Defekte Grafikchips reißen Nvidia finanziell ins Minus

Wirtschaft & Firmen Nvidia muss für das zweite Quartal des Fiskaljahres 2009 wie erwartet heftige Einbußen hinnehmen. Der Grafikkartenhersteller legte nun seine Geschäftszahlen für die letzten drei Monate vor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt kriegen sie die Quittung für ihren Privatkrieg gegen Intel und AMD. Kein Beileid von meiner Seite..
 
@aecro: na wer Millionen US$ in ein Spiel names Crysis pumpt, darf sich nicht wundern wenn diese dann eintritt.
 
Tja NV falsch gewirtschaftet und etwas zu überheblich gewesen. Die Branche verzeiht nichts. Fehlerhaftes Material tut das Übrige.
 
so gehts eben, würde mich wundern wenn sich so eine große Marke davon nicht wieder erholt.
 
@samin: Klar erholen die sich da wieder von. Sie sind schliesslich die Nummer 2 auf dem Grafikprozessor-Markt nach Intel. Ein Dämpfer ist es trotzdem, und der kann nicht schaden. Ausserdem ist die Einsicht gut:" Man habe sich bei der Preisgestaltung verkalkuliert und so durch nicht ausreichend konkurrenzfähige Preise Umsätze eingebüßt, hieß es." Da hat er vollkommen recht. Einsicht ist der erste Weg zur Beserung.
 
warum 2009 und net 2008?
 
@evilchen: nVidias Geschäftsjahr 2009 geht nun mal vom 30.01.2008 bis 29.01.2009. Frag nVidia, warum das so ist.
 
@evilchen: Es handelt sich ja auch um das Fiskaljahr.
 
@evilchen: Weil es win_Future_ heißt.
 
@samin: Der war gut :D
 
@ Plasma81: Ist dasselbe wie Geschäftsjahr.
 
@Guderian: Ich weiss, aber der Begriff Fiskaljahr wird gerne angegeben wenn es sich um ein abweichendes Geschäftjahr handelt.
 
Dabei hatten sie noch vor einem halben Jahr rumgetönt Intel in den Ar*** zu treten und waren noch so eingebildet ATI irgendwelche Fehler vorzuhalten und ihnen zu sagen wie man es richtig man würde... tja das war wohl nix. Wie sagt man so schön - Hochmut kommt vor dem Fall.
 
@Schnubbie: Ganz lustig finde ich auch das NV, ATI vowirft unfair zu sein da sie mit der X2 nun die GTX280 vom Thron gestossen hat. Ein echter Kindergarten bei NV
 
Habe vor 2 Tagen mir auch das erstemal eine ATI Radeon 4870 OC gekauft und keine von NV mehr. NV muss sich net wundern das NV weniger gekauft wird bei den überteuerten Preisen. :D Was die Qualität aber angeht ist NV durchaus zu empfehlen, bei ATI werde ich jetzt meine Erfahrungen erst sammeln müssen, aber der erste Eindruck ist sehr gut.
 
"schwächelnder Markt für Desktop-Computer sowie Probleme bei der Preisfindung" nett ausgedrückt, mit ati hat das nix zu tun schon klar :)
 
Rufschädigung? Wenn Nvidia mal Transparenz walten lassen würde, hätten sie auch nicht mit solchen Dingen zu kämpfen. Wie man hier versucht Schäden ab Werk über die Garantiezeit zu retten und damit seine Kunden schädigt, ist nicht mehr schön. Alles weitere lest hier:
http://www.jtr.ch/?p=167
 
@JTR: Ja OMG, mehr fällt mir da echt nicht mehr ein. Wenn das deine Firma wäre, du würdest es nicht anders machen. Keine Firma würde es anders machen oder macht es anders, auch wenns vielleicht gerne so hingestellt wird. Was erwartest du? Dass die hingehen und sagen "heeeeyyyy, alle grafikkarten und chipsätze von 2002 bis 03/2008 könnten im Eimer sein oder dahin wandern, weil wir eben schlechtes Material benutzt haben?" LOL... Hast du ne Ahnung, was denen blühen würde? Hast du ne Ahnung, was das kosten würde? Ich nicht... NATÜRLICH versuchen die es über die Garantiezeit zu retten, logisch. Das is eben die Wirtschaft, nicht mehr und nicht weniger. Und glaubs, das ist bei X Dingen aus deinem täglichen Leben so gelaufen.
 
Was ich grad geil finde, das bisher kein NV-Jünger eine Verteidigung für NV gepostet hat :D
 
@Screenzocker13: Bei sowas sind sie ja auch immer ganz schnell weg, genauso wie Intel Fans bei Kartell Nachrichten ganz schnell verstummen, plötzlich schreibt niemand mehr was.
 
@Screenzocker13: Du hättest mal lesen sollen wie die NV Fans die 4870 X2 in der Luft zerrissen haben. Da wurde alles als negativ angeprangert was nur ging. Da wurden die Kommentare die sonst NV Fans hören ganz schnell weitergegeben an ATI Fans.
 
@Screenzocker13: Hi ich bin ein NV-Fan habe seit über zehn Jahren NV-Karten in meinen Rechnern gehabt und war immer mit ihnen zufrieden. Aber ich finde Das ATI auch gute Karten macht also sehe ich da keine probleme. Also wer Einfach nur hetzen will sollte mal in den spiegel sehen, und einfach mal über sein verhalten nachdenken.

ps. Habe mir vor zwei Wochen eine ATI Graka gekauft und finde in Quallität und Leistung sind bei beiden Firmen nicht wirklich unterschiede zu erkennen.

gruss an alle
 
Wer will scon teure und alte Technik von NV?
 
Habe bisher immer nvidia benutzt und werde nun auch auf ati umsteigen Preisleistung bei nvida ist einfach nichtmehr das wahre
 
lol einfach nur lustig wie jetzt plötzlich alle auf der seite von ATI stehn.
vor 1-2 jahren, als nvidia noch die besseren graifkkarten rausgebracht hat, waren alle noch totale nvidia fans.
jetzt wolln alle möglichst schnell das sinkende schiff verlassen.

und in 2 jahren, wenn sich alles wieder gedreht hat, nvidia wieder die nase vorn hat, werden alle plötzlich wieder für nvidia und gegen ati sein. einfach nur erbärmlich ey.
 
@Zanza: Meine letzte NV karte war eine 5900 Ultra. Danach hatte ich eine 9800pro und danch eine 1950pro. Ich sehe keinen Grund wieder zu NV zu wechseln. NV hat von mir im laufe der Zeit genug Geld gesehen. Ich denke auch nicht das viele jetzt die Seiten wechseln. Natürlich muss man schauen für wieviel Geld ich am meisten leistung bekomme und das ist momentan eben bei ATI. Das worüber du sprichst ist Kiddie und Fanboygehabe.
 
@Zanza: Meine einzige Nvidia Karte war eine Geforce 2 TI. Davor und danach nur noch ATI gehabt weil sie mir, na wie soll ichs sagen, einfach Sympatischer sind. Es hat keine wirklichen Gründe mal ist ATI P/L klar besser ein andern mal Nvidia. Aber beim Treiber von Nvidia krieg ich immer ein Anfall wenn ich bei einen Kunden bin mit Nvidia Karte. Den Vogel haben sie abgeschossen als sie sich weigerten für die damals noch relativ Aktuellen Nforce3 Chipsätze Treiber für Vista rauszubringen damit AGP ATI Karten auch darunter vernünftig liefen. Seid dem sind sie endgültig unten durch bei mir. Ich hatte auch schon negative Erfahrungen mit ATI (hitzetot trotz guter Gehäusebelüftung und ohne OC). Dennoch bin ich immer noch überzeugter ATI/AMD "Jünger". Ich weiss das AMD zur zeit die schlechteren Prozzis produziert, habe mich dennoch zu ein Phenom entschlossen und ein AMD 780G Chipsatz.
 
@Zanza:

Sinkende Schiff verlassen? Hast du dir mal überlegt, dass es sehr viele Käufer gibt, denen es scheissegal ist wer der Hersteller ist, hauptsache Preisleistung stimmt und die Treiber taugen was? Ich habe von beiden Hersteller mehr als genug Grafikkarten gekauft. Nvidia und ATI schenken sich nicht viel, der eine hat besser Treiber auf Windows, der andere bei Linux, der andere ist bei der einen Generation schneller, dann wieder der andere. Dasselbe beim Preis. Mal baut der eine Scheisse dann wieder der andere. Beides sind Firmen die Geld verdienen wollen und sind keine wohltätiger Verein. Ich handhabe das allgemein bei Hardware so, obschon sich über die Jahre durch Erfahrung Tendenzen herausstellen. So kommt mir wenn möglich bei den Mainboardchipsätzen nur Intel ins Haus, hat sich einfach bewährt. Kehrtum ist das bei AMD CPUs natürlich nicht möglich. AMD war seit Athlon bis AMD64 wirklich gut und ich hatte viele CPUs von ihnen, aber seit der letzten Generation steht AMD wirklich schlecht da. Und wie gesagt Beständigkeit in der Qualität ist mir ein paar Euro mehr wert.
 
@Motverge: Selbst die vorher noch als "Vista Ready" bezeichneten nForce 4 Chipsätze werden von NVidia nur sehr schlecht unter Vista unterstützt, ich muste nach Treiber Updates schon mehrmals ein System neu installieren, da die Original NVidia SATA Treiber die Boot Partition zerstörten (die SATA Treiber von der Vista CD hingegen funktionieren tadellos). Bei den 6er Chipsatz funktionierte es etwas besser, aber auch da gab es noch Macken mit der USB unterstützung und fehlende Features (z.B. LAN oder der RAID Manager), die es immernoch nur unter XP gibt. Bin jetzt wieder auf Intel P35/X38 umgestiegen, die deutlich besser funktionieren als die NForce Chipsätze
 
@Zanza: so wie das bei dir rüber kommt, kaufst du jeden Mist - bleib so, denn nur mit so Typen, gibts die billigen Preise. Normalerweise hat man eine GraKa, bis die Leistung nichtmehr seinen Anforderungen genügt. Dann schaut man sich um, informiert sich, und kauft einfach das bessere Produkt.
Wer sich nicht informiert, jedem Trend hinterher wackelt, ja dem bleibt hat später nur der Frust, der sich wie bei dir dann über die "Erbärmlichen" entlädt. Gründe einen Fan-Club :)
 
@Taggad: Genau so handel ich auch, meine 1950pro hat bisher bis auf Crysis alles sauber darstellen können. Jetzt kommt eben eine 3870 in den Rechner bis die auch nicht mehr reicht. Ewig etwas neues kaufen nur wegen minimalen Leistungssprüngen ist schon recht hirnrissig.
 
Angesichts des sicherlich verdienten Erfolges jetzt sollte ATI gezielt an den Schwächen arbeiten: Im professionellen Workstation-Segment bekommen sie trotz des einen oder anderen schnellen Chips seit über 10 Jahren kein Bein auf den Boden! Und Nvidia kann man nur wünschen, daß sie sich wieder erholen und den Kunden einen möglichst gesunden Wettbewerb bescheren!
 
@Luxo: Der Wettbewerb ist doch gesund. Jedoch verhält sich NV der gesamten Branche gegenüber extrem arrogant. Irgendwann rächt sich das.
 
@Plasma81: nVidia steckt viel mehr Geld in Werbung von Spielen und in deren Optimierung - im Vorfeld - auf die eigenen Karten. Finde das teilweise schon schlecht für den Wettbewerb. Zumal man das gleiche sagen kann wie bei den Prozessoren: MM und Co. verbauen auch hier mehr nVidia als Ati - sicher nicht, weil die Atis schlechter sind bzw waren. Ob da jetzt eine GF8500 drinsteckt oder Ati3650 macht technisch und preislich keinen Unterschied. Trotzdem mehr nVidia.
 
Nvidia mag ein Problem mit der Qualität der alten GPUs haben, aber ATI hat ein Stromverbrauchproblem bei den neuen GPUs. Von daher steht ATI nicht unbedingt so gut da. Zumal die HD4xxx Serie nicht so schnell ist wie immer behauptet. Eine GTX-280 ist immer noch ungeschlagen grad bei hohen Auflösungen. Sollte Nvidia nun noch GX2 Varianten der jetztigen GTX-2xx Serie bringen, hat ATI das nachsehen.
 
@JTR: Soweit ich weiß ist der Verbrauch der 4850 niedriger als der einer GF 260 und auch die 4870 verbraucht weniger als die 280, Lediglich im "Ruhezustand" ist die 280 etwas genügsammer als die 4870, was aber vor allem an schlechten BIOS Einstellungen der meisten Grafikkartenhersteller liegt
 
@JTR: Wenn ATI ein Stromverbrauchproblem hat, was hat dann NVIDIA?
 
@JTR: ich muss Torweh recht geben, die SingleChips von ATI sind beide Strommässig weniger anspruchsvoll, als die Single von NV. Nach einer aktuellen Auflistung jeweils etwa 50 Watt weniger. nur die X2 der 4870 ist höher, aber da arbeiten auch 2 GPUs, das sollte man bedenken.
Also kann ich da nichts von Verbrauchsprobs sehen!
 
@JTR: Die HD4XXX Serie ist wesentlich schneller als immer angenommen wurde. Immerhin waren die direkten Konkurrenten nicht die neuen GTX karten sondern die 9XXX Serie. Da die HD4XXX aber nun wesentlich schneller war wie angenommen haben sie sich eben auf Augenhöhe der GTX platziert. EIn CHip der gerade mal halb so gross ist wie der GT200 und dennoch unter dem Strich wesentlich mehr leistet. Technisch gesehen eine sehr effektive Architektur und damit ist ATI mal wiedern mindestens eine Generation voraus.
 
Sind diese Chips in China oder anderen Billigorten hergestellt worden?
 
@mcbit: Wie die meissten Chips entstanden auch diese bei TSMC in Taiwan.
 
ich will nen mercedes oder doch nen bmw ???
früher war es so heute sind es ati-nvidea

wird sich auch wohl nie ändern.

der rechner muss laufen die spiele auch und egal was drinn steckt :-).

am besten wie in der formel 1 nur 1 marke und ruhe iss im karton, kein streit mehr und das gesparte geld an den kunden weitergeben.
 
@Sir @ndy: Ne früher wurde Matrox, Elsa, S3, ATI u.a. gekauft. Da hat noch kein mensch von Nvidia geredet. ATI hat schon zu Commodore Zeiten Grafikchips verkauft. Warscheinlich sagen dir so Karten wie Matrox Mystique, 1000trio V oder die ATI Rage serie nichts. Dann gab es ja auch noch 3DFX mit ihrem Voodoo 1 und Voodoo 2 Grafikchips (hatte selber die Diamond Monster 1 und 2) NV war erst interessant als der TNT aus dem Boden gestampft wurde.
 
@Sir @ndy: "am besten wie in der formel 1 nur 1 marke" Du hast keinen Plan von Formel 1, oder? "und ruhe iss im karton, kein streit mehr und das gesparte geld an den kunden weitergeben." Du hast keinen Plan von Marktwirtschaft und Monopolen, oder?
 
@Sir @ndy: "am besten wie in der formel 1 nur 1 marke und ruhe iss im karton, kein streit mehr und das gesparte geld an den kunden weitergeben."
Wovon träumst du nachts? Du glaubst doch nicht, dass wenn es nur noch einen Hersteller gibt, das ganze Billiger wird? Das Konkurrenzdenken sorgt erst für die günstigen Preise. Daher sind ja auch bei NV die Preise für die GTX2xx in den letzten Wochen so stark gefallen, damit sie auch was los werden.
Aber ATI liefert derzeit nunmal das beste Preis/Leistungsverhältnis und das nicht nur in der Ausgabe, sondern auch in der Aufnahme an Strom, mal von der X2 abgesehen.
 
@Plasma81

bin seit dem sTexas Instruments TI 99- dabei weis was du meinst :-)

@TiKu
richtich du hast recht und ich mei ruh :-)

@kleinespegasus

du ATI fan und gut iss :-)

wenn Intel es schaft seine neuen chips fertigzustellen brauch mann eh keine mittelgraka mehr
und Highendkarten wirds immer geben für solche leutz die hier meckern :-).

@Marktwirtschaft
wenn sich beide zusammentun würden wäre die werbung, vermarktung einkauf einfach alles billiger und überschaubarer und auch bessere preise möglich.
wiso kaufen den die grossen immer die kleinen auf und ihre ideen ?
um immer iweder ihr produkt zu verbessern ?
die herschaft iss doch schon da nur 2 konkurenten oder ?.
 
@Sir @ndy: Ja, Werbung usw. wäre billiger. Die Preise für den Endkunden würden dennoch steigen, da auch ein Gemeinschaftsunternehmen wie du es forderst, kapitalistisch organisiert wäre. D. h. man würde auch dann nach Gewinnmaximierung streben. Muss ich noch erklären wie das aussieht wenn es keine Konkurrenz gibt? Man investiert in die Weiterentwicklung nur das allernötigste und senkt die Preise nicht. Warum sollte man auch weiterentwickeln oder die Preise senken? Die Kunden haben doch eh keine andere Wahl, es gibt doch nur die eine Firma.
 
@Plasma81: Elsa war ein Hersteller, der auch nVidia chips verbaut hat, denke an den NVIDIA RIVA Chip etc.

ich habe bis zum bitteren ende von elsa ausschliesslich elsagrafikkarten verwendet, welche fast ausschliesslich nvidia in spaeteren modellen verbaut hatte. die "neue elsa gmbh" verbaute hingegen nur ati und war innerhalb von nem jahr oder so gleich weg vom markt....

udn vorher.. naja.. ich hatte ne Matrox Millenium mit 8MB speicher ^^ keine haessliche Mystique .. die hatte nur 4 :-P
 
Die Armen, sicher verärgerten Kunden... Ich denk mir der eine oder andere wird dadurch den Hersteller wechseln :)
 
@Knoblauch: Es gibt aber auch genug Kunden die garnicht wissen das sie davon betroffen sind. Ein normaler Anwender ist doch froh überhaupt im besitz funktionierender Hardware zu sein. Deshalb glaube ich das viele nicht wechseln werden.
 
Der Mainstream scheint davon betroffen zu sein (und damit auch ich)
betroffen sind 8400 8600 Mobile GraKas
hier gelesen: http://user.schottenland.de/forum/Nvidia-und-das-mobile-Desaster-t241.html
 
ich hab bis zur gforce fx 5400 ?hieß die so? nur nvidia gekauft...radeon 9800 war meine erste ati,. seitdem bin ich ati treu geblieben, weil ati objektiv einfach das bessere preis-leistungsverhältnis hat !!!__-
____
statt 130 frames reichen mir auch 30...statt 128x antialiasing reichen mir auch 4x, statt 64x aif reichen mir auch 2x .....statt 2xxxer auflösung reicht mir auch 1280er auflösung.
__-die spielkiddies von heute wissen doch gar nich mehr, daß es bei nem spiel nicht auf die grafik ankommt (sonst könnte man sich ja auch engine-demos kaufen 8-D)
..__ein spiel braucht n gutes konzept, ne schnelle engine, alleinstellungsmerkmale, und vor allem - langzeitmotivation.
ich kauf mir doch kein spiel was ich in 40 stunden durchgespielt hab !.__klar-die grafik ist heutzutage nicht unwichtig, von einem schönen teller kann man nur essen, wenn auch was drauf liegt.. .!!______-zur dual-GPU __-daß ati die nase vorn haben wird, war mir schon vor nem jahr klar...daß nvidia nicht unmittelbar dagegenhält - hätt ich allerdings nicht gedacht.
 
@obiwankenobi: Naja hast ja auch etwas untertrieben. Die Paradedisziplin von ATI ist ja wohl 8xAA und 16x AF. In diesem Modus rockt die aktuelle Generation alles weg :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles