Zuschauer wollen interaktive TV-Dienste nicht nutzen

TV & Streaming Das Fernsehen der Zukunft soll interaktiv sein. Doch obwohl die technischen Möglichkeiten die Fernsehnutzung revolutionieren könnten, lehnt sich der Zuschauer lieber zurück und will von "Mitmach-Fernsehen" nichts wissen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interaktives Fernsehn, son kram. Ich hab ne glotze damit ich mal entspannen kann. da will ich nichts tun müssen ausser nach Oben oder Unten zu drücken umme kanäle umzuschalten
 
@Screenzocker13: Schakke-line komm wech von die Regale du Arsch!
 
@ FloW3184: Hä?
 
@Schnittenfittich: Laughing out loud!
 
probleme beim aufstellen von settop boxen? was sind das bitte für leute? das is doch wohl wirklich kinderkram. viel hemmender für den digital tv verbreitungsgrad finde ich, das es lcd tvs gibt, bei denen nur ein dvb-t tuner drin is. digitales fernsehen über einen externen empfänger digital zu empfangen und dann analog über scart wieder in einen digitalen empfänger einzuspielen, erachte ich als technischen blödsinn. was die mehrwert dienste angeht, so wird sich auch astra mit seiner interaktiven plattform gehörig auf die fresse legen. die leute wollen gutes programm und keinen zusatz firlefanz der vom entspannen und berieseln ablenkt.
 
@Rikibu: Dass die Leute Probleme beim Einrichten von sowas haben, ist doch nichts Neues. Das war doch bei vielen schon zu Zeiten des guten alten VHS nicht anders. Ich weiß nicht, wie oft ich da für meine Eltern (oder die Eltern eines Freundes, als der wegen Studium weg war) irgendwas einstellen mußte, wenn sich Sender geändert haben oder so.
 
@Rikibu: ach das problem ist doch einfach, dass wenn du heute eine falsche taste drückst, du manchmal 5 drücken musst, um wieder zurückzukommen. meine mutter hat nen schicken neuen digireciever von vater für die küche bekommen. das ding ist super. aber du musst hölle aufpassen, was du drückst. für uns ist das kein prob, aber wenn meine mutter mal versehentlich auf die favoritentaste drückt, dann muss sie entweder jedes mal die bedienungsanleitung holen und dann 10 mins damit rumwerkeln bis sie zurückgestellt hat oder mich rufen. ich hab jetzt einfach die fernbedienung aufgemacht und die schaltkreise gekappt für diese ganzen sinnlostasten. die bedienung ist einfach furchtbar. bei unsren recievern gehts noch, unsere nachbarn haben einen, mit dem brauch selbst ich mit handbuch noch ewigkeiten nach jeder neusortierung auf astra die alte kanalliste wiederherzustellen. die hersteller sollten erstmal in sachen usability des neuen krams nachbessern, bevor sie sich um nicht erfolgte akzeptanz sorgen machen. grade weil 1-2 falsche tastendrücke das gesammte gerät für einige leute lahmlegen kann.
 
So isses! Uffe Couch liegen, das Geschröte kraulen und einfach abgammeln.
Solange TV, Internet und Musikwiedergabe, etc. noch nicht perfekt vereint sind, will ich auch kein möchtegern Interaktiv-TV!
Eigentlich ganz einfach: Ein Gerät, alle Funtkionen, die eierlegende Wollmilchsau! Bis dahin geht aber noch reichlich Zeit, und vor allem reichlich Format Krieg ins Land...
 
wenn ich interaktiv will, dann geh ich ins internet. wenn ich fernsehen will dann mach ich den fernseher an. EPG hin oder her, die meisten EPGs die ich kenne sind einfach zu umständlich. die sind ganz nützlich wenn ich durchzappe und wissen will, was da grade läuft, aber wenn ich mir morgens denke "was könntest du heut abend gucken", dann mach ich die hörzu auf und guck schnell nach. da bin ich schneller als wenn ich durch meinen humax-epg scrollen muss. das beste EPG was ich kenne hat der Windows Mediacenter, grade, weils weitere sendetermine anzeigt. aber zu wirklich was anderem nutzen als nachgucken durch was cih grad zappe nutz ichs nicht. meist ists doch einfacher schnell mal nach ner wiederholung zu googeln.
 
