Brennstoffzelle für Handys und MP3-Player im Handel

Handys & Smartphones Medis Technologies hat seinen bereits im Jahr 2005 angekündigten 24-7 Fuel Cell Power Pack nun endlich in den Handel gebracht. Mit Strom aus einer Brennstoffzelle sollen Handys, MP3-Player und andere mobile Geräte versorgt werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
nach 80h austauschen für 20 dollar? toller witz -.-
 
@schrittmacher: Hab ich mir auch gerad gedacht. Was passiert mit dem Ladegerät? Wirds neu befüllt? Landet es auf dem Müll? Ansonsten doch ziemlich Geldschneiderrei.
 
@schrittmacher: dann kauf ich mir für fast das gleiche Geld ein kleines Solarmodul - das hält Jahre lang
 
@schrittmacher: ThreeM: brennstoffzelle ladegerät??? irgendwas hast du bzgl. brennstoffzelle nicht richtig verstanden ...
 
@McNoise: Zitat: WF: "Ist der Flüssigbrennstoff verbraucht, muss das Ladegerät für 20 Dollar ausgetauscht werden. "
 
das "aufladen" stell ich mir ähnlich vor, wie man es heute schon bei feuerzeugen macht. geht im vergleich zum akku-laden sehr viel schneller. :)
 
@krusty: So leicht wird es dann doch nicht sein. Immerhin gehts da im Wassterstoff. Kann mir nicht vorstellen das es das in Dosen im Baumarkt gibt die du dann einfach an deinen Akku steckst und dann ist das Teil wieder voll.

Ich finds nicht verkehrt wenn man mal über ein Wochende oderso nicht die möglichkeit hat sein Handy o.ä. aufzuladen. Aber für den Dauerbetrieb doch noch ein wenig teuer schätze ich.
 
Theoretishc möglich. Beides nur Gase.
 
@Law90: vielleicht kommt in der brennstoffzelle ja auch methanol zum einsatz. wasserstoff kommt in der natur ja leider nur sehr selten vor, da es sehr schnell bindungen mit anderen elementen eingeht, wie z.b. mit sauerstoff.
 
@krusty: Brennstoffzelle mit Methanol? Bin kein Chemiker, ist das denn möglich ?
 
@Law90: ja, das geht. Ist nicht ganz so effektiv, aber Methanol lässt sich dafür um einiges besser händeln als Wasserstoff.
 
@krusty: "wasserstoff kommt in der natur ja leider nur sehr selten vor", hä? also ich bin kein Chemie Experte, aber soweit ich weiss ist Wasserstoff, das Element das am meisten vorkommt in der Natur.
 
@ woot: Wenn dem so wäre, gäbe es wohl kaum Zigarettenraucher ^^
 
@woot: Die Rede ist von Wasserstoff (H), nicht von Wasser (H20). Und ersteres ist teuer, weil einfach zu viel Energie für der Herstellung verbraucht wird.
 
@woot: Sillizium kommt am häufigsten auf der Erde vor
 
@demiurg: Nur das Wasserstoff durch das Metall diffundiert.
 
Was für ein Müll! Wenn das Ding leer ist, was ja eigentlich recht schnell passiert, wird das ganze Ding einfach weggeschmissen. Sowas wird hoffentlich in Europa nie auf den Markt kommen. Und die Amerikaner...na vielleicht lernen die ja auch mal dazu.
 
Hmm, also das ständige Nachfüllen geht ja auf Dauer schon ins Geld. Und wenn die Zellen nicht nachgefüllt werden, fällt jedes Mal Müll an. _______ Ich würde da eher zu Philips "Power to go" greifen. Dieses Akku-Pack bietet je nach Ausführung bis zu 30 oder 60 Std. Energie.
 
Ob sich die Brennstoffzelle, mit den Kosten so durchsetzen wird ? - Schade, dass man sich von der Atomenergie immer mehr zu verabschieden scheint. Rein theoretisch wäre es doch möglich, einen MP3-Player, oder ein Handy, damit über Jahre hinweg zu betreiben. Wenn Atom-U-Boot monatelang auf Tauchfahrt bleiben können, Und auch Flugzeugträger damit ausgestattet sind, dann müsste es doch eine zivile, und vor allem sichere Lösung dafür geben. Klar, es gibt Atomgegner, - aber wenn man es genau betrachtet, wäre Atomenergie, Für Fahrzeuge und Elektrogeräte, effektiver, als die bislang genutzten Möglichkeiten.
 
@KamuiS: das ist nicht dein ernst oder o.0
 
@KamuiS: Nur ist der "Rohstoff" für Atomkraft auch begrenzt und wenn man ihn so einsetzen würde auf breiter Fläche, wie es Dir vorschwebt, dann reicht das nicht lange. Abgesehen davon, wäre dann jeder Autofahrer eine "Atommacht" :D Eine Autobombe ab Werk sozusagen. 0:-)
 
@KamuiS: Geil, dann gibt`s endlich Brennstäbe an der Tankstelle... Und endlich grüne Welle.
 
@KamuiS: LOL, Atom is scheisse weil die Atomstrahlung noch keiner weg bekommt, ich meine 2 Wisschnschaftler haben es geschaft ein Atom der Strahlung lahm zu legen, aber bis die es schaffen Billionen gleichzeitig auszuschalten wird noch 200 Jahre dauern.

gruss
 
"Damit ist die Brennstoffzelle zwar nicht für die dauerhafte Versorgung geeignet, bietet aber für längere Aktivitäten, bei denen man keinen Zugriff auf das Stromnetz hat, eine Alternative zu Zusatzakkus. " Ich denke das sagt alles ^^ Sowas kannste in der Wüste gebrauchen.Oder schonmal ne Steckdose in der Wüste gesehen ?
 
öhm ok da kauf ich mir doch lieber gleich ein externes Akkupack das zwar nicht ganz so lang hält, aber wieder mit hauseigenen mitteln aufladbar ist.
 
Bin mit Handy Akkus gut zufriden!
Die nächste anschaffung wird wenn so ein Ladetablett sein. Da legt man einfach die Geräte rauf, und dann werden sie geladen (ohne Stecker).
Bis zu 5 Geräte haben Platz, was ne super Sache ist! Handy, MP3 Player, Fernbedinung, alles rauflegen und wenn mans braucht benutzen :)

 
... und jetzt den ganzen Artikel nochmal um den Umweltaspekt ergänzen bitte :)
 
willkommen im 21. Jahrhundert ! Jungs ! Erst Kam das Handy mit strom dann kam das Handy mit der brennstoffzelle dann kommt noch das Handy mit ner atomzelle und dann kommt noch das handy mit dingen die kein mensch braucht... wäre auch geil nen Atombetriebenes Handy.. gesprächs dauer 8000 h usw... mal ernstahft wer braucht das , und dann jedesmal 20 ökken löhnen nur damit das handy voll ist und dann noch ökken zahlen wenn man prepaid kunde ist das man noch telen . kann , omfg mir reicht mein strombetriebenes nokia hält lange und immer noch lange gut...
 
Was für ein Dreck..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links