Windows "7": Geschwindigkeit Nutzerwunsch Nr. 1

Windows 7 Microsoft versucht derzeit einen offenen Dialog mit den Nutzern von Windows über die Zukunft des Betriebssystems zu beginnen. In einem ersten Schritt lässt man die Windows-Chefs DeVaan und Sinofsky zu Windows "7" bloggen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War ja klar.... Geschwindigkeit und die dazugehörige stabilität und flexibilität stehen bei einem OS für mich im vordergrund hoffentlich schaffts MS diesmal... windows XP wurde einigermassen gut nach SP2
 
@Darclite1985: ohman... wieso denn immer ruf das speed? auf nem guten rechner läuft es schnell... auf alten läuft vista eben langsam. was denkst du/ihr warum xp erst nach sp2 angeblich so schnell wurde? weil bisdahin viele leute eben einfach neue hardware hatten wie da als es rausgekommen ist. und das gleich wird dann bei vista gesagt bei sp2. naja ich sag mal so. was die leute wollen is kein geld ausgeben dann sollte es heissen das sie die systemvorrausetzungen runterschraueben sollten. Den der ruf nach Speed bedeutet für MS das neue hardware ausgereizt wird damit das win schnell ist... es geht ums geld :) bitte dran denken
 
@EMCY: Das war keine kritik auf Vista ich liebe Vista benutze es selber 64bit Ultimate... rechner läuft super :) Weis nicht wieso du da auf einmal vista kritisierst :P bei mener post ging es eigentlich um Windows allgemein :P
 
@Darclite1985: also mir ist windows schnell genug. was ich gerne hätte ist, dass Programme schneller laden. Firefox unter eine Sekunde Ladezeit und das beim 1. Start nachdem Windows hochgefahren ist, so soll es sein - auch mit anderen Programmen. Bei XP bei mir ein Traum, bei Vista keine Ahnung.
 
@EMCY: Stimmt, Du brauchst keine Geschwindigkeit. Was Du brauchst ist ne Grammatikprüfung... PS: Auf die Tro- äh Menschen, die mir erzählen wollen, dass _bei Ihnen_ Vista ja schnell genug laufe, habe ich gerade gewartet. Schon erstaunlich, wie hier versucht wird die faktisch vorliegende Statistik mit sinnlosen Postings schönzureden...
 
@ Hamlet: Hab nie gesgat es läuft perfekt :) hab nur gesgat das ich damit keine probleme habe, wie soviele andere es tun :P
 
@Hamlet: Mit vernünftiger Hardware läuft Vista "schnell genug", wobei das auch eher eine subjektive Aussage ist. Wenn jemand sagt Vista läuft schnell genug kannst du das kaum widerlegen, denn einige finden beispielsweise 2 Min. Wartezeit für eine Aktion schnell und andere 5 Min. Wartezeit.
 
@Hamlet: "die faktisch vorliegende Statistik schönzureden". Ah ja. Dann mal Butter bei die Fische: Wo genau ist sie denn, deine "faktisch vorliegende Statistik"?
 
Die Idee mit dem Linux/UNIX-Kernel gefällt mir: Welches Desktop-Environment möchten Sie installieren? KDE, Gnome, Xfce, Windows? ^^
 
@porgz: einmal xfce4 bitte :)
 
@porgz: Ham sie denn auch ne Flasche dabei?
 
ich kann auch Windows Server 2008 empfehlen! Wer die Möglichkeit hat (MSDNAA) sollte dies unbedingt ausprobieren. Deutlich und spürbar schneller als Vista mit SP1. Sehr schön modular und schlank. Super OS wenn man es in eine WOrkstation mwandelt. Gruß
 
@arghh: Naja, auf meinem betagten Notebook mit 1.7GHz Dothan, 1GB und 7200er Platte verbraucht der Server etwa 200MB weniger Hauptspeicher, fühlt sich aber nicht wirklich schneller an. Ich denke, da spielt der Placebo-Effekt auch eine große Rolle, neben der Tatsache, dass beim Test von 2008 dieses neu installiert ist und einiger sonst genutzter Ballast nicht installiert worden ist (mal überzogen: kein Antivirenscanner). Noch dazu liefen weder Graka (beschleunigt) noch WLAN unter 2008, die unter Vista beide laufen. Dafür ist mir das einfach zu umständlich. Aber jedem das seine.
 
@vbtricks: Placebo! das empfinde ich auch... ich hab mir mal 2 Wochen parallel 2008 installiert und keinerlei Geschwindigkeitsvorteil bemerkt... ich denke mir einfach, es ist für viele einfach nicht das böse Vista und alleine deswegen schon viel besser... EDIT: und bevor es mir keiner glaubt... http://tinyurl.com/5gxy7p
 
@magguz: Ich seh nen Nippel! ... ach ne: FAke! das ist nen Fake! xD
 
@arghh: Hab ich auch ausprobiert. Ist schlicht Unsinn. Wenn man den Server 2008 mit den selben Diensten und Desktop-Einstellungen wie Vista laufen lässt, hat man die selbe Geschwindigkeit. Und das ist auch nicht verwunderlich: Vista SP1 und Server 2008 haben die selbe Codebasis.
 
@cgd: wer macht sowas? das meiste muss man nur ändern damit es zur ner workstation wird... wie zb die sicherheitseinstellungen das das PW 2000 zeichen haben muss oder man muss abschalten das man nicht jedesmal gefragt wird warum man runterfährt... wie gesagt es macht keiner, aber trotzdem ist es nicht wirklich schneller...
 
mir würds gefallen wenn das betriebssystem mal wieder mehr als "plattform" fungiert... eigentlich soltle das bs ja nur eine unterstützung sein um die jeweiligen programme aufzurufen... wenn ich jezt hardecoregamer bin brauch ich beim spielen kein windows... wenn sie die schritte zwischen software und hardwareumsetzung beschleunigen könnten und somit zb.: "7zip packen" schneller machen könnten wär das mal fortschritt! immerhinn ging das bei winxp auch schneller... braucht man für die selbe datenmenge bei vista länger...
 
wer sich beklagt dass vista zu langsam läuft, hat eindeutig zu schwache hardware wo vista gar nie installiert hätte werden sollen.
 
@krusty: Geh sofort zurück in Dein Zimmer! Und heute kein Computer mehr für Dich!
 
@krusty: Wir wiederholen die Regel für den Konjunktiv: http://tinyurl.com/6oblox
 
Tut mir leid, wenn ich hier nicht immer hochdeutsch schreibe. Deutsch ist zwar meine Muttersprache, aber ich spreche nicht im "konjunktiv" - was immer das auch sein soll. BTW.: Man schreibt "DER" Butter :P
 
@krusty:
aha und wieso liefern die sogar solche rechner aus??? dann starte ne rückrufaktion:) und wir warten bis wir die hardware für vista haben.
 
ich bleib bei VISTA :D
 
Ach wer braucht schon 7? Vista verbraucht viel weniger Ressourcen und ist viel einfacher zu bedienen....ich will dass Vista bis 2020 supported wird....
 
@bluefisch200: hmm... oh mein gott... Déjà Vu
 
Wenn Microsoft das jetzt auch erkannt hat - und auch danach handelt - wäre das ein echter Fortschritt.
 
irgendwie wünschen sich wohl nutzer aller betriebssysteme mehr performance .. :) ist imho auch nachvollziehbar denn man möchte nicht unbedingt immer einen neuen rechner kaufen wenn ein neues os auf dem markt kommt .. im übrigen scheint apple schon auf seine user gehört zu haben und möchte bei snow leopard hauptaugenmerk auf performance und ausbau der integrierten technologien legen und nicht unbedingt viele neue features integrieren ..
 
@balu2004: stimmt... die fehlenden features kann man den applejüngern später ja wieder über apple store günstig anbieten... ist natürlich ein riesen gewinn für die user :)
 
Ich denke Performance ist ein zentraler Punkt. Aus Sicht des Administrators wünsche ich mir jede ganz andere Dinge und ich meine mit Vista kann man als User sicher glücklich sein. Ich glaube nicht, dass jemand ein echtes Performanceproblem hat, wenn er in 2 Jahren einen PC kauft. Trotzdem stören mich zurzeit gewisse dinge, wie ein unzureichendes Caching bei Lese- und Schreiboperationen. SSD-Optimierung wird hoffentlich einer der Hauptdinge bei Windows 7 sein und in diesem Zusammenhang setze ich die grössten Hoffnung auf ein besseres Nutzerlebnis. Bis Windows 7 sind 4 Kerne weit verbreitet und auch RAM im Bereich von 4 und mehr Gigabyte. Zurzeit limitiert doch nur der Massenspeicher und sobald dieser schneller wird, machts auch mehr Spass.
 
wie war das doch gleich damals zu vista anfangszeiten, praesentationen und marketingblahschwafel, dass vista doch genau so performant sei wie xp oder gar noch schneller, und das tollste und beste wo dem gibt von microsoft waere.

die user muessen schwachsinnig sein wenn sie jetzt nach schnellerem windows schreien. oder luegt microsoft eben wie ueblich wieder bloss in der gegend herum und vista war und wird niemals schnell und gut werden?

auch win7 wird kaum mehr als ein herumdoktorn an altbekannten problemen, und win7-server wurde ja bereits zu einer r2 zusammengestaucht und gestrichen.

da weiss man ja genau dass win7 client eben auch nur n vista second edition aka winmillennium oder win98se wird.

ich denke mal stark dass msft der arsch auf grundeis geht und sie gerade intern derzeit wild rudern und experimentieren ob sie nicht doch eher n hit mit singularity und midori in der zukunft landen koennten anstelle das schwerfaellig gewordene windows ewig am hals zu haben.

es gibt bereits sehr viele berichte im web die auch genau das als ergebnis und vermutung bzw zukunftsmusik analysiert haben.

wer microsoft derzeit wirklich fuer vista kohle hinterherschmeisst der gehoert echt geschlagen. ne winxp lizenz, selbst als downgrade ist noch das hoechste des vertragbaren, aber am sinnigsten waere es natuerlich schnell die kurve zu kratzen und moeglichst auf offene und transparente systeme zu gehen.

technologisch klingt erst midori/singularity von msft wieder interessant, aber auch das wird nichts wenn wieder nur die buchmacher und marketingheinis bei der msft truppe das endgueltige sagen bekommen.

es hat sich eben langsam aber sicher aus-gemicrosoftet.
 
@nxm: Vista ist für mich das beste OS dass MS je auf dem Markt gebracht hat und 199 Chf.- für die Ultimate OEM ist auch ein angemessener Preis...und Server 7 wurde nicht gestrichen, sondern auf 2008 R2 umbenannt...was ich als sehr sinnvoll erachte denn W Server 2008 ist ein absolutes Topp Server und sogar Client Betriebsystem. Der Vista/2008 Kernel ist der beste NT Kernel den es bis jetzt gibt (ok NT 5.0 war auch sehr gut) und bei dem kann man gut noch 2 OS Generationen anhängen.
 
Ich wünsche mir ganz sicher nicht Geschwindigkeit! Bei den modernen PC´s ist VISTA schnell genug! Sogar mein Celeron + Ultimate SP1 bootet in 30 sekunden! Ich will lieber Sicherheit, und kein Call Home! Ansonsten gefällt mir Vista schon gut. Was noch gut wäre, wäre mehr kompatibilität! Z.B. für Nertzwerke (LAN). Oft gibs mal Probleme bei irgendwem!
 
@destalkerly: Deppenapostroph und das Beenden jedweden Satzes mit einem Ausrufezeichen qualifizieren Dich auf jeden Fall schonmal in meinen Augen ganz derbe... für ein Minus. Ich liebe es, wenn Vista-Fanboys verzweifelt versuchen die Realität umzubiegen, bis sie wieder in's Weltbild reinpasst. Sorry Leute... mit einer Statistik (so lange sie nicht gefälscht ist, was ich nicht glaube, weil sie erstens schlecht für Microsoft und zweitens von Microsoft ist) kann man nicht diskutieren. Die Statistik wird auch nicht klein beigeben. Selbst wenn Ihr 100x postet, dass IIIIHR ja Vista "total voll schnell ey" findet. Der Zug ist abgefahren. Er fährt in's Nichts, heißt Vista und Ihr sitzt drauf. Findet Euch damit ab.
 
@ Hamlet: Du hast uns Vista-Fanboys gerade was bewiesen?
 
@ Hamlet: http://tinyurl.com/6dd2rj Ein unabhängiger Test/Vergleich von XP und Vista. Noch Fragen? Peace.
 
@Kleiner Nachtrag zum Thema Betriebssysteme und Gleisfahrzeuge: Was ist der Unterschied zwischen dem Transrapid und Vista? Der Transrapid fährt nur in China, ist aber sauschnell. Vista gibt es überall...
 
@Hamlet: ... es mag ja fraglos möglich sein, dass du persönlich Probleme mit Vista hast, aber generell solltest du deine Aussage nicht pauschalisieren. Und damit wir uns richtig verstehen - ich bin ganz bestimmt kein Vista-Freund der ersten Stunde gewesen, auch wenn ich seit der RC1-Version mit dabei bin. Es hat lange gedauert, bis ich davon überzeugt war, das Vista mir mehr Vorteile als Nachteile bringt, und nächsten Monat ist es entgültig soweit - im Zuge neuer Hardware wird Vista x64 Ultimate, neben Ubuntu, das einzige BS auf meinen Festplatten sein. Und für Windows7 wünsche ich mir eine modulare Bauweise, die sich grundsätzlich meinen Bedürfnissen anpassen läßt, ohne irgendwelchen unnötigen Ballst mit mir rumschleppen zu müssen ...
 
@Hamlet: Deine Aussagen qualifizieren Dich für genau was. Belegt hast Du die Aussagen ja auch... hm..ach ja.... GAR NICHT!!! Geh doch Deine Komplexe mal einfach in der Klappse kurieren. Oder geh wieder ins Linuxumerziehungslager
 
@DARK-THREAT: ja, ich hab noch Fragen. Was heißt eigentlich "However, benchmarks scores such as Passmark don’t translate well into real world performance indicators"? Und warum bringst Du das als Argument FÜR Vista, wo es doch bei nur 3 von 10 Spielen besser abschneidet als XP? Du hast grade bewiesen das Vista bei Benchmarks, die mit der alltäglichen Arbeit am PC nicht viel zu tun haben, besser abschneidet, ansonsten eher nicht - bravo.
 
Der User will mehr Geschwindigkeit - wenn Microsoft das früher gewusst hätte... Jetzt mal ehrlich: Geschwindigkeit ist für mich DER Grund, warum mein Vista nur ein Schattendasein auf einer Testpartition fristet und ich hauptsächlich mit Linux & XP arbeite. Wenn "7" jetzt aber nur ein Vista-Reloaded mit ein paar Verbesserungen wird, werde ich die Runde ebenfalls aussetzen und auf was wirklich Innovatives warten. An der Hardware und dem Arbeitsspeicher liegt das Gefühl von Langsamkeit unter Vista übrigens nicht.
 
@X.Perry_Mental: Also genau aus dem Grund hat XP ein Schattendasein auf meiner Festplatte. Bei aktueller Hardware ist Vista im Vorteil, das ist nunmal so in in vielen Tests bewiesen. Übrigens sitzt Windows 7 auf Server 2008 auf, nicht auf Vista. Viele glauben ja auch, das XP von 98/ME abstammt oder sonst... OMG. Peace.
 
@DARK-THREAT: Doch denn indirekt basiert 7 auf Vista denn wie bei der gesamten NT Line basiert hier auch 7 auf NT 3.5(ich denke es gibt auch ältere, aber die sind so gut wie nie richtig bekannt geworden) denn NT 3.5 -> NT 4.0 -> NT 5.0(W2K) ->NT 5.1(XP)->NT 6.0 (Vista) ->NT 6.1(Server 2008) ->NT 7.0(Windows 7) doch ich finde das gut...denn wieso soll man ein sehr gutes Produkt nicht noch besser machen ,-)
 
@Hamlet lol Vistafanboys. es kann dir ganz gleich sein was andere leute für ein Betriebssystem haben.
Naja Geschwindigkeit sollte schon eine rolle spielen aber man sollte die sicherheit nicht aus den augen lassen.
Ausserdem wird sich eh alles noch 1000 mal ändern.
trotzdem finde ich es auch lustig das leute mit einem pentium 4 oder celeron immer mehr geschwindigkeit haben wollen oder auch programme die weniger arbeitsspeicher fressen weil se nur 512 mb haben. Und zum theme vista langsam. ich kann mich net beklagen bei mir läuft alles. ich kann xp einfach net mehr sehen. ausserdem möchte ich direct x 10 zocken.
und jetz trollt alle weiter
ach ja wenn jemand rechtschreibfehler findet, der kann se behalten.
 
@iceboy2k: Hmm... rat mal, du hast zu viel Geld und einen ultra-high-end PC? Nicht jeder kann sich das leisten. Des Weiteren nimmt Vista auch bei einem ultra-high-end PC Leistung weg, man merkt es wegen der enormen Reserven nur nicht wirklich. Ich selber werde nächste Woche meinen jetzigen PC (P4, 3GHz, 1GB DDR400, Radeon 9600 Pro) auswechseln, da ich gerne etwas mehr Leistung hätte, aber eigentlich nicht brauche. Dann kommt mir ein neuer PC ins Haus (Phenom X4 9850 Black Edition, 4GB DDR2-1066, Radeon HD4850), aber trotzdem _kein_ Vista, weil ich die neu dazugewonnene Leistung nicht verschenken möchte. Ich setze bei dem PC auf Windows XP x64 SP2, welches mit nLite bearbeitet wurde, um den letzten Rest Leistung aus der Hardware zu kitzeln. Und nein: Vista ist nicht schlecht, manch anderem empfehle ich es sogar, für mich ist es allerdings eindeutig untauglich.
 
@ 3-R4Z0R: Auch dir schenke ich diesen Link: http://tinyurl.com/6dd2rj Peace.
 
@DARK-THREAT: Danke für den Link... doch er war nutzlos. Kein Windows XP x64 in der Liste. Hier ein Benchmark von ComputerBase: http://www.computerbase.de/artikel/software/2008/bericht_32_bit_64_bit_xp_sp3_vista/ , bei dem auch die Windows XP 64-bit Edition berücksichtigt wurde. Fazit: Bei Einzelgrafikkarten, genau wie bei meinem PC, ist XP in der Regel schneller als Vista, wobei der Unterschied in FPS nicht oder kaum spürbar ist. Bei SLI ist das Feld praktisch gleich auf, bei Crossfire führt Vista... doch beides habe ich nicht. Ausserdem besteht das Leben ja nicht nur aus Spielen, auch die GUI muss schnell sein. Dass Vista eine langsame GUI hat, habe ich häufig selber erleben müssen (auf meinem PC, auf dem brandneuen PC eines Cousins, auf dem Dell XPS meines Nachbarn, usw.) und da ich sehr oft Programme wie Browser oder IDEs (Visual Studio) verwende ist das auch ein Punkt für mich. Und genau hier kann Vista es nicht mit XP aufnehmen. Vista ohne Aero war bei mir übrigens noch träger als das träge Aero. XP ist GUI-mässig auf einem Pentium 2 mit 233MHz schneller als Vista auf einem Pentium 4 mit 3GHz. Soviel zu meiner Entscheidung.
 
@3-R4Z0R: Genau jetzt hast du es bewiesen, dass du eher wenig Ahnung hast. Einen P2, als ob es da XP gab. Des weiterem XP läuft erst richtig flott ab 1,5GHz (512KB L2-C), wo Vista erst bei 2 GHz (1MB L2-C) einsetzt. Aber ich sagte ja bereitz, aktuelle Hardware -> Vista, alte Hardware -> XP. Und ich würd sagen, die GUI ist gleichwertig in der Geschwindigkeit, dazu schaut sie etwas besser aus. Naja und wer auf XP64bit setzt...oje. Peace.
 
@DARK-THREAT: Hmm... ich habe mit XP deutlich andere Erfahrungen gemacht. Bei PCs mit mehr als 600MHz Pentium3 ist XP bereits sehr flott unterwegs, auf meinem EEE-PC runtergetaktet auf 270MHz Celeron M läuft XP auch wie Butter. Vista läuft nicht einmal auf der zehnfachen Leistung (3GHz Pentium 4 bzw Core2 Duo E4500) angenehm. Jedenfalls habe *ich* noch nie ein schnelles Vista gesehen. Windows XP x64 funktioniert ebenfalls wunderbar (ich hatte es eine Zeit lang auf einem Sempron 3300+, bis das Mainboard kaputt ging) und ich habe keinen Geschwindigkeitsunterschied in Programmen feststellen können. Die Benchmarks von ComputerBase bestätigen meine Erfahrungen. Da für meinen PC alle Treiber existieren in einer 64-bit Variante sehe ich keine Nachteile mit XP x64, sondern nur vorteile (schneller dank 64-bit bei Double- oder QWord-Berechnungen, meine 4GB RAM werden ohne Leistungseinbussen komplett erkannt, kompakte Installation (1,1GB auf HDD), usw.). Dass Vista eine schnelle GUI hätte glaube ich nicht: Auf meinem Pentium 4 mit aktuellen ATi-Grafiktreibern lief Vista ohne Aero und ohne irgend eine der 2D-Animationen langsamer als mit Aero und den dazugehörigen Animationen, also extrem viel langsamer als Windows XP ohne irgend eine der 2D-Animationen auf meinem EEE-PC mit 270MHz und Intel GMA. Ob das wohl jemand erklären könnte? Was dazu kommt: Ein OS inklusive aller benötigten Programme darf bei mir die 5GByte-Marke _nicht_ überschreiten. Mit Windows XP, Office XP, Firefox, Pidgin, Visual Studio 2008 [re:6]
 
Darf man hier nichts schreiben?
 
Wieso noch schneller? Vista ist jetzt schon das schnellste MS Desktop OS. Dank Superfetch starten die Programme gleich wenn man einen Doppelklick auf die Verknüpfung macht. Wie soll das denn noch schneller gehen? Vista ist einfach Klasse und ich freue mich bei 7 eher auf die Unterstützung verschiedener Grakas in einem System, so dass ich jeder Karte von unterschiedlichen Herstellern unterschiedliche Aufgaben (GPU, PPU) zuweisen kann.
 
@MagicAndre1981: du solltest mal office und antivir(wenn man
 
Schnell ist relativ. Ich verticke gerade mein Vista-Laptop (schönes Teil!), weil ein branchenspezifisches Programm nicht funktioniert und weil zwei, drei Geräte nicht problemlos laufen, da die Hersteller keine Lust hatten, Treiber für alte Geräte auf Vista zu portieren. Okay. Ich kaufe aber keinen neuen Scanner oder keine PCMCIA-Soundkarte neu, weil die Hersteller keine Vista-Treiber mitliefern. Da schicke ich lieber Vista zur Hölle. Ein fast neues Laptop mit Windows XP ist schon bestellt!
 
@Alter Sack: Ja kommt sicher billiger als Vista zu deinstallieren und XP drauf zu tun.. Aber lassen wird das mal! Freut mich, dass Microsoft nun auf diese Inputs reagiert, freue mich auf Windows 7!
 
Naja das mit der Geschwindigkeit ist so eine Sache. Ich nehme mal das Beispiel an dem OSX. Wenn man dort das OS gestartet hat braucht jedes Programm eine gewisse Zeit bis es geladen ist, doch wenn man währendem Betrieb ein Programm schliesst und es nach einer Zeit wieder startet geht es flott. Mir persönlich ist die Dauer des Bootvorgangs eines OS egal. Mir wär es eher recht wenn die OS im allgemeinen einpaar Sekunden/Minuten länger dauern, dafür aber die Programme die man so benutzt (sollte ein modernes OS schon wissen was man gewohnt benutzt) schnell zur Verfügung stellt. Ich denke ein Problem von Microsoft ist das RAM-Management. Den RAM kann man vielmehr Belasten und benutzen. Bei OSX klappt es einigermassen..
 
@tatata: Ich werfe hier eze einfach mal den Begriff "SuperFetch" in den Raum...
 
@tatata: ...und ergänzend dazu vermute ich mal, dass du auch keine praktischen Erfahrungen mit Vista hast, oder? Wie mein Vorredner indirekt schon sagte: Genau das ist es, was bei Vista verbessert wurde. Die Sachen, die du am häufigsten brauchst, laden am schnellsten. Und gerade grosse Programme laden dabei deutlich schneller als unter XP, vor allem, wenn du viel Speicher hast. Superfetch nutzt den freien Speicher, um häufig benutzte Programme "auf Verdacht" vorab zu laden, wenn der Speicher für nix anderes gebraucht wird. Und schneller aus aus dem Speicher kannste Programme nicht starten.
 
Ich wünsche mir viel eher Kompatiblität als Geschwindigkeit... Denn die Geschwindigkeit kann ich als Nutzer selbst beeinflussen (einfach keinen Hardware-Schrott kaufen, und nicht auf nem 7 Jahre alten PC hoffen, das aktuelle Windows drauf zu machen...) - an der Kompatiblität kann ich halt wenig machen, wenn die alten Programme nicht mehr laufen, is halt doof.
 
@ Alle: Ihr kennt nur die Geschwindigkeit, die Microsoft und andere Anbieter von Betriebssystemen bis jetzt realisiert haben. Daher ist bestimmt noch Luft nach Oben. Vielleicht sind ja die Prozessoren heutzutage schnell genug und die Programmierer sind schuld? Zu schnell gibt es nicht, nur zu langsam, fragt Eure Chefs :-)
 
Ich will auch ein unix basiertes windows =) dann gibts keine alternative mehr... sollte da nicht die EU einschreiten ? :)
 
@Ludacris: Du willst ein Windows, was auf einer Technik von 1979 aufsitzt? Oh.... :) Peace.
 
@DARK-THREAT: Besser eine alte Technik, die gut funktioniert und gut erweiterbar ist, als auf altlasten aus Windows 95 Zeiten zu sitzen
 
Zum Thema Geschwindigkeit. Ich habe eine "Spiele-Platte" mit xp (sorry, Tastatur kaputt, kein grosses x möglich) sp3 und ne "Arbeitsplatte" mit Vista 64-sp1. 4GB HSP, Athlon 64-5000@2.900 MHZ. (Gleicher Platten-Typ)
Und ich glaube eine aussagekräftige Aussage zum Thema Geschwindigkeit treffen zu können:
Obwohl ich auf xp viel mehr Programme installiert und deinstalliert habe, läuft es runder, flüssiger, schneller als Vista-64. Nachgemessen. BASTA. Trotzdem ist Vista nicht so schlecht. Baut die DRM_Schei??e raus und dann wirds auch schneller.
 
@Metzelsuppe: BASTA? Nachgemesen?...und isser größer ja? :) (sorry ich konnte net anders^^) Was hat denn das mit DRM zu tun, hast du legal Musik auf deinem Rechner, ist doch net schlimm. Also ich weiß net, was mit euch los ist. Ich habe auch XP noch installiert, und habe Benchmarks über beide Sysetme laufen lassen. Vlt liegts an den 64-bit bei Vista, ka. Aber Vista ist in dem Vergleich bei mir rasanter als XPSP2. Ich sag net basta, aber ihr könnt vorbei kommen und mit das anschauen. Peace.
 
Es ist [Bitte auf Zeit schauen] und ich muss gleich weg aber ich kanns mir ned verkneifen. 1. Sind die Kommentare mit Windows 2008 Server lächerlich. a) Nicht jeder zieht sich wie ihr illegal Software (jetzt behaupten gleich alle das Gegenteil bzw sie hätten es mit dem Taschengeld gekauft) b) Hat nicht jeder das Geld oder die Lust tausende von € für ein Server Version auszugeben. 2. @DARK-THREAT Deine Kommentare sind sowas von aus der Luft gegriffen und bescheuert. 3. Besteht die Welt nicht aus Gamern und Leuten die sich ständig neue Hardware kaufen müssen, damit sie In sind und prollen können (Davon abgesehen nutz eh kaum einer die volle Leistung). Schon mal daran gedacht das ne Firma mit z.B. 1000 Desktops von 2006 ned einfach so mal 100'000€ ausgibt nur damit Vista aktuelle Hardware hat und besser läuft?
 
witzig wär auch, das nach den SICHERHEITSUPDATES oder sonst updates, die geschwindigkeit erhalten bleibt!!!
 
jo 3-razor ich habe nen esel im garten der mir cpu und grafikkarten
ka++t. ich wollte das nur verallgemeinern. is doch immerso das leute mit der schwächsten rechenpower rumweinen weil die neuen sachen "zu viel speicher schlucken". Ich sage ja nicht das ihr euch alle nen neuen computer kaufen sollt. aber beschwert euch net. und dieses rumgetrolle gegenüber vista und Internet Explorer geht mir langsam aufm zeiger.
Es is jedem das seine was er für ihn an software am besten findet.
jedesmal das selbe hier. kaum ein blog geöffnet über irgend ne software. schreibt gleich jemand. " die software is schei**e" ich nutze ne andere. naja ich muss jetz ins bett. mal sehen was heute nachmittag an rumgetrolle hier steht. peace
 
@Iceboy2k: Bin auch gespannt. Aber ich mach mich jetzt auf nach Lepizig. Da findet so ne Messe statt :) Peace.
 
mal davon ab dass es etwas traurig ist, dass SICHERHEIT nicht höchste priorität bekommt, denke ich, dass schon allein durch die weiterentwicklung der pcs die geschwindigkeit immens zunimmt. theoretisch bräuchte ms gar nichts ändern, ähnlich wie xp und nach und nach haben die rechner dann soviel dampf unter der haube dass das thema vom tisch ist. ich möchte nicht wissen auf wievielen rechnern heutzutage vista läuft die dafür eigentlich gar nicht richtig ausgelegt sind.
 
@Frankenheimer: Naja, die Sicherheit braucht bei Windows 7 nicht die höchste Prio zu bekommen, weil der große Sprung in der Sicherheit bereits von XP zu Vista getan worden ist. Der wichtigste Teil davon: standardmäßig arbeit man nicht mehr mit Administrator-Rechten - für Windows-Verhältnisse ziemlich revolutionär. Und wenn ich sehe, dass allein das für die meisten Kompatibilitätsprobleme mit Vista verantwortlich ist, hätt ich jetzt erst mal wieder gern eine Phase mit evolutionären Verbesserungen der Sicherheit.
 
Leistung und Speed ist das Problem bei Vista.Ich habe beide Systeme (XP Proff 32 und Ultimate 64)auf der selben Maschine und die hat genug Power für das kleine Vista.Für Multimedia Anwendungen Filme,aufwendige Diashows erstellen und Musik konvertieren hat Vista keine Chance gegen XP.Darum schweigt meisten bei mir die Vistaplatte im Case stromlos vor sich her.Vista ist ein schönes OS aber das war es auch schon.
 
@null.dschecker: Der Name ist Programm...
 
Also mal ehrlich.
Windows XP Sp3.03 ist doch echt super.
Vista dagegen ist ein reiner Anwender Bereich und eher weniger für Spiele gedacht.
Ich bleibe bei Windows XP bis Windows Vista Nachfolger auf dem Markt erscheint.
Vista habe ich, leider zu wenig Speed.
Spiele untauglich, da es zu viel an Resoucen verbraucht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles