Blu-ray Disc Association arbeitet an 3D-Kompatibilität

Medien (DVD, Blu-Ray) Zahlreiche Hollywood-Studios haben in den letzten Monaten wieder das Thema 3D für sich entdeckt. Das Animationsstudio DreamWorks möchte seine Filme sogar ab kommendem Jahr nur noch in 3D produzieren. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Okay .. somit hätten wir BR 1.1 ... 1.2 ... 1.3 ... und nun das noch. Und die fragen sich, warum das so "schleppend" voran kommt mit der Verbreitung von BR? (Den Preis mal aussen vor) Welche normalsterbliche kennt sich denn da noch aus ... lol.
 
@Marlon: +
 
@Marlon: Du meinst vielleicht 1.0, 1.1 und 2.0 ...
 
@Marlon: Ich kenn mich ned aus! Gib mir 30min und ich bin schlau. Googlen sei dank jeder der etwas zeit hat wird schlau draus. Die meisten sind nur zu faul un pöbeln lieber rum. Was soll auserdem die BDA machen wenn die Filmstudios (abnehmer) sowas wollen. Sagen NÖ??
 
@DarkMace: Du meinst vielleicht USB...
 
@ DerSchlange: Nein, sicher nicht... Und wenn du keine Ahnung hast solltest du lieber die Klappe halten! BD 1.0 war der erste Release, BD 1.1 war ne Erweiterung, unter anderem mit Picture-in-Picture (und setzte erstmals eine Mindestanforderung für lokalen Speicherplatz) und dann kam BD 2.0, dies führt Online-Erweiterungen ein (Stichwort BD-Live) und erhöht darum auch die Mindestanforderungen an den lokalen Speicher auf 1 GB. Und wenn ich noch ganz klugscheißen soll, weil ich schon dabei bin, es gibt auch noch BD Profil 3.0 das für BD-Audio ist (vergleichbar mit DVD-Audio)! So, schönes Wochenende...
 
@Singlepochi: Geh doch nicht von dir/uns hier aus. Denk mal einfach an den ganz normalen User ... Media-Markt & Co. halt. Glaubst du allen ernstes, die Googeln bevor die sich sowas kaufen? Was meinst wie begeistert der ist, wenn er in seinen BR-Player erster/zweiter Gen auf einmal nicht die BR-Features nutzen kann ... das Teil war ja echt nicht billig. Und von 1.0, 1.1 oder sonst was, hat nie was einer von gesagt. Nicht immer von einem selbst ausgehen. @DarkMace: Okay, hast ja recht :-) *Masskrug-zu-ihm-rüberschieb*
 
Das heisst für mich nun?!... Sitzen wir bald mit rot grünen 3D Brillen vorm LCD TV ?... oder was wird damit überhaupt gemeint ?!

 
@kjuiss: Ich fand früher den Ansatz von Elsa ganz gut, mit der Shutterbrille.. Wenn es die doch in ein bißchen handlicher gäbe würde ich heute noch damit vorm PC sitzen. Das war echt cool in 3D Autorennen zu zocken. §D Revelator hieß die
 
@kjuiss: Würde mich auch mal interessieren wie ich als Endanwender diese 3D Informationen verarbeiten soll. Mit Rot/Blau Brille wird das nix, 2 Projektoren haben die wenigsten. Ich bin gespannt. Shutterbrilen sind auch net das ware, da aktuelle TFTs 100hz haben. Shuttertechnik macht aber erst bei 120hz und aufwärts sinn.
 
mit der brille war übrigens auch alles in farbe. möglich war das, weil jedes auge ein anderes bild bekommen hat. Auf dem Fernseher wurden dann nacheinander die bilder für die einzelnen augen gezeigt und die brille hat dann immer zum richtigen zeitpunkt das glas von einem auge verdunkelt. das dann allerdings so schnell, dass es einem nicht (wenig) aufgefallen ist.
 
@kjuiss: es sind schon Konzepte in entwicklung, bei denen man ohne zusätzliche Brille arbeiten kann. dies wird dann mit einem Display gelöst, das die Doppelte Pikelanzahl besitzt. Das licht wird dann nur zum eineten oder anderen Auge gesendet. die Positionsbestimmung wird per Kamera gelöst.
 
Ach gottchen !... die brille hatte ich auch mal... eben erst für 5 Euro bei ebay versteigert. War damals ne ganz gute Idee... Hat sich nur leider nie durchgesetzt. Das flackern war für mich auch kaum auszuhalten... vieles wurde nicht unterstützt oder man musste mit 60 hz spielen... =D
 
@kjuiss: die brillen sehen aus wie sonnenbrillen mit hellem kunststoff, funktioniert mit polarisation.
 
Das ist doch genau der Weg um die Menschen mal wieder ins Kino zu locken. Total neu ist es zugegeben nicht, aber es kommt drauf an was man draus macht!
Thema Kopierschutz könnte hier vielleicht auch noch mal ne Rolle spielen.
Bislang hab ich nur von einem 3D film _gehört_, irgend ein zombiefilm war es glaube ich. kan jemand erinnern welcher?
 
@hellium: das funktioniert doch auch in den 3D-Kinos von Movieworld oder so. Da allerdings eher schlecht als recht, aber es funktioniert.
 
@hellium: Naja 3D im Kino ist auch nicht so das Problem. Kinos können "günstig" nachgerüstet werden und es gibt verschiedene, ausgereifte Techniken. Egal ob Digital oder Analog. Aber für Zuhause seh ich da etwas schwarz...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen