Microsoft und Havok bringen mehr Physik ins Spiel

PC-Spiele Microsoft hat ein Lizenzabkommen mit der Firma Havok geschlossen, die die Physik-Engine Havok FX entwickelt. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen dafür sorgen, dass Microsofts Spiele künftig mit noch besseren Physik-Effekten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und wann gibts Physikeffekte unter Windows ?
 
@Freezer: ka, aber wäre doch mal ne nette sache ... mittels physik sachen in den papierkorb werfen usw. ^^
 
@Freezer: Habe ich mich auch gerade gefragt...
 
@Freezer: Gibts schon. www.realdesktop.com
 
@DennisMoore: Das war wohl nix.
 
@Freezer: Viren und Würmer sind klein und leicht. Sie setzen sich dan oben ab, während schwere Programme nach unten sinken.

So kann man durch Erdanziehung schädliche Dateien von guten Dateien gut trennen...^^
 
@Piny: Sorry. Hatte die URL aus dem Gedächtnis, welches bei dieser Hitze nur unzuverlässig arbeitet. Die Korrekte Adresse ist www.real-desktop.de
 
@Piny: Wie immer...
@DennisMoore: Absoluter Müll und hat mit Physic-Engine NULL zu tun.
 
@DennisMoore: http://www.real-desktop.de/index.php
Upps, warst doch schneller.
 
@DennisMoore: Dann doch eher http://bumptop.com/
 
@Freezer: gibt's scho länger. Spontan fällt mir HL² ein, aber es gibt mehr Spiele, die Havoc verwenden.
 
@TomX: Wieso das denn? Wo brauchst du Physikeffekte unter Windows? Auf dem Desktop. Und was hat Real Desktop? Genau das. Wenn du ein Word Dokument greifst und in einen Haufen anderer schmeißt, dann bewegen sich die anderen aufgrund des Aufpralls so wie sie es normal auch tun würden. Gucks dir wenigstens mal an bevor du rummaulst. Außerdem war die Frage nach "Physikeffekten" gestellt worden und nicht nach einer Physikengine.
 
@Freezer:
AgeiaPhysiX ist ehh totale Scheiße.
Ohne PhysiX Karte oder Nvidia GPU kann man es nur in die Tonne treten, da ist Havok um Längen besser.
Man merkt das bei Crysis, da habe ich einen 3Ghz Dualcore (8GbRAM) und zwei HD4870 und es ist vollkommen egal ob man eine einzelne Grafikkarte oder zwei verwendet es kommen immer nur 21Fps heraus. (Vista 64bit)
PhysiX war nie dazu gedacht auf einer normalen Desktop CPU zu laufen und Ageia wird sich davor hüten irgend etwas daran zu ändern, da man ja sonst seine eigenen Karten nicht mehr verkaufen könnte.
Nvidia wird da sicher nicht anders denken als Ageia, schließlich will man ja die Konkurenz schlecht dastehen lassen. (ATI/AMD)
Denoch wird genau dadurch AgeiaPhysiX den Bach runter gehen, weil die Spielehersteller eine verlässliche Performance auf allen Systemen haben wollen.
Da sie ihre Spiele sicher nicht nur an Nvidia Besitzer verkaufen möchten.

Wenn ATI/AMD nicht auch PhysiX auf die GPU verlagert, dann siehts sehr sehr schlecht für Ageia aus, gleichzeitig ist zu bedenken, dass Microsoft auch eine Spielekonsole namens X-Box herstellt, nun ratet mal wer den Auftrag für die Grafikprozessoren bekommt, die in zukünftige X-Boxen eingebaut werden?
Bestimmt nicht Nvidia!
Nvidia stellt sich abermals selbst ein Bein, indem sie Havok nicht unterstützen.
 
@X2-3800: Was merkt man an Crysis? Dein Beispiel ist, wie soll ich es ausdrücken, ohne dir zu Nahe zu treten, völlig daneben. Crysis hat nichts mit PhysX oder Havok zu tun. Somit ist deine ganze "Beweisführung" hinfällig geworden. Und wo unterstützt nVidia kein Havok? tun sie doch. Die Physik-Effekte in Games mit der Havok-Engine sind doch vorhanden und werden völlig korrekt dargestellt. Wo ist da nun also dein Problem? Zugegeben, wenn nVidia die einzigen sind die PhysX unterstützen, dann haben sie es wirklich schwer und Havok könnte wirklich die Physik-Engine der Zukunft werden, wobei mir egal ist, welche es letztendlich wirklich wird. Fakt ist doch, dass die Engine, die sich letztendlich durchsetzt, sowohl von ATi als auch von nVidia unterstützt werden. Entweder wird ATi auf PhysX umschwenken oder aber nVidia auf Havok.
 
Man schon wieder zwei Schnittstellen die dasselbe können. Soll sich bitte die Industrie auf eine einigen.
 
"um so als führender Spiele-Publisher" was zum ...? Sagt mir bitte nicht MS erhebt auch noch Anspruch auf den Publishertron? Oder wollen die damit sagen: Einer der führenden? Oder bezieht sich diese Führung nur auf Xbox360-Titel? Fragen über Fragen. :) Havoks Physik-Engine ist auf jeden Fall eine gute Investition.
 
Das gibt natürlich Spekulationsfreiraum. Microsoft und Intel sind zwei starke Partner. Microsoft setzt voll und ganz auf Havok. Was kann man jetzt daraus schliessen? DX11 und die Physikschnittstelle wird evtl voll auf Havokbasis laufen. Intel wird alles tun um PhysX nicht den Physikthron zu überlassen. Andererseits ist das wieder gut für AMD die ja auch auf Havok setzen. Ich bin mal gespannt wie MS und Intel in diesem Fall weiter verfahren werden.
 
Ob das vielleicht auch Auswirkungen auf eine potentielle Unterstützung von Physik in DX11.1 oder DX12 haben könnte?
 
... damit dürfte es für Nvidia fast unmöglich werden, PhysX als Standard im Grafikkartenbereich durchsetzen zu können - gegen die beiden Schwergewichte Intel und Microsoft wird wohl kein Kraut gewachsen sein - und AMD/ATI laß ich erst einmal ganz außen vor ...
 
Sinnvolle Entscheidung von Microsoft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen