AMD: Dual-Core Phenom-CPUs offenbar bald erhältlich

Prozessoren AMD hat ohne viel Aufsehen mit dem Verkauf der neuen Dual-Core-Varianten seiner Phenom-Prozessoren begonnen. Zumindest in Europa sind die Chips bereits auf dem Weg in den Handel, glaubt man hiesigen Preisvergleichsdiensten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die geringe Leistungsaufnahme ist zwar in manchen Fällen sicher zu begrüßen, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen daß sie ein großer Erfolg werden. Außer für HTPCs wüßte ich nichts wo ich sowas haben wollte, letztendlich sind diese CPUs ja wohl nur Ausschuß aus der Quad-Produktion.
 
@Johnny Cache:

Das stimmt nicht, es sind native Dualcores.
Du verwechselst die mit den X3 prozessoren.
 
@x2-3800: Gut, dennoch sehe ich nur einen sehr begrenzten Einsatzbereich für diese CPUs, wenn schon vergleichsweise günstige tripple- und quad-cores existieren. Daß sie so billig werden können und sich trotzdem lohnen kann ich mir gar nicht vorstellen.
 
@Johnny Cache: Die lohnen sich für leute wie mich... ich daddel zu hause noch einem Single Core durch die gegend und ich wollte mir jetzt nen neuen Rechner kaufen. Quad wird eh noch nicht richtig unterstützt und Dual Core ist zu meinem jetzigen System eine 50% Leistungssteigerung. Und bevor ich mir dann nen Athlon kauf der viel Strom frisst hol ich mir lieber nen Phenom Dual Prozzi...
 
@Drnk3n: Versteh ich nicht, wenn ein C2D zu deinem jetzigen System 50% Steigerung iss, ist dir das dann zu viel? Weil ein Phenom ein wenig leistungsschwächer ist als ein C2D.
 
@Drnk3n: Single bedeutet daß du wie ich noch auf Socket 939 unterwegs bist und folglich bei einem upgrade mindestens Board, RAM und CPU tauschen mußt, sofern deine Graka schon auf PCI-E läuft. Bei einer derartigen Investition dann auch eine CPU zu gehen welche man auch für das alte Board noch bekommen könnte ist eigentlich kaum einzusehen. Diese Leistung kann man dann deutlich billiger bekommen.
 
@Johnny Cache: Schlicht und ergreifend falsch, da es für den Sockel AM2 Singlecore-CPUs gibt.
 
@Drnk3n: Die Athlons fressen auch nicht mehr Strom. Es gibt bspw. einen Athlon X2 mit 2,5 GHz und 45W TDP: den 4850e. Und demnächst gibt es den 5050e, dessen Takt vermutlich bei 2,6 GHz liegen wird.
 
@all: k thx für die infos... mein System ist mittlerweile 5 jahre alt :D da steckt noch ein athlon xp 3000+ (sockel A) drin mit dem ich auch ganz zufrieden bin. Aber jetzt ist die Zeit für was neues gekommen. Also muss ein komplett neues system an den start!
 
@Johnny Cache: Falls Du Windows verwendest ist ein Quadcore bei der Software von der Stange eher von Nachteil: Quadcore bringt oftmals sogar Leistungsverlust bei höherem Stromverbrauch und höheren Anschaffungskosten. Bei kommerzieller Software von der Stange kann man doch schon froh sein, wenn die überhaupt Doppelkern-CPUs unterstützt. Bei Spielen greift man mit Quadcore-CPUs Leistungsmäßig meist kräftig in den Eimer, aber gerade Zocker meinem meist jedem Hype hinterherrennen zu müssen, selbst wenn das total sinnlos ist.
 
@ Fusselbär: Aha Leistungsverlust, vom Tasksheluder hast du wohl noch nichts gehört, beim Quad kann man logischerweise nicht eine Singlecoreapp schneller betreiben als mit einem Dualcore, jedoch kann man Processe und Threads auf 2 weitere Kerne verteilen, sogenanntes Multitasking, nur dass es halt nicht auf 1 Przozessor bzw. 2 sondern auf 4 gemacht werden kann.
 
ähm wie wärs mit 3Ghz+ Cpus? die sind einfach zu langsam!!
 
@HNM: Das ist glaube ich ein kleiner Vorgeschmack auf das was dann in 45nm kommt. Bis 2,5 Ghz in 65nm und ab2,5 Ghz in 45nm.
 
@HNM: Ja, denk ich mir auch! Im Büro braucht man ja auch mind. 4 Kerne mit 3GHz um im Word was schreiben zu können.

...Ist es wirklich so schwer zu verstehen dass das keine High-End CPU sein soll?...
 
@ roidal : ja ist es, manche kapieren eben nie.
 
@HNM: Ja geb ich dir recht. Was noch fehlt ist noch eine RadeonHD 4870 X2, damit auch die bildschirmschoner flüßig laufen. Das alles jetzt noch zu ertragen ist ein unding ...
 
@HNM: Dir ist aber schon klar, dass ein Großteil der potentiellen Kunden Firmen sind, welche die CPUs für Büro-Rechner verwenden? Wie andere schon angemerkt haben, ist die CPU selbst für Office-Anwendungen schon eigentlich zu schnell. Ein Rechner mit XP/Vista und Office (OpenOffice, MS Office 03/07) braucht sowas nicht. Früher dachte ich auch: "Hauptsache schnell". Seitdem ich meine Stromrechnung selber zahle achte ich aber darauf, dass das Ding möglichst wenig Strom verbraucht. Und spielen tut man ab einem gewissen Alter auch eher nur noch die älteren Spiele, wenn überhaupt.
 
@HNM: ich glaub ich bekomm grad schon wieder meine uebelkeit, kann irgendwer mal den kindern erklaeren, das mhz nicht undbedingt gleich leistung ist? echt traurig...
 
@HNM: Also in userer Firma werden momentan alle Office Rechner die unter 2.5Ghz sind durch 2x 2.5Ghz ersetzt. Die Techniker haben natürlich quadcores.
Soviel zu braucht keiner blabla...

Zudem bin ich der Meinung das es für jeden etwas haben sollte. Meistens sind die IT-Leute selber Freaks und lassen sich zu gerne von persönlichen Meinungen leiten. So im sinne von: amd sind generell schwächer als intel etc. gefährliches halbwissen zwar aber leider Realität.
 
@Knuprecht

Ich habe mir jetzt einen Phenom 9950 bestellt, ich glaube kaum das AMD noch 2008 in der Lage sein wird 45nm zu liefern wedr im Server noch im Desktop bereich.
Weder auf der Gamesconvention wurden die neuen 45nm Teile gezeigt noch wurden Testsamples an die Mainboardhersteller geschickt.
Es kkann natürlich auch eine Marketingstrategie von AMD sein, erst leugnen, die Konkurenz in Sicherheit wiegen und dann plötzlich ohne Vorwarnung ausliefern.
 
@x2-3800: Bitte in Zukunft die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen.
 
@x2-3800: Diese Überraschung kann dann aber auch nach Hinten losgehen...die 45nm wären zwar schneller als die momentanen Penryn/Yorkfield CPUs aber wie sie zum i7 stehen weis keiner...
 
@bluefish: Aber du wirst kaum glauben das die i/ so günstig sind wie die 45nm Deneb von AMD. Zudem haben die i7 durch neue teure Boards, teuren Speicher usw auch noch Nachteile in der Anschaffung. Außerdem werden die i7 schätzungsweise erstmal für den Serverbereich geluncht, der Endkunde bekommt sie dann irgendwann zum Weihnachtsgeschäft.
 
@Schnubbie : Klar, es geht mir aber bei meiner Aussage nur um die Leistung und ich vermute dass dies (leider) so kommen wird.
 
@Schnubbie: Seit wann können Server essen?
 
@O3 Naja - Intel braucht AMD in Sachen 45nm nicht "in Sicherheit zu wiegen", der Zug ist abgefahren. Ich persönlich finde die neuen Phenoms aber interessant, werde aber noch auf die nächste Phenom Generation a 45nm warten.
 
@Serenus: Bitte in Zukunft die Antwortfunktion (blauer Pfeil) benutzen!
 
Das könnte der Schritt zur Ablöse der A64 X2 CPU's werden. Auch für mich ist eo ein Prozessor interessant. Jedoch sollte der Phenom nicht zu weit über aktuellen Athlon X2 CPU's liegen denn sonst kann man auch bei diesen bleiben. Ich bin sowieso mal gespannt wie sich die Preise staffeln werden. Der X3 ist nicht viel günstiger als der X4 und jetzt kommt noch der 2 Kerner...
 
@Plasma81: Ich habe momentan einen X²-3800 auf einem AM2, theoretisch sollten die 2Kern-Phenoms also laufen. 45W vs. 90W (jetzt) hört sich auch schön an. Dennoch warte ich lieber noch ein kleines Weilchen, bis sie ebenfalls 45nm liefern. Dann sollte die Geschwindigkeit nochmals steigen, während der Stromverbrauch sich halbiert (zumindest wurde das für die 4Kern-Modelle so berichtet). Ich halte nichts davon, ein teures Upgrade für eine Winzigkeit Mehrleistung zu machen. Es sollte schon spürbar sein (entweder auf der Stromrechnung oder beim Arbeiten - am liebsten BEIDES).
 
@Hamlet: Natürlich sollte man auf die 45Nm warten. Dann sind auch wesentlich höhere Taktraten möglich wenn die Gerüchte stimmen. Ausserdem soll wie du schon gesagt hat der Stromverbrauch halbiert worden sein. Zwar ist der Phenom Kern etwas schneller als der des Athlons aber der Umstieg auf ein 2,3 GHz Prozessor wird sich dennoch nicht lohnen denke ich. AB >2,8 GHz wird es interessant.
 
... wenn das erst der Anfang der Dual-Phenom-CPUs ist, soll es mir mehr als Recht sein! Aber persönlich bräuchte ich ein wenig mehr Leistung - etwas mehr als 3.0GHz sollten es dann schon sein, denn sonst lohnt sich ein Umstieg von meinem 5600+ nicht ...
 
@Thaquanwyn: also ich versuchs einfach nochmal, mhz sind nicht gleich leistung.. da es sich ja um eine neue generation handelt, der mit anderen befehlen, optimierungen und so weiter laeuft, deshalb kannst deinen alten cpu im mhz bereich nicht direkt vergleichen... aber wer bekommt das schon aus all den koepfen raus...
 
@Thaquanwyn: Zeit für den Pentium 4 mit "echten" 4GHz...
 
@Hamlet: Klar und ne Wakü mit Hochleistungsradiator und Turbine, mit der Du dann Deinen eigenen Strom erzeugst, schon hast Du ein perpetuum mobile!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.