Neue Elements-Versionen von Photoshop & Premiere

Bildbearbeitung Der Software-Hersteller Adobe hat heute neue Versionen seiner Bildbearbeitungs- und Video- schnittprogramme für Privatnutzer angekündigt: Photoshop Elements 7 und Premiere Elements 7 für Windows kommen im Oktober in den Handel. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Green Screen"? Bisher waren die Hintergründe jeweils blau... also "Blue Screen"-Technologie. Und so ganz nebenbei: hat man die Farbe gewechselt, weil Microsoft die Rechte am "bluescreen" besitzt?
 
@3-R4Z0R: OMG, wer keine Ahnung hat, sollte lieber gar nix schreiben. Premiere hat schon lange Blue-Screen-, Red-Screen- und Green-Screen-Filter.
 
@3-R4Z0R: green screen of death. öko absturz
 
@3-R4Z0R: Man, das hat nichts mit rechten zutun sondern eher mit der farbe der Kleidung und der Haarfarbe. Denn, blauanteile sind öffter in Kleidung zufinden wie grünanteile. Zum Beispiel Jeans.
 
@3-R4Z0R: ALS Blauanteile.. nicht WIE!
 
So nützlich wie ein Kropf, Adobe profitiert hier nur von den großen Brüdern, was die Namensgebung angeht, ansonsten würde sich das doch keiner wirklich kaufen wollen. PS E ist nichts weiter als ein FotoFix für DAUs, da ist man mit anderen Programmen weit aus besser bedient. Die 100 Euro sind hier vollkommen übertrieben, für das was man da geboten bekommt.
 
@e-hahn: ich warte erst mal auf die testversion, und bild mir dann selbst ein urteil. den preis find ich ok, nur weil es für dich nicht interessant ist, heißt das noch lange nicht, dass andere es auch schlecht finden müssen.
 
@e-hahn: Selbst für sehr anspruchsvolle Heimprojekte bieten die Elements-Versionen alle benötigten (und ein Sack voll nicht benötigter) Funktionen, teilweise sogar deulich einfacher und intuitiver (halt für den Amateur) als die Vollversionen. Und das ganze zu einem Preis, der mehr als fair ist. Photoshop aus dem Esel ist natürlich billiger, dann kann man schon mal auf die Tonne knüppeln, aber ich verwette meine Shorts, dass du weniger Funktionen regelmäßig verwendest, als Elements bietet...
 
@e-hahn: Also ich habe die 6er Version für meine Freundin gekauft weil die ein Programm wollte mit der sie ihre Bilder aus der Digi-Knipse bearbeiten wollte - und sie ist völlig zufrieden damit. Nach kurzer Eingewöhnung und paar Erklärungen kommt sie mit der Bedienung gut hin, das Programm ist bisher noch nie abgeschmiert und von den Funktionen her... braucht man nicht drüber reden. Für das was sie macht, reicht das völlig aus. Die ca. 100 Euro sind gerade noch ein fairer Preis.
Vielleicht sollte man bei seinen Kommentaren auch immer im Kopf behalten für was und welche Zielgruppe das Programm gedacht ist. Es dient keineswegs zum "Anfüttern" für's große Photoshop. Jeder professionelle oder halbwegs semiprofessionelle Bildbearbeiter wird sowieso sofort zum großen Bruder greifen: gleich von Anfang an. Das Programm soll Kunden ansprechen die gar nicht so viele Funktionen benötigen und sich trotzdem das große Photoshop "besorgen" weil ihnen mal irgend jemand mit etwas Halbwissen gesagt hat, nur damit könne man vernünftig Bilder bearbeiten. Und für diese Zielgruppe ist es absolut ausreichend.
Die Bedienoberfläche ist natürlich immer Geschmackssache, aber da gibt's auch noch ganz andere Kandidaten mit schlimmerer Bedienung.
 
Mir ist schon klar für wen Elements gedacht sein soll, dennoch sind die preise für diesen gebotenen Funktionsumfang nicht wirklich gerechtfertigt, da gibt es günstigeres und vor allem besseres. Auch das große PS ist schon lange nicht mehr das einzig wahre, die Zeiten sind vorbei.
 
@e-hahn: Es ist ja nicht so, dass PSE nur für BildBEARBEITUNG da ist. Es geht vielmehr um die Organisation in Alben, Tagging, Positionierung auf ner Landkarte, Drucke erstellen und - für mich - nebenbei auch die Bearbeitung der Bilder. Ich hab mir PSE6 auch grade gekauft. Hätte ich mal noch n Moment gewartet. Na ja, wie man's macht, ist es verkehrt :o)
 
Für die reine Verwaltung von Fotos mag PSE viel bieten, aber da gibt es auch genügend Freeware die das auch bietet, dafür 100 Euro hin zulegen halte ich für Geldverschwendung.
 
Ach du lieber Himmel. Jetzt kommt schon wieder eine neue Version der Elements Versionen von Photoshop und Premiere. Bei mir läuft die Version 5.0.2 von Photoshop Elements und die Version 3.0.2 von Premiere Elements hervoragend. Warum bringen die bei Adobe immer neue Programme, wenn die alten noch wunderbar ihren Dienst tun...?
 
@coolboys: Evt. hat nur die neue Version CUDA Unterstützung? Vielleicht erhofft man sich dadurch einen "Run" auf das neue Produkt :-)
 
@coolboys: Das nennt sich Marktwirtschaft. Stillstand gleich Rückschritt. Mein inzwischen 17 Jahre altes Auto fährt auch noch wunderbar und bringt mich schnell und günstig überall hin... sogar mit grüner Plakette... und ich frage auch nicht, warum Toyota jedes Jahr neue Autos auf den Markt bringt, wo doch die alten doch auch noch fahren.
 
@coolboys: steht doch da, weil Premiere Elements 7 jetzt AVCHD endlich unterstuetzt! Vielleicht kann mein Vater jetzt endlich seine Videos von der HD Cam gut bearbeiten.
 
Wenn die PS Elements version nicht wie Kindergarten aussehen würde, wäre sie sogar einen kauf wert. so schlecht sind die elements versinen für zu hause nicht. Aber die sind ja so dermaßen hässlich gestaltet... nein, danke
 
@Kalimann: Ich finde das Design der Programme gut. Es ist übersichtlich und der dunkle Hintergrund lenkt nicht vom eigentlichen Bild ab. Ein helles Interface lenkt zu doll ab.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen