Intel will Handys & Laptops künftig drahtlos laden

Notebook Mit dem Engagement des weltgrößten Halbleiterherstellers Intel im Bereich der kabellosen Übertragung von Strom könnte es nicht mehr lange Dauern, bis wir die Akkus unserer Laptops laden können, ohne sie mit ihrem Netzteil zu verbinden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wie sieht's mit der Erwärmung von Menschlichen Gewebe aus?
 
@Mrsonei6: ...bereits ein Magnetfeld schaffen... sollte keine probs machen :) da ja keine direkte wellen gesendet werden oder elktronen in die luft gepumpt werden. wird durch bewegung der teilchen funktionieren
 
@Mrsonei6: Selbst wenn das humane Gewebe erwärmt würde, was soll's? Wenn eine schwangere Frau pro Jahr 10x durch den Computertomographen gejagt werden kann (jedesmal 20mSv Leistung) bevor das Kind statistisch Schaden nimmt (bei nicht schwangeren Menschen liegt die Grenze bei 312 mSv pro Jahr), dann bezweifle ich, dass man heutzutage bei den meisten ottonormalverbraucher Gegenständen eine Gefährdung seiner Gesundheit zu erwarten hat. Aber die Einsicht wird die Welt noch kriegen. Früher wurde man ja auch noch Brillenträger wenn man zu viel und zu nah vorm Fernseher saß :D
 
@Mrsonei6: ich würd mir beim B-Feld nicht so die Gedanken machen. Es muss schon sehr hoch sein (so hoch, dass dir die Geldkarten gelöscht werden und die Schlüssel aus der Hosentasche fliegen), damit es auf den Menschen ne nennenswerte Auswirkung hat.
 
Endlich gehts vorran. mich nerven diese ganzen kabel an allen geräten. kabelsalat hinterm tv usw. gut hier gehts nur um strom aber auch das sind schonmal 3 bis 4 kabel hinter jedem multimedia system weniger. und diese ganzen multistecker sind dann auch endlich geschichte :)
 
Kann man den Strom auch Verschlüsseln oder Passwort sichern? Will ja nicht das mir mein Nachbar meinen Strom klaut xD
 
@Law90: *Prust*....ich hau mich wech...doch nicht so nen genialen Comment am frühen Morgen*DaumenHoch* (Wobei der ernste Hintergrund dieses lustigen Comments bestimmt nicht ohne Daseinsberechtigung ist)
 
@Law90: (+) Super!

Stromhacker :D
 
@Law90: Dein Kommentar ist nicht witzig, sondern zeig, dass du nicht richtig gelesen hast...Die Übertragungsweite beträgt 70-100cm, was durch die Wand mindestens halbiert wird. Das heißt dein Nachbar müsste neben dir stehen, oder sein Laptop/Handy auf deinem Tisch haben und dein Strom anzuzapfen...
 
@BiG-BennY: und dein kommentar zeigt, dass du nicht weiter denkst als bis um die ecke! denn es sind atm "nur" bis zu 100cm .. was nicht heißt das es so bleiben wird!! man möchte früher oder später sein elektrogerät ja von überall betreiben wollen und nicht nur direkt an der "dose".. also nicht gleich alle die weiter denken als du es tust beleidigen!!

gruß
 
@schottiii: da stimmt ich nicht ganz zu. Sein Kommentar zeigt vorallem das er zum Lachen in den Keller geht ...
 
Was wohl die Leute sagen die jetzt schon gegen Handysender sind wenn nun riesige mengen an Leistung durch das Haus gesendet wird?! :D
 
@roidal: Mit der entsprechenden Vermarktung sollte das wohl gehen, sowas wie: "schnurloses Erhängen" klingt doch super, oder? *fg*
 
Erinnert mich irgendwie daran: http://tinyurl.com/5jsw4m *fg*
 
von "nur" 25 prozent verlustleistung zu reden halte ich fuer grob fahrlaessig, 2 % von mir aus, aber gerade in einer zeit wo man versucht strom zu sparen ist sowas nicht angebracht, dann lieber mit kabel.
 
@rp: recht hast du ja, aber mal abwarten. irgendwann wird auch diese art von energieversorgung wieder effizienter. mal ne andere frage, könnte man mit solarzellen auf einem laptop nicht das gleiche erreichen? oder gibt's das schon und ich hab's nur nicht wieder mitbekommen?
 
@rp: Finde ich auch. Der Leistungshunger von Hardware wird auch so schon immer höher und höher, da brauchen wir nicht noch Ladegeräte mit nem Viertel Verlustleistung. Man sollte vielleicht vorher mal an die Umwelt denken, bevor man so eine Technologie zur Marktreife bringen will.
 
-nicht alles angekommen- -zu faul nochmal zu tippen -
 
@rp: Es geht hier um die Testphase. Das ganze ist noch in Entwicklung. Für den Anfang der ganzen Sache ist doch 25% gut. Das "nur" bezieht sich auf die Anfangsphase der ganzen Sache.
 
ich halt nich viel von auflademechanismen via induktion bei elektrogeräten. beim kochtopf ok aber nicht beim notebook. übrigens sind starke elektromagnetische felder vermutlich krebserregend nur die studien sind noch nicht bestätigt. wird aber früher oder später auch in die medien kommen wie die stark belasteten karotten und salate.
 
@cell85: heutzutage ist doch alles krebserregend :D deine gene auch :D
 
@cell85: na klar sind elektromagnetische felder krebseregend, was meinst du warum radio und handy masten so unbeliebt sind. oder man zu manschen leitungen und sendeeinrichtungen ein gewissen wohnabstand halten soll. oder wie wärs mit radioaktivität?? sind ja auch elektromagnetische wellen. aber es geht natürlich auch anders rum z.b. licht das ist genau das gleiche nur nicht krebseregend. es kommt also auf die frequenz drauf andie die elekromagnetischen wellen haben....
 
@cell85: Ja, und wer sich viel durch Magnetfelder bewegt (oder in einem wechselnden Magnetfeld steht), der hat eine höhere Wahrscheinlichkeit Krebs zu bekommen. Daher sterben Leistungssportler früher als Sesselpupser, da sie sich mehr durch das Erdmagnetfeld bewegen.
 
@timurlenk: hehe ich bin kein dicker nerd XD ich bin nur besorgt ...
ist schon klar das stark gepulste (z.b. auch radar) oder radioaktive wellen krebserregend sind.

ich bin nur der meinung das nicht an meinem bürotisch so starke induktive kräfte herrschen müssen, dass ich gleich eine warpfeld eindämmung bauen könnte.
 
Das ist das Ende der Festplatte! ^^
 
"nur" 25% an Leistung gingen bei der Übertragung verloren? Sind die wahnsinnig?
 
@gonzohuerth: das ist sehr wenig! Ein Netzteil (auch das in deinem PC) hat min. 15% Verlust (naja, auch wenn dort größere Dimensionen arbeiten)! 25% für den ersten Schritt ist wenig: Stell dir mal vor dein Auto würde nur 25% der Energie verlieren, dann fährt dein Ford Focus `92 aber flotte 400 Km/h!
 
... das gibs doch schon lange o.O Auch wenn nur beschränkt auf ein Tablett wo man die Geräte rauflegt!
 
juhu, es lebe die strahlung, mal schaun wie die technik wird, gespannt bin ich ja schon
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links