Bertelsmann trennt sich von seinem Musikgeschäft

Wirtschaft & Firmen Vor vier Jahren haben die deutsche Bertelsmann AG und die Sony Corporation of America ihr Joint Venture Sony BMG gegründet. Nun wurde bekannt, dass Bertelsmann aus dem gemeinsamen Musikgeschäft aussteigt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmmm ... gestern im Videotext hieß es noch, dass man aufgrund der sinkenden Absatzzahlen von Musik-CDs das Geschäft aufgibt, diese können auch nicht durch den Internetverkauf von Musik aufgefangen werden. hmmm ... mal noch bei anderen Quellen recherchieren was denn nun stimmt. Hier wird davon ja nichts erwähnt. Ahja, auf heute.de steht auch was von Wachstumsstrategie, aber die Einbrüche bei CD verkäufen spielen dennoch eine (große?) Rolle.
 
@candamir: Sinkende CD-Verkäufe und Wachstum passen ja auch nicht wirklich zusammen, oder? Wer weächst schon wenn er immer weniger verkauft.
 
ms zB, ... ms wächst, obwohl niemand vista kauft
 
hoffentlich werden wir dann auch von weiteren staffeln dsds verschont... *hoffnungsvollindenhimmelschauundhändedabeizusammenleg*
 
@klein-m: was hast du gegen dsds. das ist doch wenigstens etwas, wo man dran erinnert wird, wie schlecht TV sein kann
 
Man wird aber ständig dran erinnert und das ist dann auch zuviel.
 
@klein-m: Wer braucht heutzutage noch einen Fernseher? Filme, Serien, Dokus und Fußball-Streams gibt es alle im Netz Werbefrei.
 
@klein-m: Ein religiöser müsst ihr uns Atheisten immer nerven?
 
wer kauft sich bei den preisen noch eine cd. eine bessere möglichkeit ist es, bei den alternativen musikportalen, die auch wirklich bezahlbare musik verkaufen, einzukaufen und zu unterstützen, da wirklich das geld bei den musikern ankommt.

gruss http://trax4free.de/members/41/
 
naja, würd' mal sagen, selbst schuld. wer zu lange an alten geschäftsmodellen klammert und den trend der zeit verpasst, der macht halt keinen gewinn mehr. da waren andere unternehmen cleverer. und ich sehe es nicht ein, mir ne CD für 20€ zu kaufen, wenn ich eine musikflatrate für 10€/Monat haben kann.
 
Wenn das mal nicht der Anfang vom Ende für die Sony Musik-Sparte ist ... Das Joint-Venture wurde damals mit Bertelsmann gegründet, weil es der Sony-Musik-Sparte überhaupt nicht gut ging. Sie steckte damals schon tief in den roten Zahlen. Und nun soll Sony das Schiff alleine steuern .. ??? Viel Spaß sag ich nur dazu.
 
Sony BMG hat schon viel Mist gemacht (DSDS, Root-Kit). Das muß auch bestraft werden. Genau darum finde ich die Trennung gut.
 
@jediknight: Die Geschäftsführer und die Entscheidungsträger werden wohl nicht deswegen gleich ausgetauscht werden. Was soll sich also ändern?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen