Intel behebt kritische Fehler in seinen Prozessoren

Prozessoren Der Chip-Hersteller Intel hat zwei kritische Sicherheitslücken in seinen Prozessoren geschlossen. Diese sollen laut einem Sicherheitsexperten Angriffe unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem ermöglicht haben (wir berichteten). mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@webmaster_sod: und vorallem sidn die Probleme per BIOS bzw Microcode Update behebbar oder nicht.
 
@webmaster_sod: Ich möchte das Anliegen nochmals unterstreichen! Wenn jemand eine Liste der betroffenen CPUs findet, möge er diese bitte posten! Danke. Edit: Typisch Intel. Letztens wurde eine unvollständige Spezifikation des neuen USB3.0-Standards veröffentlicht, weswegen jetzt Fremdhersteller um Intel den Wolf tanzen dürfen. Mit dieser Art der Informationspolitik, seitens Intel, werden die mich noch als Kunden verlieren.
 
@webmaster_sod: Betroffen ist die Core2- und insbesondere die alte Itanium-Architektur. @BösaBär: Hör auf hier Sachen zu unterstreichen!
 
@Zebrahead: Werde ich dann gesperrt? Warum?
 
@BösaBär: Stell dir vor hier würd jeder nach belieben Sachen unterstreichen, wie würd's dann hier aussehen? Das geht doch nicht!
 
@Zebrahead: Das eine Mal - von meiner Seite - issa nich so schlimm! ,-) Leider schrieb ich gerade selbst den Post, als Deiner hier auftauchte. Hätte ich das vorher lesen können, hätt ich mir den Post eh gespart...
 
@Bösa Bär: Hmm, okay, weils das erste Mal ist (das ist immer etwas besonderes). Drei Mal das Oratio-Dominica und dir sei verziehen. __ Achja, ich dachte eigentlich anhand deiner anderen WF-Kommentare dass Du Sarkasmus verstehst:-P. Phöser Pengel!
 
@Zebrahead: Auch ich hab mal nen schlechten Tag....passt schon. ,-)
 
hm, gut das er die gefunden hat aber warum sollte man als mann mit so einem großen namen intel damit unter druck setzen details zu den fehlern zu veröffentlichen? vorallem weil intel am ende am wenigsten davon betroffen wäre. die kunden die die prozessoren auch noch in 10 jahren verwenden müssten ja ständig damit leben. ich denk mal intel wird sicher dankbar sein das er diese fehler gefunden hat. da braucht man keinen beispielcode für cracker zu veröffentlichen wenn man vernünftig is.
 
Als ich damals die News gelesen habe (News 40844), hab ich mir noch gedacht der wird irgendeine Erklärung finden, warum er die Fehler dann doch nicht veröffentlichen muss. Wichtigtuer.
 
Tolle News! Keine Angaben von CPU-Typen, keine Angaben wie die Fehler beim Verbraucher behoben werden(sollen)! Der Nährwert eines Papiertaschentuchs ist höher.
 
@The Grinch: Und selbiges Papiertaschentuch hättest Du dann benutzt, wenn Du wüsstest welche CPU betroffen sind!? :D
 
@The Grinch: ich denk mal, dass in der Originalmitteilung auch nicht mehr stand. Freu dich doch, dass es wenigstens etwas zu dem Thema gibt.
 
na toll, da AMD den bug im phenom zugegeben hat wurden die prozessoren für server nicht ausgeliefert usw usw, ich wette diese fehler sind genauso irrelevant wie der bug bei amd für endverbraucher, aber intel kommt damit durch
 
@Hennimo: Tja, ist halt Intel, die grössere Firma hat halt auch mehr Macht bei den Medien und bei den belieferten Hardwareherstellern, ganz zu schweigen von der sehr engen Zusammenarbeit mit Microsoft.
Daher:
Intel - unschuldig, zufällig betroffen von unwesentlichen Bugs
AMD - schuldig, absichtlich Bugs in Prozessoren, eh immer schlechter als Intel
 
@Hennimo: Naja AMD konnte schlecht Serverprozessoren ausliefern welche bei der Virtualisierung Probleme bereiten. Für die meisten Leute welche die CPUs in Desktops verbauen ist es egal, aber im Serverumfeld kann man so eine heutzutage CPU nicht gebrauchen
 
@Hennimo: AMD Prozessoren haben auch Sicherheitslücken. Allerdings sind diese Intel Fehler schon viele viele Jahre bekannt und sind bisher noch nie in der Praxis aufgetreten - Im Gegensatz zu den von dir genannten Phenom-Bugs. Gerade deswegen wäre es interessant gewesen, zu sehen, welche Bugs der Herr Kaspersky hier ausnutzt und mit welchem Resultat. Aber wie vermutet war es wohl nur heisse Luft um in die Öffentlichkeit zu gelangen. Ob es sich hierbei also wirklich um schlimme Bugs handelt, wage ich zu bezweifeln.
 
@Zebrahead: test
 
norton internetsec drauf und ruhe is. CPU unhackbar. wer sicherheit will, setzt halt gute software ein..... auch wenn die auslastung des systems auf 80% steigt
 
@hjo:
Ein Sicherkeitsrisiko installieren soll also weitere Sicherheit bringen.
Wie naiv muss man sein... .
 
@HardlineAMD: das kann er nicht ernst gemeint haben und hat die news nicht vollständig gelesen.
 
Na ja ich denke das wird das neue Stepping EO sein der neue E8600 hat das neue schon. mfg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links