ich wär schon für interaktiv tv: mann könnt nen schauspieler/serie instantan absetzten, nen strom buzzer auf die fernbedingung baun und mit bigbrother verknüpfen oder die kommentare live in ner laufleiste posten. aba jetzt mal ganz ernst... des ding wird nicht nicht die möglichkeiten haben die man will sonder wie oben beschrieben nur so kack quiz shows oda shopping tv
 
Wie viele Anläufe nach F.U.N, MHP, Entavio brauchen die Hersteller eigentlich noch, bis sie es endlich kapieren, dass das keiner will/braucht.
 
Ich gucke ja schon kein normales TV mehr. Da brauch ich kein "Interaktives" Fernsehen. Internet reicht mir vollkommen.
 
@noneofthem: auch wer noch TV sieht, sieht schon lange kein "normales" TV mehr :-)
 
Wenn ich "interaktives Fernsehen" haben will, dann spiel ich Guitar Hero oder Rock Band :) Ansonsten ist die Glotze für Berieselung zuständig und sonst nichts...
 
interaktionen bei denen ich mit machen würd.

aus einer liste ne serienfolge abrufen die ich verpasst hab, so nach dem motto

"ach um 21 uhr kam ja house und jetzt läuft nur mist, ich zapp mal in die 'bibliothek' " da kann ich dann die folge einmalig abrufen (damits halt noch für lau ist mit werbung und keine möglichkeit pause zu drücken. wie normales TV nur zeit versetzt und auf abruf, aber pause drücken können is auch ok ^-^)

wozu soll ich bei quiz shows mitmachen, besonders bei dem ganzen datenwahnsinn oder hier mal ne serie bewerten. irgendwann endets damit dass sie nen profil erstellen und einfach ne 'mainstream" serie auswählen, dann läuft überall nur noch casting shows "oer-erkenschwik sucht den super müllmann" "Fürstenfeldbrucks Next Butcher By Stefan Raab". nee muss net sein, reicht wenn die hoffen richtig zu liegen und sich mühe bei den serien geben.

TV gucken ist nun mal ne passive sache , einfach mal füße hoch gucken was geht, wenns einem nicht gefällt gibt noch zig andere sender die versuchen anders zu sein.

EPG is wirklich eine feine sache
 
Die woll'n doch nur unsere Fernsehgewohnheiten rausfinden. Durch den Rückkanal weiß der Anbieter genau Wer Wann Was anschaut. Toll. Dafür zahl ich dann noch, um mich ausspionieren zu lassen.
 
"Allerdings haben es die Anbieter von digitalen Inhalten schwer, den Nutzer überhaupt zu einer Aktion zu verleiten. ": TV=relaxen ! wenn ich tippen will geh ich surfen, ist wesentlich interessanter und kostenlos.
 
Das hätte ich denen auch so sagen können, dann hätten die sich einiges an Geld für die Studie sparen können.
 
Ich benutz das Fernsehn zum einpennen. Zu mehr ist es ja eh nicht mehr zu gebrauchen, bis auf ein paar schöne Dokus und Spongebob, oder Katzekratz. LOL
 
Interaktives TV? Damit die Abzocksender-Moderatoren eine Telefonnummern mehr in die Kamera sabbeln müssen? "Jetzt! Die nächste Leitung! Geldpaket! Drücken Sie die rosarote Taste auf ihrer Fernbedienung".... ne lasst ma! Wenn ich nach 10h Arbeit nach Hause komme und einfach nur entspannen will hau ich mich in die Dusche und schau mir danach nen Film auf DVD an! Im deutschen TV gibts ja eh nur noch Bitte-Anrufen-Sender und absolut hochauflösende PAL-Bilder! TV? Nein danke!
 
sieht schlecht aus für 9live^^
 
Was nützt interaktives Fernsehen schon wenn der Inhalt zum davonlaufen ist. Den Tick mit dem interaktiven TV hatten sie doch schon vor Jahren, und es ist gescheitert. Wird Zeit das deren Gelder mal knapper werden damit sie auch mal schauen was den Zuschauer wirklich interessieren könnte und nicht Millionen für Dinge verplempern die schon von Anfang an zum scheitern verurteilt sind.
 
Mal ehrlich, beim Fernsehen ist die Bildqualität völlig egal. Der (durchaus teure Kathrein) digital SAT-Reciever enttäuscht (im Vergleich zum analogen) durch ewig lange Umschaltzeiten, software-Aussetzer, Hitzeentwicklung und Stromverbrauch. Das EPG liefert zwar schnell abrufbare Informationen, aber ausser der Inhaltsangabe fehlen die Filminfos. Da ist selbst der Teletext bezüglich Regisseur, Schauspieler und Erscheinungsjahr ergiebiger.
Mittlerweile schaue ich lieber DVB-T(auf dem PC) als DVB-S. Weniger Sender, aber alle Wichtigen + ORF1!. (Aus Bayern, alte Dachantenne, 25€ DVB-T Stick, Prog-DVB und guter Emfang auf 23 Sendern + 4 aus Österreich)
Ach, es ging ja um interaktives Fernsehen. Das braucht man nicht, wozu gibt es Internet, oder wem ist das nicht interaktiv genug?
 
Leutz , isch brauche den TV als einschlaffmedium, also net übertreiben mit den Ferz, kann es nicht leiser sein wenn ich lieblich dahindösse??
 
Ich will und ich brauche dringend interaktives Fersehen : nicht wegen der Spiele, dem Mitmachen und so - nein, ein Fernsehen das mich aktiv weckt, weil ich regelmässig dabei einschlafe und so oft später ins Bett komme. Meistens merke ich oft bei "...ruf mich an ... " daß ich den eigentlichen Fernsehabend schon wieder verpaßt habe. Das muß doch noch anders gehen - vielleicht interaktiv?
 
Naja interaktiv hätte ich schon gern aber nicht so wie die uns das verkaufen wollen. Ideal währe für mich das ich ein Profiel mit ein paar fragen anlege wo der Reciver erfasst für welche art von Sendungen ich mich interessiere. Und ich dann noch zusätzlich eine Auswahl treffen kann bei der mein Profil berücksichtigt wird. dann sollte einfach das Programm loslaufen und wenn mir eine Sendung nicht zusagt möchte ich diese gern überspringen können. Das währ mal interaktiv was mir auch was bringt. Das was am Internet so interessant ist ist doch das man sich heraussuchen kann was man gern sehen will. Das nur etwas vereinfacht anhand eines Profils auf dem TV umgesetzt würde mit sicherheit vielen gefallen.
 
ich kann aus persönlciher sicht die studie nur bestätigen. obwohl ich nen pc am tv angeschlossen habe und quasi z.b. über die zdf oder ard oder arte mediathek jederzeit nette dokumentationen jederzeit in brauchbarer qualität auf abruf aufrufen könnte habe ich mich allerhöchsten 2-3 mal dabei erwischt dies auch getan zu haben. ich möchte einfach den fernseher anmachen und losgucken, nicht großartig selbst aktiv werden. viel sinnvoller würde es mir erscheinen wenn z.b. über kabel / sat mehr sparten/genresender erscheinen, quasi ein spielfimsender, ein dokusender, sportsender usw....

langfristig könnte ich mir auch so ein ähnliches prinzip vorstellen wie es z.b. premiere direkt vertreibt. du hast nen hauptkanal wo ne übersicht mit sendern/sendungen ist die quasi in schleife laufen und irgendwann getauscht werden und wählst später einfach den unterkanal. dürfte allerdings bei der jetzigen transponderbandbreite/kabelbandbreite nur bei spielfilmen interessant sein.
 
lol ich frage mich wie die sich interaktives fernsehen vorstellen :) soll ich bei barbara salesch das urteil mitbestimmen oder muss ich dieter bürgi erzählen das meine waschmaschine kalkfrei ist? hm verkaufen die dann trotzdem noch ihr zeugs:)?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte