VirtualDub 1.8.4 Stable - Freie Videobearbeitung

Video VirtualDub ist ein kostenloses Videobearbeitungs- und Videoschnitt-Programm mit einer simplen Oberfläche, aber einem großen Funktionsumfang. Anders als für viele Konkurrenzprodukte, stellt die 2 Gigabyte Datei-Hürde unter Windows für dieses Tool ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein hervorragendes, ein herausragendes, ein einzigartiges videobearbeitungs-tool (vor allem für avi dateien) der "extraklasse"! zwar ein wenig fummelig am anfang - aber das ergibt sich mit der zeit (abgesehen davon ist jeder anfang schwer -&$798: wie man weitläufig weiß). man muss sich halt einfach nur einarbeiten, denn beschreiben kann man es kaum. es ist einfach zu umfangreich um es in ein paar einfachen worten zu beschreiben. probiert mal wie leicht und schnell es geht einen zB. zweigeteilten film zu editieren. zB. in teil eins, den abspann - und im zweiten teil, die nervigen wiederholungen am anfang des films (die sog. "reminder" bevor teil 2 offiziell weitergeht) wegzuschneiden und anschließend beide filme zu einem einzigen film nahtlos zusammenzuschweißen. alles zusammen (wenn man weiß was man will und was man tut) nur eine frage von wenigen minuten. eines der besten tools seiner art - und das sogar noch umsonst!!! aber das ist ja bei weitem noch nicht mal ansatzweise alles.............................! also einfach mal ausprobieren, damit experimentieren und staunen! ich wollte es anfangs auch nicht glauben...................!
 
@bilbao: "eines der besten tools seiner art"... naja an adobe premiere oder magix video deluxe kommt es nicht heran.
 
@glowhand: an das preis/leistungs-verhältnis aber um so mehr.
für meine privat gedrehten filme ist es klasse.
habe neulich im fernsehn was aufgenommen und habe es geschnitten und wollte den "fertigen film" speichern. dies ging auch nur war dieser dann 25gb groß (der ungeschnittene ist 4gb). ich nehm an da habe ich was mit den codecs verbauert. naja war ja nur mal ein versuch. :)
 
@glowhand:In der von bilbao beschriebenen Szene ist deine Antwort Blödsinn. 2 Werbeblöcke aus einer divX Datei rausschneiden braucht 6 Klicks und bei 100min. Film 2 Minuten. Mach mir das bei den genannten Programmen mal vor.
 
@koeti: Musst bei Video __> Direct stream copy anwählen :)
 
@glowhand: Ich bevorzuge Ulead Videostudio. kann mehr als Magix und ist benutzerfreundlicher als Adobe.
 
"VirtualDub is a video capture/processing utility for 32-bit Windows platforms (95/98/ME/NT4/2000/XP), licensed under the GNU General Public License (GPL)." Wäre gut den Lizenztyp im Bericht noch genauer zu beschreiben.
 
Mit "Nero" lassen sich Videos sehr gut bearbeiten. Ich brauche "VirtualDub" nicht. Nero ist auch benutzerfreundlicher als VirtualDub. Außerdem ist die Oberfläche von VirtualDub, so wie es im Artikel steht, simpel. Oberflächen sollten ansprechend sein, damit das Arbeiten auch Freude macht.
 
@Discovery: Meinst Du Nero 8? Davon rate ich ab. Nach ein paar Neuinstallationen werden die von Dir genannten Funktionen nur noch freigeschaltet, wenn man sich mit der Hotline in Verbindung setzt. Außerdem hatte ich Probleme, weil hinterher Bild und Ton nicht synchron waren. Kann aber sein, daß man diesen Fehler mittlerweile behoben hat. Mir hat es jedoch ein paar Müll-DVDs beschert. Mit Nero bin ich durch.
 
@Michael: Ja, ich meine Nero 8. Die von dir genannten Fehler sind bei mir nicht aufgetreten. Daß Nero bei dir durch ist, kann ich nachvollziehen. Die Software ist mit der Zeit so umfangreich geworden, daß sich leicht Fehler einschleichen können. Programme, die auf eine Aufgabe spezialisiert sind, halte ich für besser. Das eine brennt, ein anderes bearbeitet Videos usw.
 
@Discovery:
redest blödsinn. ich arbeite seit bestimmt 8 jahren schon mit VD. so simpel und so professionell ist kein programm. und es kann nich tnur für avi sondern für vieles mehr genutzt werden! in verbindung mit avisynth ist das programm unschlagbar.

was nun adobe premiere etc für vorteile haben ist nur dass sie videoeffekte bieten womit man seine eigenen videos schöngestalten kann, aber einfacher als VD ist kein prigramm wenns um schneiden und weiterverarbeiten geht. zu dem ists absolut exakt, übersichtlich etc. ich nutze es allerdings öfter für avisynth script überprüfung
 
@Michael41a: hotline? ich hab denen eine "freundliche" email voller drohungen geschrieben, ich hab meine komplette wut restlos an denen ausgelassen, die folgen waren mir zu dem zeitpunkt egal, was ist passiert? die wollten meinen key und nun kann ich wieder alles aktivieren^^
 
@xello: Könnt ihr das nicht mal sein lassen? - "@Discovery: redest blödsinn." - Man kann das auch anders sagen: "Was du schreibst, ist nicht ganz richtig." oder "Ich habe andere Erfahrungen gemacht." oder "Befasse dich mal intensiv mit VD." usw. - Ihr werft oft mit Worten um euch wie: blöd, dumm usw. - Wenn jemand aggressiv auftritt, dann sind solche Worte durchaus angebracht. Aber auf friedfertige Beiträge sollte man freundlicher eingehen.
 
@xello1984: VD nützt mir leider nicht viel, weil es nicht mit mpeg2 umgehen kann. Dann doch eher avidemux.
 
@Michael41a: VirtualDubMod - http://tiny.cc/KZJcb | VirtualDub-MPEG2 - http://tiny.cc/E2HQy
 
Wenn wir schon mal dabei sind Videobearbeitungstools zu bewerten möchte ich auch meinen Sef dazugeben.
VirtDub ist gut für AVI abe wer bearbeitet schon AVI's heutzutage. Für Videos als MPEG macht sich Magix gut, aber nur mit smart encoding.
Magix ist recht flott, alles anderen Tools machen noch weniger spass.

Aber, den MPEG encoder kann man wie bei allen Videoprogrammen vergessen. Da benutze ich TMPEG. 3,6 MBit/s sind bei guter Qualität möglich.
Und DVD Autoring funktioniertam besten mit DVD lab, der Rest ist Kinderkram, ausnahme vielleicht ein paar freeware Programme.
 
@gswinfuture: Wer heutzutage AVI´s bearbeitet naja ich denke mal jeder mit moderner Technik. DVD-Player können schon seit Jahren MPEG4 wie z.B. xvid im AVI-Container problemlos wiedergeben. Die nächste bereits erwerbliche Generation wie z.B. tvix, popcornhour oder dune-hd können sogar alle Formate. Das gilt auch für den MKV-Container und dem H264(x264) Codec. Das ganze in Full-HD und wer möchte auch in lossless Audiocodecqualität wie flac etc. Das alte MPEG1 und 2 hat ausgedient es ist zu groß und benötigt zu hohe Bitraten. Da seh ich mir doch lieber ein paar x264er Videos mit so einem Gerät an als eine DVD zu brennen!
 
@gswinfuture: Ich glaube bei Amazon über Magix gelesen zu haben, daß man das Programm nur dreimal aktivieren kann. Ein guter Grund, es nicht zu kaufen.
 
wieder jemand der keine ahnung vom encoden hat... man kann VD in verbindung mit avisynth und hcenc nutzen und schon hast du ein viel besseres ergebnis und bessere bedienbarkeit als mit magix oder irgendwas mit tmpeg enc.. ok mpeg schneiden kannman weniger mit vd aber ein video zuerecht einstellen mit hilfe von avisynth und VD, dann dies mit hcenc encoden (bessere qualität bei sauberem bildmaterial als der teuere cinema craft encoder) und du hast ein exaktes und sehr hochqualitatives und unschlagbares ergebnis. zudem ist hier nicht die rede von "DVD AUTHORING" lies topic
 
kann jemand bestätihen dass mann mit hcenc bessere Ergebnisse bekomt wie mit Tmpeg. Wie sieht es mit der Performance aus?

Nochwas, natürlich meinte ich mit AVI Video im DV Format. Wenn mann ohnehin eine DVD macht, dann ist es besser vorher alles ins MPEG Format zu konvertieren, falls es nicht schon so von der Cam kommt. Die Files sind besser handlebar.
H.264 mit X.264 ist gut. Ich benutze das zum archivieren meiner Videos im MKV Container. Nur wenn ich für Freunde und Bekannte Videos zusammenstelle dann im DVD-Format, doch dann bitte ohne umkodieren. Das ist nun mal der kleinste gemeinsame Nenner.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen