Safari: Apple-Browser wegen Sicherheit in Kritik

Browser In den Vereinigten Staaten machen sich derzeit Konsumentenschützer gegen den Apple-Browser Safari stark. Der Grund dafür ist der fehlende Schutz vor Phishing-Angriffen in Apples beliebtem Browser. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich Apple nicht mehr auf "Wir sind nicht Microsoft, also sind wir ach toll so gut" ausruhen können.
 
@Kirill: Wäre mir neu, dass Apple sich ausruht.
 
@.omega.: Haste etwa ne rosane apple brille auf? Apple ruht sich nur noch auf ihren dreckigen, alten lorbeeren aus. Mittlerweile kann man auch schon relativ gut sagen dass Mac OS WESENTLICH unsincherer ist. weil Apple viele Sicherheitslücken erst mit sehr sehr langer verspätung partcht, wenn überhaut und viele lecks vertuscht. Bei Linux sehe ich es ein, wenn es mal länger dauert nen patch zu coden weil die es freiwillig machen. Und MS, die stopfen die Löcher mittlerweile täglich. Naja was solls. "nobody is perfect" und ja, ich verwende alle der 3 oben kritisierten Betriebssysteme...
 
@Ludacris: Nein, ich habe keine "Rosa Aplle Brille" auf. Machst du jeden gleich an, der in irgeneiner Form Partei ergreift, der du nicht zustimmst? Falls ja würde ich empfehlen es mal mit sachlichen Argumenten zu versuchen. Damit könntest du es sogar schaffen, jemanden davon zu überzeugen, dass du recht hast.
So, jetzt gehe ich mir eine Rose Brille im Apple Store um die Ecke kaufen. Sofern die Verkäufer gerade nicht im Hinterzimmer irgendein leck vertuschen.
 
@.omega.: ne, sorry falls es schlecht rübergekommen ist. Und wie gesagt, ich benutze auch gerne Apple produkte aber naja... ich glaub ich bin einfach nur übermüdet.
 
@Kirill: Deine Aussage ist so lächerlich, allein weil Apple sich gar nicht ausruhen KANN!
(Wg. Marktanteil)
Wer sich hier ausruhe, und das immer wieder gnadenlos, und damit die gesamte PC-Industrielahm legt, ist Microsoft (Wg. Marktanteil)
 
@cmaus@mac.com: hast du das gefühl, dass du bei deinem nicknamen in so einer news ernstgenommen wirst? natürlich nicht...
 
Grosse Worte aus der MS Fraktion. Habt ihr mal bedenkt das es bei MS auch nicht besser war? IE7 erschien 2006 bis dahin war jeder IE nutzer ungeschüzt!! Schaut man sich den Marktanteil von IE6 an, liegt dieser noch immer über 20%! Ohne Druck durch Firefox hätte MS vielleicht auch garnie einen IE7 entwickelt, zumindest nicht so schnell. Was Apple macht ist klar unschön aber MS war auch nicht besser.
 
@Ludacris: Was hat Linux mit nem Browser zu tun? Desweiteren kritische Sicherheitslücken sind meistens innert wenigen Stunden gefixt. z.B. die ELF und a.out Bugs. Btw. Relativ viele Firmen helfen mit. MS patcht jeden Tag? Patchday mein guter Freund! Was du Apple vorwirst macht/e MS genau so. Bestes Beispiel wäre wohl der RPC Bug. Dieser war Monate bekannt bevor MS was unternahm und sie unternahmen nur was als Blaster auftauchte.
 
Wer einen schlechten Browser benutzt, darf sich über sowas nicht wundern.
 
@angel29.01: meistens liegt es nicht am browser, sondern an der brain.exe!!
 
@angel29.01: in dem Fall an der iBeliveEverythingAppleTellsMe.x
 
@danmarino13: ... darum geht es in dieser News aber nicht, da du auch mit der brain.exe hier nicht unbedingt weiter kommst ...
 
@thaquanwyn: Naja, wer auf Pishing hereinfällt ist in den meisten Fällen schon selber Schuld.
 
@danmario13: nur leider können apple user mit "brain.exe" nichts anfangen. *.exe gibts nur auf windows :) rofl
 
@Erazor84: Safari gibt es aber auch für Windows, und dort gibt es *.exe.
 
@.omega.: Ich hab schon ne phising seite gefunden die man vom originalen nicht hätte unterscheiden können! aber du bist ja der pro wie es ausschaut :)
 
@magguz: Das die Webseite ähnlich oder sogar gleich aussieht ist bei Pishing üblich.
Wer darauf herinfällt muss "meistens" trotzdem sogar mehr als nur einen Fehler machen.
Wer auf Anfrage bereitwillig z.B. PINs oder TANs (Paradebeispiel) herausgibt ist einfach selber Schuld, und wenn die Seite noch so gleich aussieht.
Man wird ja nicht umsont bei Erhalt dieser Daten darauf hingewiesen, dass diese Daten niemals von irgendjemanden oder irgendeiner Webseite ausserhalb des Bestimmungszweckes erfragt werden.
Das man sich z.B. bei manueller Adresseingabe (oder meinetwegen auch Bookmark), und nicht etwa durch einen Link einer E-Mail auf eine Pishing-Seite einer Bank verirren, erfolgreich mit Nutzerkennung und Passwort einloggen kann und tatsächlich glaubt eine Transaktion durchzuführen, geschweige denn mit gültigem SSL Zertifikat mag ich nicht ausschließen, auch wenn ich es noch nie gehört oder erlebt habe.
Aber deshalb schrieb ich ja auch "meistens".
 
@angel29.01: Den habt ihr alle benutzt bis 2006! IE 4.x - IE 6! Dieser wird heute noch benutzt!
 
@root_tux_linux: Ich bin Opera User und nicht erst seit gestern!
 
@.omega.: schön und gut... ich würde auch nie auf ne phising seite reinfallen! aber denke zb mal an ne person mitte 50 die nict viel mit dem rechner macht... ab und zu bisschen surfen email und homebanking... die sind auf jedenfall dankbar wenn der browser ihnen meldet "achtung phishing seite!"
 
@magguz: Was wäre wenn jemand die DNS Lücke ausgenutzt hätte? Kleines Szenario. Du gibst in deinem IE7/FF/Opera www.deutschebank.de ein. Landest aber dank der DNS Lück auf ner Phishingseite die 1:1 kopiert wurde. Die URL stimmt, die Seite sieht identisch aus und hat ein gefaktes Zertifikat so das keine Warnung kommt. Was dann? Hast du je das Zertifikat bzw den Fingerprint überprüft? Du wirst sicher sagen: "JA", nur glauben tu ichs dir nicht.
 
nö hab ich noch nie gemacht... aber das nenn ich dann auch pech! ist dir es schonmal passiert? glaub ja eher nicht, weil da vorher schon was falsch gelaufen wäre und nebenbei auch vieeeel zu aufwendig.. da konzentriert man sich lieber auf die safari user :)
 
@magguz: Nö, ich erledige nix was mit der Bank zutun hat über Inet. Aber sowas ist möglich und bekannt! Nennt sich Pharming! Da haste selbst mit Phishing Schutz keine Chance wenn du ned den Fingerprint vom Zertifikat prüfst. Wollte dir nur zeigen das es selbst dir passieren könnte oder den Leuten die immer mit Brain.exe kommen. :)
 
@danmarino: Brain reicht heute nicht mehr um den heutigen modernen Cyberspace Gefahren entgegen treten zu können. Brain ist sicher eine Voraussetzung. Dazu gehören aber eben noch Hilfstools. Ich kenne eine Firma, die ist glattweg auf den bekannten UPS Trick reingefallen und derjenige war immerhin ein hochqualifizierter Buchhalter, welcher solche Tricks eigentlich kennt und sehr wohl viel Brain anwendet und übervorsichtig reagiert. Der Zufall wollte es aber, dass er dringend eine Dokumentensendung von eben dieser Firma erwartete.
 
Ist eh ne Frechheit dass der jedes mal schon automatisch beim Apple Updater ausgewählt ist, nur weil ich iTunes benutze, pff.
 
@Chrisber: Demnächst installiert iTunes gleich Mac OS X mit wenn man nicht aufpasst :P
 
@Chrisber: du hast aber beim akzeptieren der eula bestätigt, dass apple etwas auf deinem PC installieren darf
 
@Ludacris: Ah es steht in der EULA, dann gibt es ja keinen Grund zur Kritik mehr :-)
 
@.omega.: ne den gibt es schon. Ich finde es auch beschissen, dass die es einfach installieren aber du kannst nichts gagegen machen, weil du dem zugestimmt hast.
 
Ich finde das auch voll die Frechheit, iTunes wollte ein Update installieren und da versucht er mir echt Safari unter zu jubeln...
 
@lordfritte: Use the blue arrow and make all users happy :)
 
Es gibt ja genügend Browser-Alternativen. Also warum aufregen. Einfach umsteigen und der Käse ist gegessen.
 
@seth6699: dann regen sich die leute wieder auf, dass sie 3 minuten ihrer zeit opfern müssen, um an das selbe ergebnis zu kommen... deshalb speichere ih meine add-ons und öffne sie nur mit einem doppelklick, wenn ich sie neuinstallieren muss...
 
"wegen Sicherheit in Kritik"... ja also... Sicherheit geht ja mal garnicht!
 
@glowhand: in punkto sicherheit kann man ja gar niemanden kritisieren... wie naiv...
 
Also bitte, was wollt ihr!? Es ist Apple, also ist das kuhl, was die da machen! ..hrhr *g*
 
Ja genau, und meine Spyware Wächter A2 Squared warnte mich heute, das Safari unbefugt Daten senden wollte.
Also nehmt den VLC Player, der kann auch alle Formate, was Quick Time kann.
 
@Phoenix0870: Safari=Browser und VLC=Mediaplayer. Also nicht mit Quicktime Player verwechseln.
 
Es wird noch lange dauern, bis sich die Apple-Fanboys dazu bekennen, dass sie von Apple mehr beschissen werden als von vielen anderen Firmen. Safari ist ein Softwareprodukt, wie es zu einer großen Firma wie Apple passt: fehlerbehaftet, instabil, austauschbar.
 
@jim_panse: +
 
schande und ich kann doch nix anderes mit meinem Touch benutzten :/
 
Egal, ob es um den IE, Firefox oder halt auch Safari geht: Phishing-Schutz brauche ich nicht. Es ist ein nettes Feature, aber der denkende Mensch wird nicht darauf einfallen. Hier brauche ich keinen Browser, der ständig irgendwelche Daten von meinen besuchten Webseiten übermittelt.
Wäre der Schutz in Safari drin, würde man auch meckern, weil der ja dann "spioniert", richtig, liebe aufmerksamkeitsgeilen Medien?
 
@ukroell: Noch wichtiger: Der denkende Mensch darf sich nicht auf seinen Phishing-Schutz verlassen.
 
Wie geil, hab Safari gerade deinstalliert. Zwei Minuten später meldet sich Aplle Software Update und will ihn wieder installieren...
 
Virtuelles Linux Mint 5 in Parallels und es gibt keine Probleme mehr !
wie im Windows....
mfg. Markus B.
 
@mark10000: Dann kannst du gleich ne LiveCD nehmen oder Linux installieren. Wenn du ganz paranoide bist wär OpenBSD sogar noch nen Tick besser als Linux.
 
@root: lass ihn doch auch mal cool sein! mensch ey du bist aber auch wieder einer!
 
Ach der Browser hatte ja auch zig Sicherheitslücken und Bugs und hat er warscheinlich immernoch. Einmal bringt Apple etwas für ein viel genutztes Betriebssystem raus und schon wird klar wie schlecht und unsicher Software von Apple eigentlich ist. :-))
 
Also ich habe auch den Eindruck, dass das Betriebssystem und der Browser von Apple nicht über eine so hohe Sicherheit vergügen wie Windows Vista und der Internet Explorer 7. Die Produkte von Apple haben jedoch stets eine sehr gute Usability und sind sehr komfortable. Nur leider ist es halt auf sehr oft so, dass Usability auf Kosten der Sichertheit geht bzw. auch anders herum. Und irgendwie kann ich nicht glauben, dass Bugs in Linux innerhalb von wenigen Stunden gefixed werden. Man sollte so ein Update ja auch Testen und Dokumentieren usw. Und man sollte nicht immer so sehr über den Patchday herziehen, ich glaube das Microsft besser beurteilen kann, ob ein Update auch vor dem Patchday veröffentlich werden muss. Zudem haben die den Patchday ja auch nicht aus Dummheit oder Boshaftigkeit eingeführt, die haben sich ja auch was dabei gedacht ...
 
weiss zwar grundsätzlich nicht von wem solche nachrichten ausgehen und wer da wen aus welcher motivation herraus anschwärzt, aber warum der gute steve den wohl besten apple browser auf ein win format portiert ist mir unerklärlich, sicher sind die webstatistiken wichtig, aber windows ist nunmal nicht unix bzw os x. das finde ich leicht blauäugig.
 
Der größte Hohn ist das Einschummeln der Safariinstallation, wenn man auch nur wagt Quicktime zu installieren tze! Übelste Methoden sind so was, um seinen Schrottbrowser zu verbreiten!
 
Das Apple Software nur so gespickt ist mit Sicherheitslöcher ist doch nichts neues. Apple hat die letzten 10 Jahre geschlafen was Sicherheit anbelangt und sich auf ihren Loorberren ausgeruht. Nun haben sie enormen Nachholbedarf. Ich finde es herrlich wie grad Apple Software für Windows offenbart, was für ein Schrotthersteller Apple in Sachen Software wirklich ist.
 
Safari....LOL
 
Ich war immer der Meinung, dass der Safari nur dann unischer ist, wenn er auf MS läuft, nicht aber wenn er auf einem MAC installiert ist. ????
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles