Microsoft BlueTrack: 'Say Goodbye to Laser' (Update)

Peripherie & Multimedia Microsofts Hardware-Abteilung will mit einer neuen Technologie namens "BlueTrack" für frischen Wind sorgen, die offenbar an Stelle der in Mäusen verwendeten Laser-Sensoren treten soll. Noch hält man sich aber mit Details sehr zurück. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft hat tolle Mäuse. Ich hab meine MS Intelli Optical (weiß, 5 Tasten und Mausrad) seit 6 Jahren ohne Mangel!
 
@AEA: Ist Geschmackssache. Bei Mäusen finde ich Logitech am besten. Und da finde ich die MX518 am besten ^^
 
@AEA: Ich bin bekennender MX1000 fan. Mehr als 800dpi brauch ein durchschnittszocker nich und mit 8 tasten entlastet man da ne ganze menge an der linken hand :).
 
@AEA: Naja, ich hab mir gerade erst die Sidewinder geholt und muss leider sagen, das sie zwar gut funktioniert, jedoch nicht einmal ein Schatten der Logitech MX ist, wenn es um Ergonomie geht. In Redmond muss man wirklich andere Hände haben, weil diese Maus ist total unbequem... irgendwann passt sich jedoch die Form der Hand, der, der Maus an.... uff der Satz ist schwer, ich hoffe ihr verstehts xD
 
@AEA: Und jetzt komm ich mit meiner Razer Diamondback, die nun schon die zweite ist, da meine erste einen Kabelbruch erleiden musste.
 
@Piny: Ich hab zwar sonst alles von Logitech, aber seit der GC vor 3 Jahren, habe ich mich in die Copperhead (blue) verliebt und diese seitdem in meinem Besitz. Sicher sind Mäuse immer Geschmackssache und von den Gewohnheiten und Vorlieben der Nutzer abhängig, aber das Argument, dass 800dpi ausreichen (wie o.g.), ist nicht haltbar. Diese Leute haben scheinbar noch nie mit 2000dpi gespielt oder zocken so mies, dass die Auflösung wirklich keinen Unterschied macht.
 
@TobiTobsen: Hab auch schon eine Ewigkeit die MX518 von Logitech und möchte sie auch nicht mehr missen :-) Hatte vorher eine normale Microsoft Kugel Maus, sie funktioniert noch immer einwandfrei, nur hat sie eben den Nachteil der Kugel (fängt schnell Dreck, ...)
 
@AEA: eben Geschmacksache... G5 ist aber sehr gut^^
 
@AEA:
Kann mich nur anschließen. Nachdem mich bei Razor die Form und vor allem die Treiber schockten, und Logitech zu schnell kaputt gingen (und ich schlechte Erfahrungen mit deren Service machte) war ich froh als die MS Explorer 3 wieder auftauchte. Sie war schon damals sowohl von der Ergonomie, als auch von der Zuverlässigkeit mein Favorit.
 
@AEA: Ich benutze seit langer Zeit eine Logitech MX 300. Nach wie vor ist sie top in Form und läuft wie geschmiert - sowohl beim Zocken als auch "normal". Immer wieder Logitech!
 
@AEA: es ist eine reine geschmackssache! ich find die microsoftmäuse iwie plump! ich hab die Logitech VX Nano und bin total begeistert! Des einzige wo sie nicht funktioniert ist die lakierte oberfläche meines Laptops! und sonstige polierte (extrem spiegelnde) flächen
 
@AEA: also für mich ist die g9 das non-plus-ultra, liegts super in der hand und die zusatztasten sind ideal angeordnet
 
@AEA: Für mich hat sich die Copperhead als optimales Gerät heauskristallisiert.
Für Linkspfoten geeignet und bisher die einzige Maus, die auf meinem schwarzen Schreibtisch ohne Probleme arbeitet.
 
Ich besitze eine schwarze Wheel Mouse Optical. 3 Tasten und Mausrad. Läuft perfekt, hat mich damals 16€ gekostet. Niemand kann mir erzählen, warum ich über 40€ für eine kabelgebundene Maus ausgeben soll. Nur weil sie einen Laser und eine Auflösung von 300dpi und mehr hat? Oder vllt weil Gaymer drauf steht?
 
Wüsste nicht was eine neue Technologie für die Abtastung bringen soll. Vielleicht funktioniert die bei mehr Oberflächen als der Laser, ansonsten seh ich da keine Vorteile.
 
@RegularReader: gibt auch Leute die spielen was anders als Solitär :) und mehr Oberflächen sehe ich als sehr großen Vorteil.
 
