Windows '7' Server wird Windows Server 2008 R2?

Windows Server Microsoft arbeitet parallel zum Vista-Nachfolger Windows Codename "7" auch an der nächsten Generation seines Server-Betriebssystems Windows Server. Wie jetzt bekannt wurde, soll die Server-Variante von Windows "7" offenbar unter dem Namen "Windows ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das glaube ich nicht, da es aus Marketing-Gründen nicht sehr schlau erscheint, ein neues Produkt mit einer "alten" Jahreszahl zu versehen. Man nehme z.B: die Antiviren-Programm-Hersteller: Die verpassen ihren aktuellen Programmen meist eine Jahreszahl die eigentlich erst ein Jahr in der Zukunft liegt um somit besondere Aktualität vorzugaukeln.
 
@Der_Heimwerkerkönig: das gilt vielleicht im heimmarkt. aber bislang hat sich 2008 als sehr stabil und leistungsfähig erwiesen. und wenn du etwas sehr zuverlässiges für diene firma willst, was sich in der praxis als stabil und brauchbar erwiesen hat, dann greifste zum altbewerten, was läuft und kauft weniger ein "nagelneues" produkt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ich würde auch sagen das das bei Server-Software nicht so sehr ins Gewicht fällt, weil wenn ich einen Windows Server kaufe ist mit egal ob der Serve 2008 R2 oder Server 2009 oder Server X heißt. Ich kaufe das Teil ja wegen den Funktionen die es hat und nicht wegen dem Namen.

In der Endkunden-Schiene ist das natürlich etwas anderes, da sich der Kunde hier nur selten wirklich die Funktionen von Produkt A und B vergleicht sondern hier Markenname und die Verpackung eine große Rolle spielen (neben dem Preis natürlich). Wenn jetzt der Endkunde eine Version 2008 und eine Version 2009 hat wird dem Kunden natürlich suggeriert das die 2009er Version neuer sein muss als die 2008 und wenn dann noch auf der Verpackung Bullshit-Bingo-Texte stehen wird das Produkt schon gekauft.

Manche Produkte leben nur davon jedes Jahr quasi Updates ihrer Produkte rauszubringen, aber der Kunde glaubt er kauft ein gänzlich neues verbessertes überarbeitetes Produkt. EA ist in der Sportschiene ein Beispiel dafür.
 
Ich persönlich finde die Geschwindigkeit, wie MS nun BS programmiert nicht förderlich. Gerade Firmen legen wert auf Beständigkeit und diese Geschichte mit alle 2 Jahre in BS halte ich nicht für geschäftsfördernt. Aja und zum rumtrollen, ich hab Server 2008 mal angetestet und nur rein von der Performance war ich nicht wirklich beeindruckt. Trotz hochmoderner Hardware wirken MS neue BS träge. Ich bin froh das ich noch ne weile XP 64 nutzen kann, weil das was die Jungs aus Redmond derzeit zaubern, ist nix für meine Ansprüche...
 
@silentius: Die Geschwindigkeit ist völlig normal mit drei Jahren pro Generation. Lediglich die Zeit zwischen XP und Vista war ungewöhnlich lang, was auch heute ein Hauptproblem für Vista ist.
 
@silentius: Also ich finde die Windows Server sind schneller wie die die zu Hause stehen. Der 2008er könnte ich mit meinem Athlon XP 2100+ wunderbar betreiben. Vista dagegen nicht, schon allein wegen den miserablen Treibern.
 
@silentius: Wenn Vista nicht richtig läuft, liegt es meist an den Einstellungen. Zum Vergleich:Windows Server 2008 als Workstation eingesetzt ist mit dem Konverter nur unwesentlich schneller, aber noch Schneller und Sicherer als XP oder MCE.
http://www.win2008workstation.com/wordpress/
 
support Zeit: Windows 2000 Server 10 Jahre (http://support.microsoft.com/lifecycle/?p1=7274), Windows 2003 Server 12 Jahre (http://support.microsoft.com/lifecycle/?p1=3198). Ist schon bekannt wie lange es bei Windows 7 Server sein?
 
Über was für Kleinigkeiten hier berichtet wird. Sag mal seid ihr schon mal auf die Idee gekommen, was für Leute solche Newsletter schreiben? Das ist ne extra Abteilung, die Infos von den technischen sammelt. Die muss nicht 100% korrekt sein, vor allem nicht in diesem Detail, und jeder, der schon mal Firmennewsletter IRGENDWO gelesen hat, weiss das auch. Z.B. könnte in diesem Newsletter "Windows Server 7 SCHRÄGSTRICH Windows Server 2008 R2" dem Autor diktiert worden sein und der hats halt falsch eingetippt. Und aus so einer Kleinigkeit wird nun so ein Wind gemacht... natürlich könnte es sein, dass es tatsächlich aber stimmt, aber bevor da nix stichhaltiges ist, ist diese Gerüchteküche echt lächerlich. ... Auch eure Logik, "da das eine Weiterentwicklung ist", ist Unsinn. WS2008 ist ebenfalls eine Weiterentwicklung von WS2003, das ist euch schon klar, oder?
 
Diese News ist sowas von überflüssig, weil kein Nachfolgerprodukt mehr bei Microsoft heutzutage noch die gleiche Jahreszahl enthält. Windows 98 SE war eine Ausnahme und wird es wohl auch bleiben. Ich meine Windows 7 ist ja eigentlich Vista SE und bis jetzt auch nur ein Entwicklungname. Wie das fertige Produkt heissen wird, wird dir zum jetztigen Zeitpunkt nicht mal die PR Abteilung sagen können. Und da die davon abgwandelten Serverprodukte immer noch später als die Client Version rauskommen, ist es höchst unwahrscheinlich, dass der Name jetzt schon feststeht. Klar gebe ich bei einer Schulung einem nicht veröffentlichtes Produkt irgendein Ersatznamen, was soll ich auch sont machen. Das hat aber überhaupt nichts zu bedeuten.
 
@JTR: Und was ist mir Windows Server 2003 R2?
 
@Dr_Tod: 2003 R2 ist ein simpler Refresh von 2003. Die Versionsnummern sind die gleichen. Windows 7 wird dagegen eine neue Versionsnummer bekommen (anscheinend 6.1, auch wenn 7.0 naheliegender wäre).
 
@JTR: "SE" wird bei Microsoft schon lange nicht mehr verwendet und meines Wissens eh nur bei Homeprodukten, also von soher ist R2 der richtige aktuelle Name. Und das wirds auch sein. @Tiku: Nein, R2 hat einige exklusive Komponenten, besonders die Administration (Management Tools) aber auch wirkliche Funktionalitäten (DFS Replication, ...) betreffend.
 
@TiKu: ein Simpler Refresh (wenn man die 2. CD nicht installierte, war es stinknormaler Server 2k3 SP1) für den man nocheinmal für ne neue Lizenz (R2) blechen durfte. Ich hoffe diese Schweinerei/Abzocke lassen sie diesmal bleiben.
 
Warum sollte das Windows Server 7 viel früher erscheinen als das Client Betriebssystem, wo es doch bisher eher andersrum war.
 
@tbn: Auch deshalb wohl: 2008 R2 ungleich 7 Server. 2003 R2 kam ja auch vor Vista.
 
dann ist windows 7 ein vista se
 
ich weiß nicht was so viel spekuliert wird bezüglich dessen Namen. Ist doch egal wie das nächste Betriebssystem heißt. Egal ob für Clients oder Server ausgelegt. Wichtig ist was drin ist: Sicherheit, Performance, Benutzerfreundlichkeit.
 
@zivilist: moment, hier gehts um windows, nicht um linux
 
@hjo: Microsoft kann ja davor stehen
 
Wenn alles so läuft wie geplant, wird Windows 7 (Client) im Jahr 2010 oder 2011 erscheinen. Da MS mit Windows Server 2003 "R2" Versionen eingeführt hat, kann man auch davon ausgehen, dass der Codename "Windows Server 7" für Windows Server 2008 R2 steht. Kann ja auch sein, dass MS nun auch R2 Versionen auf dem Client Systemen einführt :) Wie immer gilt hier "Abwarten und Tee trinken". Dokumente die genau das kommunizieren sind ja Online Verfügbar!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen