Apple Nr. 1: Vista beeinträchtigt Kundenzufriedenheit

Desktop-PCs Der Computerhersteller Apple hat seine direkten Konkurrenten bei der Kundenzufriedenheit deutlich hinter sich gelassen. Dem Unternehmen half dabei offenbar, dass es als einziger keine Windows Vista-PCs verkauft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schnell kommentarfunktion abschalten, sonst fängt es wieder an!
 
@magguz: nö popcorn nehmen und zurücklehnen :D
 
wenn man das immer machen würde bei WF hätte ich schon 20kg zugenommen :D
 
@magguz: Dann probier es mit Karotten...die sind gesund.
 
@magguz: wird sicher ein stressiger tag für so manchen freak :-)
 
@Melonenliebhaber : sagte der Melonenliebhaber...
 
@balu2004: Wenn man Popnieten mit Popcorn anfüttert, werden daraus Popstars!
 
@ Bösa Bär: wie ging nochmal die bekannte melodie wenn nen Witz nix geworden ist :P
 
@magguz: alles nur wegen vista....
 
@saft: und ich sag: alles wegen Steve! ^^
 
dann mach ich ma den start oder?
obwohl ich sag nur windows "mojave"...
aber klaro hat apple gewonnen, is ja auch besser :D :D
 
@DasFragezeichen: besser in was? im aussehen vieleicht, sonst kann das obst nix besser. allein schon die micrigen netzwerkeinstellungen, kein standard usb für maus und tastatur, kaum bluetooth, usw. dann lieber echtes linux . . . . grüssssle
 
oha bin ich ja mal gespannt wann das geflame anfängt :)
 
@cute91: Und ich bin gespannt, wann dieses schreckliche Wort "geflame" hier endlich verschwindet...
 
@cmaus@mac.com: Das wird zusammen mit dem Wort Fanboy am Tag der Apokalypse aussterben.
 
@cute91: Hier wird doch jeder Kommentar als geflame abgetan. Ist eben so ein modisches "Kiddy-Wort" ... ! Geflame = ruppiger Kommentar, und was ist daran nun so schlimm ? Wenn ihr einmal erwachsen werdet, werdet ihr merkenm dass die Welt nicht nur aus Kuscheleien besteht.
 
Mir gefällt Vista und funktionieren tut es tiptop.....was haben die Leute auch immer?? Die Ablehnung scheint mir bei vielen eher ein "Nachäffen" als wirklich begründet. Oder könnte es Vista so schwer haben weil XP so gut ist? Wer weiss....
 
@Spawnferkel: seh das ähnlich, vista iss schon okay und bei mir ist es eher die kundenzufriedenheit der hardwarehersteller die bei vista schlecht abschneidet, vorallem der support von creative aber das ist ein anderes kapitel. Mac gefällt mir zwar auch aber sein anwendungsgebiet unterscheidet sich halt zu sehr von windows und deswegen kann man die beiden nicht wirklich vergleichen!
 
@Spawnferkel: warum die unzufriedenheit von vista so hoch ist, liegt doch klar auf der hand: die OEM's installieren bloat- und crapware auf ihren rechner - kein wunder, dass vista langsam rennt und ständig abstürzt... wundern sollten sich die hersteller nicht sondern sich an der nase nehmen.
hierzu gibts nen netten artikel auf http://www.vistablog.at/stories/26792/
 
@Spawnferkel: ich formuliere es mal ganz vorsichtig, alles was ein otto normal verbraucher und vorallem firmen brauchen läuft sehr gut auf xp bei weit geringerer hardwareanforderung und troubels. solange eine kiste einen gewissen zweck erfüllt besteht wirklich kein anlass zu einen wechsel.
 
@OSlin: also diese aussage muss ich sagen ist ziemlich arm, dann kann ich genau so sagen "ein telefon mit wählscheibe tuts doch auch".die normalen nutzer haben auch keinen riesen cluster bei sich daheim stehen, wo es beim umstieg probleme geben könnte.
@topic: es kann nur apple an der spitze geben, kein anderer hersteller kann so seine software so auf die hardware abstimmen wie apple. und ich denke daraus resultiert auch die kundenzufriedenheit... weiter so :D
 
@ patrick_schnell: die aussage stimmt... man kann doch keine wählscheibe mit nem modernen schnurrlosen handy vergleichen und gleichzeitig Vista und XP... wenn, vergleiche bitte Vista mit 3.11... dann stimmt wenigstens die zeitspanne...
 
@patrick_schnell: Im großen und ganzen komme ich mit Vista auch klar, aber es gibt halt einige Kleinigkeiten, die immer wieder nerven. Einige Stichpunkte: Explorer vergisst Ordneransicht regelmäßig, Dateisuche im Explorer findet kaum was, Netzwerkverwaltung umständlich zu erreichen. Das sind zumindest die Punkte, über die ich regelmäßig stolper und mich frage, warum man das so verschlimmbessert hat. Zudem frage ich mich, warum man unter Vista einen Dateityp kein eigenes Icon mehr zuweisen kann (bzw. nur noch über die Registry)? Naja, und die Geschwindigkeit beim Kopieren von vielen kleinen Dateien ist immer noch verbesserungswürdig im Vergleich zu XP. ___ Vista ist gut, aber es hätte noch etwas Feinschliff nötig gehabt. Daher hoffe ich auf Windows 7 und fahre bis dahin zweigleisig.
 
@Spawnferkel: schau dir doch mal http://www.mojaveexperiment.com/ an.... die meisten verdammten Vista hasser haben es noch nicht einmal probiert......
 
@Runaway-Fan: was dein ordneransicht problem angeht hier die hilfe: Explorer -> Organisieren -> Ordner- und Suchoptionen -> Ansicht... Und DA liesst du dir mal den alllller alllller ersten eintrag durch... und ich wette dieser ist nicht angeklickt :) und was die icons angeht, verstehe ich den sinn nicht zu 100% ach ja, die netzwerkverwaltung ist genial im vergleich zu XP... alleine schon die netzwerkumgebung, wie schnell bei vista Rechner angezeigt werden und wie schnell in XP ist ein himmelweiter unterschied... und ansonsten muss man einfach mal sagen, endlich ein eigener netzwerkbereich von dem man alles einstellen kann was mit netzwerk zu tun hat! genial, meiner meinung nach!
 
zum surfen mac, zum arbeiten linux und zum spielen windows XD
 
@xenox: und das ganze mit drei Computern, drei Bidlschirmen, drei Mäusen, drei Tastaturen, drei Lautsprecher-Sets,....
 
@jaja_klar: 2 reichen schon aus...
 
@xenox: ... oder besser: ständig neustarten :-)
 
@xenox: Sollte man nicht arbeiten und surfen umdrehen? Ich würde mir keinen Mac kaufen, nur um damit zu surfen. Zum arbeiten ist es sicherlich eine Überlegung wert. Wer spielen will, kommt wegen DX oder D3D wohl nicht um ein natives Windows drumrum - mal abgesehen von den Spielen mit oGL und den speziell für Linux geschriebenen (Sauerbraten XD).
 
@kscr13: Also, das mit dieser OS-Klassifizierung ist schon sehr grenzwertig.
Aber wir sehen daran, dass es schlussendlich darauf hinausläuft, dass man für alle Anwendungsgebiete nur einen einzigen Mac braucht. Und ich kann das bestätigen...bin ja schon seit 10 Jahren dabei
 
@ klein-m: schon klar, war nicht so recht ernst gemeint. Ich finde nur, dass man es nicht übertreiben sollte. Windows zum Spielen lasse ich mir ja noch eingehen, aber warum zwei Systeme zum arbeiten und surfen? So unsicher ist dann Linux nicht, dass man das strikt trennen sollte.
 
@jaja_klar: die trennung lag bei mir wie folgt win+lin / mac... denn wir wissen doch: mac os nur mit "original"-hardware benutzen... ,-)
 
@ klein-m: schon klar, das mit der Trennung (ich hab auch Windows/Linux auf meinem -PC- :)) :) wenn dann würde ich das so machen: Linux/Windows oder Mac/Windows. Wenn möglich auch bei ersterem auf zwei getrennten Systemen, einfach weils praktischer ist.
 
@cmaus@mac.com:

ja. ein Mac mit Vista, dann ist nur noch die Optik vom Mac Geschmackssache aber vielleicht bekommt man den Inhalt aber auch in eines der vielen schicken Media-/HTPC Gehäuse, kann man aber auch gleich nen PC kaufen, der ist günstiger und man hat mehr Auswahl an Hardwarekomponenten
 
"Wenn wir es richtig gedeutet haben..." sagt doch schon alles...
 
@klein-m: Genau das ist das Problem. Umfrage hin, Umfrage her. Ich gehe auch nicht mehr nach dem, was Leute sagen. Ich schau mir an, was diese wirklich tun. Und solange mehr Vista verkauft wird, zeigt es doch was die Leute wollen - Ja, ich mag auch Apple und Linux. Nix flame.
 
ich stell mir grad vor wie sie die entwickler von vista beim lesen solcher news fühlen. haben n recht anständiges produkt gebaut aba keiner wills haben weil sie mit dem vorgänger zufieden sind. arme schweine
 
@schumischumi: Also ich habe den Umstieg von XP Pro SP3 auf Vista Business 64bit gewagt und bis jetzt funktioniert alles wie es sein soll, naja fast alles. Die Treibergeschichte allen voran die Herren von Creative ist schon wieder eine Story für sich. Habe eine X-Fi Extreme Music und der viel gepriesene neue Treiber lässt sich bei mir nicht installieren aber wie schon gesagt das ist das Problem vom Hardwarehersteller und nicht von Microsoft. Bin zufrieden mit Vista und XP ist im wohlverdienten Ruhestand. :)
 
@schumischumi: arm nein, schwein ja. es gibt genügend leute denen vista gefällt. sich selbstbewusstsein aus medien zu holen ist ungesund.
 
Mac Fans kann man doch auch Hundekot verkaufen. Solange der gut aussieht und ein Apfellogo drauf ist, sind die begeistert. (Wobei ich nicht sagen will das Apfelprodukte scheisse sind, sondern nur das die Benutzer übertrieben begeistert sind.)
 
@Carandur: Die sind nur alle pissed, weil man Ihren Apfel angebissen hat.....
 
@Carandur: ja genau ein trockenes und immer objektives leben zu führen ist doch viel besser -.- etwas lockerer leute! jeder mensch hat eine begeisterung für irgendetwas und dass doch gut so ... und begeisterung bei apple ist niemals unbegründet seit den letzten 10 jahren :)
 
@Carandur: Ich bin ja echt gespannt ob die Kommentare zu Themen betreffend "MS vs. Apple" auch mal wieder sachbezogen werden!?
Langsam wird es echt lächerlich auf was für ein Niveau hier manch einer absackt nur um sich selbst lesen zu können.
 
Selbst als jemand, der mit einigen Apple-Produkten recht zu frieden ist, frage ich mich, wieviele Appl-Fan(boy)s und Switcher es zugeben würden, wenn sie mit etwas unzufrieden sind. Ich glaube schon, dass gerade die Apple einiges durchgehen lassen oder zur not lieber etwas verschweigen, anstatt anderen einzugestehen, dass etwas nicht ganz rund läuft. Bein Windows hingegen, oder Microsoft an sich, ist es das völligege Gegenteil. Da ist alles bei dem kleinsten Fehler der großte Reinfall. Es war schon immer so: bei Microsoft wird gemeckert und bei Apple wird alles eher optimistisch gesehen.
 
