IBM: Riesiges Solid State Laufwerk mit 4 Terabyte

Speicher Der IT-Konzern IBM testet derzeit eine neue SSD mit einer Speicherkapazität von 4 Terabyte. Das Array aus Flash-Chips will man zukünftig Business-Kunden als Alternative zu Storage-Systemen mit Festplatten anbieten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich nehm 2 :)
 
@Conos: Und dann Raid 0, sonst sind die Dinger viel zu langsam. :-)
 
Sicher... "Die Entwickler des IBM-Entwicklungslabors im englischen Hursley und im Almaden Research Center in Kalifornien konnten so bereits Spitzenwerte demonstrieren, die 250 Prozent über festplattenbasierten Modellen lagen. "
 
@bluefisch200: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie
 
Wie groß ist denn "riesig"? Brauch man da n Gebäude so groß wie ne Server-Farm? :D
 
@Daniel88: der war gut :)
 
@Daniel88: das ist immer noch ein ssd laufwerk und warscheinlich nur im vergleich zu den normalen 2,5zoll laufwerken riesig, die erreichen ja auch schon 256gb, daher wird das ding vllt so groß sein wie ein cd laufwerk(5,25zoll), dafür brauchste dann als gebäude auch nicht mehr als ne hundehütte^^
 
@ Hennimo: http://de.wikipedia.org/wiki/Ironie
 
Wie sieht es denn bei diesen Flash-Speichern aus ? Ich dachte nach 1Mio Lese/Schreibvorgänge sind die Dinger kaputt.. wie sieht das hier aus ?
 
@citrix: sorry aber bekomm du erstmal 1mio schreibzugriffe auf genau der gleichen stelle hin... o_O
 
@Loc Deu: Kein Problem - beschreiben wir die 4 TB einfach 1 Mio mal ... :)
 
@ voodoopuppe: Viel Spaß dabei, aber ich habe es jetzt ausgerechnet und du wirst kaum über 300 Jahre zeit haben, bis du diese Platten bei durchgehenden Schreib - Lösch Zugriff kapuut bekommst.
 
cool^^
freu mich schon wenn das auf markt is^^
hoffentlich wirds nich zu teuer......
 
@Cyrus_17: teuer ist alles relativ. Wenn ich eine HDD Festplatte mit
einer Kapazität von 160 GB für sagen wir einmal € 80.__ kaufen kann und eine SSD Festplatte mit 80 GB Kapazität für € 200.__ kostet, dann ist das für mich ganz einfach nicht lohnenswert. Das nur so als Beispiel. Ich weiss nicht einmal, ob es schon 80 GB SSD zu kaufen gibt und was die so kosten. Dass sie anfangs noch teurer sind als herkömmliche HDD ist eigentlich logisch.
 
ich finds immer schön anzusehen wie alle hersteller sich abstrampeln und dann ibm kommt und alle wie amateure aussehen lässt. vor allem im cpu bereich wirkt das so :)
 
Cyrus_17: Du glaubst ja wohl nicht im ernst dasses sowas erstmal fuer unter 5000EUR/Stueck zu kaufen geben wird...
 
@lieblingsbesuch: Auch 5000Euro wären ein Schnäppchen, das Teil wird mit Sicherheit teurer.
 
@lieblingsbesuch: Häng mal noch ne Null dran ... dann könnten wir evtl. langsam in die Nähe des Preises kommen ...
 
Okay Leute, ich hab im November Geburtstag. Ich denke, ihr könnt jetzt langsam mal anfangen zu sparen! =)
 
@DON666: du bekommst von mir nen Furz im Einmachglas oke? =D
 
Okay Leute, bei mir müsst ihr nicht so lange darauf warten, euer Geld zu versämmeln, ich hab nämlich früher als Don666 Geburtstag - Im Oktober. Und jetzt fangt an mit der Bestellung
 
@ Peter_Griffin: Brüll, ich schmeiss mich weg hier. Das hab ich ja noch nie gehört. Den muss ich mir merken. ++
 
@DON666: (-)
 
Da werden sich die Datenhändler aber freuen. Ganz Deutschland auf einer Disk :-)
 
Ich wäre schon glücklich mit einer Solid Stae Festplatte mit einer Kapazität von 80 GB, die noch zu bezahlen ist. Das würde für mein Läpi
völlig reichen.
 
dassdas.de
 
@Saiba: www.blauerpfeil.de
 
@Saiba: wenn dann immer noch dasdass.de :) - oder kannst du die vielleicht selbst nicht auseinanderhalten?
 
Nix mit blauer Pfeil. Lest doch die News durch :) Und doch, kann es immer noch auseinanderhalten. Trotz der zunehmenden Schreibfehler, die hier und dort geschrieben werden :)
 
is sicher auf interessant speziell für japanisch bzw chinesische unternehmen in erdbebenregionen. sind ja schockresistent also weniger gefahr was festplatten ausfall betrifft starken erschütterungen bzw auch wenn erdbeben ultra stark is fällt zwar der server aus aba daten wären dann noch zu retten bzw einsatzfähig.
 
@schumischumi: Klasse! Gebäude aussen rum stürzt ein, aber die Platte arbeitet noch... X-D
 
die typen reden doch von "marktreife",da kann mann keine 10.000€ für 4TB verlangen.das müsste schon unter 1000€ sein, sonst kann man ja wohl kaum vom "marktreif" reden.
 
@sp4mz0r: Du müsstest dich mal damit auseinander setzen was ein Markt ist. Auch wenn es 10000 Euro kostet, sind Kunden da, die es kaufen, ergo ist auch ein Markt da. Ob du dir das dann leisten kannst, ist völlig unerheblich.
 
@sp4mz0r: Markt ist nicht immer = Enduser/Zockerkiddy
 
@sp4mz0r: Da geb ich The Grinch vollkommen recht. Die Zahl der IOPS wird von Laien total unterschätzt. Eine Server-HDD bringts alleine vielleicht auf 300 IOPS und IOPS skalieren nicht wirklich so gut in einem RAID. Die aktuellen High-End-SSDs von Micron und Memoright haben auch Preise von ~20/GB. Da die Preise für SLC-Chips hauptsächlich den Preis bestimmen kann man sicher von 4000 GB x 20€/GB + weitere Kosten für spezielle Speichercontroller, Entwicklung und die Serverhardware ausgehen. Ergibt einen Preise von >100'000€. Das wäre jedoch aus meiner Sicht ein ziemliches schnäppchen, denn mit dieser Performance könnte man ein kompaktes SAN für hunderte virtueller Server zu einem günstigen Preis liefern. Und das teuerste im Serverbereich ist Storage und diesen könnte man mit dieser Lösung performant, kompakt, günstig und effizient liefern. The future is bright, the future is SSD.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.