Richtig! Vorallem wenn die Maus dann auch auf Glas endlich läuft und man sich die dämlichen und ständig kaputt gehenden Mousepads endlich sparen kann wäre das ein riesen Vorteil!
 
@Awake: Kleb das Mauspad unter die Glasplatte und gut ist.
 
@Conos: Ich spiele auch CoD4 etc. und mir reicht die Maus völlig aus. Man wird soweiso keinen Unterschied merken, die sieht man nur auf dem Karton.
 
@Kryptonyte: Das ist echt eine gute Idee mit der Glasplatte und dem Mousepad. Gleich mal testen: moment, da bräuchte ich ja einen Glastisch :-)
 
Hmm bevor man irgendwelche neue Laser erfindet, wäre es nicht einfacher, die Bewegungssensoren, die auch in iPhone erfolgreich zum Einsatz kommen, in die Mäuse zu stecken? Dann könnte man die Maus auf dem Tisch, in der Luft und unter der Bettdecke benutzen.
 
@LastSamuraj: man merkt wieder das Schulferien sind.
 
@LastSamuraj: jo und auf'm klo...
 
@forum: weil dein Kommentar ja jetzt so erwachsen war, einfach mal die Leute bissl ankacken, sehr lobenswert...
Zum OP: vielleicht ist es ja genau das :) glaub ich aber kaum, wüsste nicht wie man das praktisch auf Mäuse übertragen könnte
 
@warheit: genauso wenig hast du das recht jemanden anzukacken
 
@LastSamuraj: "Say Goodbye to Laser" sagt eigentlich sehr eindeutig aus, dass die neue technologie NICHT auf der laser-technologie basiert. also "Hmm bevor man irgendwelche neue Laser erfindet" völlig SINNLOS und ein + @ forum !!!
 
@LastSamuraj: Mäuse unter der Bettdecke brauchen keine Bewegungssensoren .. genausowenig wie Kirschen, Schnitten, Häschen, usw. ^^
 
Also meine Schulferien in Hamburg sind ab morgen zu Ende:(
 
@wedge: unter bettdecken kann man auch noch ganz andere bewegungssensoren benutzen... *lol*
 
@LastSamuraj: Gibts meines Wissens bereits... MX Air von Logitech!
 
"So war Microsoft Ende der Neunzigerjahre der erste Anbieter von Computer-Mäusen mit optischen Sensoren" Die erste optische Maus wurde von Mouse Systems Corporation erfunden und vertrieben.
 
@LiBrE21: Im Auftrag von...? Ja genau, Microsoft, du Nase :)
 
@PC-Hooligan: Wenn du es gnau wissen willst hat die optische Maus ein Steve Kirsch erfunden. Er hat auch ein Patent darauf und gründete 1982 die Firma Mouse Systems um die von ihm erfundene optische Maus zu vertreiben. Ich denke Microsoft hat da überhaupt keine Rolle gespielt.
 
Wobei ich mich wage zu erinnern dass Microsoft der erste Anbieter einer optischen Maus war, die ohne entsprechende Unterlage auskam... kann mich aber auch irren...
 
@mibtng: Da will ich dir auch garnicht wiedersprechen nur steht es so halt nicht in der News in der News steht nur was von erster optischer Maus und die war nunmal nicht von Microsoft und schon gar nicht anfang der 90er sonder halt Anfang der 80er :)
 
bin mal gespannt wie man in sachen abtastung noch etwas verbessern will. manch laie merkt nicht mal nen unterschied zwischen led und laser bzw. hält es für das gleiche
 
Bei Amazon kann man schon eine BlueTrack Mouse bestellen :) http://tinyurl.com/6nef5f
 
@hottif: genau das hab ich inzwischen nach diversen durchforstungen von patent- und markenämtern und der ms-homepage auch gefunden, alle erkenntnisse sind ins Update eingeflossen, danke auch dir :)
 
(Eine "Kommentar löschen"-Funktion wär nützlich)
 
das ist ja mal wieder ein informationsgehalt wie man ihn von WF gewohnt ist! toll (+++) "balues licht" was für eine aussage. wenns danach geht hatte ich schon vor fünf jahren "blaues licht", welches aus meiner optischen maus scheint nachdem ich die rote mit einer blauen led getauscht hab. außerdem... auf glas wird dieses teil definitiv auch nicht funktionieren. leute, strengt euch an. die konkurrenz schläft nicht!
 
Öhm... kein Bluetooth ? Ich hab eigentlich keine Lust auf meinem Notebook die ganze Zeit wenn ich im Zug oder sonnst wo sitz einen USB-Stick rumstecken zu haben. Die Maus sieht zwar cool aus aber ohne Bluetooth ist es keine wirkliche Notebookmaus für mich...
 
@joggie: Yep, ob man jetzt ein Dongle oder einfach eine Kabelmaus einsteckt ist letztendlich Jacke wie Hose. warum BT so dermaßen vernachläßigt wird werde ich wohl nie verstehen. Highlight war aber meine damalige MX900, welche zwar BT beherrschte, aber nur an seinem eigenen Dock alle Funktionen anbot. An allen anderen BT-Geräten hatte es nur die Standard-HID-Funktionen.
 
@joggie: Bluetooth frisst doch recht saft oder nicht? zudem hat zb mein Bluetooth headset bei der Musikübertragung recht oft störungen und da ist die 2,4Ghz technik halt 1A.
 
von unten sieht sie super aus. Als Notebook Maus net schlecht.
ein kleinerer Empfänger wie bei den neuen logitech wäre Wünschenswert...
oder kann das ding BT ?
 
Sehr sehr interessant das Ding. Werde mir die Maus vermutlich sogar bestellen, weil ich des öfteren Probleme mit der Auflagefläche habe und die Maus dann nicht mehr richtig funktioniert... Allerdings ist die Bezeichnung für die Technologie vllt. nicht ganz geschickt gewählt. :) Siehe http://www.bluetrack.com/
 
Blaues Licht? Cool.. erinnert mich an Rambo: http://tinyurl.com/5pl27z =D
 
*lol* :D
 
@XChrome: Gabs vor ein paar Jahren auch schon mit Beleuchtung. Auch von MS: http://tinyurl.com/6k45jo

Ich bin Stolz diese Maus zu besitzen *g*^^
 
logitech finde ich auch recht gut, aber musste innerhalb 3 jahre schon 2 mal neue füsschen bestellen, da sie sich entweder lösen oder abgenutzt sind. bei meiner ms maus waren sie nach 3 jahren noch top.
 
Scheint aber einfach anstelle roten Lichts bei der alten LED Technik nun blaues zu verwenden. Ob sowas wirklich innovativ ist? Ich dachte der Vorteil beim Laser liegt an der feineren Rasterung. Für mich hört sich das ganze nach einem PR Gag an, bei dem alter Wein in neuen Schläuchen verkauft wird.
 
@JTR: Steht ja sinngemäß auch im Text. Der Zweck dieser "Erfindung" ist auch nicht eine extrem hohe Abtastrate, sondern die Kompatibilität mit unterschiedlichsten Oberflächen. Has du schon mal mit einer optischen Maus (rote LED) versucht, auf einem Edelstahlpad (welche zugegebenermaßen sehr edel aussehen), zu arbeiten? Das ist ein Krampf!
 
@Tommy1977: Wenn Du Recht hast, warum labert MS dann was von "Say good bye to Laser"
 
@Pegasushunter: Das kann ich dir auch nicht erklären. Aber irgendein werbewirksamer Spruch muß ja herhalten.
 
ziemlich hässliches und klobiges ding das maus! und komisch - meine lasermaus lässt sich überall gleich gut und - "auf vielen Oberflächen ohne eine Unterlage" - bedienen. für was brauche ich da jetzt unbedingt "BlueTrack" ???
 
@bilbao: Klobiges Design? Naja, das mag zwar Geschmackssache sein, aber klobig beim besten Willen nicht. Ich hab zu Hause auch ne Lasermaus (Razor Copperhead) ich merke da schon einen Unterschied, auf welcher Unterlage die sich befindet. Für den Normaluser sollte aber eine Tischplatte und eine herkömmliche optische Maus ausreichen, da geb ich Dir Recht.
 
@bilbao: Das Maus?
 
@tommy1977: also ich habe die "A4Tech X-718F schwarz Maus optisch PS/2 + USB 7 Tasten 600 - 2000 dpi + Tastenrad" und der ist es vollkommen schitegal worauf sie "läuft". bei mir zB. auf einer 30x30 cm glassplatte [weils so schön kühl ist fürs gelenk und flutscht :-) ] - aber auf der tischplatte oder einem regulären mousepad geht sie genauso gut. - - - - @John Dorian: OK OK - "der maus" :-)
 
Logitech G9 - Schweizer Qualität!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsoft Wireless Desktop 3050

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles