Windows "7": Design darf stärker verändert werden

Windows 7 Gerade unter den Nutzern von Windows XP sind Modifikationen der Benutzeroberfläche mit eigenen so genannten "Styles" beliebt. Zahllose verschiedene Stile stehen zur Auswahl bereit, auch wenn Microsoft den Austausch der Grafiken der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich doch gut an. schritt in die richtige richtung... ich persönlich nutze allerdings noch das graue theme unter xp.
 
hört sich gut an warten wirs mal ab.
Ich Persönöich schalte den ganzen bunten schnickschnack ab und will volle rechenpower.
 
@Sir @ndy: Als ob man Einbrüche in der Rechenpower durch bunte Bildschirme bemerken würde *rolleyes*
 
@DennisMoore: Ich lass auch Webseiten nur in Schwarz-Weiß-Darestellung anzeigen, damit der Aufbau schneller geht :-)
 
@Sir atndy: Ich lass den Monitor aus um diesen nicht zu belasten .
 
@Sir @ndy: seit Vista wird die Berechnung der Oberfläche der Grafikkarte übergeben... Rechenpower geht keine verloren (im Gegenteil: der Klassik-Modus "belastet" weiterhin die CPU)
 
@Sir @ndy: Ich finde ja auch, wir sollten wieder graue Plattenbauten bauen, und keine bunten Häuser mehr. Wir sollten auch alle graue Kleidung tragen, und alle die gleich Frisur. Dann gibt es auch keinen Neid mehr untereinander, und ausser die grau depremierten werden die Kriminalitäten rückläufig. Vor allem gilt Dann: Alle Farbe der Natur. Ich will Natur pur. :-D
 
@coolsman: kommunismus4live!

das meine ich nicht wirklich ernst :P
 
@zwutz: Das stimmt so nicht. Auch bei der GDI-basierten klassischen Oberfläche werden einige Dinge direkt vom Grafiktreiber und somit von der Grafikkarte übernommen.
 
@alleübermir: natürlich brauchen aufwendigere grafikthemes mehr systemresourcen, besonders arbeitsspeicher. bei den neueren kisten mit 2Gig RAM+ macht sich des natürlich nicht wirkilch bemerkbar. allerdings bei älteren kisten oder virtal maschines merk ich mit remote zugriff nen deutlichen unterschied in der performance.
 
@schumischumi: Und genau aus dem Grund sollte man NICHT versuchen, Vista auf einem Rechner, der älter als 3 Jahre ist, laufen zu lassen. Beim Remote-Zugriff ist das alles noch relativ kontrollierbar. Ich schalte einfach die Darstellung auf 16 oder 256 Farben herunter und lasse die Effekte nicht mit übertragen. So ist ein relativ flüssiges Arbeiten möglich. Wie das bei vituellen Maschinen handlebar ist, weiß ich nicht, da ich mich noch nie wirklich damit beschäftigt habe.
 
@tommy1977: hab die erfahrungen mit xp, server 2000 und 2003 gemacht, lag aba auch an der inet verbindung. aba wie gesagt, wenn man systeme stark auslastet is kommt es auch auf die themes an wie flüssig die kiste läuft.
 
Wäre genial, wenn MS das endlich einbauen würde. Habe mein Vista nicht mehr gestylt, war mir einfach zu viel Arbeit (eben die ganzen Systemdateien modifizieren).
Aber vor allem gibt es keinen Style, der wirklich ein durchgehendes und sauberes Konzept hat, wie eben Aero. Also wenn schon Theme Schnittstelle, dann sollten auch von MS selbst ein paar wirklich gute alternative Themes kommen.
 
@m.schmidler: Seh ich genauso, die Qualität der meisten Themes ist mangelhaft. Besonders bei Details wird geschlampt oder das Design ist nicht durchgängig. Und wenn ich täglich damit arbeite stört das doch sehr. Ergo: Wieder bei Aero.
 
@m.schmidler: so gehts mir auch... xp war da irgendwie "flexibler". klar, vista bietet einem mehr möglichkeiten, aber diese nutzt keiner richtig aus und ich selber kanns auch nicht^^
 
da gabs doch mal die taskleiste wo oben war also wie das apole design, das wurde mal bei winfuture forgestellt. wie hieß das nochmal?
 
@urbanskater: rechtsklick "tastleiste fixieren" deaktivieren, drag&drop nach oben, rechtklick "tastleise fixieren" aktivieren. bessere fragestellung ist wünschenswert
 
@urbanskater: OMG, WInOSX und Flyakite sind absoluter Schrott
 
@urbanskater: Beim Mac ist das auch keine Taskleiste wie du sie von Windows kennst.
 
@urbanskater: nein es ist nicht flyakite. sondern ein progrmam wo für windows 7 oder so gemacht wird, ich weiß nur nicht mehr wies heißt.
 
@urbanskater: cairoshell.com meinst du bestimmt
 
@urbanskater: jap danke das wars bin ja gespannt ob doch noch ein ableger für vista kommt
 
Tja, jeder mags anders (was auch völlig ok so ist). Ich benutze zum Beispiel WindowBlinds und Styler, was zwar beim hochfahren 10sek. länger dauert (älterer Rechner) aber zum surfen will ich es eben ein wenig bunter haben.
 
Weiß gar nicht wo MS die Gestaltung des Desktops einnschränkt. Man kann so ziemlich alles an Windows ändern. Zahllose Theming-Tools zeigen das. Man könnte sogar die komplette Shell entfernen und durch eine andere ersetzen.
 
@DennisMoore: Es steht ja nicht das sie es Einschränken. Es steht nur das sie es nicht unterstützen was ja soviel heißt wie "wenn dus haben willst dann machs selber" und das haben ja viele mit den programmen
 
Es gibt doch nichts schöneres als Windows-Klassisch :)
 
"Design darf stärker verändert werden" - Na hoffentlich, Zeit wirds. Die Designänderungen bei Vista fand ich allerdings nicht sehr hilfreich.
 
@Der_Heimwerkerkönig: bin auch der Meinung: längst überfällig.
 
hier ist microsoft wieder in seinem klassischen irrglauben, nicht jeder hat die fähigkeit sich sein gui auch so einzustellen das es schön ist, ob das nun am talent, oder an der unbenutzten rechten hirnhälfte liegt ist mir noch schleierhaft.

in der regel sollte microsoft ein killer gui als basis entwickeln, was dann der user danach versemmelt ist ja dann nicht mehr microsofts bier.

das die dass nicht lernen.
 
@kompjuta_auskenna: http://dasdass.de/
Außerdem hat Windows doch eine schöne Standard-GUI.
 
Das selbe wie beim "Schnellstarter". Gibts alles schon z.B. bei KDE. Einfach Theme erstellen exportieren und beim Kumpel importieren. Ist halt kein cab sondern tar.bz2 Archiv.
 
@root_tux_linux: Und KDE gab es erst ab 96. Also konnte KDE es nach Win95 mit dem Plus-Pack... Was wolltest du sagen?

edit: 1.0 war sogar erst 98 fertig!
 
@knarzi: Grundaussage: Gibt es schon lange. Beispiel: KDE. Den Inhalt zu verstehen muss ja schwer sein wenn du jetzt meinst: KDE = Erfinder. Man hätte auch MS Plus sagen können als Beispiel oder Appel gekrösel o.ä. Davon abgesehen soweit ich mich erinner war die Einstellungsmöglichkeit von Desktop Themes recht beschränkt auf Hintergrund, Farben, Töne und Mauszeiger.
 
@knarzi: 1. Mit dem Schnellstarter hat root_tux_linux trotzdem recht. 2. Ich hatte dieses Plus!-Paket. Das kannst Du mit den umfangreicheren Möglichkeiten bei KDE nicht vergleichen. 3. Ist das alles sowieso egal, denn erfunden haben's trotzdem die Schweizer von Ricola :-))
 
Eine willkommene "Neuerung". Selbst wenn man Theme-Packs wie FlyakiteOSX oder Vistamizer verwendet ist das Design nicht ganz sauber. Ich hoffe Windows 7 schafft da Abhilfe.
 
"Heute sind die Möglichkeiten stark beschränkt worden. Veränderungen müssen meist einzeln von Hand umgesetzt werden" So'n Quatsch... ObjectDesktop drauf und gut 'is...
 
Typisch Microsoft. Immer eine klickibunti Verpackung um ein unfertiges und fehlerhaftes Produkt packen.
 
@kfedder: dann geh doch zum absolut perfektem Linux oder Apple... aber verschone uns von deinem dummen gelaber...
 
@magguz: Du solltest mal deine Augen auf machen.
 
@kfedder: Och, denk ruhig mal über magguz' Vorschlag nach. In vielen Apple- oder Linux-Foren wärest du mit so einem unqualifizierten Blech ein gefragter Mann... wär doch nicht schlecht, oder?
 
@kfedder: Typisch kfedder, total unqualifizierte Beiträge. @cgd: :D Linux eher wenig, aber Apple mal richtig
 
@kfedder: Ob es besser ist jahrelang am Kernel zu basteln und Usability einfach mal auf irgendwann zu vertagen?
 
Da sieht man mal wieder, wie viele unqualifizierte Kiddies sich von M$ von der bunten Verpackung blenden lassen. Hauptsache schön bunt, ob es richtig funktioniert, spielt doch keine rolle. Bestes Beispiel ist doch Vista. Vista ist doch nur ein aufgeblähtes XP mit einigen neuen Funktionen, die hinten und vorn nicht richtig funktionieren.
 
@kfedder: es mag zwar sein dass es hier viele kiddys gibt, jedoch bist du anscheinend nicht viel besser. oder findest du dass ein eingebildeter MacOS/Linux/BSD/whatever User besser ist? :-)
 
@krauthead: Ich arbeite mit div. Systemen und zwar als Softwareentwickler, aber mir ist noch nie so ein Gefrickel wie bei Windows unter gekommen. Bei Microsoft wird mehr Wert auf das Aussehen eines Betriebssystems gelegt, als auf die Funktionalität. Was ist aus den Funktionen geworden, die in "Longhorn" für Vista angekündigt wurden? Nur heiße Luft. Und das, was man als Neuerung eingeführt hat, funktioniert in Vista selbst nach SP1 nicht richtig. Wenn ich dann noch den Murx beim Homeserver sehe, den sowieso niemand braucht, dann glaube ich, das Windows 7 ein Schuss in den Ofen wird und nur ein Aufgeblähtes Vista sein wird. Wann merkt M$ endlich, das die NT-Architektur am ende ist?
 
@kfedder: ich finds lustig wieviele softwareentwickler sich angeblich in den Kommentarbereichen von WF rumtreiben... und dann mal wieder irgend nen uninteressantes geblubber von sich geben! ach ja, vista ist bestimmt kein aufgeblähtes XP... eher ist XP nen aufgeblähtes 2000 :) aber das thema wird eh jeden tag 2-3x von unseren Softwareentwickler im kommentarberreich durchgekaut! belassen wir das einfach! wie wärs wenn du toller softwareentwickler uns ein tolles und immer laufendes OS bescherst anstatt hier mal wieder dummes zeug von dir zu lassen? ach ja bitte nicht mehr antowrten, ich will dich ab jetzt beim programmieren schwitzen sehen :) bemängeln ist immer leicht aber besser mach schon was anderes was :)
 
@magguz: Geh weiter im Kindergarten spielen und verschließe die Augen vor der Realität
 
@kfedder: OK, ich versuch's mal mit Argumenten statt Beleidigungen. Du schreibst: "Immer eine klickibunti Verpackung um ein unfertiges und fehlerhaftes Produkt packen." 1. Die News betrifft Windows 7. Ob und wie fehlerhaft dieses sein wird kannst Du noch nicht wissen 2. Es geht hier nicht darum, daß MS dem ganzen eine "KlickiBunti-Oberfläche" verpassen, sondern dem Nutzer "erlauben" Skins (Designs, Themes, Styles, etc - egal wie man es nennt) zu erstellen. 3. Das macht inzwischen jeder Browser, Mediaplayer, Desktopumgebung, etc und es ist überfällig, das Windows das auch erlaubt. 4. Außerdem muß das nicht automatisch "KlickiBunti" sein. (Ich verwende bei Browser, Mediaplayer z.B. statt dem Standard immer irgendwelche "Minimal-Designs" um Platz zu sparen.)
 
cXMB for Windows 7 sozusagen :)
 
Die *.theme Dateien sind nichts Neues, da habt ihr euch in eurer Berichterstattung total verfahren. Eine Theme Datei, die wie eine *.ini Datei aufgebaut ist, kann sich jeder selbst zusammen stellen. Darin aufgelistet sind unter anderem: Symbole für Arbeitsplatz, Papierkorb und Netzwerkumgebung: Farbprofil: Wallpaper: Screensaver: Visual Style, Color Style und Größe: Mauszeiger: Sounds. Was man bisher patchen muss ist die Unterstützung für Visual Styles (*.msstyles), nicht für Themes (*.theme).
 
@LiveWire: Das hab ich auch so gedacht, themes kann man sich ständig überall in windows selbst erstellen, gibt ein +! :)
 
Ich hab auf meinem PC sowas Innovatives, das sich "Programme" nennt. Mit diesen mache ich dann sowas Altmodisches, das sich "Arbeit" nennt.
Den Desktop sehe ich nur kurz am Morgen bevor ich das erste Programm gestartet habe und dann wieder, wenn ich den PC am Abend herunterfahre.
Ob der Hintergrund jetzt rot oder gelb oder animiert gekringelt ist, ist mir deshalb ziemlich egal. Microsoft sollte sich vielleicht auch ein paar Gedanken über ein *benutzbares* Windows 7 machen, dass mich bei der Arbeit unterstützt und sich nicht ständig *bonk* wie ein schlecht erzogenes Kind Aufmerksamkeit-heischend in den Vordergrund drängelt.
 
@nickname: Du findest bestimmt auch scheiße, daß es Skins für Browser und Mediaplayer gibt. Außerdem, obwohl Du in die Zukunft sehen kannst und schon jetzt weißt, wie "7" aussehen wird, bist Du gegenwärtig bis heute nicht dahintergekommen, daß man sämtliche "boinks", Animationen, etc, die Dich von der Arbeit abhalten, auf allen BS von Windows ganz leicht abstellen kann.
 
@moribund: Deine Aura wirkt so stark, dass sie auch deinen PC komplett umhüllt und ihn so besser schützt, als dies eine Antivirus Software und/oder die Benutzerkontensteuerung je vermöchte. Deshalb schaltest du alle fortschrittlichen Eigenschaften von Vista ab und erfreust dich lieber stundenlang an den Bildschirmschonern in 3D oder montierst dir neue Skins für den Mediaplayer :p __ Eigentlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, dass es schon bei Vista ausreichend Schnickschnack zum Abschalten hat und dass sich Microsoft bei 7 wieder auf die *wesentlichen* Eigenschaften eines Betriebssysstems konzentrieren möchte.
 
@nickname: "Deine Aura wirkt so stark, dass sie auch deinen PC komplett umhüllt und ihn so besser schützt, als dies eine Antivirus Software und/oder die Benutzerkontensteuerung je vermöchte. etc" Hä! Wovon sprichst Du bitte? Nur zur Information: ich benutze nicht mal Vista. Ich benutze (zur Zeit) zu 60% Kubuntu (KDE3), 10& OpenSuse (KDE4) und 30% XP, und auf beiden Linux-Systemen verwende ich viiiieeeellll mehr KlickiBunti (compositing, etc) als auf XP!! Aber in einem Punkt gebe ich Dir recht: meine Aura ist wirklich stark!! :-))
 
@moribund: Deine Aura mag ja super stark sein. Tipp: Deinem Karma solltest du mehr Aufmerksamkeit gönnen.
 
Letzer Absatz ist vollkommen falsch. Unter XP und Vista hat man die gleichen Möglichkeiten, die Oberfläche zu gestalten, wie unter Windows 95 mit Plus. Nur lassen sich die fortgeschritteneren Themes nicht mit Windowsmitteln erstellen. Eingeschränkt ist allerdings gebenüber Win95 nun wirklich nichts.
 
WindowBlinds wird das wohl nicht gefallen! :-P
Aber, es ist toll das Microsoft mal an die Userwünsche denkt!
 
@Nexoc: Nun, wenn MS wieder mal (wie bei XP bis zum Schluss) jahrelang nichts an der Skinning Engine ändert, hat WB durchaus immer noch Berechtigung. Und solange die Alternative schneller ist als die native, sowieso.
 
... Design ist das Letzte, was mich im Zusammenhang mit Windows7 wirklich interessiert! Ich will ein Betriebssystem von Microsoft, dass modular aufgebaut ist, und somit genau meinen Ansprüchen angepaßt werden kann, ohne auch nur die Spur von Balast mitschleppen zu müssen - mehr nicht. Um ein gutes Design können sich hinterher andere kümmern, die dafür besser geeignet sind ...
 
@Thaquanwyn: windows embedded? hf beim zusammenspacksen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles