Turbo-Modus: Intels Core i7 übertaktet sich selbst

Prozessoren Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Intel die auf der neuen "Nehalem"-Mikroarchitektur basierenden Prozessoren der kommenden Generation unter dem Namen Core i7 vertreiben wird. Nun sind neue Details veröffentlicht worden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffen wir, dass dieses Feature nicht den den 500€+-Extreme-Modellen vorbehalten ist.
 
@tinko: wie immer wird es dieses Future natürlich ersteinmal im oberen Preissekment bewegen und nach ca.1/2 Jahr ist es schon wieder eine veraltete Technik die in jeder Billig-CPU zu finden ist! Wie immer :-)
Gruß
 
@bigprice: dieses "Zukunft" (Future = Zukunft) (es heißt Feature = Funktion), wird gewiss nicht in jeder Billig-CPU zu finden sein, da es bei Intel auch immer CPUs geben wird die nicht identisch zu den Non-Plus-Ultra CPUs sind und dabei ist nicht nur Takt sowie Cache gemeint.
 
Meine Angst betrifft weniger die 50€-CPUs, als die 150€-CPUs, die auch wirklich für Leistung gekauft werden und nicht um Office zu machen. Da haben sie ja schon den Multi gesperrt, was sehr ärgerlich ist.
 
@tinko: "Die neuen Stromspar- und Turbo-Modi werden von allen Prozessoren auf Basis der Nehalem-Architektur unterstützt." Quelle: www.computerbase.de
 
speedstep unter anderem namen?
 
@cpu: Der Funktionsumfang geht weit über Speedstep hinaus. Wenn es weiterhin zusätzlich so etwas wie Speedstep gibt, ist klar, dass ein neuer Name her muss.
 
Das klingt super. Der Turboknopf bei meinem 486er damals war mir schon schleierhaft. Ich glaub' der war gar nicht verkabelt. also nichts zu enttäuschen WF!
 
@voytela: Sicher? Meiner konnte toll zwischen 16 und 40 MHz wechseln.
 
@voytela: Bei meinem 386 SX16 musste ich die MHz per Turboknopf ab und zu mal auf 8 MHz drosseln, da die Spiele sonst viel zu schnell liefen!!! Oh ja, man glaubt es kaum ^^ Aber du hast natürlich recht, heutige Spiele sind nicht mehr daran gebunden und damit gibt es eigentlich keine Enttäuschung, denn den Knopf wünscht man sich nicht mehr herbei (wozu auch).
 
wenn die tdp nicht so hoch wär verdammt^^
 
@schrittmacher: WTF? Der TDP liegt nahezu gleich auf mit nem momentanem C2D!
 
Ob diese Funktion wirklich hält was sie verspricht wird sich noch zeigen müssen. Damit das alles so super funktionier wie Intel uns das hier erklärt muss auch das OS mitspielen. Und das ist darauf bedacht möglichst viele Threads immer auf möglichst vielen Kernen paralell auszuführen. Der letzte Absatz ist eigentlich schon kompletter Quatsch. Wenn ein Spiel einen Kern zu 100% auslastet würde Windows die Systemprozesse und alle anderen laufenden Anwendungen immer auf den 2. Kern schalten. Somit sind mindestens 2 Kerne IMMER aktiv, weil irgendwo auch immer Treiber oder andere Anwendungen aktiv sind. Bleibt also die Frage WANN wird diese Funktion aktiv? Für mich sieht das schwer nach Extra-Treibern aus...
 
@Peko: um neue chipsatztreiber wirst du eh nicht herumkommen und ich denke darin wird falls nötig der treiber stecken
 
@Peko:
Oder es wird einfach ein Update für Windows erscheinen ala "Installieren Sie dieses Update um die Kompitablität zwischen Windows und den iCore7 Prozessoren zu verbessern". Dies wird dann angezeigt wenn eine solche CPU entdeckt wurde und es schaltet aus/verändert ein paar Teile der OS eigenen Energie und Prozessverwaltung. So würde ich es mir zumindest am einfachsten für die meisten Anwender vorstellen.
Ein Prozessorabhängiges Update gabs doch glaub ich doch schon mal um den Microcode von Intel Prozessoren upzudaten.
 
Hehe der Turbo Modus... Kann man das mit den Turbo knöpfen von den alten PCs vergleichen? (meiner hatte sogar ein display wo die geschwindigkeit angezeigt wurde)
 
@Ludacris: Erst lesen, dann denken, dann noch mal denken und dann ein Kommentar schreiben!
 
bin ich der einzige der bei dieser thematik an die armen cpus denkt?.__-.ein evtl. ständiges übertakten verkürzt die lebensdauer. anscheinend kaufen sich heutzutage die jungen leute jährlich n neuen boliden... *kopfschüttel*...ich bezweifle, daß diese nehalem kisten länger als 4 jahre laufen.
 
Ich kann gar nicht verstehen, dass hier so viele Leute skeptisch sind, was dieses Feature angeht... klingt doch sehr gut! Ich denke, dass Intel weiß, was sie da produzieren. Eine Verkürzung der Lebensdauer würde ich ausschließen, da die CPUs darauf ausgelegt sind und die Wärmeentwicklung/Verlustleistung auch im "Turbo" Modus nicht überschritten wird. Man kann sich aber auch alternativ einen mobile Athlon XP kaufen und ihn unter Linux permanent auf sagen wir mal 800 MHz takten, und hoffen, dass er 20 Jahre alt wird. Also ich freu mich schon sehr auf die neuen CPUs =)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links