Olympia: YouTube sorgt für globale Berichterstattung

Musik- / Videoportale Die Video-Plattform Youtube wird offiziell von den Olympischen Spielen in Peking berichten. Die Übertragung beschränkt sich dabei allerdings auf Länder, für die noch keine Lizenzrechte an andere Online-Medien verkauft wurden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde das ganze lieber über YouTube verfolgen als über die überteuerten öffentlich-rechtlichen Abzocker.
 
@RegularReader: Informier Dich lieber über das Gebührensystem und die GEZ, ehe Du die Sender diffamierst, die wenigstens noch halbwegs seriöses Programm bieten!
Die privaten Sender bringen mittlerweile soviel offensichtlich volksverblödende "Unterhaltung", dass ich GERNE 51,09 Euro per Vierteljahr bezahl, um 3-4 Alternativen zu haben. Irgendwann wirst Du das auch noch einsehen, hofft man, denn sonst geht zumindest bei Dir die Strategie der privaten voll und ganz auf. Und jetzt geh in Deinen "Mein RTL"-Account und suche da Berichte zu Olympia! Davon abgesehen glaube ich, dass Dich die olympischen Spiele NULL interessieren!
 
@rebastard: wenn überhaupt läuft auch erst nach 22 uhr was vernünftiges auf den öffentlich rechtlichen. ansonsten ist das arge geschmackssache was da tagsüber läuft
 
@samin: Es kommen genug gute Sendungen bereits ab 19:00 Uhr auf den ÖR. Ansonsten kann ich rebastard nur zustimmen.
 
@rebastard: Wenn ich deine Lieblingssender beleidigt habe tut mir das Leid. Es geht mir auch nicht um die Sender an sich, sondern über die Zwangsgebühren. Ich möchte nur für etwas zahlen müssen was ich auch nutze. Da ich kein Fan des Programmes von ARD/ZDF bin und die Sender deshalb größtenteils meide, sehe ich keinen Grund Gebühren dafür zahlen zu müssen. Auch ist es ja wohl mehr als offensichtlich dass das Programm der öffentlich-rechtlichen größtenteils auf eine Zielgruppe im Alter 40+ abzielt und in dem Bereich bin ich noch nicht angekommen.
 
@rebastard : sorry, aber selten hab ich einen größeren shice gelesen. du zahlst gerne über 50€ alle 3 monate für diesen müll? die sind bei mir nicht mal abgespeichert. das einzig gute ist die "online videothek" (wenn mans no nennen kann) vom zdf.

rentner die auf volksmusik stehen und andere rentner beim moderieren zuschaun. das sind für mich die öffentlich-rechtlichen.

finde es ne absolute sauerei mit den gez. sollen sie es halt so wie premiere machen (dig.receiver mit smartcard haben ja mittlerweile fast alle). jeder der das machwerk von denen sich antun will, soll sich nen account zulegen und dann mit ner smartcard schaun. und ich wette mit dir nach nem halben jahr sind die pleite. spätestens.
 
@rebastard: ist demnach über 45, hat zuhause eine Zitter und ein Hackbrett stehen. Die Florian Silbereisen Autogrammkarten liegen ebenfalls neben der Fernbedienung. Die Gebühren stehen in keiner Relation mehr zu den Angeboten der ÖR.
 
@RegulärerLeser: Ich habe keine Lieblingssender, sondern nur welche, die ich als „Das kann man sich im TV noch anschauen-Sender“ bezeichne. Wenn Du ARD, ZDF, Dritte, KIKA, etc. nicht schaust, dann verkauf doch Deinen Fernseher und schau Dir das Elend bei youtube an!
Das Aufregen über die GEZ ist genauso sinnvoll, wie sich über die Einkommensteuer aufzuregen. Akzeptiers einfach, das ist der vernünftigste Weg. Und die Zielgruppe der ÖR ist nicht 40+, sondern ALLES von 20-80. Dass bei dem Versuch, diese Zielgruppe unter einen Hut zu bekommen, nicht jedem alles gefällt, sollte klar sein.
@dr.sanchez79:tja, einer, der von z.b. internet noch nie was gelesen hat, und dann was vom hypertext, html, java, -script, flash, firewalls und adblockern oder gar Phishing erfährt, sagt sich auch: „habe selten einen größeren shice gelesen“ – das ist eine Frage des Intellektes, des Sachverstandes! EM und WM haste wohl nicht geschaut, auf den ÖR, was? Schau Dir doch „Gülcan auf dem Bauernhof“ an, oder wie eine Person vorab aus x Koffern einen auswählt, um dann den Inhalt der nicht ausgewählten zu zelebrieren zu lassen. Unterbrochen von Anrufen eines dubiosen „Bankers“… Mir ist sowas und v.a.m., was im Privat-TV geboten wird, eindeutig zu dämlich, so etwas tue ich mir nicht an, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Wohingegen interessante Reportagen oder Magazine auf den ÖR stets gute Qualität widerspiegeln, weil man da selbst zum Nachdenken angeregt wird, und einem nicht eine Meinung vorgegaukelt wird… Und jegliches Hoffen, dass die GEZ abgeschafft wird, ist sinnlos. Die ÖR sind Grundversorgung, eher werden Steuern abgeschafft, als die GEZ! @gastschreiber: ich bin 15 Jahre jünger als Deine Schätzung und Student. Und eine Zitter ist eigentlich eine Zither, auch wenn ich keine habe :-) Und nur, weil ich die ÖR gegenüber RTL, SAT1, etc. pp favorisiere, schau ich noch lange nicht „Die lange Nacht der Volksmusik“ :-)
Deshalb wie immer: KOPP einschalten! :-)

Im übrigen gebe ich gerne zu, dass bei den Privaten nich ALLES schlecht ist, es gibt auch Ausnahmen.
Davon abgesehen sind die GEZ und die ÖR zweierlei. Von der Kohle, die an die GEZ geht, kommt nur ein BRUCHTEIL bei den ÖR an!
 
@Rebastard : weder schau ich die ör noch die offenen privaten (sind ja fast noch schlimmer). ich bin kunde von kabel-bw. da kommt zwar auch viel schrott, viel wiederholungen, aber besser als das offene meiner meinung nach. zahle also doppelt. und jetzt komm mir nicht mit intellekt. wenn ichs nicht will, will ich auch nichts davon sehn. ganz einfach. und die em hab ich mir auch nicht angesehn, weils mich einfach noch nie gerissen hat, zuzusehen, wie ein paar typen nen ball hinterherrennen. aber jedem das seine.
und meinen tv werd ich bestimmt nicht deswegen verkaufen. gibt ja genug dvd`s, videos. ausserdem läuft mein pc auch übern tv.
 
@RegularReader: Das Problem mit der GEZ ist wer muss wann Zahlen. Pro Gerät war schon immer Blödsinn, und ist es inzwischen allemal :)...

Aber das wird sich ja ändern. Glaube bis 2012. Dann mus jeder Haushalt Zahlen, keine Ausnahmen mehr. Und Es wird auch nicht mehr direkt bezahlt, sondern Indirekt über Steuern. So gibt es dann auch nicht mehr die Mehrzahl an Schwarzsehern. Aber Günstiger wird es deshalb nicht :)
 
@RegularReader Zdf.INFO, ZDF Theatar kanel, ZDF:doku .. ARTE .. nur um einige beispiele zu nenne. ÖR ist nicht ARD ZDF WDR ..... bzw RAdio Sender wie 1Live , NJoy etc gehören auch zu den ÖR
 
@Conos:

ja alles unötiger mist für den man zahlen muss, dafür würden auch 3 Sender reichen und dann zu einem vernünftigen Preis aber muss ja alles auf mehreren Sendern parallel laufen bzw. wiederholt werden, wegen mir brächte ich garkein TV/Radio aber zahlen muss man ja schon wenn man nur DVD schaut oder mit dem PC arbeitet/spielt..., kommt man ja nicht drum herum :(
 
@rebastard Geb dir recht das die ÖR ganz gute Sendungen haben, nur die GEZ sollten sie abschaffen, denn die Werbung bei den ÖR wird immer mehr ich denke da können sie ihre "günstigeren" Sendungen gegenüber den Privaten Sendern gut bezahlen denke ich mal.

Den wenn man Filme auf den ÖR anschaut sind sie von der Aufmachung nicht besonders teuer.
 
Jetzt bin ich neugierig geworden. Reicht der Umweg über einen Proxy, um die Google- Dienste konsumieren zu können, oder wie kann Google erkennen, wo der PC steht. Für mich klingt das ganz scharf nach Zensur, die ich auch auf dern normalenSuchseiten vermute. PS. Wer kennt einen guten, schnellen und kostenlosen Proxy um die Videos online zu sehen?
 
@Awolf: was haben bitte lizenzrechtliche gründe mit zensur zu tun? google hat keine lizenzen für deutschland, da diese schon an unsere ÖR gegangen sind. ergo dürfen se auch nicht hier in deutschland zur verfügung gestellt werden. ganz einfaches spiel. aber wer keine ahnung hat........ (gilt übrigens auch zum thema proxies. man könnte ja mal ne einfache suche nach nem onlineproxy starten, aber bestimmt würdest du dann auch ZENSUR schreien)
 
@Awolf: Hast du überhaupt die News komplett gelesen und verstanden? Ich glaube nicht, denn sonst hättest du selber gewusst, dass es lizenzrechtliche Gründe hat (wie "dj-corny" schon geschrieben hat).
 
@dj-corny: ich kenne die lizenzrechtlichen Probleme. Tatsache scheint zu sein, daß in Deutschland ein bestimmter Inhalt einer festen Adresse, die anderswo funktioniert, nicht zum selben Ergebnis führt. Genauso kann Google auch unerwünschte (z.B. rechtsradikale) Inhalte wegfiltern. Mich interessiert, wie diese Zensur technisch funktioniert, und wie rein technisch solche ausgeblendeten Inhalte in Deutschland sichtbar gemacht werden können. Noch haben wir doch keine staatliche Firewall, wie in China, die alles sperren kann, auch ausländische Proxies. PS. Ich nutze Youtube nicht, da da mir die Qualität bei weitem zu schlecht ist.
 
@Awolf: Jede IP Adresse ist zumindest bis zum Provider zurückverfolgbar, somit kann auch ohne Probleme ermittelt werden, in welches Land eine IP gehört. Und so checkt die Website vorm laden, wo der Ursprung der IP ist und sperrt oder gibt die entsprechende Site frei. Zensur kann man das in diesem Fall jedoch nicht wirklich nennen, weil es einfach dazu dient, die entsprechenden Lizenzrechte zu wahren... Aber mal ne andere Frage: wenn du youtube nicht nutzt, wieso regst du dich dann auf?
 
@dj-corny: Aufregen? Nein nicht wirklich ... Nur habe ich bei Google gelegentlich den Eindruck, daß die Suchergebnisse bei politischen oder kritisch - historischen Suchen sehr einseitig ausfallen. Alle schimpfen über China - und bei uns regt sich niemand auf, wenn politisch unerwünschte Seiten in keiner Suchmaschine auftauchen. Daher meine Forderung, jede Zensur (oder "Nichtanbieten wg. fehlender Lizenzen) zu thematisieren, damit wir nicht den Status von China erreichen. Im Office arbeiten wir mit einem Provider, der jeden Internet- Zugriff filtert. Tolle Sache, denn er garantiert, daß keinerlei Schadsoftware kommen kann. Privat möchte ich aber keinen Big- Brother in meiner Leitung haben, der entscheidet, welche Inhalte für mich gut- und legal sind.
 
@ dj-corny: "bis zum Provider zurückverfolgbar" Ich bin kein Experte, aber ich denke, wenn die Verbindung über einen freien Proxy herstelle, erhält die angeforderte Seite die IP- Adresse des Proxys, und nicht die meines Providers. Bitte korrigeirt mich, wenn ich hier falsch liege.
 
@ Dr.Sanchez79 : was du für einen müll laberst
1 ard, zdf sind nicht nur die einzigsten programme
2 kika, art, 3sat usw sind auch noch da
3 ard-digtal programme und auch zdf digital gibt es auch noch
4 udn was ist mit den radio programmen die es gibt Njoy, Fritz, usw

und wenn ihr immer die alten leute nur nennt sorry aber kika ist ist für kinder und die sind ja nicht über 40 usw.

und radio ist auch nicht immer für alte leute nur sondern wie gesagt njoy , fritz usw sind jugend radio sender .

und ard, zdf mediatek gibt es auch genung kinder und jungen sednungen
und naürlich auch bildung.

was es bei den privaten nicht gibt sondern die xxxxxxxxxx weiderholung von asterix usw.

oder die hitgiganten zum xxxx mal

nur zum kotzen

genau die privaten.

also erstmal denken dan schreiben was man für reinen müll schreibt
wenn du mit den privaten zu frieden bist schön aber ich schau mit lieber tv ohne dauer werbung an.

PS Bisn unter 40 genauer 32

by
 
@dgvmc: Bitte blauen Pfeil benutzen. Wird sonst zu unübersichtlich. Danke dir
 
@dgvmc: der einzige der hier grad müll schreibt bist jawohl du. erst lesen , dann hirn einschalten. hab geschrieben, das das einzig gute diese online videothek vom zdf (oder halt mediathek) ist. und die tv/radio sender die du nennst, haben mich auch noch nie gejuckt. radio hör ich wenn, dann nur beim arbeiten. und da hab ich keinen tv sondern nen stink normalen radio. dafür würd ich ein paar euros hinlegen. für radio. obwohl die auch genug durch werbung einnehmen. aber keine 50€/3 monate. ach mir eigentlich völlig wurscht was ihr denkt/schreibt. ich bleib bei meiner meinung fertig.
 
argh dieses kack commi system.. *löschen*
 
Oder so gesagt: In allen Ländern wo es kein (schnelles) Internet gibt, kann man die olympischen Spiele auf YouTube verfolgen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube