Displays: Hersteller erwarten Ende des Preisverfalls

Monitore & Displays Durch eine massive Überproduktion sind in den vergangenen Monaten die Preise für LCD-Panels und damit auch für Monitore und Fernseher deutlich gefallen. Bereits in Kürze soll der Preissturz jedoch ein Ende haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ende des Preissturzes? Also mir ist kein Preissturz aufgefallen...leider
 
@Cutin: Dann schau doch mal bei aktuellen Preissuchmaschinen nach 22" TFTs oder 37" - 42" LCD TVs (full HD), dass sind schon faire Preise wie ich finde...
 
@somo79: naja um die 300 euro bei 22" displays... dafür bekommt man schon einen mäßigen computer bzw. ein netbook.
 
@glowhand: Musst ja keins für 300 Tacken kaufen, und außerdem... Was ist das bitte für ein Vergleich? Klar bekommt man für 300 Tacken nen total abgewichsten PC, ohne Monitor... Glückwunsch!
 
@glowhand: einfach zB von Asus koster 160€ http://tinyurl.com/6fkgm7 mann muss nicht immer zum teuersten greifen
 
@Cutin: Hab letztes Jahr für mein Syncmaster 2032 MW noch 279,00 Euro bezahlt. Das liegt jetzt bei circa 230 bis 240 Euro minimum. Schon ein Unterschied. Das BW-Modell, ohne tv-tuner, kostete damals auch circa 240 Euro.
 
@Swayzak: Also von großen Preisverfällen konnte man wirklich nicht reden. Die LCD Displays waren auch vor der Ankündigung des Preisverfalls genauso teuer. Iss doch sowieso immer alles Marketing Masche. Alle paar Monate kommt ne Meldung über ach so hohe Preisverfälle, damit man schnell zu Geizhals nen Monitor suchen geht. Die Leute, die dann nicht anbeißen, versucht man dann mit der "die-Preise-steigen-bald-wieder"-Masche zu kriegen. Im Endeffekt wird alles eh immer billiger, irgendwann kommen die SED/FED Displays, dann kriegste die HD-ready LCDs fürn Appel undn Ei nachgeworfen.
 
Muss da Shiranai zustimmen, auch ich habe von einem grossen Preisverfall nichts mitbekommen. Bei einigen Monitoren die ich im Auge behalte sind es wirklich nur ein paar lächerliche Euros gewesen. @jack1987 Wenn man auf Qualität wert legt und vor allem auf Pixelfehlerfreiheit, dann zahlt man doch schon ein paar Euro mehr und hat so keinen Stress.
 
Is das dann genauso ein Ende wie das von Herstellern vorhergesagte Ende des Preissturzes bei RAM? ^^
 
@dj-corny: Ging mir gerade auch durch den Sinn. Beim Speicher sollten die Preise ja schon vor über einem halben Jahr steigen, getan hat sich nix.
 
@dj-corny: das gleiche dachte ich auch. behaupten die das nichts schon seit über 1 Jahr beim RAM?
 
Preisverfall? Seit wann gibt es auf Preise ein Mindesthaltbarkeitsdatum?
 
Und nächsten Monat lesen wir hier dann wieder: "Preisverfall von Displays aufgrund von Überkapazitäten". Eine zyklische Wiederkehr des gleichen Musters ist im Übrigen bei Speicherriegeln zu erkennen.
 
die Teile finde ich trotzdem noch zu teuer. ein 40 Zoll Fernseher mit 1080p 100Hz und 24p kostet mindestens 1000€ Das ist mir leider noch zu viel und wenn ich mir einen kaufe soll es auch vollausstattung sein.
 
@Desperados: Zum Glück zwingt dich ja keiner. Ich geh' nachher mal zum Mercedeshändler meines Vertrauens, mal sehen was der sagt, wenn ich 'nen SLK zum Opel Astra - Preis haben will, mit Vollausstattung...
 
@Desperados: Also wenn du es in Realation zu den Röhren-TV Preisen von damals setzt, ist das schon vollkommen in Ordnung und wird sich auch nicht mehr groß verändern. Eine qualitativ gute 32" 16:9 Röhre hat man auch nie unter 700 Euro bekommen, auch nicht zum Schluss. Wenn man überlegt, dass 40" nochmal ne ganze ecke größer ist und die Auflösung deutlich besser ist sind Preise um die 1000 Euro schon mehr als fair. Wobei ich bezweifel, dass man momentan schon für 1000 Euro ein 40" Full HD LCD bekommt, das auch noch etwas taugt.
 
@Sala: halt nicht bei media-markt. guck mal hier: http://geizhals.at/deutschland/a320924.html da beommste 440 Zoll Full HD und laut test sollen die auch gut sein. das ganze ab ca. 1000€
 
@Desperados: Ein Fernseher der ab 1019 Euro kostet + Versand!!(25KILO, Vorkasse 38 Euro, Nachnamhe 48 Euro)ca. 300 Watt verbraucht ? nur einen D-Sub-Anschluß für PC hat? finde ich uncool. :-P und dann von irgendwelchen möchte gern Tests „sehr gut“ (87 von 100 Punkten) bekommt ? also ich kenne ein sehr gut erst ab 91.5 Punkten. Aber es gibt ja genug, die auf so etwas hereinfallen. Wie ist eigentlich so das PAL-Bild bei dem Gerät ?
 
In der Überschrift steht, es gehe generell um Displays. Im Text lese ich nur was von LCD-Displays. Also Dödel-LCD Fernseher mit "Matschi-Pal-Modus" Wieder mal eine ungenaue/verwirrende Überschrift bei Winfuture. Ich dachte es geht um alle Formen von Displays. Gut das TFT-Monitore davon nicht betroffen sind. @ Rest: 1000 Euro für einen Fernseher???? Ihr seid doch bekloppt *frech grins*. Oder hängt ihr den ganzen Tag am Fernseher, dass Ihr solchen Full-HD-Kram braucht?
 
sie werden so steigen wie die RAM preise nämlich garnet. da hieß es auch RAM wird wieder mehr wert. gestimmt hats nicht.
 
@urbanskater: Die Nachfrage regelt den Preis. Und bei RAM ist die Nachfrage halt nicht so hoch. :-)
 
@akkon31/41: ein leitsatz, der nicht immer zutrifft. und bei ram gibt's keine nachfrage? nachfrage kann auch durch preisdumping erzeugt werden. ram wird gekauft wie nix, weil er billig ist.
 
Da haben bestimmt wieder irgendwelche Marktforscher ihre Finger im Spiel... ich trau den Kerlen nicht...
 
halte ich für ein gerücht. bei technik gab's noch nie einen stop des preisverfalls. die lobby will nur die hamster-käufe ankurbeln - in zeiten von steigender inflation und zurückgehender umsätze. die denken auch, das durchschaut keine sau...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.