@eppic: signed von einem weiteren apple user
 
Ich kann nicht nachvollziehen, was die Leute alle gegen Vista haben, ich hab's mittlerweile auf zwei Rechnern drauf und bin sehr zufrieden.
 
@Chiron84: Freut mich, wenn DU mit Windows Vista zufrieden bist. Ich wollte Windows Vista zunächst überspringen und solange auf Ubuntu wechseln. Allerdings bin ich damit mittlerweile so zufrieden, dass ein Wechsel zu einem Microsoft OS für mich zurzeit außer Frage steht.

Um Deine Frage zu beantworten:

http://badvista.fsf.org/what-s-wrong-with-microsoft-windows-vista

Ich hoffe, Du verstehst Englisch.
 
@noneofthem: 1. Ich hoffe, du informierst dich nur äusserst selten auf solchen Polemik-Seiten - das wäre in etwa das Selbe, als würdest du unsere lieben Taliban über die USA befragen, und das für ne neutrale Meinung halten, und 2. gehts hier um ein OS und net um eine Religion
 
@noneofthem: Ich hab mir diesen Crap durchgelesen und bereuhe jetzt die 2 min meines Lebens verschwendet zu haben. Nur als Beispiel: Von DRM habe ich in meinem Vista Business 64bit nichts gesehen. Ich kann alle meine mp3s hören, wie ich will: ich kann alle Programme installieren, die ich will usw. Diese Webseite ist totaler Schrott >:-( Deinem Comment nach zu urteilen, hast du Vista nicht mal ausprobiert, plapperst aber jeden unqualifizierten Mist nach und hälst das für eine objektive Meinung - setzen 6!!!
 
Würden die Hersteller mal aufhören die Vista OEMs so zuzumüllen (Norton Testversion, und ähnliche Crapware (z.B. wofür braucht man neben dem Windows Media Center noch drei andere???)) würde Vista auf neuverkauften Geräten von Anfang an (ohne es neu zu installieren) einwandfrei funktionieren, und die Meinung über Vista wäre besser....
 
@DeltaOne: Jepp seh ich auch so. Hatte das Problem bei dem neuen Schleppi meiner Mutter. Das war zugemüllt und hatte den Spitznamen "Schleppi" redlich verdient. Das Norton 360-zeugs drauf und ein Haufen unnötiger Acer-Tools,Office- Testversion(als Datei) und mir unbekannte Backuptools installiert. Ein ordentlich Arbeiten war kaum möglich. Nach der Systembereinigung war Vista durchaus brauchbar und meine Mutter auch zufrieden. Wie schon theoh im [o4][re:2] schrieb: Clean ist Vista in Ordnung, also wech mit den Vorinstallationen, dann klappt es auch mit Vista. Bei mir persönlich wirds mit Vista noch ein Weilchen dauern, da ich fast ausschliesslich mit Win2000 Pro, XP Pro und Server 2003 konfrontiert werde arbeitstechnisch. Hab mich noch nicht an das neue Design gewöhnt. :-)
 
also bei uns in der Firma MUSSTEN wir jetzt einen laptom von dell bestellen, auf dem vista vorinstalliert ist, da die diesen nciht mit XP anbieten. Das ergebnis war, Unser Antivirus Client hat Probleme erkennt das system nicht (trotz aktuellster version) es lässt sich nicht komplett in die Domäne integrieren, also missachtet bestimmte vorgaben.(2003er domäne) Einige Software, da die schon etwas älter ist, läuft darauf nicht! ... Vernünftiges Arbeiten ist zwar möglich, aber erst nach (unnötig) hohem aufwand! leider, denn provat benutze ich vista ganz gern
 
@bigbasti87: Hast Du Sprachkurs bei Richi genommen? *g* Post erst in Office schreiben, Rechtschreibprüfung drüber, Copy/ Paste...hilft.
 
@bigbasti87: gibt es bei euch keinen, der xp installieren kann? :D
 
@bigbasti87: klar, wenn es noch jmd geben würde, der die nötigen Treiber dafür programmieren würde... schlaumeier, schon mal xp auf einen der aktuellen vista notebooks installiert? dann wüsstest du was das für ein unterfangen ist! denn dafür gibts nur vista treiber, da das modell noch keine 2 monate alt ist!
 
@bigbasti87: wenn ich mir eine grafikkarte kaufe, die 1 monat alt ist, gibt es dafür auch xp-treiber... warum sollten die herstelelr der mobile-chips (grafik, audio, chipsatz) das nicht hinbekommen?...
 
@klein-m:

gibt bei Laptops schon vereinzelt eigenentwicklungen für die es keine Vista Treiber gibt, ist aber noch sehr selten

________________________________________

@bigbasti87
"Unser Antivirus Client hat Probleme erkennt das system nicht (trotz aktuellster version)"
- was hat das aber mit Vista zutun, war also ein "schlechter" Virenscanner vorinstalliert oder was?
 
Na dann mal herzlichen Glückwünsch an Apple zu diesem sehr positven Ergebnis der "Studie". Besseres Geschenk wäre sicherlich nicht drinnen gewesen. Das Optimum wäre aber sicherlich gewesen, wenn dort geschrieben stünde: "Apple ist toll und der Beste seit 10 Jahren". Aber mal ehrlich....was interessiert mich der ACSI? Ein Index ermittelt unter Analphabeten, "Ist Europa eine Stadt?-Hinterwäldlern" und ohnehin konsumgeilen Sprühkäse-aus-der-Dose-Liebhabern hat genau welchen Wert? Dazu eine kleine Anekdote: "Ich war gestern auf dem Klo ....." ACSI -> Wayne.
 
@Lostinhell78: Warum nur 10 Jahre? Apple gibt es doch schon 32 Jahre. - Wenn schon, denn schon. ^^
 
@ eppic: Ehre wem Ehre gebührt. Da hast Du sicher recht mit den 32 Jahren. Der I MAC feiert aber doch gerade 10 jährigen Geburtstag und deshalb wollte ich diesen Umstand auch eine entsprechende Würdigung zuteil werden lassen. Gratz Apple von einem Vista User
 
ich bin zwar selber begeisterter mac os user aber was hat vista mit einem computerhersteller bitteschön gemein? das wär ja so als wenn ich benzin mit bratpfannen vergleiche.

nicht mal die user die hier zu geflame hinter der hand neigen sondern in dem fall eher die form der berichterstattung, sie ist ja nun mehr als suggerativ und impliziert so einiges wenn der geneigte leser nicht zweimal liest was da steht -.-
 
hier geht es imho nicht um vista oder osx sondern es wurde versucht zu beurteilen wie zufrieden kunden eines herstellers sind. bei dell sind die kunden unzufriedener wie beim hersteller apple (der nicht nur os liefert sondern auch bekannterweisse hardware). nun sind z.b. kunden von dell prozentual mehr unzufrieden als kunden von apple .. woran liegt das? dies kann es in der tat an vista liegan aber auch an vorinstallierter software (was übrigens apple ebenfalls macht) ..
 
@balu2004: Liegt wohl eher an Vista, denn Zusatzsoftware kann man entfernen, oder nur Vista neu installieren. Das Vista selbst erfahrene Leute vor Problemen stellt, kann man nicht bestreiten. Das fängt beim BCD Bootloader an, geht weiter zur unübersichtlichen Systemsteuerung und endet beim Rechtesystem, das einen mehrmals fragt, wollen Sie wirklich, ja Adminrechte ja, und dann tut es so als hätte es was gemacht. Wenn man dann überprüft, stellt sich heraus Pustekuchen, durch fehlende Rechte wurde nix gemacht, ohne Fehlermeldung.
 
@spiderman111:

also gerade für Laien ist die Systemsteuerung deutlich übersichtlicher/besser zu verstehen, fortgeschrittenere müssen sich halt erst dran gewöhnen, das Rechtemanagement ist zwar nicht perfekt aber besser als bei XP wo man standardmäßig als Admin arbeitet und bei einen eingeschränkten Akount läuft dann halt vieles nicht bzw. nur eingeschrankt was viele wieder dazu bewegt als Admin zu arbeiten, bei Linux ist das zudem ähnlich und meiner Meinung teilweise komplizierter
 
Es ist eben einfacher die Käufer von Apples Kinderspielzeugen zufrieden zu stellen. Kinder sind einfach genügsamer ...
 
Komisch das GEFLÄME fängt immer von den Vista Freaks an!
Darauf will ich aber nicht hinaus.
Auf meinem Computer benutze ich Beide .
Da ich festplattenwechselrahmenverwende und die gleichen Festplatten,gibt es einen ziehmlich genauen Vergleich.
Beide BS laufen gut.
Die Stabilität,die Schnelligkeit und die Sicherheit sind auf Beiden gut.
Und trotzdem frage ich mich wozu braucht man Vista.
Das was Vista kann bringt XP auch.
Es gibt eigentlich nur einen Unterschied-DX10.
Also wozu Geld ausgeben für etwas ,was man scho hat.
Um Missverständnissen vorzubeugen,Vista habe ich zum neuen Notebook dazu bekommen.
und noch eines:ich bin kein Freak irgeneines BS.
Dieses ist für mich nur soweit wichtg weil ohne kein PC läuft

 
ich verstehe ja eure lage aber für mich hört sich das so an: *mimimiimimimimi* vista und microsoft sind böse *mimimi* apple ist toll *mimiimmimi*. werde auch weiterhin windows benutzen und den ganzen andern schrott verteufeln. und btw: GEFLAME*
 
Es gibt nur windows und linux...und weil das einige nicht einsehen wollen, ABER NUR DESWEGEN gibt es jetzt mac und die macuser. Naja manchmal möchte man einfach nur schrott haben - egal was es kostet - ahnungslosigkeit lässt grüßen *wink* Jaja kommt macfreaks gibts mir - ich gehe mal solange richtige spiele auf mein win zocken und mein linux server weiter ausbauen.
 
Okey ich sehe daraus wird eine geflame, ich wollte auch garnicht soviel dazu sagen ausser @MacUser: PWNED xD - sehe ich genau so
 
An Vista habe ich mich inzwischen halbwegs" angepasst". Ein schnelleres Windows 2000 als Update wäre mir aber viel lieber als XP oder Vista gewesen. Es ist halt Geschmackssache, ob man die täglich zu lutschende Schei_e nun mag...
 
Vista ist super! Apple find ich ja auch ganz ok, ist mir aber zu teuer und als langjähriger Windows Nutzer, kann ich es mir auch schlecht vorstellen auf ein anderes Betriebssystem einfach so zu wechseln..
 
UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER "grins". Zur Treiber-Geschichte: Wann kapieren die meisten Leute endlich, 3/4 der Treiber kommen nicht von Microsoft und der gleichen!!!!! Solche Firmen wie Microsoft, kutschieren sogar 1 Jahr vor BS Verkaufsbeginn, rund um die Welt. Zu jedem grösseren Hardware Hersteller, um denen einzubläuen, Sie sollten doch einen geeigneten Treiber für ihr Gerät bereitstellen. Aber nein, bei bei Verkaufsbeginn schalten die 3. Hersteller den "Schlafmodus" ein!!!!!!!! Es gibt Programmierer mit Herz und solche, die nur verdienen wollen "also richtige Minimalisten!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum