was hier aber nicht Gegenstand der Diskussion sein soll) zu tun habe, und vielleicht deshalb nicht ganz so ahnungslos bin wie du vermutest. Und mit VB habe ich doch auch einige Erfahrungen gemacht, da lag die Vermutung im grünen Bereich.
 
@ Helena: lustig aber leider wahr! sie sollten den motor neu erfinden!
 
@kfedder: Sollte wenn man die Philosophie von Sinofsky kennt auch nicht schwer verstehen zu sein warum das so ist. Keine leeren Versprechungen machen, wenn man noch nichtmal weiß ob diese zu halten sind. Würde er entgegen dieses Verhaltens arbeiten gäbe es bestimmt wieder Leute die ihm daraus nen Strick drehen und das Geflame geht schon wieder los wie bei VISTA. Irgend so ein Spastmat fängt dann wieder an Müll heraus zu lesen und schon haste den Salat. Aus konkrteren Angaben entsteht wohl auch eher ein Entwicklungsdruck den man sich einfach nicht geben will. MFG
 
@Helena: Elektromotor? Umweltfreundlicher und effizienter? Reichweiten von 400km sind auch schon längst drin. Gibt ja auch Elektroautos die 470km/h fahren oder 650PS haben. Nur die Akkus sind halt ein Problem und die Politiker. :)
 
@kfedder: Etwas das alt ist, muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Ich denk mal auf'm NT Kernel könnte man noch viel rausholen in punkto Speicherschutz o.ä. Btw. Würd ich wenn ich MS wäre mal NTFS umkrempeln! Kann ja ned sein das jedes andere Dateisystem Daten besser ablegt als NTFS und so kaum fragmentiert. z.B. ext3, reiserfs, jfs, zfs, xfs, tux3, afs, reiser4 etc.
 
@DORK-THREAT: ...oder etwa "Riesen-Einlauf"? Yo.
 
@ Helena: Falscher Vergleich....seid ca 49 Jahren haben die Autos z.B. immer den selben Verbrauch...Die Ausstattung wird immer fetter und sinnloser....Das was her muss ist: Leichtbau + effektiver Motor...sprich elekto..bis zu 95% Wirkungsgrad.... vielleicht erkennst du ja da parallelen :) @root_tux_linux: vergiss die Wirtschaft nicht...die ist da wohl der Hauptfaktor.... Obwohl, die EU könnte mal einen Termin so 2010 festlegen wo keine Fahrzeuge mit Benzin oder Diesel mehr verkauft werden dürfen...und glaub mir, das ist für die Industrie kein Problem :)
 
@kfedder: Alle Artikel über Windows 7 sind heiße Luft. Was erwartest Du Jahre bevor das Produkt auf den Markt kommt und bevor es auch nur ein Beta gibt? Die Entwicklung geht nicht in Versionen vorwärts, sondern ist ein kontinuierlicher Prozess. Die Versionen sind für den Verkauf wichtig und es wird nach und nach entschieden was da reinkommt. Jetzt über Win7 zu spekulieren ist wie das Wetter vom 21.11.2010 vorherzusagen - wenn das Produkt vielleicht erscheint. Aber die Presse will es so.
 
hab den blauben Pfeil nicht genutzt :P
 
Endlich mal ein bericht über einen Windows nachvollger der auch wirklich nachweislich von einem von MS stammt! Nur sagt er vieles und dochnichts da es nur heisst es wird auf dies uns das geachtet :D
 
Wird es wohl wie zu befürchten, wieder zig verschiedene Versionen geben? Für Entwickler ein absoluter Horror, der Gedanke.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wohl war daher warten wohl jetzt auch einige Firmen auf W7
 
Wieso sollte das der Horror sein ? Ist doch alles das selbe Vista, nur die Austattung, also die mitgelieferte Software ist doch unterschiedlich - oder hab ich irgendwas vergessen ?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Richtig der Trabi reicht!
 
Microsoft war mit Vista schon auf den richtigen Weg, mit Win7 wird in Schritt weiter gegangen, somit es noch mehr in richtung Zukunft geht. Zudem gibt es immer bessere Programme, die funktionieren nur mit neuen Techniken. Und das versucht Microsoft. ZB: Silverlight ist ein guter Weg. Peace.
 
Bei W2k, XP,VISTA und jetzt schon bei WINDOWS 7 gibt es Leute die sich aus Prinzip gegen MS aussprechen. Nun ja jeder darf seine Meinung haben, wer aber heute schon über Windows 7 lästert obwohl kaum es kaum konkrete Infos gibt, outet sich selbst. Lasst MS die nötige Zeit Windows 7 zu entwickeln und dann sollte jeder für sich selbst entscheiden. Wohin Fehlgeleitet Anti-Propaganda führen kann, sieht man bei VISTA. Viele Aussagen/Unterstellungen wurden zwischenzeitlich wiederlegt und die, die die Lügen in die Welt gesetzt haben haben nichteinmal das Rückgrat dazu zustehen. Ich persönlich finde es zwar immerwieder amüsant wie einige es sogar als ihre Pflicht betrachten gegen einen Großkonzern zu lästern egal ob MS, Google usw., obwohl sie keine Ahnung haben. Ein OS ist nur ein Werkzeug und niemand wird gezwungen ein bestimmtes OS zu nutzen, für einige ist es aber ein Religion welches OS man nutzt! Wie armselig.......
 
@Helena : Danke! Peace.
 
@Helena : Thank You! Frieden.
 
@Helena : Dickes PLUS für den Kommentar. Zum Kotzen wie es schon wieder stellenweise losgeht. Ich warte schon mal wieder auf einen qualifizierten Kommentar von root_thux_linux. Der versüsst mir dann wieder den Tag. Der kann dann mal wieder schreiben wie er Vista zum kotzen findet und das Windows 7 genauso schlecht sein wird, so wie er es immer wieder macht.
 
@Helena : "Ein OS ist nur ein Werkzeug und niemand wird gezwungen ein bestimmtes OS zu nutzen" - Nicht bei Windows :) Jetzt mitlerweile kann man schon besser ausweichen, aber vor ein paar Jahren war das noch ein Problem und Spiele gibts auf Windows auch die besten, obwohl OpenGL viel besser sein soll. Naja abwarten....
 
@Helena : Man wird nicht gezwunden? Sag das mal den zig tausenden Büroarbeitern die mit Windows arbeiten müssen, weil es der Arbeitgeber verlangt... Microsoft hat eine Art von Monopol und das ist wohl einer der Gründe warum die Leute Microsoft so schlecht reden. Du kannst kaum ein anderes OS benutzen, weil du bestimmen Programme brauchst die nur dort funktionieren, und nicht jeder ist Programmier und schreibt sich die Programme für sich zu recht :)^^ Meine Meinung^^
 
@Lostinhell78 : [o3 re:14] Da haste deinen qualifizierten Kommentar von root_thux_linux.
 
@Helena : fast sachlich und schön auf den Punkt gebracht! sehr gut, danke! kann man hier copy and paste machen was deinen text angeht :)
 
@ davidsung: In der Tat mal gehaltvoll. Und nicht wieder geflame.
 
@Helena: 1. 2k war das Beste Windows (Hab ich damals geliebt XD ) 2. "nicht gezwungen zu benutzen"? Jein! Siehe arbeit, zocken! Aber gezwungen zu kaufen! Geht man als Kunde nen Laptop/Desktop kaufen kann man drauf wetten das 99% der Geräte nur mit Windows ausgeliefert werden. 3. MS hat es sich mit Vista selbst verscherzt, tolle Features wie DRM, Aussagen wie OpenGL entfernen und bremsen oder gar Versprechen machen die man nie hielt (siehe WinFS). Das MS nicht beliebt ist, liegt wohl auch an der Firmenpolitik. Minderjährige verklagen wollen weil seine HP mikerowesoft.com hiess (Mike Rowe war sein echter Name), Lindows verklagen weil es Lindows heiss, Facts About blablabla, Open Source ist Dreck, Auf Sicherheit verzichten, tolle XBOX Bugs, toll Zune 3 Tage Regel, usw usf. Das ist jetzt kein getrolle sondern Fakt und das kann jeder nachlesen!
 
gezwungen? also wird man nach deiner zu jedem System gezwungen... wenn in meiner Firma nur mac laufen wird man dazu gezwungen... läuft Linux wird man dazu auch gezwungen... dh für dich jedes System ist böse... und deine krankhafte negativ einstellung kannste ehrlich mal ablegen... DU interessierst die Leute bei MS nicht...
 
@magguz: Wo fängt bei dir Zwang an? Kleines Beispiel: Nehmen wir an du bist ein Firmeninhaber. Deine Kunden benutzen zu 99% Windows. Deine Kunden setzen ein tolles propiertäres Format ein und mit diesem Format muss du arbeiten, leider funktionier es aber nur 100% mit z.B. MS Office. Ist das dann kein Zwang? Oder nehmen wir was ganz absurdes. Du bist ein Pro-Gamer und da 99% der Spiele für den PC DX nutzen musst du Windows benutzen. Ist das dann auch kein Zwang? Das ist aber nicht nur bei Microsoft aus. Apple ist genau so schlimm mit ihrem Itunes, Ipod etc. gekrösel. Wären die Firmen egal ob Microsoft, Apple, Adobe usw usf offner oder würde man offene Standards setzen, wär einiges "leichter". Btw. Trifft es ja nicht nur auf die IT zu. Autos wären auch ein gutes Beispiel. Man wird quazi gezwungen Benzin oder Diesel zu nutzen weil es für andere "Technologien" kaum oder garkeine "Tankstellen" gibt.
 
Ja diese Festplattennutzung´s idee hört sich gut an, unter vista arbeitet meine festplatte sogut wie immer. So auf xp war da immer ruhe, aber unter vista muss da ein befehl wie "if system = fast then start harddrive AND cpu". Vorallem gamer freuen sich, wenn deren cpus und festplatten mittem im spiel einfach mal andere "unbekannte" aufgaben machen weil vista irgendwelche zuckungen hat und deswegen die spiele ruckeln. So eine "game mode" unter windows wäre geil, wenn man spielt sollten sich unnötige funktionen deaktivieren USW. gibt sau viel zutun und sehr viele ideen. Microsoft kratzt gerade an der oberfläche, ob die das je checken werden und das mal richtig machen BLEIBT WOHL ABZUWARTEN.
 
Hört sich gut an. Die nehmen in Angriff was sie schon lange machen sollten. Ich bin echt gespannt. Von mir aus soll sich Microsoft wirklich Zeit nehmen um dieses System zu entwickeln...und vielleicht auch mal die klappe halten und etwas geheimhaltung zulegen, nicht das alles gleich todgeredet wird. kein 2. vista bitte... und diesen abgeschnittenen ball können se auch weglassen :-). Aber jetzt gibt es einen Hoffnungsträger bei MS.
 
@-=[J]=-: sag das mal denen da oben: die meinen man müsste gleich konkrete aussagen über die technik bekommen!
 
Die sollen die ganze 32bit-Scheiße endlich mal weglassen und nur noch 64bit entwickeln. Wenn das so weitergeht hängt Windows in 7 Jahren noch bei 32bit rum während MacOS (10.6, welches ja in nicht allzuferner zukunft rauskommt, wird es nur als reines 64bit-OS geben) und Linux da schon Welten weiter sein werden.
 
@Levellord: Du scheinst ja nicht auf dem neuesten Stand zu sein. Apple hat vor nem Jahr bereits gesagt, dass es keine 64-Bit Version geben wird. Es gab da ja auch schließlich eine Adobe anfrage wegen dem neuen PhotoShop CS4
 
@Levellord: Linux ist weiter was 64bit angeht O_o installiere dir mal die 64bit version von Linux! du wirst keinen Spaß haben! glaub mir ich habs versucht... hat keine 2 wochen gedauert und ich hab auch 500mb ram verzichtet und dafür wieder die 32bit version genommen! bei Mac hab ich keine ahnung was das anbelangt...
 
@magguz: Was bitte macht an einem 64Bit Linux keinen Spass? Wenn du Multi-Lib (32 und 64Bit Libs) installiert hast, ist man zu 32Bit Paketen wie z.B. Skype kompatibel. Wenn du nsplugins-wrapper benutzt kannst du Flashplayer benutzen. Das man die 32Libs noch benötigt liegt an Leuten/Firmen/Dingen wie Skype, Adobe, Codecs etc. Ist bei Windows genau so. Würden alle auf 64Bit setzen bräuchte man keine Kompatibilität zu 32Bit. Das mit deinem Ram soll ein Witz sein, oder? 1. Kann man PAE aktvieren 2. Hat soziemlich jede Distrubtion nen fertigen Kernel im Tree der PAE aktiviert hat. Magguz der Experte. -.-'
 
@SOS.Boy: Und weil es keine 64bit-Version geben wird erscheint Safari 4 mit großer wahrscheinlichkeit ausschließlich für 64bit-Betriebsysteme... Mir scheint du bist nicht auf dem neuesten Stand. :)
 
@SOS.Boy: Von OS X solls keine 64Bit Version mehr geben? http://www.apple.com/de/macosx/snowleopard/ http://www.apple.com/macosx/technology/64bit.html Komisch komisch.
 
@root: also wenn man sich die 32bit pakete installiert hat man die Probleme beseitigt, aber dann hat man den sinn eines 64bit systems mehr wenn 99% der Programme weiterhin 32bit ist... aber ich weiss ja, hauptsache wieder auf mich geschimpft... kleinkind... nebenbei ich denk Linux ist so einfach xD
 
@magguz: Wenn du ein reines 64Bit sprich kein Multilib ist es ja wohl logisch das du KEINE 32Bit Pakete nutzen kannst! Wenn man bei Windows die 32Bit Kompatibilität entfernen würde, kannst du auch keine 32Bit Software nutzen. Seltsam das du da nicht rumheulst.
 
fakt ist, daß jedem vista verherrlicher mitlerweile klar sein sollte, vista ist die beta-!! was da auch immer danach kommen möge!! nur schade das die ganzen daus gezwungnen werden mit dem halbfertigen sche** leben zu müssen xp ist tot lt. ms

 
@danmarino13: aha weisst du eigentlich warum keiner auf deine aussage antwortet? also ich weiss es...
 
@danmarino13:

jo, so wie 2000 die Beta von XP was wiederum die langzeit Beta von Vista war oder wie?
 
Ich mache mir eher anderer Natur aus Sorgen. Wegen dem GUI! Die heutigen GUIs sind nicht für die Hände gemacht (zwecks Multitouch), auch die Sprachsteuerung sollte mal verbessert werden! Also Achtung liebes Microsoft. Habe heute die verschiedenen ELO Systeme getestet, mit Win XP und Vista, leider sah man sehr schnell, dass diese Systeme für Mäuse und ex. Tastaturen gebaut wurden.
 
@alexkeller: ja Sprachsteuerung und Touch fehlen... wobei ich glaube man darf die Programmhersteller nicht vergessen... was bringt mir ein System was alles tolle unterstützt aber die Programme die ich nutze nicht?
 
1. So oder so, man kann leider nie alles jemandem recht machen.
2. Auch wenn Vista bei mir schon mal 800MB für nichts fraß, hat es eine bessere Speicherverwaltung wie XP.
3. Win 7 wird Linux ^^
 
Könnte sein das Windows 7 was gutes wird, aber die Sicherheit sollte MS weiter im Auge behalten! Fürs Image empfehl ich offener zu sein!
 
wie immer gute ansätze aber aber aber sinofsky als wunderengel zu rühmen um das vista debakel auszugleichen wobei vista nur die medien zu einem debakel gemacht haben. ist schon hart für diesen mann was da die bosse ballmer und co wollen.

jeder entwickler oder progler weis wie schwehr es ist ein bestehndes codesystem weiter zu entwickeln wenn ms nicht aufpasst geht es ihnen wie damals 2004 oktober und win 7 wird wieder murx in der esrten phase. ich bin wirklich gespannt was dabei heruauskommt bei einer effektieven entwicklungszeit von nur 31 monaten release ausgang januar 2010. es wird sehr teuer und kostet viel schweiß dass alles im auge zu behalten und vorallen nicht fehlerbehaftet auf dne markt zu werfen
 
Die sollten aufhören ein 32bit-OS rauszugeben!
 
@roidal: Und dann schreien gleich alle rum, weil sie wieder neue Hardware brauchen.
 
"Realtität" auf der letzten seite..
 
Eigentlich produzieren sich immer mehr als 80% "sachkundiger Autoren" nicht nur in diesem Forum, die alles was von MS kommt negativ kommentieren. Ich empfehle diesen "Experten" den Wechsel auf Mac/OS oder Linux. Sie könnten damit beitragen das der Marktanteil der "schlechten" MS Betriebssysteme endlich auf unter 90% sinken kann.
MfG
ein MS OS User
 
Na, das sieht doch ganz gut aus. Wenn auch nur 50% von den Zielen erreicht werden dürfte 7 schon mehr sein als ein Vista SE.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles