32-nm-Atom: Intel verhandelt mit Handy-Herstellern

Prozessoren Der Chip-Hersteller Intel geht davon aus, dass 2009 oder Anfang 2010 erste Handys mit Atom-Prozessoren auf den Markt kommen. Derzeit führe man entsprechende Gespräche mit Handy-Herstellern. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Grenzen zwischen Handy und PC verschmelzen langsam wirklich... Bin gespannt, was uns in den nächsten 2 bis 5 Jahren noch alles erwartet... auf jeden Fall spannend...
 
@noneofthem: ja vermutlich GEZ fuers handy und nen normalen cpukuehler am handy dran *lol*
 
@noneofthem: kann man nur hoffen das dass handy nicht so stör anfällig wird wie ein pc. bei handys is es kein problem wenn die ein meter fallen aber beim pc sieht das schon anders aus..
 
@ Loc-Deu : GEZ fürs Handy gibt es aber schon jetzt
__________________________________________________________
@ muzel : angesehen davon das die Festplatte (herkömmliche Platte) vermutlich einen Schaden davonträgt passiert dem PC ansonsten wohl auch nix weiter, so eine Platte wird wohl keiner in einem Handy verbauen
 
Wahnsinn vor 1-2 Jahren waren es noch 90nm und bald nur noch 32nm. Der Hammer.
 
@LastSamuraj: Ja ist wirklich krass was sich in dem Bereich, aber auch in vielen anderen Bereichen in den letzten paar Jahren getan hat.
 
ist vermutlich auch eine geschichte die für viele PDAs interessant sein könnte, oder kommen da ganz andere strukturen zum einsatz?
 
@Frankenheimer: Strukturbreite: meist 90nm, selten 65nm) verbrauchen aber trotzdem weit weniger Leistung als ein Atom mit 45nm. (32nm wird da auch nicht viel ändern, höchstens gleichheit schaffen) Architekturen: ARM, RISC, MIPS XScale (auf ARM basierend u. ursprünglich sogar von Intel entwickelt aber 2006 inkl. der gesamten Sparte an Marvell verkauft). Die XScales waren sogar speziell für den Einsatz in mobilen Geräten (Handy/PDA) gedacht und werden da auch eingesetzt. x86er sind die schrottigste aller Architekturen, es erfüllt mich mit einen kalten Schauer das Intel es wahrscheinlich tatsächlich schaffen wird, diesen Schrott dort zu etablieren. Alle oben von mir genannten Architekturen haben für diesen Anwendungszweck genug Power, nur wird leider aus Kostengründen fast immer nur ein schwaches Modell verwendet. (siehe Ei-Fön, würde man nur das nächst bessere Modell der verwendeten CPU nehmen, schon hätte man die Probleme mit, ich glaube Flash war es, nicht mehr.)
 
Also wenn ich mal überlege, dass die Chips dann eventuell auch mit 1,6GHz laufen könnten (sehr niedriger Stromverbrauch vorausgesetzt) ist das doch ein riesiger Fortschritt oder?
 
@gonzohuerth: nicht wenns ein "toller" x86er ist.
 
@gonzohuerth:

wobei die GHz ja auch nicht viel über die Geschwindigkeit Aussagen
 
Wenn die bei 2,5nm sind inkl 16x Core und die Handys einen eingebauten mini-LED-Beamer haben schlag ich zu =D ... bis dahin leistet mein SE k750i hoffentlich noch gute Dienste :D ... vielleicht brauch ich dann auch kein Notebook mehr... keinen TFT... kein Telefon... keine xBox ... keinen TV ... keine Digicam....usw .... hey... das senkt den Stromverbrauch und den Elektrosmog !!! =D *freu* Ein Gerät für alles !! Die eierlegende Wollmilchsau... YEAH !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links