Patch-Day: 7 kritische & 5 wichtige Updates geplant

Microsoft Microsoft hat anlässlich des bevorstehenden Patch-Days am kommenden Dienstag eine Reihe von Updates für einige seiner Produkte angekündigt. Die Updates schließen Lücken in Windows, Office, Internet Explorer und dem in Vista enthaltenen Media Player. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das wird ein Spaß nächsten Mittwoch. :/
 
@skaven: Wieso Spaß? Keinen WSUS im Einsatz? Seit dem ich hier nen WSUS habe funzt das ohne zutun...
 
@hunter999: genau so seh ich das auch. mit WSUS seh ich dem patchday sehr gelassen entgegen...
 
@ hunter999 : Man kann auch ohne WSUS keinen Spass haben. :-)
 
@hunter999: Auch ein WSUS schützt nicht vor Problemen mit Patches auf spezifischer Hard-/Softwarekonfiguration und insbesondere bei wissenschaftlicher Software (wie sie hier überwiegend verwendet wird) gab es in den letzten Jahren immer wieder Probleme. Deshalb machen wir die Updates lieber persönlich und überprüfen dann kurz ob noch alles geht.
 
erst mal paar tage vergehen lassen und schauen, ob die allgemeinheit probleme mit den patches hat
 
@hjo: ja, hat sich bewährt
 
"Insgesamt dürften die 12 Updates IT-Administratoren wieder einmal einen geschäftigen Dienstagabend bzw. Mittwochmorgen bescheren."

hmm? sollen sie doch froh sein. Also mir macht das Spaß, Admin müsste man mal sein. is doch leichtverdientes Geld, da ein paar Updates einzuspielen.
Vergleichen mit der Arbeit die echte Programmierer / Softwaretechnicker leisten, ist das nichts!
 
@legalxpuser: kommt auf die Anzahl der betreuenden Clients, Server und Anwendungen an. Das kann schon sehr stressig werden.
 
@legalxpuser: Lol, wenn ich so einen Käse höre. Keine Ahnung, was in größeren Firmen abgeht, was?
 
@Schnittenfittich:
LOL doch! Schnelligkeit, Flexibilität, unbedingte Einhaltung von Terminen! Ich weiß. Jedoch ist es doch schon schwieriger etwas zu programmieren, als mit einer Software nur zu arbeiten, was ja Admins meist tun!
 
@legalxpuser: Jetzt lache ich auch mal. Du hast echt so viel Ahnung von der Materie wie die Kartoffel vor'm Pellen. Dass ihr auch noch von eurem Mist überzeugt seid, setzt dem Schwachsinn auch noch die Krone auf. Warum nicht mal die klappe halten, wenn man keine Ahnung hat?
 
@Guderian: nun hört aber mal auf auf! ICH studiere Informatik und weiß was abgeht! Und zwar gibt es ne Administrative Ebene, und ich sage mal ne kreative, also Softwareentwicklung, Development usw...
DAS halte ich für wesentlich aufwändiger als das andere! Natürlich proggt oder scripted nen Admin auch mal das is gar keine Frage. Aber er wird keine riesen Projekte in C++ oder was weiß ich schreiben.
Natürlich gibt es da auch Unterschiede in der Bezahlung, das ist ganz klar. Habe aber trotzdem vor in die Adminschiene zu gehn, da mir das proggen nicht so liegt!
 
Schaut doch einfach mal auf die Gehaltszettel der Leute innerhalb der selben Firma. "Der" Admin hat eine gewisse Verantwortung. "Ein" Admin unter mehreren ist ein Hiwi. Ein Programmierer hat einen komplexeren Job. Aber nicht alle Programmierer tragen viel Verantwortung (wenn es eine größere Anzahl davon gibt).
 
@legalxpuser: Och komm: Nicht heulen da.... Wenn Dir Dein Informatik-Studium zu trocken oder schwer ist, kannst Du es ja immernoch mit nem lockeren anderen Beruf versuchen.... Admin oder so .. keine Ahnung :p *hehe*
 
@legalxpuser: Komm mal von deinem hohen Ross wieder runter. Du studierst gerade Informatik und ihr Studis seid die letzen, die Ahnung haben. Ich treibe mich schon seit über 10 Jahren als Consultant freiberuflich durch die Gegend. Wenn ich mich an meine Studienzeit zurückerinnere, mein Gott, dumm und naiv war man und man meinte, weil man studiert hatte, wäre man der King. Und an der Stelle stehst du gerade, mein Junge. Von den paar Praktika, die du bist dato mal irgendwo absolviert hast, hast du mit Sicherheit mal einen klitzekleinen Einblick bekommen. Die Unterschiede von Admin und Programmierer sind eh fließend.
 
@all also ich mach das bei mir so ich wähle manuell wie und wann ich die updates machen ich warte immer paar tage nach veröffentlichung war mit dem sp1 genauso das war zuerst fertig dann hat ms das zurück gezogen wegen fehlern
deswegen besser warten
 
@bond007:
also bei großen Service Packs, sowieso immer integrieren, läuft nahezu 100% schneller danach. Nie ein SP einfach drüberhaun, gibt nur Probleme!
 
@legalxpuser: Offensichtlich liegt dir nicht nur das Programmieren nicht so...
 
@mibtng:
hmm? Du knallst also einfach ein Service Pack, bspw. XP SP3 einfach so drüber, über eine vielleicht 2 oder 3 Jahre alte Installation? Das ist so ziemlich das dämlichste was man machen kann. Das hat nichts mit programmieren zu tun! Ich hab jetzt bei SP3 alles komplett radikal neu gemacht (Slipstream) und was soll ich sagen, es gibt weniger Fehler, der Rechner startet bedeutend schneller, und und und...
 
@legalxpuser: Wo hab ich das gesagt? Nur wenn gerade kein Brenner zur Hand ist, dann installiert man halt z.B. XP SP2 und dann das SP3, wüsste nicht wieso das dann so viel schlechter sein sollte... über eine 2 Jahre alte Installation würde ich es ehrlich gesagt auch nicht drüber installieren, aber so lange halten meine Installationen meist eh nicht, weil ich immer viel zu viel Hardware wechsle, und mir es da einfach auch immer am liebsten ist, z.B. nach Mainboard- oder Festplatten-Wechsel die Gunst der Stunde zu nutzen und das System zu entschlacken...
 
immer nur fehler fixen, und löcher stopfen...
warum wird nix optimiert, oder neue funktionen hinzugefügt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.