Chinesische Polizei hat US-Blog-Aktivisten verhaftet

Recht, Politik & EU Die chinesische Polizei hat den US-Staatsbürger und Blogger Brian Conley verhaftet. Dieser weilte in Peking, um Proteste von Tibet-Anhängern während der Olympischen Spiele zu dokumentieren. Mit ihm wurden fünf andere Personen festgenommen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer ist überhaupt darauf gekommen in so einem Land so eine Veranstaltung auszutragen? Für mich völlig unverständlich..
 
@>chaOs: sehe ich genauso, aber war ja damals zu Adolf Zeiten nicht anders :)
 
@>chaOs: wenn du dir die mitglieder des IOC mal genauer anguckst, werden dir alle zweifel vergehen.
als ich das getan habe war es mir fast schon zu lächerlich weiterzulesen

china hat geld gegeben..darum sind die spiele da!
 
@skrazydogz-online: Doch! Es war anders. Als die Spiele damals an Deutschland vergeben wurden war ja noch alles i.O. - Der Wandel kam erst in der Zeit Vergabe der Spiele - Spiele an sich ___ In China waren die Verhältnisse VOR der Vergabe schon weltweit bestens bekannt...
 
@>chaOs: Juan Antonio Samaranch, ehemaliger Minister des Franco-Regimes
 
@ skrazydogz-online: hmm regularReader war schneller, aba hat auch ned ganz recht. alle gut war da auch nimma aba die breite masse hat halt nix mitbekomm. int politiker war halt schon bissl beunruhigt (austritt aus völkerbund usw.). war aba des selbe wie heute mit dem agument: "Olympischen Spiele sind rein sportlich & unpolitisch", was definitiv nicht der fall ist, wird alles begründet.
 
@ schumischumi : Ich weis nicht wie das damals war, aber heute werden die Spiele 10 Jahre im Voraus vergeben. Selbst wenn damals 4 Jachre üblich gewesen wären (Übergabe der Fahne an den Nachfolger usw) wäre das 1932 gewesen, Machtübernahme war aber erst 1933. Also war die Vergabe der Spiele auf jeden Fall noch zu Zeiten der Weimarer Republik erfolgt.
 
@>chaOs: Ich kann das sehr gut verstehen... Pinke Pinke, Ka-ching!, Kohle, Zaster, Moneten, Knete, Mäuse, Penunzen, Kies, Schotter, Moos, Groschen, Taler, Bares, Kröten, Asche, Mammon, Blüten, Peanuts... Was denkst du, warum die Winterspiele 2014 in einer subtropischen Stadt stattfinden?
 
@>chaOs: Die Spiele sind in China weil wir alle Abhängig von chinesischen Rohstoffen und chinesischer Arbeitskraft sind.
 
@rallef: ... schon mal davon gehört, das die Winterspiele 1940 tatsächlich kurzfristig an Garmisch Partenkirchen vergeben wurden - und zwar ohne eine Gegenstimme im IOC? Und damit wir uns Recht verstehen, dies geschah 1939 in London ...
 
@>chaOs: Ihr habt nicht den geringsten Schimmer, weshalb es überhaupt olympische Spiele gibt! Befasst euch mal mit der Geschichte der olympischen Spiele. Dann würdet ihr auch merken, dass China ein Topfavorit dafür ist!
 
@>chaOs: Von den Randbedingungen mal abgesehen...sind es die größten Schummelspiele die es je gegeben hat...denn die Chinesen habens mit Schummeln einfach derart übertrieben...sonst hatten die eher mittelmäßige Golderfolge und diesmal sind es 51... *vogelzeig*
 
Also ich finde, man sollte eine Mauer um das Land bauen, sie darin einsperren, und die dann ganz einfach machen lassen was sie wollen. Oh Moment... die Mauer steht ja schon... und nun?
 
@Islander: sie machen doch schon was sie wollen...frage ist halt wie lange noch :D
 
@ skrazydogz-online: Wie lange noch? Eine sehr gute Frage! Ein Indiz auf die Antwort gibt ein Blick darauf, wie lange das Chinesische Reich schon existiert und wie lange diverse andere Staaten ... noch Fragen?
 
@Islander: Das einzige womit man die vielleicht treffen kann wäre wirtschaftlicher Boykott. Aber da will ja keiner ran - "Zukunftsmärkte", Outsourcing in Billigländer und der billige Ramsch von da unten ist wichtiger als Demokratie / Freiheit, die es in China in dn letzten paar tausend Jahren übrigens noch nie gegeben hat.
 
@Islander: is nicht möglich da dank globalisierung alle abhänig sind und besonders von china. wie rallef schon gesagt hat is geld > demokratie
 
@Islander: was schreibst du jetzt über die ddr? hier gehts um china.
 
@ LZ9900: bitte sag dass des jetzt ned ernst gemeint war
 
@schumischumi: lol
 
Gegen die Chinesische Machthaber können wir aus dem Westen _nichts_ machen. Die Veränderung muss aus dem Inneren Chinas erfolgen, das kann aber noch Jahrzente dauern.
 
@John-C: Aber es wird ganz sicher erfolgen...
 
@John-C: Gegen die Scheiße, die bei uns abläuft können _wir_ auch nichts machen, und das wird sich auch nicht ändern, nie.
 
Ohne die Verhältnisse in China gutheißen oder relativieren zu wollen - wer so offen "staatsfeindliche" Aktionen betreibt muss sich schon im klaren sein was er tut. In anderen "demokratischen" Ländern kommt man da mitunter weniger gimpflich weg (10 Tage)...
 
@rallef: jup in amiland kommt man halt nach kuba. bei uns hat man evtl noch die chance auf des prinzip "recht ist was gerecht ist", wobei halt auch der richter(als volksvertreter) beurteilt was gerecht is^^ repräsentative Demokratie suckt -.-
 
@rallef: also wir sind doch keine Demokratie...sondern eine demokratische Diktatur :) Wir dürfen uns aussuchen, welche Partei uns abzockt und jedes bisschen Freiheit, was noch irgendwo besteht, beschneidet. So seh ich das zumindest.
Demokratie funktioniert so nicht, zumindest nicht wie sie hier bei uns ist - ausser man ist Politiker oder Neureicher! (meine Meinung!)
 
@ kleinespegasus: naja du hast auch die wahl dich selbst zu wählen wenn du meinst du kannst es besser. is garnicht so unglaublich aufwendig ne regionale partei zu gründen. (siehe kleine ausländerfeindlich partein die jetzt in stadträten sitzen -.-). denk einfach dass des system nicht für "so grosse" länder gedacht ist. in den kleineren gebieten, wie auf kommunalebene funzt des eigenlich sehr gut. wer jetzt des gegenagument bringen will dass d eh so klein is, sollt sich mal angucken wies bei grösseren ländern abläuft :P (paradebeispiel usa)
 
Bei solchen Zuständen, ohne zugesicherte Pressefreiheit, die dann auch wirklich funktioniert, hätten in der Tat solche Spiele nicht stattfinden dürfen. Dies hätte dann aber von vornherein abgewogen werden müssen. Im Nachhinein die Lizenz zu entziehen, hätte den Chinesen, die ja selbst zu einem großen Teil vernünftig sind, sicher ein Loch in ihr Selbstbewusstsein und ihren Stolz (?) gerissen. Die Spiele selbst laufen ja wunderbar, doch der Rest..... oh man, das ruft nach politischen Rügen mit Druck!
 
Wenn er wieder frei kommt kann er ja mal mehr über seine gedopten Landsmänner recherchieren. Ist bei weitem ungefährlicher, aber nur so lange er sich in China aufhält.
 
@ pool ........"Was denkst du, warum die Winterspiele 2014 in einer subtropischen Stadt stattfinden?"
....na dann erklär uns das mal :-)
vielleicht weil "Krasnaya Polyana" ein Skigebiet ist?? und dort auch Schneehöhen von 2 Meter problemlos erreicht werden?? weil dort eine fast-Garantie für schönes Wetter (Sonne) ist (im Gegenteil zur jetzigen Sommerolympiade)??
oder wurde die Olymp 2014 wieder verlegt??
 
darum hab ich bisher keine Minute zu gesehen ... solche Länder sollten solche Veranstaltungen nicht austragen. Nunja Geld regiert die Welt ... aber nicht mich :p
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles