Microsoft: WLAN im Auto ohne Verbindungsabbrüche

Netzwerk & Internet Eine Forschergruppe, der auch Microsoft-Entwickler angehören, hat ein neues Protokoll für das Handover von Internet-Verbindungen über mehrere WLAN-Access Points erarbeitet. Dieses soll zukünftig in Stadtnetzen zum Einsatz kommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
LOL die sollen es erstmal vernünftig von statten bekommen es In Züge stabil zuverbauen denke das wird mehr usern erfreuen oder hat wer schonmal wer jemand Am steuer sein Laptop zum googelen während der Fahrt benutz :D
 
@technoplus: nicht am steuer, aber als beifahrer. und als fahrer ist es auch interessant. ich sag nur handys mit google maps. und dann kommt auch noch das telefonieren im auto über voip
 
@technoplus: Ich ahbe erst kürzlich per Google map uns in den leipziger campingplatz am auensee dirigiert und das ohen GPS :) Ja leider per UMTS und Simyo, das ging aber ganz gut.

Ich könnte mir diese Technik bei jenen Fon-Router vorstellen, da dort das schon Sinnmachen könnte, wenn es ein dichteres Netz ist.
 
Das hört sich sehr interessant an, aber was ist das alles mit dem Elektrosmog? Gibt es sowas überhaupt?
 
@SOS.Boy: habe gerade erst wieder ein bericht gelesen in dem gesagt wurde, dass wlan den schlaf stört. also würde ich einfach mal ja sagen
 
@G-Wine: habe gerade erst wieder einen Bericht gelesen, dass Computerspiele die Jugendlichen, die diese Spiele ncoh garnicht spielen dürfen zu Amokläufern machen und deshalb verboten werden müssen. Außerdem hab ich gelesen dass es Gott gibt (Quelle: Bibel) .. stimmt das jetzt alles? (für die, die es interessiert: eins von beiden stimmt mit Sicherheit!)
 
@G-Wine: Da Punkt 2 nicht beweisbar ist kann ja nur Punkt 1 stimmen deiner Ansicht nach. Ganz schön engstirnig.
 
@SOS.Boy: ich denk mir bei sowas immer: selbst wenn ich kein wlan router hab, meine nachbarn links von mir haben einen, meine nachbarn rechts von mir haben einen, ich hab ein handy und ein schnurloses telefon(19hundertadi). selbst wenn ich mir dieses (nicht wiklich bewiesen) schädliche gerät nicht anschaffe entgehe ich sowieso nicht der strahlung. und fu was solls wenn ich mit 60 hirntumor bekomm, mach jeden tag andere sachen die mich töten könn(rauchen, über die strasse gehn...)
 
@SOS.Boy: punkt 2 ist wahr. ich bin gott. also alle wieder ran an die games :) und immer schön auf den kopf zielen. das gibt mehr punkte :)
 
Klingt ja wirklich so als hätten einige hier überhaupt kein Bedenken. Tja, es ist Einstellungssache. Ich selbst finde WLAN ok. Allerdings kann man's dann eben übertreiben. Man messe mal mit einem Gerät wie stark die Strahlungen sind. WLAN ist bei gewöhnlichem Abstand ganz ok, aber je näher das Messgerät an den Router / Access Point gehalten wird, desto stärker natürlich. Aber beim Handy ist's noch viel viel schlimmer. Aber meiner Meinung nach ist das Handy-Netz wesentlich wichtiger als ein solches WLAN-Netz :) Also reicht's *g*.
 
@ Saiba:
Nunja, WLANs in D dürfen mit max. 100 mWatt strahlen. Das ist ein vielfaches weniger als Handys und deren Masten dürfen. von WLAN geht also vergleichsweise sehr wenig Elektrosmog aus.
 
@SOS.Boy: Ich habe gehört das die Pseudo stör-geschädigten selbst Schäden und Schatten im Kopf schon vorab hatten .
 
@G-Wine: ich muss auch mal anfangen Berichte zu schreiben... dann glauben die Leute mir vll auch jeden Scheiß, den ich mir aus den Fingern zieh
 
@zwutz: du bist ja genauso einer. das sind kommentare und keine wissenschaftlichen erkenntnisse. wenn du ein bisschen über den tellerrand denken würdest, sofern du es kannst, dann würde dir auffallen das ich lediglich gesagt habe was ich gesehen habe.
 
@G-Wine: kein Grund, angepisst zu sein. Ich finde es nur amüsant, dass du Kommentaren, die noch dazu nicht wissenschaftlich fundiert sind (zumindest behauptest du das), so einfach glauben schenkst... Und ja, es gibt Elektrosmog. In der Größenordnung von Handy oder gar WLan ist aber keine schädliche Wirkung nachweisbar. Und für Langzeitstudien ist die Technologie noch zu jung
 
Jetzt fehlen ja nur noch die Tausend Hotspots die überall an den Straßen aufgebaut werden müssen...
 
@Tazzilo: gibts da nciht so widearea wlan des zb in gebieten zum einsatz kommt wo kein normales dsl verfügbar ist? wär doch n ansatz. reicht auch soweit ich weiss n paar kilometer, nur mit den empfangsgeräten bin ich mir nicht sicher.
 
Liebe Autoversicherung.
Ich hatte heute einen Autounfall auf der Route 666 richtung Highway To Hell.
Nichts ahnend fuhr ich mit meinem Ferrari Enzo eine angepasste Geschwindigkeit von 250km/h als plötzlich eine E-Mail eintraf. Leider verlor ich vor lauter Schreck die Kontrolle über meinen Enzo, der sich daraufhin um den Baum wickelte.
PS. Es war eine Spam-Mail.
Mit freundlichen Grüssen
B. Gates
 
@root_tux_linux: (+) schön, Winfuture ist teilweise echt zum lachen :-)
 
Hört sich gut an, finde ich, und ist auch längst überfällig.
Auch im großen Häusern oder auf dem Uni Campus o.ä. wäre das sinnvoll. So hätte man eine Alternative zu WLAN Bridges und Abbrüchen, wenn man sich mit dme Lappi oder Handy bewegt. Die Verbindung könnte einfach zwischen den APs weitergereicht werden. Wäre 'ne super Sache. Hofftl. klappts und wird auch gescheit verbreitet/hält Einzug in normaler Hardware.
 
"Bei einer Demonstration auf dem Microsoft-Campus..." was ne demo? gegen was denn? :P
 
@SouThPaRk1991: Die wollen alle ihre IPods zurück. :)
 
Was ich schon immer sage (siehe meine bereits Jahre alten Posts hier): *** WiFi gehört die Zukunft !!! **** für die UMTS-Entw.kosten und Milliarden für die Funklizenzen wäre die genannte Technik schon lange fertig !!! und der Aufbau wäre auch ganz einfach: alle privaten Telefonanschlüsse bekommen pro Haus einen Router, der das Protokoll unterstützt, Antenne an die Außenwand und fertig. Auf AB und Lanstraßen rüstet man die Notrufstellen entsprechend auf, dazu vllt. noch die Mobilfunkmasten**** Wollte Viag Interkom (heute O2) nicht so ein Funknetz um 2000 herum aufbauen, um DSL Konkurrenz zu machen ??
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.