Intel: Neue SSD-Speicher für Netbooks im Miniformat

Speicher Der Chip-Hersteller Intel hat eine neue Solid State Disk (SSD) vorgestellt, die mit ihrer kleinen Bauweise vor allem auf den Einsatz in Mini-Notebooks abzielt. Das Produkt basiert auf der bereits seit Juni verfügbaren Z-P230. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
komisch, was will man mit 4 gb oder 8 ... auch wenn man nur surft und mal office benutzt hört sich das nach nicht ausreichend an ...
 
@hjo: Das reicht für ein Netbook locker. Ich denke das ist der richtige Weg den Intel da beschreitet.
 
@hjo: Komisch, früher haben mir 120MB als Festplatte gereicht. 8GB sind locker ausreichend für so Kleinigkeiten wie Surfen und Mails checken und für "mal Office benutzen"
 
@hjo: Ich habe in meinem EEE PC nur eine 4GB SSD und komme damit wunderbar zurecht. Im Moment läuft dort Windows XP drauf, zusammen mit Firefox, VLC, MS Office XP und Visual C++ Express 2008 und ich habe immernoch 1,8GB, mit denen ich nicht weiss, was ich anfangen soll. Soviel zu 'nicht ausreichend' :-) Eine Zeit lang hatte ich statt Visual C++ Express (das braucht 1GB!) drei Games auf dem EEE: GTA3, Warcraft 3 und Final Fantasy 7. Mit den Games war die SSD allerdings rappelvoll. ^^
 
@hjo: na gut ich hab in meinen laptop auch nur 8 gb, reicht aber nciht, wenn man auf reisen ist, wenn man dann multimediainhalte fuer mehrere stunden drauf haben will, dann reicht der platz nicht, aber man muss ja sagen das der preis im einkauf echt unschlagbar ist.
 
Die 8GB sind durchaus interessant - für einen SurfPC reicht das und für einen HTPC zur Not auch noch - Streaming machts möglich. Auch preislich auf dem Niveau von besseren USB-Sticks. Leider steht in der News nichts zur Performance? Solche Dinger kommen hoffentlich auch auf den Massenmarkt.
 
~50GB unterwegs reichen aus, außer man will seine Medien mobil haben. Aber die hat man am besten auf dem richtigen MP3 Player (mit HDD) und am Netbook kommt eh alles per Streaming bzw. Online-Services, wie allgemein prophezeit wird.
 
mini/pico itx Mainboard + 8GB mini SSD + 2x1TB Festplatten (WD MyBook) an der FB 7270 = megageile, supersilent supersparsame saug- streaming, media station

WOOOOW! tiao mein (derweilen) undervolted supersparsamer 867MHz rechna!
 
@NicKLesS2k:
Zitat"Die Anbindung an das System erfolgt über ein paralleles ATA-Interface."

Häääääähhhhh?????? In welchen Laptop sollen man so einen scheiß einbauen?
Es gibt lange keine Parallel ATA Anschlüsse mehr sondern nur noch SATA, Samsung hat schon Ende 2006, Anfang 2007 mit der Produktion von PATA Laptopplatten aufgehört haben, meine ich gehört zu haben.
Auch gibts die schon ne ganze weile kaum noch zu kaufen.
Entweder die News stimmt nicht oder Intel hat nen Knall.
 
@x2-3800: du hast recht. Das interface ist so gut wie abgehackt. Manchmal frage ich mich was der technologieinovatiker Intel sich dabei gedacht hat! alles muss schneller, doch die hdds nich :D
Intel suxx sehr oft! (sieht man ja an den möchtegern 300MBit wlan karten!)
 
@NicKLesS2k:
Wie sind die WD Platten formatiert? NTFS oder FAT32? Nutzt Du FTP bzw. SMB Freigabe oder USB Fernanschluß?
 
Na toll ich hoffe nur die sind auch schneller als die Teile der Z-P230 Serie.
So eine hab ich in meinem Aspire One und die schreibgeschwindigkeit lässt mehr als zu wünschen übrig
 
Ich habe auf meinem Asus EEE 900 eine 4 GB und eine 16GB Speicherplatte installiert. Ich nehme an, dass all diejenigen, welche
mit 8GB nicht ausreichend versorgt sind, diese aufrüsten können.
Ich selber habe im Moment davon genau 3,6 GB belegt.
Ich bin überzeugt, dass man bald die mit SSD ausgeerüsteten Netbooks mit 30 GB und noch grösseren SSD's für relativ wenig Geld nachrüsten kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links