AMD: Eigene Server-Plattform für Shanghai-CPUs

Server Der Chip-Hersteller AMD hat die Einführung einer neuen Server-Plattform angekündigt. Basierend auf einem neu entwickelten Chipsatz soll diese den Herstellern in der ersten Hälfte des kommenden Jahres zur Verfügung stehen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das hört sich doch gut an =) Jetzt wird es bestimmt mehr Konkurenzkampf geben.
Und das ist ja gut für den Kunden.
 
"Shanghai-CPU" - Oho, auch AMD befindet sich auf dem Rot-China-Trip, wie der Rest der sein Gehirn nicht benutzenden Menschheit, alle Achtung! Ich hoffe für AMD jedenfalls sehr, dass man damit zumindest den Anschluss an Intel finden wird, denn wenn das nicht bald wieder im vollen Ausmaß gelingt, dann sehe ich schwarz - nicht nur für AMD sondern für den Ganzen CPU-Markt bzw. die Endkunden.
 
@Der_Heimwerkerkönig: "AMD befindet sich auf dem Rot-China-Trip" Schwachsinn! AMD hat als Codenamen für seine Serverprodukte die Namen von Formel1-Rennstrecken genutzt.
 
@TiKu: Und so ein Zufall, dass man da ausgerechnet Shanghai gewählt hat...
 
@Der_Heimwerkerkönig: China ist halt atm der interessanteste Markt, dem muss man halt Tribut zollen, ob man will oder nicht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du bist echt lustig. Es wurde auch schon der Codename "Barcelona" genutzt. "Budapest", "Suzuka", "MagnyCours", "Sao Paulo" und "Istanbul" kommen noch.
 
@ unbound.gene: Also ich zolle nicht, schon gar nicht bei schnöden Kopisten. Ansonsten kann ich mir nicht ganz vorstellen, dass sich die Bezeichnung "Shanghei" in irgend einer Weise positiv auf die Verkaufszahlen dieser CPUs auswirken wird, weder in China, noch sonstwo. Alles eben eine Ausgeburt vermeintlicher Marketinggenies, deren liebdienerisches Verhalten, das man als vermeintlich "weltoffen" umetikettiert, ja berüchtigt ist.
 
@ TiKu: Die Frage ist, warum wurde, unter anderem, ausgerechnet Shanghai ausgewählt. Und die Erklärung dazu findest du im vorangegangenen Beitrag von mir. Oder glaubst du ernsthaft, dass das bloßer Zufall ist?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Das Heist also das du noch nen zuse zuhause stehen hast das war zumindest korrigier mich wenn ich falsch liege so ziemlich der letzte Rechner von dem nichts aus China bzw Asien kam.^^ Außerdem ist das doch nur der Name des Kerns der später höchstens noch auf wikipedia steht die cpu Heist Dan völlig anders und wie der Arbeisname für die CPU Heist kann uns Endverbrauchern doch herzlich egal sein.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Meine Fresse, du bist nicht nur lustig, du bist regelrecht drollig. Oder sollte ich schreiben trollig? AMD hat sich halt die Namen rausgesucht, die gut klingen. Aber es gibt halt immer Trolle, die in alles mögliche irgendwas hineininterpretieren. Ich glaube auch nicht, dass sich der CODEname "Shanghai" positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt. Ich glaube, er wird sich gar nicht darauf auswirken, zumindest nicht in messbaren Dimensionen. Aber das glaube ich bei jedem Codenamen.
 
@Der_Heimwerkerkönig: ich glaube nicht tim
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich schmeiss mich grad weg vor Lachen. Es sind nur Code-Namen! Nachdem die CPUs veröffentlicht wurden, wirst du die Namen nie wiedern hören. Und als F1-Fan kann ich dir sagen, dass AMD lediglich die Namen der F1-Strecken bzw. Orte als Code-Namen verwendet! Andere, ich glaube Intel war es, verwenden Namen von Gebirgen! D.h. wenn dann irgendwann mal ein Berg aus China dran ist, liegt es auch gleich an dem China-Trend?!
 
Was stört an den Angaben in der Meldung: Server + Grafikprozessoren?
 
@The Grinch: Grafikprozessoren lassen sich nicht mehr nur für Grafik einsetzen.
 
Wieso haben solche News ständig die Durchschnittswertung von 5 Sternen???
 
@Tazzilo: weil nur fanboys auf die sterne klicken :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr