Internet Explorer bald mit Privat-Browsing-Funktion

Microsoft Microsoft will den Internet Explorer künftig offenbar mit Funktionen ausrüsten, mit denen die Privatsphäre des Anwenders geschützt wird. Bei diesem so genannten "Private Browsing" werden die Spuren der Web-Nutzung entfernt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch schön! Wenn die das tatsächlich implementieren, dann kann man dem mal nur Positives abgewinnen.
 
Bin gar nicht scharf drauf, daß der IE8 Final noch in diesem Jahr erscheint. Der IE7 ist zumindest unter Vista ein sicherer und guter Browser. Microsoft sollte den IE8 so weit verbessern (im Vergleich zu seinen Vorgängern), erweitern und so ausgiebig wie nur möglich testen. Auch wenn's dann länger dauert und der IE8 erst 2009 erscheint. Neue, sinnvolle Features wie die beiden in der News genannten sind natürlich auch willkommen (obwohl "Privatsphäre schützen" ein Thema ist, daß Microsoft ohnehin nicht von allzu vielen abgekauft wird). Ich würde mich freuen, wenn das OS dann mit dem IE8 einen guten Browser hätte, ohne daß ich mir zusätzliche Browser installieren müßte, das bin ich nämlich ziemlich leid. Grüße
 
@departure: Ich hoffe MS nimmt die vorherige Aussage, die Veröffentlichung von IE8 vom Feedback der 2ten beta abhängig zu machen noch ernst.
Aber ganz davon abgesehen. In einem Bereich hat sich der IE stark weiterentwickelt und es wird Zeit, dass zumindest dieser Teil die Öffentlichkeit erreicht. Zudem könnte ein frühes Release bedeuten, dass Win7 nicht mit IE8 sondern mit IE9 veröffentlicht wird, was angesichts der Vista-Pleite ein reiner Segen wäre.
 
@sDaniel: Stimmt schon, irgendwann muß er mal in der finalen Versionerscheinen, ganz ehrlich gesagt warte ich schon drauf, aber es nützt den DAU's nichts, blindlings einen nicht ganz fertigen Browser zu verwenden. Die "Vista-Pleite" hatte meines Erachtens eigentlich nur 3 Gründe: 1. Ohne SP1 zwar zu gebrauchen, aber nicht wirklich gut, __> Folge: 2. Schlechtes Image (teils sehr zu recht), 3. Nach Erscheinen des SP1 und bis heute erschienenen Folgepatches gut zu verwendendes Betriebssystem, aber Gründe aus 1. wurden weiterverbreitet, System weiterhin schlechtgeredet (nun zu unrecht). Ich finde Vista klasse und wünsche mir nun noch einen modernen Browser aus dem Hause Microsoft, der ins Betriebssystem integriert ist UND mit den bekannten (und zugegeben guten) Alternativen wie Firefox und Opera mithalten kann. Grüße
 
@a-hab: ???
 
@a-hab: Ja, ne im Prinzip nein!
 
sollte die beta 2 nicht laut wf im august erscheinen?
 
@RedBaron: Keine Ahnung. Aber der August ist ja noch nicht vorbei...
 
@RedBaron: naja, der august dauert ja auch ein paar tage
 
@RedBaron: welches Jahr? :-)
 
Stichwort CCleaner?
 
@BiG-BennY: stichwort dumm oder was
 
@RedBaron: Wie bitte? Anscheinend weißt du nichtmal was das ist. Damit war gemeint, dass genau diese Aufgaben CCleaner erledigt, undzwar für alle Browser. Aber das überschreitet ja anscheinend schon deine Intelligenz.
 
@BiG-BennY: Erkundige dich mal was Privat-Browsing bedeutet. CCleaner hat damit nichts zu tun.
 
@BiG-BennY: viel mehr scheint diese Privat-Browsing Feature nicht wirklich machen zu können.
@Tiggz: vllc habe ich die News falsch verstanden. Diese Privat Browsing Feature löscht Offline Daten, also Sachen die Cleaner bereits machen kann.
 
@woot: Wenn man die Sachen im nachhinein löscht, ist es kein Private-Browsing. Beim Private-Browsing werden bereits während des surfens Cookies, Referrer, Cache u.s.w. abgeschaltet. Hier gibt es auch ein Addon für FF: http://tinyurl.com/6qnarq
 
@BiG-BennY: Mal abgesehen davon das man mit dem Crapcleaner alles auf einmal löscht. Beim Private Browsing gehts um einzelne Sessions.
 
Der IE hat derartige Funktionen schon lang. Schwachsinn zu sagen, dass bisher nur der Safari solche Funktionen bietet.
 
@Kirill: Wo gibt es diese Option in IE7?
 
@Kirill: blödsinn, die funktion gibt es wirklich nur in safari. ich suche schon länger eine gescheite alternative für andere browser. privates surfen bei safari ist intelligenter als nur cookies und den verlauf zu löschen...
 
Verlauf, Cache, Cookies usw. kann man doch auch selbst deaktivieren? Bzw. kann man bei IE7 und Firefox 3 wählen, dass die angesammelten Daten bei Beenden gelöscht werden.
 
Wer hat angst vor dem "Bösen Fuchs" der noch auf Safari ist?
Microsoft. Es gab mal zeiten da hatte jeder Netscape und nicht den IE...
Und keine Angst da es US Software ist gibt es da sicher eine Möglichkeit den User Auszuspionieren und sein"Surfverhalten" zu sehen.
 
@network: microsoft braucht sich vor mozilla nicht zu fürchten, solange windows nicht in gefahr ist gibt es noch genug leute die aus bequemlichkeit den IE nutzen werden. ich weiß ja nicht was DU unter "ausspionieren des surfverhalten" verstehst, solche sachen macht nämlich nicht der browser, sondern versch. toolbars und desktop suchmaschinen, von ms, yahoo, google, ... . regierungen habens da einfacher, indem gesetzlich einfach eine backdoor direkt bei den ISPs platziert wird ...
 
@network: früher war im ie alexa integriert welches das surfverhalten ausspionierte, keine ahnung ob es heutzutage auch noch drinnen ist aber anhand der aktivitäten des internetexplorers gut möglich.
 
@OSlin: dass alexa vorinstalliert ist, ist wohl ein missverständniss laut microsoft: http://tinyurl.com/dggqb
 
@ krusty: mag sein das es jetzt so ausgelagert wurde, aber zu netscapezeiten war alexa fixer bestand des ie und für mich damals schon ein grund den ie zu meiden.
 
Das willkommene "?" hat wieder zugeschlagen, inkl. dem heiligen Spekulatius! Nach der stillen Post ist die Spekulation, auf Grund irgend welcher Patent- und Markenrechtseinträge, der Tod jeden guten Journalismus.
 
Zitat: ""Bei diesem so genannten "Private Browsing" werden die Spuren der Web-Nutzung entfernt.""
Leider steht nun mal nicht geschrieben "Wohin entfernt"?! Der Begriff "entfernen" ist dehnbar wie Gummi. Ich kann die Daten von einem Computer entfernen und stelle sie z. Bsp. dem "Schäuble- Clan zur Verfügung oder einer Anderen an den Surfgewohnheiten der Nutzer interessierten Behörden/ Ämter.
Es ist ja nun mal so, daß es darüber keine Informationen gibt wie die Daten entfernt werden. Man kann nun behaupten ich sei Paranoid, aber je mehr man in den Medien darauf hingewiesen wird wieviel Daten über einen Menschen im Umlauf sind, gilt bei mir die Abkürzung: "TkA" = Traue keinem Anderen!
 
@rubberduck: Die Daten werden nicht entfernt, sie fallen erst gar nicht an (Cookies, Referrer, Cache u.s.w.).
 
@ Tiggz: die daten (Cookies, Referrer, Cache u.s.w.) fallen beim opera auch nicht an wenn du alles abschaltest, aber bist du deswegen anonym, die antwort lautet NEIN, daher meine ich "Private Browsing" sieht anders aus.
 
@OSlin: Ist mir schon klar. Es geht um die Funktion "Private-Browsing", nicht um den Sinn.
 
diese funktionen "Privat Browsing" zu nennen ist etwas weit hergeholt, oder verbaut microsoft privoxy und tor im ie :-)
 
@OSlin: Ein echtes Paradebeispiel wie Frechheit funktioniert: zuerst meldet Microsoft "Markennamen" an, bevor längst bekannte Features von andern geklaut werden! :-)
 
@ Fusselbär: vielleicht täuschen wir uns in microsoft uns sie nehmen dafür ihre eigen anonymen proxis :-))
 
was is denn das für ne unsinnige news? das können sowohl IE als auch FF als auch Opera schon ewig
 
@unwichtig: Das Feature gibt es in IE und Firefox noch nicht.
 
leider ist es bislang nicht so das andere browser als safari dieses feature haben...
 
@toco: In FF nur als Addon: http://tinyurl.com/6qnarq
 
@unwichtig: Richtig, "Bisher bietet nur Apples Browser Safari derartige Möglichkeiten" ist Unsinn.
 
@Devcon3: Dann erklär mal, wo sich in IE und FF die Funktion versteckt :-)
 
welches feature soll es denn konkret nicht geben? dass man history und cache löschen kann? oder dass man history und cache komplett deaktivieren kann? also mein firefox mit web developer tools kann das...
 
@unwichtig: http://tinyurl.com/6qnarq
 
@Tiggz: falsch...mal abgesehen dazu steht folgendes im FF wiki: "Das Deaktivieren des Speicher-Caches (über das Setzen von browser.cache.memory.enable auf false) wird nicht empfohlen, da Firefox dadurch langsamer wird und einige seltsame Dinge passieren können (z.B. laden manche Seiten einfach nicht)."
 
@unwichtig: Mit dem Addon hatte ich noch keine Probleme. browser.cache.memory.enable hat die Funktion verschlüsselte Seiten im Arbeitsspeicher zu halten: When a page is loaded, it can be cached so it doesn't need to be rerendered to be redisplayed. This preference controls whether to use memory to cache decoded images, chrome (application user interface elements), and secure (https) pages
 
hehe der "Porn mode" is baaack xD
 
So, mal abgesehen von der Generierung von neuen "Markennamen" (tm) für abgekupferte Dinge, für die Microsoft Raubkopien nach Art des Hauses plant, macht es durchaus Sinn, sich mit Maßnahmen zur Erhaltung und Schutz der Privatsphäre etwas zu beschäftigen, hier gibt es gute Infos, fernab von irgendwelchem Marketing-Geschwätz zum Eigenschutz: http://www.awxcnx.de/handbuch_21.htm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles