Supermarkt-Angebote: Notebooks, PC, Zubehör

Handel & E-Commerce PCs, Kameras und Fernseher aus dem Supermarkt: Wöchentlich wechseln die Angebote. Hier sind die kommenden Angebote: Bei den Discounter sind diesmal Notebooks, ein älterer PC und verschiedene Zubehör-Produkte zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lidl bietet den Pc nicht für 399 € sondern für 499 € an!!!
quelle: www.lidl.de
399 € würde ja noch gehn.. 499 € dann doch etwas zu hoch.
 
@john-rambo: Dafür kann man sich ja bereits nen sehr guten Rechner zusammen bauen.
 
@john-rambo: einen sehr guten (ohne teure graka) bekommt man schon für 399 zusammengeschraubt.
 
Wer sowas kauft ist selber Schuld! Dann meckern, wenn bald darauf der Lüfter heult oder andere Dinge aussetzen.
 
Wer kauft eigentlich noch PCs? Die Discounter sollten die Finger davon lassen. Ich kenne nur Leute, die auf Laptops sezten.
 
@Alter Sack: du machst deinem namen alle ehre (ne scherz), aber wer wirklich leistung will braucht nen desktop, ausser man hat das geld für ein 3000€-nb.
 
@Alter Sack: Jemand der seinen Rechner auch irgendwann aufrüsten will ? Jemand der viel Rechner fürs Geld haben will.
 
@Alter Sack: ich gereuhe inzwischen dass ich mir nen 17" laptop als desktop ersatz zugelegt hab. war damals zwar sehr praktisch für studium aba jetzt doch etwas nervig, grad wegen aufrüsten oder auch einfach nur entstauben. auch für den preis den ich da gezahlt hab(1300 vor 2jahren) hätt ich nen echt geilen rechner zambaun könn.
 
also der preis ist schlecht gewählt, so werde keine christen das Gerät kaufen :D
 
@bigbasti87: Ja genau, ich habe es immer schon gewußt, der Antichrist erscheint als Notebook ^^
 
Wer kauft heutzutage noch Rechner vom Discountmarkt.Nur Leute die keine Ahnung haben vom Rechnern.Ich stelle mir meinen Rechner so zusammen,wie ich ihn haben will.Dann weiß ich wenigstens,das ich Qualität habe!!
Ich kann nur diesen Tip geben: LASST DIE FINGER VON SOLCHEN ANGEBOTEN!!!!!!
 
@Zeus: Ach, und das machen Dein Vater und Deine Oma auch. Ich glaube, wenn Du denen erzählst, dass sie sich einen Rechner zusammenstellen sollen, dann bekommen die nie einen. Die einzige Alternative wäre der PC-Händler um die Ecke, der aber definitiv teurer ist. Selbst zusammenstellen können nur IT-Nerds wie wir es sind.
 
Die Angebote sind gut, ich spreche hier nur von ALDI! Wenn man ein normaler Verbraucher ist und einen Laptop braucht sind die Angebote von ALDI immer erste Wahl! Es ist viel Zubehör dabei und auch ordentlich Leistung hintendran, welche nicht durch z.B. ein langsames Mainboard gebremst wird.
In dem Punkt dass man Desktop-Rechner nur im Fachhandel kauft, sind schätze ich mal so gut wie alle einer Meinung, selber zusammenbauen ist und bleibt die preiswerteste und leistungsfähigste Variante.
 
@Massel06: ... das Laptop von Aldi ist definitiv zu teuer ...
 
@Massel06: es kommt nicht nur auf den Inhalt und das Zubehör an, sondern vor allem darauf, dass das teil stabil läuft, eine lange Akkulaufzeit hat, nicht spiegelt, dass auch ein gewisser Service geboten wird (Treiber, Reparatur).
Ich denke Aldi denkt da eher kurzfristig. Das Zubehör ist ein nettes Beiwerk, aber das kann man problemlos nachrüsten. Am besten man stellt sich selber ein passendes Gerät zusammen. (z.B. bei Dell)
 
@Massel06: Ach, so schlecht sind auch die Aldi-Notebooks nicht. Man darf halt kein 700 € Consumer-Produkt mit einem 2.000 € Business-Produkt vergleichen. Denn was die Konsumer-Ware betrifft, kochen alle nur mit Wasser und bieten ähnlich guten bzw. auch schlechten Service an. Mal abgesehen von Dell (und evtl. der ein oder anderen Ausnahme), die auch hier immer Vor-Ort bieten. Und dass man für 700 € keine Wunder erwarten darf, sollte jedem klar sein, der weiß, dass auch teure Geräte existieren. Auf der anderen Seite muss ich auch zugeben, dass mein neues Fujitsu Siemens-Notebook auf einigen Gebieten eine andere (bessere) Qualität bietet als mein 1 Jahr altes Medion-Notebook.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen