US-Wissenschaftler entwickeln "Terminator"-Auge

Forschung & Wissenschaft Entwickler von zwei US-Universitäten haben eine neue Kamera entwickelt, die dem menschlichen Auge nachgebildet ist. Damit sollen deutlich bessere Aufnahmen möglich sein, als mit herkömmlichen Systemen, berichten sie. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der erste Schritt ist getan bleiben noch 99 bis der Mensch dadurch sehen kann...
 
"6 millionen dollar mann", wenn ich bitten darf!
 
Ich würde den Arm vom Terminator vorziehen... :)
 
@somo79: was willstn mit dem? dich am ruecken kratzen? ^^
 
der StarTrek vergleich wäre besser, alá Gordi Laforge oder wie der geschrieben wird... könnte ne sinnvolle entwicklung für sehbehinderte sein, hoffentlich bald.
 
@Sohoko: Genau deswegen wird ja entwickelt. Momentan sehen die "Implantate" für Sehbehinderte (natürlich in Kombination wie z.B. der Sehnerv richtig stimuliert wird) so aus, dass man höchstens zwei oder drei Farben voneinander unterscheiden kann, aber richtige Details sind noch nicht drin... *Mal vor kurzem in irgendeiner Reportage gesehen hat*
 
Sehe ich es falsch, oder wird dort einfach etwas Flüssigkeit als Linse benutzt? Wenn ich 'nen Terminator Auge haben will, hau ich noch ne rote Leuchte rein. Von der Technik her zwar ganz interessant, aber im Grunde nichts Berauschendes.
 
@stixx: Genau, Du hast alles begriffen
 
@stixx: Mh ich glaub du brauchst auch so eins dann triffst du die Tasten bessa :D Ich find das einen super ersten Schritt. Wenn das wirklich möglich wird die Daten an das Gehirn zu leiten könnte man Millionen Menschen von der Blindheit oder Star oder sonst was heilen.. Naja, aber wahrscheinlich macht da die Krankenkasse wiedern Strich durch die Rechnung :)
 
@stixx: für dich sollte man die Rechtschreibung neu erfinden wa??
 
@krime: Sorry, da hab ich mich wohl vertippt, wa?? Nehme Spenden (in Bar) für die Behebung meiner erheblichen Legasthenie gerne an. @Untouchable: Das beschriebene Auge ist grade mal ein winziger Schritt auf dem Weg zum Augenersatz. Hab weder USB Buchsen noch andere Schnittstellen, welche ich nutzen könnte. Soweit ich weiss, sind wir grade mal so weit, dass wir eine Maus dazu bewegen könnten rechts statt links zu laufen.
 
@sixx: is zwar etwas ot aber....ich frage mich, ob es gut ist, einem von geburt an blinden das augenlicht zu geben..
ansonsten....zustimmung hab auch schon davon gehört, dass man sehbhinderten menschen durch chips o,ä. helfen kann...
 
@florianwe23: Was soll bitte schön schlimm darann seien einem von geburt an Blinden das Augenlicht wieder zu geben??? Bist du auf dem religiösen-fanatiker Tripp
 
@roadrunner88: Stell dir vor du hättest die Welt noch sie so gesehen wie sie ist. Ein von Geburt an Blinder hat seine ganz eigene visuelle Vorstellung von der Welt. Diese Illusion und die Realität unterscheiden sich erwiesenermaßen so stark voneinander, dass es unumgänglich zu psychologischen, motorischen und gesundheitlichen Problemen kommt. So ein Eingriff beeinflusst alle Sinne. Stell' dir vor, du wärst von Geburt an taub, kannst nun plötzlich hören und sollst nun das Geräusch eines Motors von dem eines zwitschernden Vogels unterscheiden. Dein Gehirn ist vollkommen überfordert und weiß nicht wohin mit den ganzen Informationen. Du bist dann ungefähr so orientierungslos wie ein Kind im ersten Lebensjahr. Sinne spielen sich zu 95% im Gehirn ab, nicht am Rezeptor!
 
@dandjo: Man muss alles natürlich vollkommen neu lernen, aber nur weil es anstrengend ist, würde wohl keiner auf das Augenlicht verzichten wollen.
 
@stixx: Doch, ein guter Freund von mir ist seit seinem 4 Lebensjahr an blind. Heute ist er 29 und möchte nicht sehen. Er sagt selbst dass er, so wie es ist, gut zurechtkommt. Er arbeitet z.B. an einem PC schneller als ich obwohl er ihn mit einer braille Tastatur bedient. Alle Sinne sind auf fühlen und hören ausgelegt. Er müsste unsere Schrift komplett erlernen, die Bilder die er im Kof hat über Farben, Formen wären von jetzt auch nachher Wertlos. Solch ein künstliches Auge ist nur Sinnvoll bei Menschen die durch einen Unfall oder eine Krankheit ihr Augenlicht verloren haben und nicht ihr Leben lang nicht sehen konnten.
 
@Plasma81: Sowas finde ich ehrich gesagt Feige. Vor Sinneseindrücken zu fliehen um in seiner eigenen Welt zu bleiben, auch wenn man darin gut zu recht kommt. Man weiß halt nicht was man verpasst, wenn man so gut wie noch nie gesehen hat. Aber da diese Technologie sicherlich noch ein paar Jahrzehnte auf sich warten lassen wird hat dein Freund ja auch noch Zeit.
 
@dandjo: In Anbetracht der Tatsache, dass die Augen bereits bei der Geburt ihre entgültige Größe haben, würde man sicher nicht sehr lange warten, um einem Kind, dass von Anfang an blind ist, so etwas einzusetzen.
 
Link, Quellverweis??
 
@nojoe: probiere es mal auf den seiten der "university of illinois" und der "northwestern university"...
 
Wie ich was suche weiss ich! :) Meine Meinung ist: Quelle angeben ist Pflicht. Zumal ich langsam ne Suchmaschinen-Allergie bekommen und der Author die Infos ja auch wahrscheinlich von irgendeiner Website hat.
 
@nojoe: du bist hier bei winfuture :D
 
bei bein- und armprothesen gibt es ja schon ansehnliche produkte... fehlen nur noch welche im bereich der sinnesorgane... guter job!... das zeigt, dass die wissenschaft doch noch mal was nützliches schaffen kann... :-)
 
Ich nehm Augentropfen.
Dr. James Xavier

(X: http://www.imdb.com/title/tt0057693/)
 
Transhumanismus, ick hör dir trapsen.
 
Ui! Hab ichs doch geuwusst! Den Terminator wirds also doch noch geben xD
 
Die Schlagzeile hat "B!LD"-Niveau.
 
@localghost: bekommt ihr, damit meine ich die leute, die immer mit dem ausdruck 'bild-niveau-überschriften' kommen, geld vom 'axel springer verlag', weil ihr werbung macht? ist ja wirklich so ein dauerbrenner wie "traue keiner statistik, die du nicht selber gefälscht hast", "dein peace geht mir auf den sack" und "reactos wird kommen und es windows zeigen"... oh man, langsam glaube ich, dass ich in einer zeitschleife gefangen bin...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte